Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
21 Tage - Die Zweite Woche
#11
Bitte die Gewichtsangaben eintragen.

Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#12
Ich habe diese Woche nur 2 Kilo verloren. Trete etwas auf der Stelle. Ich hoffe in der nächsten Woche kommt noch mal ein richtiger Schwung, damit ich die 10% Gewichtsverlust (die ich jetzt bereits habe) nicht durch den Jojoeffekt wieder einbüße. Jetzt wird also vorgebeugt, damit ich nach der Diät meine heutiges Gewicht halten kann. Cool
Tue was immer ich will!
Antworten
Es bedanken sich:
#13
Das geht mir ähnlich. Ich werde der Ernährung noch mit etwas Bewegung beikommen. Mal sehen, was dann wird!

Salve Bragi
Kein besserer Freund – kein schlimmerer Feind!
Antworten
Es bedanken sich:
#14
tut irgendwie gut zu hören das ihr auch nicht mehr kilos runter habt.

aber ich kann euch beruhigen. aus meiner letzten erfahrung brauchte es 2 bis 3 wochen bis sich der körper eingestellt hat.
ideal ist es die nahrungumstellung noch 3 bis 5 wochen weiter zu ziehen, mit max. bis zu 2 gekochter mahlzeiten in der woche. aber das sollte kein problem sein nach den 3wochen nahrungsumstellung die wir machen. ich mag schon gar nicht mehr käse zu riechen bei brot tu ich mir schwerer da ich gerne salatsosen auftunke Lächeln

sich körperlich zusätzlich noch zu betätigen beschleunigt das ziel natürlich bis zu 50%.
vorsicht bei kraftsport, lasst euch nicht irritieren falls gar kein gewicht verloren wird. körpermuskeln können bis zum doppelten zunehmen als man körperfett in der gleichen zeit abnimmt.
Antworten
Es bedanken sich:
#15
MARCO schrieb:tut irgendwie gut zu hören das ihr auch nicht mehr kilos runter habt.

aber ich kann euch beruhigen. aus meiner letzten erfahrung brauchte es 2 bis 3 wochen bis sich der körper eingestellt hat.
ideal ist es die nahrungumstellung noch 3 bis 5 wochen weiter zu ziehen, mit max. bis zu 2 gekochter mahlzeiten in der woche. aber das sollte kein problem sein nach den 3wochen nahrungsumstellung die wir machen. ich mag schon gar nicht mehr käse zu riechen bei brot tu ich mir schwerer da ich gerne salatsosen auftunke Lächeln

sich körperlich zusätzlich noch zu betätigen beschleunigt das ziel natürlich bis zu 50%.
vorsicht bei kraftsport, lasst euch nicht irritieren falls gar kein gewicht verloren wird. körpermuskeln können bis zum doppelten zunehmen als man körperfett in der gleichen zeit abnimmt.

Ich hatte mich früher (nach Gewichtszunahme durch meine Schwangerschaft)auch gewundert,wenn ich trotz täglichem Sportprogramm zugenommen statt abgenommen habe. Aber Muskeln sind schwerer als Fett und somit kann das Gewicht auf der Waage stehen bleiben oder sogar ansteigen. Durch Sport wird Muskelmasse erst aufgebaut und durch diese Muskelmasse wird der Grundumsatz des Körpers erhöht, folglich wird mehr Fett verbrannt .Zur Kontrolle sind da Fettmessgeräte ganz gut,da sie nicht nur das Gewicht,sondern den Fettgehalt des Körpers messen und da sieht man dann mit Sport schnell einen deutlichen Erfolg,da der Fettanteil abnimmt. Wer Sport hauptsächlich betreiben möchte, um an Fettmasse zu verlieren muss allerdings auf den richtigen Pulsbereich achten,da der Körper nur dann Fett verbrennt-sonst wäre das Sportprogramm ziemlich nutzlos. Bei den meisten Diäten verliert der Körper -ohne Sport-sowieso hauptsächlich nur Wasser und das bringt der Jojoeffekt leider schnell wieder drauf. Bei entsprechender Ernährungsumstellung in Verbindung mit dem richtigen Sportprogramm ist ein durchschnittlicher Gewichtsverlust von 1 kg pro Woche auf Dauer gut, da der Verlust von einem Kilo Fett auf Dauer viel mehr bringt als mehrere Kilos Wasserverlust,der schnell wieder drauf ist. Ebenso sollte man darauf achten nicht zu wenig Nahrung zu sich zu nehmen-immer weniger bedeutet nicht zwangsläufig schnellere Gewichtsabnahme,da der gesamte Stoffwechsel auf Sparflamme umschaltet und erlahmt-meistens ist es besser lieber regelmässig mal ein Stück Obst zu essen als streng zu fasten.

