Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Anti-Vegan-Diskussion
#11
Naja, zugegeben: nicht schlecht gemacht...

Eine Veganerseite als "Heidenseite" getarnt. Darauf muss man erstmal kommen. Lol

Macht euch mal schlau unter http://www.antivegan.de/

Da werdet ihr geheilt... Daumen hoch

Ansonsten sehen wir uns am "Tag X". LOL

(Für alle NICHT-Veganer: der vegane Tag X ist ein fiktiver Tag an dem die Gesellschaft umgestülpt wird. An diesem Tag werden die Veganer die Macht im Staat übernehmen und Metzger, Schlächter und Omnivore entweder in Umerziehungslager stecken, oder falls dies nicht möglich ist, wegsperren. Oft wird von Tierrechtlern an diesem Tag in ihrer Phantasie auch Rache an Antiveganern genommen. Ob es diesen Tag je geben wird, ist mehr als unwahrscheinlich, wird aber in veganen Kreisen als Endziel beschrieben.)
Antworten
Es bedanken sich:
#12
Todde, dir ist anscheinend nicht mehr zu helfen. Die Frage stellt sich, WER hier geheilt werden muss...

Lösch dich doch bitte selbst!
Antworten
Es bedanken sich:
#13
Wenn ich einen Apfel esse, stirbt davon der Baum? Nein, er lebt weiter und freut sich, daß seine Früchte so begehrt sind. Der Apfel ist eine lebendige Frucht für meinen lebendigen Organismus. Die ideale Nahrung.

Wenn ich eine Mohrrübe aus der Erde ziehe, so lebt diese Frucht ebenfalls weiter. Einfach mal probieren. Du kannst die Mohrrübe auch am nächsten Tag noch in die Erde stecken, sie wächst wieder an und lebt weiter. Besser aber, ich esse sie frisch und die Lebendigkeit und die Gesundheit der Mohrrübe ergießt sich über meinen Organismus. Hast Du schon mal versucht eine tote Kuh wieder zusammenzubauen oder wiederzubeleben? Hier liegt also ganz klar ein Unterschied. Davon abgesehen, daß Du eine Kuh wahrscheinlich niemals mit den bloßen Händen töten oder essen könntest.

Daran siehst Du jetzt eindeutig, wer hier unnormal handelt und sich widernatürlich ernährt.

Was das "Antivegan-Forum" betrifft: Was für traurige Gestalten, die ein "Anti"-Forum gründen müssen, um eine Daseinsberechtigung zu besitzen.

Sei!
Antworten
Es bedanken sich:
#14
Vielleicht habt ihr ja Recht...aber:

Wenn G*tt oder die alten Götter nicht gewollt hätten, dass wir Tiere essen, hätten sie sie nicht aus Fleisch gemacht. Götter waren immer Abbilder menschlicher Bedürfnisse.

Oder glaubt ihr, Odin oder Heimdall haben sich vegan ernährt? Rofl
Antworten
Es bedanken sich:
#15
Zitat:Vielleicht habt ihr ja Recht...aber:

Einfach "aber" weglassen. Dann ist alles viel einfacher.


Fettes Grinsen

Antworten
Es bedanken sich:
#16
Wie darf ich das jetzt verstehen? Häh?
Antworten
Es bedanken sich:
#17
Zitat:Oder glaubt ihr, Odin oder Heimdall haben sich vegan ernährt?

Sicherlich nicht in allen Inkarnationen. In den Leben, in denen ihnen das volle Wissen zur Verfügung stand, jedoch ganz gewiss.

Nicht anders heute bei jedem Menschen. Wem entsprechendes Wissen und dazu das Talent der "Einsicht" zur Verfügung steht, der ernährt sich normal. Wer nicht über das entsprechende Wissen verfügt oder wer keine Lust hat, es entsprechend in die Praxis umzusetzen, der ernährt sich eben unnormal bzw. falsch.

Sei!
Antworten
Es bedanken sich:
#18
Ja...hm...gut,

aber wer legt fest, was richtig und was falsch ist?

Kann es nicht einfach theoretisch so sein, dass es richtig ist, wie es jetzt ist?
Wie soll man z. B. einem sogenannten Naturvolk beibringen, sich nur vegan zu
ernähren? Das wird niemals klappen, auch wenn es die Einsicht dazu hat.
Antworten
Es bedanken sich:
#19
Naturvölker sind alle weiß und tragen weiße Zipfelmützen.

Lol

Wieso willst Du jemandem was beibringen?

Ich verteidige einfach "meinen" Standpunkt und unterziehe diesen immer wieder einer kritischen Analyse. Dabei kann es passieren, daß jemand (auch ich selber) was lernt oder aber daß jemand aufgehetzt wird, je nachdem eben. Damit habe ich aber dann nichts direkt zu tun. Hier im Forum haben sich einige getroffen, die einen ähnlichen Standpunkt vertreten und sich vielleicht gegenseitig inspirieren wollen. Aber belehren ist das deswegen noch immer nicht. Es ist ein ganz natürlicher Prozeß der Anziehung und Bündelung.

Richtig und falsch gibts nicht. Relevant ist einfach, daß man sich BEMÜHT natürlich zu sein. Zombiewissenschaftler bemühen sich nicht immer um naturgerechte Erkenntnisse, daher sind deren Aussagen auch unter großem Vorbehalt zu betrachten. Wenn sich ein MENSCH wirklich bemüht, kommt er immer zu selben Erkenntnissen, egal ob über Physik, Kampfkunst, Malerei, Musik, Medizin, Runenkunde oder "Meditation" (im Sinne von Selbstschau). Auch ein Handwerker (Maurer, Schmied etc.) wird über seine Tätigkeit zum Ursprung finden, wenn er sie wirklich mit jeder Faser seines Seins betreibt. Es gibt viele Wege aber nur eine Wahrheit.

Gruß
Antworten
Es bedanken sich:
#20
Zitat:Wenn G*tt oder die alten Götter nicht gewollt hätten, dass wir Tiere essen, hätten sie sie nicht aus Fleisch gemacht.

Neee, gar nicht wahr. Die Götter wollten, dass die Menschen sich gegenseitig umbringen, sonst hätten sie die Steine zum Werfen nicht so hart erschaffen. Blinzeln
Antworten
Es bedanken sich:


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Verbraucherminister verbietet Anti-Gentech-Anzeige Paganlord 13 4.405 14.09.12006, 19:58
Letzter Beitrag: KATANA

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 16 Tagen und 1 Stunde am 04.11.12017, 07:23
Nächster Neumond ist in 15 Stunden und 34 Minuten am 19.10.12017, 21:13