Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
20 - 4: Et sieht jut aus Kinder!
#11
Maurynna schrieb:Nichts tun kann nicht die Lösung sein.

Dem stimme ich in diesem Fall zu.

Auch eine Möglichkeit: wählen gehen, Stimmzettel von oben bis unten durchstreichen, vielleicht noch mit einem entsprechenden Kommentar. Dann wird die Stimme zwar als ungültig gezählt, aber sie wird gezählt und in den Topf "Ungültig" geschmissen. In diesem Fall hätte man kein "geringeres Übel" gewählt (wer will schon Übel - und sei es auch noch so gering?) und trotzdem etwas getan indem man seinen Protest geäußert hat.

Gruß, ein unbedeutender Krieger
Antworten
Es bedanken sich:
#12
Danke für den Kompromiss, ich denke, mit dem können wir alle gut leben.
Antworten
Es bedanken sich:
#13
Zitat:Danke für den Kompromiss, ich denke, mit dem können wir alle gut leben.

Maße dir nicht an für andere zu denken!

Falls es den Sperrsitzen bisher entgangen sein sollte, dieses Forum hat die Natur als Instanz.
Die Natur hält sich heraus. Sie ist neutral. Egal auf welche Seite ihr Schäflein euch auch stellen werdet, diese Seite ist für euch bereits vorgedacht und erwartet euch schon. Überall dort hinter eurer Illusion sind Fettnäpfchen versteckt. Eins neben dem anderen.

Mir ist klar, warum ihr so strampelt: ihr wollt diese Welt lebenswerter gestalten, retten, verbessern usw.
Damit steht ihr hier und auch im Leben auf verlorenem Posten. Wenn euch das klar geworden ist, wird es eventuell einen gemeinsamen Nenner geben!

A.
Das Ziel vor Augen!
Antworten
Es bedanken sich:
#14
Zitat:Trotzdem schenk ich sicherlich nicht den Parteibonzen Geld für ne Nichtwählerstimme.

Wie kommst Du darauf, daß das so wäre? Die bekommen ihre Wahlkampfkostenrückerstattung doch nur für abgegebene Stimmen und niemals für nichtabgegebene Stimmen. Bei Bundestagswahlen gibt es z. B. 1 Euro pro Stimme für eine Partei bei der Wahlkampfkostenrückerstattung. Vorausgesetzt die Partei schafft es über 0,5 % der Stimmen zu kommen.

- 0,70 Euro für jede für ihre jeweilige Liste abgegebene gültige Stimme (Zweitstimme) beziehungsweise jede für sie in einem Wahl- oder Stimmkreis abgegebene gültige Stimme, wenn in einem Land eine Liste für diese Partei nicht zugelassen war. Für die ersten 4 Millionen Stimmen erhöht sich der Wert auf 0,85 Euro.

+ 0,38 Euro für jeden Euro, den sie als Zuwendung (Mitglieds- oder Mandatsträgerbeiträge sowie rechtmäßig erlangte Spenden) erhalten haben.


Zitat:Weil diejenigen, die nicht wählen gehen, kein Recht darauf haben, sich über den Staat zu beschweren.

Weil diejenigen, die nicht wählen auf diese Weise bereits abgestimmt haben. Nämlich mit den Füßen. Dem ganzen Wahlsystem bzw. dem gesamten Demokratismus wird auf diese Weise eine Absage erteilt und die Legitimation entzogen. Das ist auch eine Wahl, nämlich eine Wahl gegen das System als solches. Bei der Wahl sind ja ausschließlich nur demokratistische Parteien zugelassen. Wer das nicht will, weil er z. B. eine Monarchie oder eine Anarchie bevorzugen würde, der findet keine entsprechende Möglichkeit zur Wahl. Also kann er gleich darauf verzichten ...


Zitat:Allgemein scheint sich hier die Einstellung wiederzufinden, dass den Kopf in den Sand stecken die beste Methode ist; das halte ich für tödlich.

Nein. Es geht um konsequentes Heraushalten; nicht um den Kopf im Sand. Niemand will hier die Welt erretten oder verbessern und läuft deshalb einer Sache hinterher, die sympathischer als die andere Sache erscheint.


Zitat:Und damit wieder passiv im Abseits stehen und nichts tun müssen um wenigstens zu versuchen, einen besseren Zustand herzuführen?
Nichts tun kann nicht die Lösung sein.

