Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Öl - US
#1
Hallo,

dies Geschehen wird sicher von vielen hier verfolgt, und man kann sich allein aus den offiziellen Nachrichten viel ausmalen.

Hier ein Bericht, der einen Aspekt aufzeigt, der durchaus im Bereich des möglichen liegt, meiner Meinung nach:

Betreff: Öl im Golf von Mexiko aus Erdspalte, Erdriß wird USA spalten

Öl im Golf von Mexico kommt aus Erdspalte, die Nordamerika spalten wird
Das sagt der Ex-CIA-Offizier A. C. Griffiths jetzt in diesem Interview:
http://www.youtube.com/watch?v=5h4JA...layer_embedded
Kurzzusammenfassung der Aussagen Griffiths auf Deutsch:
Die Firma BP hat bei den Internet-Suchmaschinen schon die Suchbegriffe wie “oil spill” gekauft, so daß recherchierende Journalisten usw. automatisch auf die Homepages der Firma BP (British Petrol) geleitet und so von wahren Informationen abgeschirmt werden.
Das Öl quillt nicht aus einer Pipeline, sondern aus der aufgerissenen Erdplatte des Meeresbodens, bis jetzt nur aus einer Spalte 1 bis 5 Meilen lang. Keine Regierung der Welt kann die Sache kontrollieren. Das Öl wird erst die Ostküste der USA, dann durch die Meeresströmungen die Küsten Europas bedecken.
Die Spalte wird immer weiter aufreißen bis in den Norden Amerikas zu den großen Seen (bei Chicago usw.). Die großen Seen liegen 300 Fuß hoch über dem Meeresspiegel und werden auslaufen.
Allein durch das Auslaufen der Seen wird der Mississippi bis zum Golf mit Überschwemmungen die Hälfte der Anliegerstaaten vernichten, alle Großstädte dort wie St. Louis, mit zig Millionen Todesopfern, und die dortigen landwirtschaftlichen Flächen. Die USA wie man sie kennt werden fallen.
Obama hat bereits SWAT-Teams (schwerstbewaffnete Killer-Kommandos) in Marsch auf die Ölplattformen im Golf gesetzt. Die Bezahlung der auf 7.000 Ölplattformen im Golf stationierten Arbeiter ist durch geheime Befehle bereits gestoppt worden. Auch Planungen von Massentötungen der Anwohner des Golfs werden angedeutet.
vG Kawi
(zusammenfassende Übersetzung Englisch – Deutsch, OHNE eigene Meinung oder Kommentar!)
http://www.terra-germania.info/vulka...ine-eindammung
aromarin - Haut wie Samt und Seide
Antworten
Es bedanken sich:
#2
Zitat:The British Petroleum oil spill is threatening the entire eastern half of the North American continent with “total destruction,” reports say.

An ominous report by Russia’s Ministry of Natural Resources warned of the impending disaster resulting from the British Petroleum (BP) oil and gas leak in the Gulf of Mexico, calling it the worst environmental catastrophe in all of human history, the European Union Times reported.

Russian scientists believe BP is pumping millions of gallons of Corexit 9500, a chemical dispersal agent, under the Gulf of Mexico waters to hide the full extent of the leak, now estimated to be over 2.9 million gallons a day.

Experts say Corexit 9500 is a solvent four times more toxic than oil.

The agent, scientists believe, has a 2.61ppm toxicity level, and when mixed with the warm waters of the Gulf of Mexico, its molecules will be able to “phase transition.”

This transition involves the change of the liquid into a gaseous state, which can be absorbed by clouds. The gas will then be released as “toxic rain” leading to “unimaginable environmental catastrophe” destroying all life forms from the “bottom of the evolutionary chart to the top,” the report said.

RBK/MD
http://blog.alexanderhiggins.com/2010/06/01/bp-gulf-oil-spill-threatens-entire-eastern-north-american-continent-total-destruction/
Antworten
Es bedanken sich:
#3
Das halte ich für Panikmache, genauso wie die Prophezeihung des Euro Crashs und Einführung von DM2 vor ein paar Wochen.
Aber einen wahren Kern hat die Aussage
Wenn wir die Russische Theorie hernehmen, wie Öl entsteht, nämlich in Geomorphologischen Prozessen, und nicht wie von den Verknappungswirtschaftlern propagandiert als Restprodukt von Biomasse, dann wird das blubbern und blubbern bis man es schliessen kann.
Was dann auf lange Zeit den ganzen Atlantik und schliesslich auch den Indik und Pazifik verseucht.
Eine massive Hungersnot wäre kurzfristig die Folge.
Längerfristig käme es sogar zu extreme Klimatische Veränderung (siehe einfluss von Algen auf das Klima)

Monsanto wird auf jeden Fall jubeln, noch ein Argument mehr für ihr GenMüll Arsenal.
Wenn du die Geheimnisse des Universum finden willst, dann denke in Form von Energie, Frequenz und Schwingung
Nikola Tesla
Antworten
Es bedanken sich:
#4
Auch bei Kopp gibt es bereits einen sehr guten Artikel zu dem Thema. Herr Wisnewski geht nicht ganz so weit, aber es klingt auch so schon interessant (und plausibel) genug:


