Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Anti-Vegan-Diskussion
@ Anubis

Freilich hast Du recht. Aber ich denke, daß der Erklärungsnotstand ihnen sowieso das Maul stopft, zumindest aber das darausfolgende Gestammel ganz lustig ist. Ich lach einfach gern, besonders über solche *+@&§.

Antworten
Es bedanken sich:
Ich habe das nun nochmal nachgelesen mit dem Schächten. Zumindest im Judentum wird es getan, um das Tier ausbluten zu lassen, also Fleisch ohne Blut gegessen werden kann (möglichst ohne jedenfalls). Das Tier wird so "schonend als möglich" behandelt, das ist zumindest das Ziel. Das Judentum rühmt sich damit, daß es das einzige Volk von Schächtern wäre, welches Schutzvorschriften (für das Tier, angeblich wird es augenblicklich bewußtlos) hätte. Es wird explizit darauf geachtet, daß das Tier möglichst schnell und ruhig getötet wird, also der Todesschock ausbleibt (weil Tier überrascht) oder gering ist, wird jedenfalls so gesagt. Außerdem wird eine Zeremonie daraus gemacht, und zwar eine religiöse.

Das Blut wird niemals genossen. Was ja in anderen Völkern durchaus üblich ist, es sogar noch warm zu trinken, soll die Männer stählen usw. Im Judentum wird vor dem Verzehr das Fleisch noch länger gewässert u.a., um jegliches Blut noch zu entfernen.

Die Hüfte wird niemals gegessen, weil G*tt Jakob (Begründer Israels) auf die Hüfte schlug.

Viele Rabbiner sind Vegetarier, das Volk der Juden in Israel zählt neben Indien zu einer der großen vegetarischen Völker.

Es gibt eine Reihe von strengen Vorschriften, welches Tier überhaupt und wie gegessen werden darf (Milch nicht gleichzeitig mit Fleisch oder sowas)

Am Yom Kippur sollen keine Lederschuhe in der Synagoge getragen werden (= Veganismus, nicht Vegetarismus!)

Meine revidierten Gedanken sind nun: Das Blut ist jedenfalls das, was Hunde, die mit blutigem Fleisch gefüttert werden, besonders aggressiv macht. Wenn also eine Macht oder Kraftübertragung stattfindet, dann sicherlich am ehesten über das Blut, heißt ja auch "Lebenssaft". (Na ja gut, das muß nichts heißen).
Juden glauben, daß im Blut die Seele sitzt.
Das Ausbluten soll also viel eher als Macht übertragen ganz im Gegenteil dazu verhelfen, daß möglichst nichts übertragen wird, aber trotzdem Fleisch gegessen werden kann. Wie das genau bei den Moslems ist, habe ich jetzt nicht nachgesehen.

Zumindest die Hüfte hat eine unangenehme spirituelle Erinnerungswirkung (dieser Kampf mit G*tt ist auch noch mit einer Vorgeschichte verbunden), und wird daher gar nicht genossen.

Wie bereits erwähnt sind auffallend viele Juden in Israel und auch etliche Rabbiner Vegetarier.

Alle Informationen habe ich aus dem Internet.

Ich frage mich jetzt, Abshalom, da Du einen im Judentum mehr bekannten Namen trägst, ob Du das denn nicht wußtest, oder warum hast Du den Namen des Lieblingssohnes Köngi Davids, den wählt man doch nicht einfach so. Dann aber weißt Du doch, worum es geht.

Gruß
Inte
Antworten
Es bedanken sich:
Antonio Todde, ältester dokumentierter Mensch der Welt, starb mit 113 Jahren im Jahre 2002. Sein Leben war extrem naturverbunden, er war Schäfer, aß wenig Fleisch (und auch nicht das vergiftete, wie in unseren Läden!), trank wenig Wein, lebte immer nur an einem Ort, kannte kein Fernsehen, keine Autos, kein Flugzeug, überhaupt keine Technik.

Warum, Todde, hast Du diesen Namen gewählt? Er zeigt doch, daß auch Du schon längst, genau wie Abshalom, weißt, worum es geht. Oder was für ein "Zufall" Eure Namen.