Passivität und Neutralität sind eine sehr gute Lösung. Nämlich eine Lösung für meine eigene Person. Und nur darum geht es. Für die „Welt“ kannst Du als normale Einzelperson nichts bewirken. Du wirst nur manipuliert, belogen und in die Irre geführt. Die einzige Chance ist sich herauszuhalten, und zwar vollkommen und absolut konsequent. Nur die eigenen Interessen darfst Du vehement vertreten. Was andere tun (egal ob Einzelpersonen oder Gruppen), das geht Dich nichts an.


Zitat:Auch eine Möglichkeit: wählen gehen, Stimmzettel von oben bis unten durchstreichen, vielleicht noch mit einem entsprechenden Kommentar. Dann wird die Stimme zwar als ungültig gezählt, aber sie wird gezählt und in den Topf "Ungültig" geschmissen.

Immerhin noch besser als irgendwen zu wählen. Trotzdem erschließt sich mir nicht der Sinn hinter einen solchen Aktion.


Zitat:In diesem Fall hätte man kein "geringeres Übel" gewählt (wer will schon Übel - und sei es auch noch so gering?) und trotzdem etwas getan indem man seinen Protest geäußert hat.

Warum willst Du etwas äußern. Ist es Dir wichtig „gehört“ zu werden? Warum eigentlich? Aus Ego-Gründen?
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#15
Zitat:Auch eine Möglichkeit: wählen gehen, Stimmzettel von oben bis unten durchstreichen, vielleicht noch mit einem entsprechenden Kommentar. Dann wird die Stimme zwar als ungültig gezählt, aber sie wird gezählt und in den Topf "Ungültig" geschmissen.

Paganlord schrieb:Immerhin noch besser als irgendwen zu wählen. Trotzdem erschließt sich mir nicht der Sinn hinter einen solchen Aktion.

Nicht zu wählen, heißt u.U. auch, sich in die Reihen der Zombies zu begeben, denen eh schon alles wurscht ist (die "tot"manipuliert sind) und die aus schierer Trägheit nicht wählen. Ist eine Lösung. Den Stimmzettel absichtlich ungültig machen, ist auch eine Möglichkeit.

Paganlord schrieb:Warum willst Du etwas äußern. Ist es Dir wichtig „gehört“ zu werden? Warum eigentlich? Aus Ego-Gründen?

Weshalb werden hier im Forum Meinungen geäußert? Ist es den Usern wichtig, gehört zu werden? Offensichtlich. Sonst wäre es wohl Energieverschwendung. Unterstellt man also, daß man gehört werden will, dann also weshalb? Das Ego wäre durchaus eine naheliegende Antwort. Meiner Erfahrung nach, hat nämlich in dieser Polarität jeder eines. Könnte man weiterfragen: ist ein kontrolliertes Ego kein Ego mehr? Wie war das mit der Explosion nochmal? Es gibt aber noch andere Antworten auf die vorletzte Frage: Suche, Wissenerweiterung, Austausch, Duell........ ja nachdem wo man steht.

Gruß, ein unbedeutender Krieger
Antworten
Es bedanken sich:
#16
Zitat:Passivität und Neutralität sind eine sehr gute Lösung. Nämlich eine Lösung für meine eigene Person. Und nur darum geht es.

Ah ja, da haben wir ja den gemeinsamen Nenner. Jeder für sich selbst. Und jeder genau so, wie er es denkt und braucht.
Und dann höre ich mir trotzdem von dir an, dass meine Ansichten (die für meine Person gelten - "und nur darum geht es") nicht richtig sind? Lol

Wie gesagt, jedem das Seine. Aber das wird hier nicht akzeptiert. Und nein, ich spreche nicht von tolerieren, sondern von akzeptieren, das sind zwei Paar Schuhe. Dass ihr nicht tolerant seid sei akzeptiert. Dass ihr aber den Lebensweg (der genau so eine Berechtigung hat wie der Eure) von vielen anderen Menschen nicht akzeptieren könnt, kann ich nicht nachvollziehen.
Antworten
Es bedanken sich:
#17
Zitat:Weshalb werden hier im Forum Meinungen geäußert? Ist es den Usern wichtig, gehört zu werden? Offensichtlich.

Das ist hier ein ziemlich in sich geschlossener Diskussionshaufen. Aus diesem Grund werden ja keine grundsätzlich anderen Meinungsbekundungen hier zugelassen. Also wo man erkennen kann, daß es in eine völlig andere Richtung läuft. Das mag zwar undemokratisch sein, dafür jedoch effizient; da die Schreiber hier nun mal einen gemeinsamen Grundkonsens besitzen (siehe Forenregeln). Es geht um das „wie“ und nicht um das „ob“. Das ist der alleinige Grund, warum hier Meinungen geäußert werden. Wie lebe ich eine alternative Lebensweise in der heutigen Zeit/Gesellschaft. Es geht also nicht darum gehört zu werden, sondern um einen schlichten Erfahrungsaustausch von in etwa gleichempfindenden Menschen.


