Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Alexander
#11
Zitat:Der Film ist auf den völlig Ungebildeten zugeschnitten, dem ein anspruchsvollerer Dialog nicht zugemutet werden darf, weil er das Hochtrabende nicht zu begreifen imstande ist.

Wie leider so viele Filme und Darbietungen heute.

Wie wahr, wie wahr, wie wahr ...
EigenSinnige Frauen
Antworten
Es bedanken sich:
#12
Meine liebe Griechin,
leider muss ich deine Aussage bestätigen.
Dennoch muss aber gesagt sein, dass wenigstens der Versuch unternommen wird Filme dieser Art zu drehen, auch wenn die Intention, welche dahintersteht, sich oft von der Wahrheit entfernt. Es ist, wie es immer war, man kann solche Helden nicht in Vergessenheit geraten lassen, also versucht man ihnen einen faden Beigeschmack anzudichten. Geschichten gibt es über jede Persönlichkeit der Geschichte in dieser Hinsicht unendlich viele.

Auf die Gefahr hin, dass es schon erwähnt wurde; man kann das Leben von Alexander nicht in 120 Minuten packen. Das Drehbuch hätte es bei einem Abschnitt seines Lebens belassen sollen.

A.
Das Ziel vor Augen!
Antworten
Es bedanken sich:
#13
Zitat:Plutarch erwähnt überdies auch sehr oft die aufgezeichneten Träume Alexanders, die ebenfalls seit über zweitausend Jahren sehr genau überliefert wurden,

2.000 Jahre alte Träume, das muß man sich mal vorstellen!


Zitat:und zeigt auf, wie wichtig für die damalige Zeit die Traumdeutung war.


So ist es. Leider steht das Wort "damals" für vergangene Zeiten. Dabei ist die Traumdeutung heute so wichtig – wie sie es zu allen Zeiten war. Im Traum verarbeiten wir nicht nur das Geschehene des vergangenen Tages, sondern erhalten auch Ratschläge und Hinweise unseres Unterbewußtseins. Diese Hinweise betreffen unsere Vorhaben und Pläne und können sehr wertvolle Botschaften enthalten.

Wer lernt seine Träume zu analysieren, der hat ein gutes Mittel zur Hand, um Fallen zu umgehen, unehrlichen Menschen auszuweichen oder um gute Gelegenheiten beim Schopfe zu packen.


Zitat:Es bleiben die magischen Aspekte völlig unberücksichtigt. Aristander oder Aristandros spielt im Film überhaupt keine Rolle, während dieser als Priester und Seher für die Truppen Alexanders stets zur Seite stand.

Ebenso wie die Traumdeutung, paßt auch der Priester nicht in das Logik-Schema der heutigen Zeit. Diese Tatsachen werden bewußt verschwiegen, um den heutigen Menschen nicht den Eindruck zu vermitteln, daß ihnen etwas fehlen würde. Genau das fehlt ihnen aber, der spirituelle Zugang zu sich selbst, das Hinterfragen der Taten und Vorhaben auf nichtlogischer Ebene.
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#14

http://www.youtube.com/watch?v=_9znP8OaDU8&feature=player_embedded
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#15
Stellen die Männer am Fuß der Statue Alexanders Gefährten/Freunde dar? Ich kann es leider nicht erkennen.
Finde Dich selbst!
Antworten
Es bedanken sich:
#16
Das sind Alexanders Soldaten. Jedoch keine bestimmten Personen, sondern einfach nur "die" Soldaten.
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#17
Danke Besen
Finde Dich selbst!
Antworten
Es bedanken sich:
#18
Zitat:Das sind Alexanders Soldaten. Jedoch keine bestimmten Personen, sondern einfach nur "die" Soldaten.

Genau wie sicher viele von denen, die der Enthüllung zujubeln ...
Kein besserer Freund – kein schlimmerer Feind!
Antworten
Es bedanken sich:
#19
Als Koinos und Alexanders Legionen irgendwo kurz vor dem Ganges am "Burnout-Syndrom" litten, wurde eine ganze Mission aufgehalten. "Ich mag nicht mehr weitergehen", sprach der Sohn des Polemokrates, und das ganze Heer schloß sich ihm an. Es half keine List, Alexander mußte umkehren, ob er wollte oder nicht.

Tue was immer ich will!
Antworten
Es bedanken sich:
#20
Lol Lol Lol

Ein ganzes Heer dienstuntauglich wegen "Burnout-Syndrom", das ist wahrlich ein Anblick, den man nicht häufig hat. Lol
Es geht nicht darum mit dem Kopf durch die Wand zu gehen, sondern darum mit den Augen die Tür zu finden!
Antworten
Es bedanken sich:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 20 Tagen und 18 Stunden am 02.01.12018, 04:25
Nächster Neumond ist in 5 Tagen und 22 Stunden am 18.12.12017, 08:31