Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Anekdote - Friedrich Wilhelm III.
#1
In einem kleinen Büchlein über das Schloß Paretz habe ich eine Anekdote gefunden, die eine Aussage von Friedrich Wilhelm III. zitiert:

   

Im Buch wird beschrieben, wie der eher zurückhaltende und menschenscheue König in Paretz sehr gesellig mit den dortigen Anwohnern umging. So war Paretz doch ein Ort der Ruhe und Besinnlichkeit, so ganz in der Nähe der Havel und nach dem Geschmack des Königs und der Königin Luise.

Nach einer Unterhaltung mit einem Jungen aus dem Dorf sagte der König in den Speisesaal zurücktretend, wo sich ein Fenster mit vielfarbigen Gläsern befand: "Wer die Gegenstände draußen durch diese violettfarbige Scheibe anschaut, hält alles, was er sieht, für violett; so ein anderer alles für grün oder gelb, je nach dem Glas, durch das er blickt. Jeder behauptet, recht zu haben, und doch haben alle unrecht, und des Widerspruchs und Disputierens ist kein Ende. So geht es vor allem den Herren Theologen. Jeder hat da sein eigenes Glas."
Kein besserer Freund – kein schlimmerer Feind!
Antworten
Es bedanken sich:


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Friedrich der Große Erato 9 3.130 25.01.12017, 20:17
Letzter Beitrag: Munin
  Hexenverfolgung im Bergischen Land und ein Dank an Friedrich den Großen Lohe 0 382 02.10.12016, 16:09
Letzter Beitrag: Lohe
  Fragen an Friedrich Schiller Nachfrager 0 1.563 12.06.12007, 19:40
Letzter Beitrag: Nachfrager
  Friedrich Nietzsche Paganlord 4 2.376 02.06.12003, 20:49
Letzter Beitrag: Irwish

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 15 Tagen und 11 Stunden am 10.05.12017, 23:43
Nächster Neumond ist in 1 Tag, 1 Stunde und 42 Minuten am 26.04.12017, 14:17