Ich wünsche allen viel Erfolg bei der "Diät".

Lieber Gruß

engelchen
Antworten
Es bedanken sich:
#16
Wishmaster schrieb:Ich habe diese Woche nur 2 Kilo verloren. Trete etwas auf der Stelle. Ich hoffe in der nächsten Woche kommt noch mal ein richtiger Schwung, damit ich die 10% Gewichtsverlust (die ich jetzt bereits habe) nicht durch den Jojoeffekt wieder einbüße. Jetzt wird also vorgebeugt, damit ich nach der Diät meine heutiges Gewicht halten kann.  Cool
Salve Wishmaster,
salve an den Rest der "Gewichtsreduzierer",

haut mich jetzt net gleich wieder für den nachfolgenden Tipp, Ihr müßt es ja nicht annehmen Cool

Also wenn Ihr auf Dauer den Gewichtsverlust halten wollt, egal wieviele Kilos Ihr euch runtergehungert habt, dann geht es nach meinen Erfahrungen nur, wenn man seinen Körper auf das neue Wunschgewicht langsam einstellt.

Also die üblichen Radikalkuren mal in 2 Wochen 10 kg runter, bei Bsp. 90 kg Ausgangsgewicht, das ist in null komma nix wieder drauf ..... am besten ist so ein Wert von 1-2 kg pro Woche und das über einen längeren Zeitraum, bis das Wunschgewicht erreicht ist.

Als wertvoller Beschleuniger, um den Stoffwechsel erstmal am Anfang auf Trab zu bringen, ist Sport angesagt. Am besten Walken, im Wald laufen, etc. also möglichst den ganzen Körper bewegen, nicht nur irgendwelche Sit-Up´s oder sowas für den "Bauchspeck".

Durch den Sport baut Ihr dann auch (hoffentlich) Muskeln auf, die den Grundumsatz auf lange Sicht erhöhen, ohne dass man sich sportlich betätigt, wobei so als Maß der Dinge am Anfang jeden Tag 30-60 Minuten gut wären, später reicht es dann so 1-3 mal die Woche ca. 30 Minuten.


Ich habe jetzt hier bewußt rausgelassen, von was man sich ernährt, denn das überlasse ich jedem selbst, denn jeder weiß denke ich am besten, wie er sich ernähren muß, um Muskeln aufzubauen (im herkömmlichen Sinn mit Eiweiszufuhr, am besten aus der Nahrung).


So, nun wünsche ich euch gutes Gelingen und vielleicht hilft der Tipp ja dem einen oder anderen, damit JoJo keine Chance hat.

In diesem Sinne: Gib JoJo keine Chance Updown

lG,

Wizard.


P.S.: Ups, da hatte ich noch was vergessen .... unbedingt am Tag ca. 2-3 Liter Getränk, möglichst Wasser, damit der "Müll" rausgespült werden kann .... auch wenn´s manchmal in Rennerei ausartet Rofl . Also Volldampf voraus und gutes Gelingen mit den besten Empfehlungen eines ehemaligen Wettkampfsportlers.
Wizard, genannt Lord Schelmchen.
Antworten
Es bedanken sich:
#17
Zitat:Also die üblichen Radikalkuren mal in 2 Wochen 10 kg runter, bei Bsp. 90 kg Ausgangsgewicht, das ist in null komma nix wieder drauf .....



hallo wizard!

nur wenn man danach wieder unkontrolliert frisst. man kann sein gewicht ansonsten schon sehr gut auf dem erreichten niveau halten. ich habe es einst selbst so gemacht. traubenkur und innerhalb von 4 Wochen = 10 Kilo weniger und dann das gewicht gehalten, weil ich meine nahrung kontrolliere.

bei eiweis ist es wichtig, dass man ausschliesslich pflanzliches eiweis zu sich nimmt und kein tierisches eiweis. weil tierisches eiweis vom koerper gar nicht verarbeitet werden kann, sondern sofort zur muellmasse im koerper zusortiert wird.

viel trinken ist natuerlich ebenfalls wichtig, das hast du ja auch ausgefuehrt, damit eben der ganze alte muell weggeschwemmt werden kann. welche erfahrungen haben andere mit dem jojo effekt?

gruesse von alexis sorbas

EigenSinnige Frauen
Antworten
Es bedanken sich:
#18
Zitat:Ich habe jetzt hier bewußt rausgelassen, von was man sich ernährt, denn das überlasse ich jedem selbst, denn jeder weiß denke ich am besten, wie er sich ernähren muß,

Hallo Wizard!

