Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
An alle Hundehalter
#11
Salve,
leider ist Dein Blickwinkel etwas eingeschränkt.

Zitat:Nichts in der Natur ist perfekt.


Das ist schlichtweg ein Irrtum!!!

Hunde sind nicht natürlichen Ursprungs. Und deswegen folgerst Du aus dieser nicht vorhandenen Information, daß die Natur nicht vollkommen wäre.

Grüße
Kein besserer Freund – kein schlimmerer Feind!
Antworten
Es bedanken sich:
#12
Zitat:Nichts in der Natur ist perfekt.

Alles in der Natur ist perfekt, solange man Natur Natur sein lässt.

Bist Du Hundehalter Idi n’illeli? Das hört sich so irgendwie "gekränkt" an, was du schreibst. Einfach mal Spaß verstehen und lachen. Das hat schon vielen geholfen.
Ein schwacher Verstand ist wie ein Mikroskop, das Kleinigkeiten vergrößert und große Dinge nicht erfaßt.
Antworten
Es bedanken sich:
#13
Ich finde Gavins Artikel allerdings nicht lustig! Manche Ansichten sind natürlich richtig, aber er verallgemeinert es zu sehr. Wie ich bereits sagte, ich habe einen Hund - und ich behandle ihn nicht so, wie Gavin es gelegentlich anführt!

Grüße!
Antworten
Es bedanken sich:
#14
Zitat:Alles in der Natur ist perfekt, solange man Natur Natur sein lässt.

Das stimmt. Aber ich glaube, ich weiß, auf was Idi n’illeli hinauswill. (Das hatte ich dir schon mal erläutert, Bragi!). Im Prinzip ist alles, was auf der Erde lebt natürlich, denn es gibt keinen anderen Ursprung als die Natur. Ich schätze Idi n’illeli meint, nichts in der Natur ist fehlerfrei. Alles hat seine "Fehler", also Dinge, die aus der Allgemeinheit herausfallen und sich negativ, oder manchmal später sogar positiv äußern. Nach menschlicher Definition ist die Natur also nicht vollkommen oder perfekt, weil vollkommen und perfekt in der genauen Übersetzung "fehlerfrei" bedeutet. Die Natur ist aber trotzdem perfekt, denn diese Fehler haben lückenlos ihren Sinn. Nichts geschieht ohne Grund. Diese "Fehler" bringen z.B. die Evolution voran.

Zitat:Hunde sind nicht natürlichen Ursprungs.

Was sind sie denn sonst? Hunde können nirgendwo anders herkommen, als aus der Natur, denn es gibt nichts anderes! Im Prinzip sind auch Chemikalien natürlich, weil sie einen natürlichen Ursprung in Form z.B. eines Metalls haben, das in der Natur entsteht und aus der Natur gewonnen wird. Menschen sind aus der Natur entsprungen, können also nicht anders als natürlich handeln. Wir bezeichnen nur gewisse Dinge als unnatürlich, weil uns ihr natürlicher Zweck nicht klar wird. Aber wer kann von sich behaupten, dass er alles weiß? Überzüchtete Hunde sind auch nur ein Ausschweif der Evolution, denn man kann nichts anzüchten, was vorher nicht irgendwo vorhanden war. Es wird nur neu kombiniert, so wie es schon immer vom Prinzip her gewesen ist. Setzt sich diese Art Gattung nicht durch, stirbt sie aus. Das ist ganz normale Evolution, ohne die es die meisten anderen Arten von Lebewesen auch nicht gegeben hätte.

Meine Grüße!
Antworten
Es bedanken sich:
#15
Boudicca schrieb:
Zitat:Hunde sind nicht natürlichen Ursprungs.