Also ich fühle mich von Euch vergackeiert, und werde sicher nichts mehr an Euch schreiben.
Antworten
Es bedanken sich:
Na Inte, zu so später Stunde noch waxh? dass ist aber nicht gesund! Fettes Grinsen
Antworten
Es bedanken sich:
Guten Morgen! Lächeln

Energie folgt der Aufmerksamkeit. Es ist jetzt sehr viel Energie von hier in dieses virtuelle Loch geflossen und ich frage mich, wem oder was das zugute kommt.

Ich bin gestern Abend - angetan mit virtuell-energetischem Ganzkörperkondom - dort mal ein wenig spazieren gegangen und hatte den Eindruck, dass das, was da herumtobt, deutlich über das Energielevel ver(w)irrter Zombies hinausgeht......

Oder häng' ich das jetzt zu hoch auf?

fragender Gruß
Brianna
Antworten
Es bedanken sich:
Hallo Brianna! Es gibt im Internet tatsächlich Kolonnen, die per Auftrag Propaganda, Zersetzung oder Werte-Zerstörung betreiben. Man erkennt das an einer enormen Motivation immer derselben Leute hier und da zu stören, zu zerreden, zu propagieren. Dazu eine Unmenge Fragen, auf deren Antworten man dann wiederum neue Fragen postet. Dabei geht es meist darum zu beweisen, dass "grün" = "grün" ist.

Man fragt sich also: Warum tun die das? Was motiviert sie dazu in irgendwelchen fremden Foren zu erscheinen und "lächerlich" machen, zurechtgelegte Gegenargumente zu posten oder wie du es sagst: Energie abziehen/Energieloch, also Desmotivation zu verbreiten. Die Frage ist einfach zu beantworten: Geld. Die sind angeheuert genau das zu tun. Dazu kommen dann ein paar Mitläufer, nützliche Idioten, die eine zeitlang aus Spass mitziehen. Ob das Anti-Vegan Forum zu dieser Sparte gehört, das weiss ich natürlich nicht. Man sollte jedoch stets im Hinterkopf behalten, dass soetwas generell möglich ist.

Normalerweise werden in vernünftigen Foren solche Dinge sehr schnell herausgelöscht, dazu gibt es schliesslich Forenregeln. Aber wenn sich eine grosse Anzahl aufrichtiger Schreiber (meine Person eingeschlossen) an einem solchen Thema beteiligen, dann sind dem Admin irgendwo die Hände gebunden. Deshalb heisst es ja ueberall: "Do not feed the troll" bzw. bei uns hier: "Do not feed the TDK"

TDK nicht füttern


TDK heisst: "Träger der Desinformationskampagne" – denn genau das ist ihr Auftrag, ob nun "bewusst" oder "unbewusst".
Tue was immer ich will!
Antworten
Es bedanken sich:
Moin Wishmaster!

Danke für Deine Antwort. Ich habe das Gefühl, dass die Zahl der Nutzidioten/Mitläufern potenziell sehr groß ist in unserer Gesellschaft. Das Verhalten von vielen hat etwas "soldatisches" (damit meine ich nicht den Aspekt des Patriotismus, sondern den, des stumpfen Befehlsempfängers)...und es nimmt seit einigen Wochen spürbar zu. Es fühlt sich an, als wäre etwas am gären - zumindest meine Beobachtung und die von Freunden.

Ähm......es ist vermutlich zu viel für ein Forum, zu fragen, WER da wen bezahlt?

Augenrollen

Gruß
Brianna
Antworten
Es bedanken sich:
Wie Wishmaster schon schreibt, es geht um die gezielte Zersetzung und Zerstörung von Werten. Niemand kann genau sagen, wer da nun wen bezahlt und welche Gruppen sich alle gegenseitig kaputtmachen wollen.
Den Überblick besitzt wohl niemand mehr, weil es derer mittlerweile einfach zu viele gibt.
Wichtig ist meiner Meinung nur, dies zu erkennen und sich in seinen eigenen Werten nicht manipulieren zu lassen.
Was hat "der" Manipulator nun davon?
"Er" will eben Menschen zu einer Handlung bewegen, und hierzu bedient "er" sich der Methode möglichst viel Verwirrung zu stiften.
Wenn Du Menschen beeinflussen willst, dann kannst Du das nicht bei Menschen mit festen Ansichten. Die Beeinflußbarkeit ist um so höher, je mehr Verwirrung vorher gestiftet wurde. Der Mensch hat dann nichts mehr woran er sich orientieren kann, dann ist er am einfachsten zu steuern.