Zitat:Könnte man weiterfragen: ist ein kontrolliertes Ego kein Ego mehr? Wie war das mit der Explosion nochmal? Es gibt aber noch andere Antworten auf die vorletzte Frage: Suche, Wissenerweiterung, Austausch, Duell........ ja nachdem wo man steht.

Duell scheidet völlig aus. Solche Leute sind hier nicht gewünscht. Wie oben schon gesagt, geht es um den Erfahrungsaustausch; einzig und allein darum. Wenn Neue hier hereinschneien, dann kommt es zwar immer mal wieder zu diversen Diskussionen. Das ist grundsätzlich auch in Ordnung, solange gewisse Grundsätze nicht dauerhaft oder böswillig in Frage gestellt werden. Also Fleischesser, Drogenbefürworter, Esoterik-Heinis, religiöse oder politische Fanatiker sind hier einfach nicht erwünscht. Das will man hier nicht lesen, also fliegen die raus; falls die sich nicht von selbst auf die Reihe bekommen.

Was das kontrollierte Ego anbelangt: Ich sehe sehr viel Sinn darin, seine Emotionen (zu denen auch das Ego gehört) zu kontrollieren. Und so herum gesehen ist ein kontrolliertes Ego etwas völlig anderes, als ein unkontrolliertes Ego. Der Unterschied ist einfach der, daß sich das kontrollierte Ego stillschweigend um den eigenen Vorteil (Nahrung, Partnersuche, Reviererschließung, Erfolg haben im Leben usw.) kümmert, während das unkontrollierte Ego nur prahlen, sich hervortun und auf keinem Fall im Leben übersehen werden möchte.


Zitat:Ah ja, da haben wir ja den gemeinsamen Nenner. Jeder für sich selbst. Und jeder genau so, wie er es denkt und braucht.
Und dann höre ich mir trotzdem von dir an, dass meine Ansichten (die für meine Person gelten - "und nur darum geht es") nicht richtig sind?

Weil das hier ein Forum ist. Im richtigen Leben würde ich nie ein Wort zu Dir sagen; wenn ich nicht darum gebeten/gefragt werde.


Zitat:Wie gesagt, jedem das Seine. Aber das wird hier nicht akzeptiert.

Ich respektiere, daß jemand ein Tierleichenaufesser ist, ein Drogenjunkie oder ein Sittenstrolch. Aber ich akzeptiere es nicht, in meiner Wohnstube damit konfrontiert zu werden.


Zitat: Dass ihr aber den Lebensweg (der genau so eine Berechtigung hat wie der Eure) von vielen anderen Menschen nicht akzeptieren könnt, kann ich nicht nachvollziehen.

Das ist ganz einfach: Dieser Lebensweg hat keine Berechtigung, da er widernatürlich ist. Nicht vergessen, daß es hier ausschließlich nur um dieses Forum geht! Das ist so etwas wie unsere Wohnstube. Ein Tal, wo man Gleichgesinnte und Freunde trifft. Im realen Leben draußen kümmert es mich überhaupt nicht, wie andere Leute die Dinge halten. Ich gehe Homo Sapiens aus dem Weg, die mir aus irgendwelchen Gründen nicht gefallen. Ich laß sie in Ruhe machen, was immer sie glauben tun zu müssen. Hier im Forum gelten jedoch andere Regeln.
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#18
Paganlord schrieb:Das ist hier ein ziemlich in sich geschlossener Diskussionshaufen. Aus diesem Grund werden ja keine grundsätzlich anderen Meinungsbekundungen hier zugelassen. Also wo man erkennen kann, daß es in eine völlig andere Richtung läuft. Das mag zwar undemokratisch sein, dafür jedoch effizient; da die Schreiber hier nun mal einen gemeinsamen Grundkonsens besitzen (siehe Forenregeln). Es geht um das „wie“ und nicht um das „ob“. Das ist der alleinige Grund, warum hier Meinungen geäußert werden. Wie lebe ich eine alternative Lebensweise in der heutigen Zeit/Gesellschaft. Es geht also nicht darum gehört zu werden, sondern um einen schlichten Erfahrungsaustausch von in etwa gleichempfindenden Menschen.