Das glaube ich nicht, dass es jeder selbst am besten weiss. Sieh dir nur die Diskussion hier neulich an, mit denen die die Tiere essen. Die wissen gleich gar nichts. Und ehrlich gesagt, was man nun speziell futtern muss, um Muskelmasse aufzubauen, das weiss ich auch nicht und interressiert mich auch weniger, da ich ja ein Frauchen bin. Augenrollen

Die wertvollste Nahrung ist in jedem Fall die Obst-Rohkost und dann kommen eben die Abstufungen bis hin zur Kochnahrung. Jeder der etwas anderes isst als rohes Obst und Gemüse, ist in einem gewissen Sinn manipuliert und weiss eben nicht am besten, sondern lässt sich auf eine gewisse Weise fremdbestimmen. Mich selbst natürlich eingeschlossen. Und ich finde durchaus, dass man sich in die Nahrungsgewohnheiten anderer Menschen einmischen soll. Denn schliesslich muss ich ja darunter leiden, dass die Restaurants vollgequalmt sind, dass es kaum vegetarische und noch weniger Rohkostgerichte gibt usw.

Wenn du mal schauen willst, PETA hat da eine Aktion, dass auf Fleisch- und Wurstwaren, ähnlich wie bei Zigaretten solche Sprüche draufstehen sollen. Also"Fleisch essen tötet", Fleischessen macht krank" und so weiter. Das ist voll gut und ja auch eine Einmischung in anderer leute Speiseplan.

Inka

PS. Bekomme ich nun noch ein schickes Indianerin-Bildchen von Dir oder bist Du noch sauer mit mir?
Antworten
Es bedanken sich:
#19
Zitat:Und ehrlich gesagt, was man nun speziell futtern muss, um Muskelmasse aufzubauen, das weiss ich auch nicht und interressiert mich auch weniger, da ich ja ein Frauchen bin.

hallo inka!

alle huelsenfruechte besitzen sehr viel pflanzliches eiweiss. also bohnen, erbsen aber auch soja. ideal fuer sportler mit einem proteinbedarf von 1,2 g pro kg/koerpergewicht, also leistungssportler.

gruesse von alexis
Antworten
Es bedanken sich:
#20
Hallo,

Bohnen taugen nicht so gut, weil sie negative Begleiteffekte haben.
Meistens muß man sie ohnehin kochen.
Und zu guter letzt sin dsie auch wider geistige Blockierer, im Sinne von PSI.
Allein schon das Blähpotential sollte abschrecken. Oder gibt es vielleicht Zubereitungsarten, die diese negativen Effekte verhindern?

Ich stehe voll auf Avocado und Kokosnuß und andere Nüsse, sowie Bananen zur Umsetzung.

Aber selbst aus "Gras" und Früchten bekommt man in der Regel eigentlich genug Eiweiß, solange die Verdauung richtig funktioniert und die Qualität stimmt.


MfG

Antworten
Es bedanken sich:


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Rohkostwettbewerb Sommer '16, der zweite Coco die Eule 40 4.519 17.11.12016, 20:35
Letzter Beitrag: Benu
  Speiseplan 3. Woche: Rohkostwettbewerb Sommer '16, der zweite Harcos 1 521 30.07.12016, 19:51
Letzter Beitrag: Coco die Eule
  Speiseplan, 2. Woche: Rohkostwettbewerb Sommer '16, der zweite Harcos 3 742 25.07.12016, 22:38
Letzter Beitrag: Coco die Eule
  Speiseplan, 1. Woche: Rohkostwettbewerb, Sommer '16 der zweite Harcos 3 694 18.07.12016, 11:44
Letzter Beitrag: Anuscha
  Die Erfahrungen Bei 21 Tage Rohkost Paganlord 9 13.861 11.08.12004, 22:38
Letzter Beitrag: MARCO
  21 Tage - Das Finale Paganlord 9 3.812 07.08.12004, 12:57
Letzter Beitrag: Nuculeuz
  21 Tage Idealernährung Paganlord 9 6.271 27.07.12004, 05:53
Letzter Beitrag: Knight

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 11 Tagen und 22 Stunden am 03.12.12017, 17:48
Nächster Neumond ist in 26 Tagen und 13 Stunden am 18.12.12017, 08:31
Letzter Neumond war vor 3 Tagen und 5 Stunden