Wen es interessiert, der kann sich auch dies hier mal ansehen, dann versteht man das Prinzip eher, wie man Chaotische System steuern kann:
http://www.pagan-forum.de/index.php?showtopic=23029&hl=

Grüße

Hernes Son

Es geht nicht darum mit dem Kopf durch die Wand zu gehen, sondern darum mit den Augen die Tür zu finden!
Antworten
Es bedanken sich:
Hallo Hernes Son,

vielen Dank für den Link. Das Beispiel mit dem Erbsentablett gefällt mir! Daumen hoch

Dass man sich derzeit keinen genauen Überblick verschaffen kann, ist mir klar. Allerdings freue ich mich immer wieder über Informationen/Puzzlesteinchen, die zumindest das Grobkonzept für mich verfeinern.

Das bedeutet natürlich nicht, dass ich für mein Leben gern im Schmutz herumwühle, um dann die genaue Konsistenz des Drecks zu analysieren. Es ist nur so, dass es in meiner weitläufigeren Umgebung (ich lebe in einer Stadt mit hoher Machtkonzentration) im Moment starke energetische Veränderungen feststelle.

Es scheint, als würden sich immer mehr Leute "outen". Es ist schwer zu beschreiben...am ehesten vielleicht noch als Trennung der Spreu vom Weizen. Und ich habe weiterhin das Gefühl, dass das kein "Zufall" ist, sondern dass es sich um eine - wie auch immer geartete - "besondere Zeitqualität" handelt.

Hm...ich fürchte, das war jetzt wieder nicht verständlich. Aber ich danke Dir für den Denkanstoß durch den Link. Das hat gedanklich einiges ins rollen gebracht..... Lächeln

Gruß
Brianna
Antworten
Es bedanken sich:
Zitat:Es interessiert mich wirklich warum Aasfresser immer wieder ungefragt ihre, für mich dümmlichen und falschen, Ernährungstechniken propagieren müssen.

auf av treiben sich auch vegetarier und sogar veganer rum. es geht uns nicht um essgewohnheiten, jeder soll essen was er will, sondern um eine kritik des veganismus als politische ideologie - stichwort tierrechte, antispeziesismus etc - und den daraus resultierenden anspruch, den übergroßen rest der menschheit dazu zu zwingen, ebenfalls auf "tierausbeutung" zu verzichten. zwar besteht da real natürlich keinerlei gefahr, aber allein der anspruch ist unverschämt genug.

ausserdem sind veganer einfach amüsante zeitgenossen und als solche ein quell immer währender freude. was einzelne board-mitglieder in die arme von av getrieben hat, kann man hier nachlesen: http://www.antivegan.de/forum/index.php?topic=14968.0

Zitat:Ähm......es ist vermutlich zu viel für ein Forum, zu fragen, WER da wen bezahlt?

na das ist doch allgemein bekannt - uns av-ler bezahlt natürlich die cma: http://www.antivegan.de/forum/index.php?topic=16364.0 Zunge raus

@ inte: dass die israelis ein besonder vegetarischer menschenschlag sind, halte ich für ein gerücht. das verbot von lederschuhen an yom kippur dient wie der verzicht auf sonstige angenehme sachen an diesen tag der busse für seine sünden und hat nichts mit irgendeinem respekt vor dem hierfür gestorbenen tier zu tun.


Antworten
Es bedanken sich:


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Verbraucherminister verbietet Anti-Gentech-Anzeige Paganlord 13 4.390 14.09.12006, 19:58
Letzter Beitrag: KATANA

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 16 Tagen und 20 Stunden am 04.11.12017, 07:23
Nächster Neumond ist in 1 Tag, 9 Stunden und 57 Minuten am 19.10.12017, 21:13