Danke für die Aufklärung. Damit hast Du u.a. Deine eigene Frage nach meiner Motivation einer Äußerung beantwortet.

Paganlord schrieb:Was das kontrollierte Ego anbelangt: Ich sehe sehr viel Sinn darin, seine Emotionen (zu denen auch das Ego gehört) zu kontrollieren. Und so herum gesehen ist ein kontrolliertes Ego etwas völlig anderes, als ein unkontrolliertes Ego. Der Unterschied ist einfach der, daß sich das kontrollierte Ego stillschweigend um den eigenen Vorteil (Nahrung, Partnersuche, Reviererschließung, Erfolg haben im Leben usw.) kümmert, während das unkontrollierte Ego nur prahlen, sich hervortun und auf keinem Fall im Leben übersehen werden möchte.

Schwarz-weiß gemalt ja. Nur bin ich etwas ungläubig, was das reine, hehre, kontrollierte Ego von Menschen angeht. M. E. hat jeder irgendwo einen Punkt, an dem er sich (Ego) nicht ganz im Griff hat.

Die Schattierungen zwischen schwarz und weiß werden dabei außer acht gelassen. Finde ich merkwürdig, da eine Entwicklung dahinter steht, die mehr oder weniger schnell/langsam vonstatten geht, also irgendwann auch den "Graubereich" durchwandert. Oder soll es anders auch möglich sein? (Vom närrischen Narren übergangslos, quasi über Nacht während des Schlafs der Erleuchtung zum weisen Narren).

Eine weitere Überlegung taucht auf: wer so sicher behaupten kann, was das unkontrollierte Ego alles anstellt, muß es selbst durchlebt haben - oder gründet seine Meinung auf Fremdwissen und plappert nach, was er selbst nicht erlebt hat. Wenn dann noch eine extreme Umpolung geschieht mit Leugnung und Verächtlichmachen des gegensätzlichen Pols, spricht das m. E. nach u. a. für Unsicherheit.

Thema Duell: ich wußte, daß ich damit provoziere :twisted: ... aber so wie mein Name schon sagt, bin ich dem durchaus verbunden. In der realen Welt auch handfest, im Forum sehe ich aber auch den Austausch von Meinungen manchmal als eine Art geistiges Duell, das mich anspornt präziser zu denken und zu formulieren und das mich beizeiten in meine Schranken weist und mir meine Defizite aufzeigt. Das alles ohne Wertung (also ohne Sieger und Verlierer) und als Erfahrungsaustausch und Lernen/Wissenserweiterung gedacht.

Gruß, ein unbedeutender Krieger
Antworten
Es bedanken sich:
#19
Zitat:lso Fleischesser, Drogenbefürworter, Esoterik-Heinis, religiöse oder politische Fanatiker sind hier einfach nicht erwünscht.

Also wenn ich das jetzt definitiv richtig verstehe dann werde ich mich umgehend löschen. Das soll jetzt keine Szene sein o.Ä., jedoch sehe ich keinen Sinn darin mich irgendwo hineinquetschen zu wollen, wo ich unerwünscht bin. Bitte um eine klare Antwort damit ich weiß, was zu tun ist.
Antworten
Es bedanken sich:
#20
Maurynna schrieb:Bitte um eine klare Antwort damit ich weiß, was zu tun ist.

Lies doch bitte einfach die Sätze die um das von Dir zitierte
drumherum stehen, da steht die Antwort bereits mit dabei.

Allgemein gesagt: Etwas mehr und aufmerksamer hier
mitzulesen hat meines Wissens nach noch niemandem
geschadet. Ob man dann hier verweilen mag und sich
auch sinnvoll einbringen kann oder möchte findet man
dann in der Regel schon ganz alleine raus. Lächeln

Schöne Grüße

Glückskind
Antworten
Es bedanken sich:


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  65-jährige Berlinerin (13 Kinder) bekommt Vierlinge truthseeker 6 1.687 13.04.12015, 12:03
Letzter Beitrag: Benu
  Wie sieht es um die russ. Zukunft aus? Naza 1 1.656 13.01.12008, 21:53
Letzter Beitrag: Rabe
  Kinder Guest 17 5.720 27.10.12006, 14:55
Letzter Beitrag: artus

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 13 Tagen und 7 Stunden am 05.10.12017, 20:41
Nächster Neumond ist in 27 Tagen und 7 Stunden am 19.10.12017, 21:13
Letzter Neumond war vor 2 Tagen und 6 Stunden