Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Ärztegesellschaft zur Förderung...
#1
...der vegetarischen Ernährung.

http://www.fleisch-macht-krank.de

Eine wirklich interessante Seite.
Antworten
Es bedanken sich:
#2
Vielen Dank für diesen Link.

Ajax
Das Ziel vor Augen!
Antworten
Es bedanken sich:
#3
Ja, netter Link - auf den ersten Blick.

Der zweite Blick, der vielleicht ins Impressum fällt Blinzeln zeigt dann allerdings, wer dahintersteckt. Wenn man bescheid weiß.

Es handelt sich um ein Tochterunternehmen der chr*lichen Sekte "Universelles Leben". Mal davon abgesehen, dass deren Philosophie reichlich "gaga" ist (bis auf das vegetarische Futter), muss man denen neidlos anerkennen, dass es sich um absolute Marketingprofis handelt.

Trau, schau wem.... Zunge raus

Liebe Grüße
Brianna
Antworten
Es bedanken sich:
#4
Liebe Brianna, Dir verschließt sich der Zusammenhang, denn Chr*st oder nicht war für mich in diesem Fall wirklich zweitrangig. Ich hatte kürzlich eine Fleischdiskussion, an der auch ein Arzt beteiligt war. Der meinte, aufgrund seiner angeblichen Qualifikation mit Aussagen um sich werfen zu können, die nachweislich nicht korrekt waren, und alle Diskussionsbeteiligten küssten in ihrer Ärztehörigkeit quasi den Boden, über den er schritt. Man nahm dann Anstoß daran, daß ich die Unverschämtheit besaß, einen 'der's ja wohl wissen wird' zu kritisieren und zu hinterfragen.
Also dachte ich, es ist recht nützlich, in einem solchen Fall darauf verweisen zu können, daß es durchaus auch noch andere medizinische Meinungen, als auch Studien gibt. Und das war es in der Tat. Fettes Grinsen
Antworten
Es bedanken sich:
#5
Ich habe da am Wochenende gesehen, daß die folgendes plakatieren: Bilder von Tieren mit dem Spruch: "Ihr Menschen habt uns krank gemacht. Jetzt eßt ihr unsere Krankheit."

Auf den ersten Blick habe ich natürlich zugestimmt und gedacht: "Ganz Recht, laß Sie fressen und krank werden!" - Auf den zweiten Blick habe ich dann gesehen, daß die Sekte "Universelles Leben" für das Plakat verantwortlich ist. Da muß ich Brianna zustimmen: Das sind absolute Marketing-Profis, und ich kann mir vorstellen, daß viele Leute auf so etwas hereinfallen. Es stimmt sowieso, daß sich diverse Ch**sten in der vegetarischen und Rohkost wohlfühlen und meiner Meinung nach auf diese Weise Leute zu fangen versuchen. Man betrachte nur die chr**lichen Parolen, die in diversen Rohkost- und Vegetarierforen zu lesen sind.

Aber das tun die Ch**sten solange es sie gibt. Sie passen sich eben immer an und verbiegen sich auch schon mal um 180°. Hauptsache sie locken Leute, denn das ist m. E. ihr Auftrag, ganz egal mit welchem Köder sie ihre Mausefalle bestücken.

Rein informativ betrachtet ist die Seite "Fleisch-macht-krank.de" natürlich ein Knüller, gerade wegen solcher Vorfälle, die Abnoba beschrieben hat. Da wir leider(meines Wissens) das einzige konsequent heidnische Forum sind (was ja eben auch die Ernährung mit einschließt), kann es mitunter hilfreich sein, auch dort gewisse Argumente nachzulesen. Da geht es dann rein um die Ernährung. Vorsicht ist trotzdem geboten - wie eigentlich immer, wenn man seine Nase vor die eigene Haustüre steckt.

Violetta

Sei!
Antworten
Es bedanken sich:
#6
Zornig egal wer dahinter steckt. es geht auch nicht nur darum, dass die menschen davon krank werden. schlimm ist, dass sich tiere selbst nicht wehren koennen und der mensch seiner verantwortung nicht nachkommt. wuerde steht auch einem tier zu, auch wenn manche menschen glauben, dass sie ueber den tieren stehen und diese nur zum reinen kommerz einzelner raffgieriger zeitgenossen da sind. ich finde die aktion schon deshalb gut, dass zumindest "mal wieder" darüber gesprochen wird. leider viel zu wenig und viel zu selten!
Antworten
Es bedanken sich:
#7
im prinzip kann es auch egal sein, wer so eine aktion initiiert- ob nun Ch**stensekte oder nicht.
die plakate sind gelungen, die pr-leute sind gut.
wenn es auch nur einen fleischfresser überzeugt sich normal zu ernähren,haben sie ihren nutzen erfüllt.
Antworten
Es bedanken sich:
#8
michael schrieb:es geht auch nicht nur darum, dass die menschen davon krank werden.
Da hast Du im Grunde vollkommen recht. Nur gibt es Leute, denen braucht man mit diesem Argument nicht zu kommen, denn die sehen - wortwörtlich - nicht über den eigenen Tellerrand hinaus. Wird ihnen allerdings dargelegt, daß sie sich mit dem Leichenverzehr schlichtweg selbst schaden, ist das ein Argument, an dem so mancher davon zu knabbern hat.
Personen, denen der von Dir angeführte ethische Aspekt der fleischlosen Ernährung verborgen bleibt - ja nun, im Grunde gehört es denen nicht anders und von mir aus sollen sie sich ins Grab vergiften. Allerdings denke ich auch an die netten Tiere und um ganz ehrlich zu sein, ging es mir in oben genanntem Fall einfach darum, in der Diskussion die Oberhand zu behalten. Vielleicht nicht schön, aber so wahr. Zunge raus


@ Dr. Med:

Hm, ich denke, es ist nicht gänzlich gleich, wer der dahinterstehende Initiator ist, da gebe ich Violetta schon recht, aber letztendlich sehe ich das

Zitat:wenn es auch nur einen fleischfresser überzeugt sich normal zu ernähren,haben sie ihren nutzen erfüllt.

wirklich ganz genauso.

Antworten
Es bedanken sich:
#9
ich gehe mal pauschal nicht davon aus, das irgendwer, der so ein plakat sieht, die seite aufrufen wird um sich zu informieren (das tun ja nun wirklich die wenigsten). man sieht in die augen der tierkinder- darauf kommt es an.
Antworten
Es bedanken sich:
#10
dr. med schrieb:im prinzip kann es auch egal sein, wer so eine aktion initiiert- ob nun Ch**stensekte oder nicht.
die plakate sind gelungen, die pr-leute sind gut.
wenn es auch nur einen fleischfresser überzeugt sich normal zu ernähren,haben sie ihren nutzen erfüllt.
Das ist moderner Rattenfang!
Gerade Ch**sten interessiert doch die Natur am wenigsten, denn die Essenz der Natürlichkeit ist schließlich ihr größter Widersacher.
Kein besserer Freund – kein schlimmerer Feind!
Antworten
Es bedanken sich:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 15 Tagen und 3 Stunden am 02.01.12018, 04:25
Nächster Neumond ist in 7 Stunden und 12 Minuten am 18.12.12017, 08:31