Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Alkohol macht die Birne hohl
#1
Zitat:Schlechte Nachricht für Schluckspechte: Alkohol ist auch in Maßen ungesund. Ausgerechnet zu Beginn der glühweinseligen Festtagssaison haben Forscher ein Untersuchungsergebnis veröffentlicht, das Liebhabern eines guten Schlucks wenig schmecken wird: Der gesundheitliche Nutzen von Alkohol ist auch in kleinen Mengen geringer als seine schädlichen Auswirkungen.

Das wird die Schluckzombies aber nicht davon abhalten weiter unkontrolliert zu zappeln und unproduktiv herumzuhängen. Es fehlt ein richtig guter Nekromant, der den Zombies mal die Richtung zum Futter weist:

"Geht in die Arztpraxen und beißt sie alle tot, danach geht in die Kirche und beißt alle tot, dann geht in den Bundestag und beißt alle tot, dann..."

Wie wärs noch mit nem Berliner Fenstersturz für Merkel und Co.? Macht sich bestimmt spannend in den Geschichtsbüchern.

...

Irgendwie ironisch, daß momentan wieder Zombiefilme groß angesagt sind. Sogar im Kino. Ständig! Immer! Überall!

Gehirrrrrnn!
Antworten
Es bedanken sich:
#2
@ Nuculeuz
Alles klar bei dir?
Das Ziel vor Augen!
Antworten
Es bedanken sich:
#3
Ja, mir geht es gut. Ich hab halt ein...nunja...besonderes Verhältnis zu "Zombies".

Die sind für mich die Krönung des schwarzen Humors.

Spieglein Spieglein an der Wand...

Antworten
Es bedanken sich:
#4
*seuftz*

Was soll ich sagen, meine Familie hat in Südungarn einen Weinberg.... Traurig
Antworten
Es bedanken sich:
#5
@ Balu:
Hartes Los, was?! Lol
Antworten
Es bedanken sich:
#6
Hallo zusammen,

diese Meldung halte ich zur Abwechslung doch für recht anständig, hat man doch bisher oft den Schwachsinn verbreitet, dass geringe Mengen von Alkohol sogar gesund seien. z.B. gerade in ländlichen Bereichen der Schnaps nach dem Essen oder ein gepflegtes Glas Wein am Abend. Selbsternannte Gesundheitspropheten bezeichnen das ganze dann sogar als Medizin. Wobei, wenn man bei Medizin von chemischen Drogen spricht kommen sich die beiden Dinge sehr nahe, jedoch im negativen Sinn. Hauptsache die können Ihre Sucht dann mit ruhigen Gewissen rechtfertigen. Na dann Prost Lächeln

Wobei ich mich der Meinung anschließe, das diese Meldung wohl kaum jemanden umstimmen wird, ist wie bei den Rauchern, egal was auf der Packung steht geraucht wird das Zeug trotzdem.


lg
Artus
Antworten
Es bedanken sich:
#7
Daran sehen die und auch wir, wie vorangeschritten die Verdummung in der Bevölkerung schon ist. Für diese Dummheit gibt es unzählige Beispiele. Blinzeln

Bragi
Kein besserer Freund – kein schlimmerer Feind!
Antworten
Es bedanken sich:
#8
Hallo Bragi, alter Berggefährte!

Sie saufen, schnupfen, inhalieren, spritzen und rauchen, um die Wirklichkeit zu vergessen. Diese Wirklichkeit erscheint ihnen so brutal und quälend, dass sie sie nicht ungefiltert ertragen können. Im Rausch erst, in der Betäubung oder Sinnestäuschung, sind sie in ihre eigene Welt entflohhen, die ihnen irgendwie lebenswerter erscheint. Naja, verstehen kann man das sowieso nicht, weil wenn man es verstünde, wäre man ebenso krank. Aber so ungefähr, müssen wohl die Gründe liegen.

Wer deren Drogen annimmt, macht sich zum (ungefährlichen) geistigen Krüppel. Und für deren Dummheit gibt es wirklich unzählige Beispiele. Das erste ist schon der Blick zur Zigarettenschachtel, der Appetit auf totes angebratenes Tier oder das Ansehen von Fernsehwerbung.
Tue was immer ich will!
Antworten
Es bedanken sich:
#9
Wishmaster schrieb:Im Rausch erst, in der Betäubung oder Sinnestäuschung, sind sie in ihre eigene Welt entflohhen, die ihnen irgendwie lebenswerter erscheint.

Nein. Sie sind ihrer eigenen Welt entflohen, da die ihnen nicht lebenswert erscheint, nichts weiter. Kein Hin- nur ein Weglaufen.

Zitat:Naja, verstehen kann man das sowieso nicht, weil wenn man es verstünde, wäre man ebenso krank.

Im Prinzip hast Du recht.

Antworten
Es bedanken sich:
#10
Zitat:hat man doch bisher oft den Schwachsinn verbreitet, dass geringe Mengen von Alkohol sogar gesund seien.

Genau aus dem Grund habe ich das reinkopiert, weil man dieses "wissenschaftliche Argument" überall hört. Jetzt ist ganz offiziell Schluß damit.

Bei "Qualitätsweintrinkern" (also Spätlese aufwärts) gibt es jetzt nur noch das Argument des Genusses, also man nimmt ganz bewußt die Schädigung in Kauf, wie jemand, der ein Stück Torte ißt.

Ganz genau genommen müßte die Studie aber mit eben solchen "edlen" Weinen (ich sag mal "Kristallwein") nochmal wiederholt werden, da ich mich nach ein paar Schluck Eiswein durchaus wohlgefühlt habe, es wirkt ähnlich wie Honig, auch am nächsten Tag, den Alkohol merkt man da gar nicht.

Bei solchen Weinen (die als Weißwein ähnlich wie Met schmecken) kann man dann nur noch sinnvoll mit spirituellen Argumenten vom Konsum abraten (Alkohol zieht "niedere Dämonen" an). Nur an sowas glaubt praktisch niemand, also ist das ganze recht sinnlos.


Grüße

Antworten
Es bedanken sich:


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Limonade macht Kinder aggressiv truthseeker 17 4.799 13.09.12013, 04:03
Letzter Beitrag: Löwe
  Schlank macht krank Ajax 6 3.958 05.09.12013, 12:15
Letzter Beitrag: Cleopatra

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 20 Tagen und 18 Stunden am 02.01.12018, 04:25
Nächster Neumond ist in 5 Tagen und 22 Stunden am 18.12.12017, 08:31