Apokalypse Now: Die Wahrheit über die Bohrinsel-Katastrophe
Gerhard Wisnewski

Niedlich, das kleine Rohr am Meeresgrund, aus dem seit Wochen das Öl sprudelt – nicht wahr? Nur: Warum schaffen es die Ingenieure ums Verrecken nicht, das Ding zu schließen? Warum konnte man nicht einfach eine Glocke mit einer Leitung am oberen Ende draufsetzen und das Öl abpumpen? Ganz einfach: Weil die offene Leitung gar nicht das Problem ist. In Wirklichkeit strömt das Öl direkt aus dem Meeresboden. Und diesen »Krater« kann möglicherweise niemand schließen. Was bedeuten kann, dass die Ölquelle noch Jahre sprudelt – bis sie leer ist und große Teile der Umwelt tot sind. Doch lesen Sie selbst …

Vollständiger Artikel:
http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/apokalypse-now-die-wahrheit-ueber-die-bohrinsel-katastrophe.html


Wir werden es erleben, dieses Jahr bleibt sehr spannend :twisted:
Dem Schlechten mag der Tag gehören - dem Wahren und Guten gehört die Ewigkeit. (F. v. Schiller)
Antworten
Es bedanken sich:
#5
Zitat:dieses Jahr bleibt sehr spannend

Eigentlich ist das alles ja eher krank als spannend. Spannend ist, ob dann nächstes Jahr meine Knobiknollen schön dick und rund sein werden *kaum erwarten kann*. Winken
Antworten
Es bedanken sich:
#6
Zitat:Gerhard Wisnewski

Gerhard Wisnewski ist in jedem Fall ein serioeser Journalist. Also wenn das mit dem Oel stimmt, mannomann. Klar ist da auch Panikmache dabei, wie immer, schliesslich soll ja Angst erzeugt werden. Es ist wirklich spannend die Krankheit weiter zu beobachten Blinzeln
EigenSinnige Frauen
Antworten
Es bedanken sich:
#7
Da muss man sich eigentlich nur mal die Karte dort mit den Ölbohrplattformen im Golf von Mexiko anschauen. Wenn man so gierig nach Öl bohrt darf man sich nicht wundern, wenn die Erdkruste in dieser Region dünner und instabiler wird und das dann aufweicht oder aufbricht.
Ich könnte drauf wetten, daß dies auch mit den letzten Erdbeben und Vulkanausbrüchen, die ja nicht natürlichen Ursprungs sind, einhergeht.

Diese ewigen und abartigen Folterungen von Frau Gaia müssen einfach irgendwann einmal Konsequenzen haben, und ich muss sagen, es wird endlich Zeit...

Ich finde das allerdings weder spannend noch irgendwie aufregend, sondern nur pervers. Ich schaue ja auch nicht der spanischen Inquisition beim Foltern zu :?:
Es geht nicht darum mit dem Kopf durch die Wand zu gehen, sondern darum mit den Augen die Tür zu finden!
Antworten
Es bedanken sich:
#8
Zitat:Ich könnte drauf wetten, daß dies auch mit den letzten Erdbeben und Vulkanausbrüchen, die ja nicht natürlichen Ursprungs sind, einhergeht.

Und Haiti ist nicht soweit weg, he ...? Warum also sollte da nicht auch unterseeisch etwas aufreißen? Passiert ja öfter mal. Daß dort nun gerade Ölvorräte lagern, pffffff ... Schau'n wir mal!
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#9
Spannend finde ich das Ganze auch nicht! Da können einem doch nur die Meerestiere leid tun. Was letzten Endes die Ursache ist, egal. Die Konsequenzen aber, die betreffen uns alle.

Zitat:Ich könnte drauf wetten, daß dies auch mit den letzten Erdbeben und Vulkanausbrüchen, die ja nicht natürlichen Ursprungs sind, einhergeht.

Wenn das so stimmt, dann wundert es mich nicht, wenn der Schuß rückwärts geht!

Interessant finde ich das mit den künstliche Erdbeben. Ich habe 10 Jahre an der Westküste Kanada´s gelebt und vergeblich auf das große (damals erwartete) Erdbeben gewartet. Als Kinder mußten wir regelmäßig Erdbebendrills in der Schule ertragen. Es war die reinste Panikmacherei....Die richtig Großen waren dann immer wo anders! Blinzeln
Antworten
Es bedanken sich:
#10
Zitat:Die richtig Großen waren dann immer wo anders!

Ich persönlich glaube, dass die Nordamerikaner eine Technologie besitzen, die es ihnen erlaubt Erdbeben umzuleiten. Sowas wie Blitzableiter. Also man nimmt sozusagen die Spannung aus der Erdkruste zu Hause heraus, indem man das irgendwie umleitet.
Tue was immer ich will!
Antworten
Es bedanken sich:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 12 Tagen und 14 Stunden am 03.12.12017, 17:48
Nächster Neumond ist in 27 Tagen und 5 Stunden am 18.12.12017, 08:31
Letzter Neumond war vor 2 Tagen und 13 Stunden