Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Anti-Vegan-Diskussion
#1
Hallo...

ich bin neu hier...

geht es hier jetzt darum, auf *Leichenfresser* zu hetzen? Blink


Todde
Antworten
Es bedanken sich:
#2
Ja das ist das Hauptanliegen hier.
Volksverhetzung rentiert sich.
Schau ins Geschichtsbuch.
Antworten
Es bedanken sich:
#3
Danke, dass du mir die Worte im Mund umdrehst...

Mir geht es darum, dass Menschen, die Fleisch essen,

als Leichenfresser bezeichnet werden. Man kann ja auch

diskutieren; ohne Diffamierung.
Antworten
Es bedanken sich:
#4
Todde schrieb:Danke, dass du mir die Worte im Mund umdrehst...

Mir geht es darum, dass Menschen, die Fleisch essen,

als Leichenfresser bezeichnet werden. Man kann ja auch

diskutieren; ohne Diffamierung.
Mit Auftragsmoerdern (Fleischessern) ueber was diskutieren? Davon abgesehen ist das Thema bereits mehrere Male mit diversen Leuten hier ausgebreitet worden. Die Erfahrung: "man kann den hiesigen Argumenten nicht standhalten".

Alexis
EigenSinnige Frauen
Antworten
Es bedanken sich:
#5
Todde, du hast es wohl lieber schöngeredet? Egal, wie man es bezeichnet, es ist Tiermord! Alles Andere ist Verdrängung.

Interessanterweise ist es nicht mal so, dass ganz viele Fleischfresser nicht wüssten, was sie tun - sie wissen es ganz genau! Aber um ihre Sucht zu rechtfertigen und ihr Gewissen zu beruhigen, wird ganz gerne mal nach einem bierseeligen Grillabend das Thema Fleischfresserei vs Vegetarismus angeschnitten, damit man mal drüber geredet hat. Da kommen dann sogar so bekloppte Argumente wie: "Auch Pflanzen sind Lebewesen... da dürfte man ja gar nichts mehr essen... bla bla"

Danach sind alle wieder beruhigt und können wieder über Fußball oder Promis reden...

Autsch...
Antworten
Es bedanken sich:
#6
"Leichenfresser oder Aasfresser sind Bezeichnungen, die in veganen Sprachkreisen gebildet wurden, um omnivor lebende Menschen zu diskreditieren und ihnen ihre angebliche ethische Minderwertigkeit vorzuhalten. Man kann auch beobachten, dass diese Begriffe in veganen Foren gerne zur Selbsterhöhung und Abgrenzung gegenüber nicht vegan lebenden Menschen benutzt werden."


OK, jetzt weiß ich Bescheid.
Also seid ihr doch alle Veganer oder Vegetarier. Schade.
Hoffentlich gehört ihr nicht zu den Leuten, die Löwen beibringen wollen, Steppengras zu futtern. Nicht, dass ihr noch am Bambi-Syndrom erkrankt seid. Daumen hoch

Nichts gegen eine gesunde Ernährung, aber Menschen sind nun mal intelligente Affen (es sei denn, ihr seid Kreationisten). Und die essen auch nicht nur Grünzeugs.
Antworten
Es bedanken sich:
#7
Loewen fressen Antilopen, das ist deren natuerliche Ernaehrung, und das ist gut so bzw. so in Ordnung. Der Mensch ist jedoch ein reiner Pflanzen- und Wurzelfresser, jedenfalls was die Anatomie und die Psyche anbelangt.

Die Bezeichnung Vegetarier/Veganer usw. wird von manchen auch als ausgrenzend und abwertend empfunden. Man benutzt ein lateinisches Wort, um eine Absonderheit zu beschreiben. Deshalb sagen wir hier auch Normalkoestler zu sich normal ernaehrenden Menschen. Alle anderen Leute werden nach der Art ihrer Speisenwahl eben als: Leichenesser, Rohkostesser o. ae. bezeichnet. Wer nicht so genannt werden moechte, der hat wohl ein psychisches Problem mit seiner Ernaehrungsweise? Blinzeln

EigenSinnige Frauen
Antworten
Es bedanken sich:
#8
Gut, dann habt ihr wohl kein Problem, wenn ich euch Pflanzenleichenfresser nenne.^^

Ach, ihr seid schon lustige Kerlchen mit eurer scheiß selbstgerechten"Argumentation".

Wenn Veganer von Tierrechten usw. reden, hat das nichts mit Rechten im juristischen Sinn zu tun, sondern eher mit Recht im Sinne von "Recht haben". Blinzeln

Das Blöde ist: Pflanzen schreien, zucken und bluten nicht so geil, daß P*TA ein Snuffmovie draus machen könnte...


Wer fies speziesistisch zwischen Menschen und Tieren unterscheidet ist da fein raus.
Ansonsten dürfte man gar nichts essen, da man ja sonst auch Menschen essen könnte.
Irgendwo ziehen wir alle eine letzten Endes willkürliche Grenze, egal ob Omnivore, Pescetarier, Vegetarier, Veganer oder Frutarier.
Dies ist eine schlichte Folge der menschlichen Freiheit.
Antworten
Es bedanken sich:
#9
Pathetisches Geschwafel die Definition.


Und hier

Zitat:Mir geht es darum, dass Menschen, die Fleisch essen,

als Leichenfresser bezeichnet werden.

ignoriert man einfach Tatsachen.
Das Raubtier muß töten und frisch fressen, das ist seine Natur alles andere wäre pervers.
Der Mensch aber - da er nicht auf Fleischnahrung hin konstruiert wurde - kann schwerlich Fleisch roh essen, also tut er das, was man niemals tun darf, nämlich Fleisch lagern.
Also ist er (meistens) real ein Aasfresser.

Alles andere ist Heuchelei.
Antworten
Es bedanken sich:
#10
Zitat:Das Blöde ist: Pflanzen schreien, zucken und bluten nicht so geil, daß P*TA ein Snuffmovie draus machen könnte...

Aha.
Lol

Das wars dann endgültig. Auf Nimmerwiedersehen!


Wink


Antworten
Es bedanken sich:


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Verbraucherminister verbietet Anti-Gentech-Anzeige Paganlord 13 4.522 14.09.12006, 19:58
Letzter Beitrag: KATANA

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 9 Tagen und 11 Stunden am 03.12.12017, 17:48
Nächster Neumond ist in 24 Tagen und 2 Stunden am 18.12.12017, 08:31
Letzter Neumond war vor 5 Tagen und 16 Stunden