Was sind sie denn sonst? Hunde können nirgendwo anders herkommen, als aus der Natur, denn es gibt nichts anderes! Im Prinzip sind auch Chemikalien natürlich, weil sie einen natürlichen Ursprung in Form z.B. eines Metalls haben, das in der Natur entsteht und aus der Natur gewonnen wird.
Nur kranke Hirne entreißen der Natur einen Wolf, züchten solange daran herum, bis irgendwelche Abartigkeiten herauskommen (z.B. Hündchen, die in Handtaschen passen) DAS IST NICHT NATÜRLICH, weil solche perversen Kreationen in der Natur nicht überlebensfähig wären!

Antworten
Es bedanken sich:
#16
Ich verweise nur darauf, was ich schon gesagt habe: Wenn Tiere nicht in den Lauf der Evolution passen, sterben sie aus. Die Natur hat auch schon ohne Hilfe des Menschen nicht überlebensfähige Kreaturen geschaffen, die ausgestorben sind, DAS IST EVOLUTION!

Du magst das menschliche Hirn vielleicht als krank bezeichnen ..., wir alle sind Menschen ..., auf jeden Fall ist es natürlich, genauso, wie seine Gedankengänge, denn es ist in der Natur entstanden und aus der Natur - so wie alles Lebende auch.
Antworten
Es bedanken sich:
#17
Boudicca schrieb:Ich verweise nur darauf, was ich schon gesagt habe: Wenn Tiere nicht in den Lauf der Evolution passen, sterben sie aus. Die Natur hat auch schon ohne Hilfe des Menschen nicht überlebensfähige Kreaturen geschaffen, die ausgestorben sind, DAS IST EVOLUTION!

Du magst das menschliche Hirn vielleicht als krank bezeichnen ..., wir alle sind Menschen ..., auf jeden Fall ist es natürlich, genauso, wie seine Gedankengänge, denn es ist in der Natur entstanden und aus der Natur - so wie alles Lebende auch.
Nein, das MENSCHLICHE Hirn bezeichne ich nicht als krank...
Denn ein wahrer Mensch nimmt sich nicht die Dreistigkeit heraus, und maßt sich an, die Natur "verbessern" zu wollen (siehe auch Gentechnik).

Und wie du selber schreibst: Die Natur hat auch schon OHNE Hilfe des Menschen nicht überlebensfähige Kreaturen geschaffen, die ausgestorben sind...

OHNE "Hilfe" des Menschen!!!

Erkennst du das nicht? Die Natur fährt ihr eigenes Programm, welches Sinn macht.
Irgendein bundesdeutscher Dackelzüchter projeziert doch nur sein eigenes krankes Ego in sein kleines Haustierchen!
Die leben nach dem Motto: Alles für den Dackel (und noch Mehr für den ersten Platz beim Dackelzüchterwettbewerb) und nicht nach dem Motto: Alles für die Evolution...
Antworten
Es bedanken sich:
#18
Zitat:Irgendein bundesdeutscher Dackelzüchter projeziert doch nur sein eigenes krankes Ego in sein kleines Haustierchen!
Die leben nach dem Motto: Alles für den Dackel (und noch Mehr für den ersten Platz beim Dackelzüchterwettbewerb) und nicht nach dem Motto: Alles für die Evolution...

Das mag auf den ein oder anderen zutreffen, aber mir geht es darum es nicht zu verallgemeinern. Es gibt diese Züchter die nach "Schönheit" züchten und diese, die nach dem Nutzen züchten, für das das Tier gebraucht wird. Ich unterstütze die Züchter, die nicht nach Geld oder Preisen gehen, sondern das Tier in seiner ursprünglichen Funktion weiterzüchten und einsetzen wollen.

Grüße!
Antworten
Es bedanken sich:
#19
Kirthan schrieb:Alles für den Dackel
Fettes Grinsen Fettes Grinsen Fettes Grinsen
Antworten
Es bedanken sich:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 15 Tagen und 8 Stunden am 02.01.12018, 04:25
Nächster Neumond ist in 12 Stunden und 55 Minuten am 18.12.12017, 08:31