Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Aquila und Legionszeichen der römischen Armee
#1
Bei eueren Schilderungen kam mir die römische Standarte in den Sinn. Damit auskennen tue ich mich nicht, fand aber nach kurzer Suche die Bestätigung:

http://de.wikipedia.org/wiki/Aquila_%28Standarte%29

[Bild: Rome_rione_XVIII_castro_pretorio_logo.jpg]

Das passt doch gut zu euren Beispielen. Nur: kann mir jemand sagen, warum da zwei Scheiben (=Sonnen?) verwendet wurden?

Antworten
Es bedanken sich:
#2
Hallo Glückskind!

Ist nicht unmöglich mit den 2 Sonnen, aber für mich sieht das eher nach einer Variation des Signums des Götterboten/Sprecher der Götter aus: Dem Caduceus von Mercurius/Hermes.

Also symbolisch wie "T" ( gebildet aus "8"+ Adler). Die Acht sowohl als 2 Schlangen als auch im Sinne von "Gerechtigkeit" und "Neutralität", das T in der Bedeutung stützend.
Der Adler so wie von Paganlord gedeutet aber wohl auch Hinweis auf die Nähe zu den Göttern. (Nähe zu Sonne/Gold = Nähe zum Göttlichen, in dem Fall wohl dann insgesamt "göttliche Gerechtigkeit")

Im Prinzip von den Römern für ihre eigenen weltlichen Zwecke benutzt, denn das Ursprungssymbol ist als "Bauplan" bzw. "Bedienungsanleitung" zu sehen, um den Göttern (dem eigenen göttlichen Wesenskern) nahe zu kommen, also zum Adler zu werden.
Wie innen so auch außen: Ein grobes Schema eines "UFO-Antriebes" ist darin (im Originalsymbol) auch enthalten. Man fliegt dann wie die G*ttpriester/der Adler majestätisch nahe der Sonne.

;-)

Gruß
Erst wissen, dann denken. Erst denken, dann reden.
Antworten
Es bedanken sich:
#3
Zitat:(Glückskind @ 07.03.2008 - 08:46) Nur: kann mir jemand sagen, warum da zwei Scheiben (=Sonnen?) verwendet wurden?

Die Teller an der römischen Standarte sind eine Art Medallie. Die Legion erhielt sie für besondere Leistungen. Desto mehr Teller, Kugeln oder Scheiben desto gerühmter die Legion.

[Bild: roman_standards.jpg]
Tue was immer ich will!
Antworten
Es bedanken sich:
#4
Aha. Dann mal ein ganz einfach pragmatischer Hintergrund ohne Symbolgehalt. ;-)

Nicht alles hat immer auch einen tieferen Sinn.
Lol
Erst wissen, dann denken. Erst denken, dann reden.
Antworten
Es bedanken sich:
#5
Und die haben sie alle einmal gegen die iranischen Parther verloren als die Römer bei Carrhae ihre schlimmste Niederlage ihrer Geschichte einfuhren und Crassus dabei getötet wurde Blinzeln
Antworten
Es bedanken sich:
#6
Der kampflustige Parther. Seid ihr etwa alle so?

Fällst hier ein wie eine Kavallerieeinheit im Sturmangriff. ;-)
tz tz

Evil1
Erst wissen, dann denken. Erst denken, dann reden.
Antworten
Es bedanken sich:
#7
Na, eigentlich sind die iranischen Völker (einschliesslich die Germanen) dafür bekannt Gerecht, Arbeitsam und Freiheitsliebend zu sein. Sie haben es trotzdem schon immer sehr gut verstanden sich zu verteidigen. Die Parther und Perser waren da keine Ausnahme. Die Römer haben sich in ihrem Angriffskrieg gegen die Parther genauso eine blutige Nase eingehandelt wie auch gegen die Teutonen und Arminius im Norden Lächeln
Antworten
Es bedanken sich:
#8
Die Parther haben Crassus mittels Verlogenheit, Verrat und Tücke in einen Hinterhalt gelockt, seinen toten Körper in Stücke gehackt, Kopf und rechte Hand auf den Zinnen zur Schau gestellt und sich dafür noch gerühmt.

Es mag jeder für sich entscheiden, ob er für solche Greueltaten Stolz empfinden mag.

Kein besserer Freund – kein schlimmerer Feind!
Antworten
Es bedanken sich:
#9
Soviel ich weiß, mussten die Parther die eroberten Feldzeichen dann an Kaiser Augustus zurückgeben. Etwa 50 Jahre später. Eine Frage an dich Parther: Kannst du vielleicht ein Bild von einem Parther-Krieger oder Reiter hier hereinstellen? Ich frage mich nämlich gerade, wie haben die Parther in der Schlacht überhaupt ausgesehen. Und vor allem, wie haben eure Frauen damals ausgesehen?

Grüße von Fulvia Flacca Bambula, die sich noch gut an den großen Crassus erinnern kann Blinzeln

Fulvia Flacca Bambula
Antworten
Es bedanken sich:
#10
Zitat:(Hælvard @ 09.03.2008 - 11:29) Die Parther haben Crassus mittels Verlogenheit, Verrat und Tücke in einen Hinterhalt gelockt, seinen toten Körper in Stücke gehackt, Kopf und rechte Hand auf den Zinnen zur Schau gestellt und sich dafür noch gerühmt.

Es mag jeder für sich entscheiden, ob er für solche Greueltaten Stolz empfinden mag.

Ich weiss nicht aber wenn du jemand findest der hier stolz empfindet zeig ihn mir ich möchte ihn auch kennenlernen.

Zu den Parthern: Wenn du glaubst dass in den Kriegen vor über 2000 Jahren die Menschen sich an dem Kriegsrecht der genfer Konvention hielten dann halt ich dich für ziemlich naiv. Die Römer selbst hatten in ihren Kriegen gegen die Kelten besonders im norden gegen die Belgae ganze Dörfer und Städte sammt Frauen und Kindern niedergemetzelt und enthauptet nur um ein Exempel zu statuieren. Das war damals gang und gebe. Mich wunderts dass ich dir das sagen muss.

Zum Kriegsverlauf: Ich weiss du wolltest es mir jetzt geben ich muss dir aber mitteilen dass ich eher gelacht habe als dass du mich beeindruckt hättest. Verlogenheit? Gabs überhaupt eine noch verlogenere Armee als die römische? Eine Armee die oft nur durch list ihre Kriege gegen germanische und keltische Stämme gewann. Der selbe Crassus hatte auf dem Weg nach Carrhae, Jerusalem kurzerhand angegriffen und die Tempel ausgeraubt.

Was konnten die Parther dafür dass sie den Römern kriegstechnisch überlegen waren? Was konnten die Parther dafür dass sie so brilliante Reiter und Bogenschützen waren dass sie selbst aus vollem Tempo und zwar ganz egal ob in vorwärts- oder Rückwärtsbewegung den Sattel loslassen und genau schiessen konnten? Was konnten die Parther dafür dass sie damals schon Kataphrakten kannten und vollbepanzerte Lanzenreiter hatten was übrigens von dort nach Europa gelang und die primitiven Kriegstechniken der europäischen Armeen revolutionierte. Gehe und lies wieviele Römer sich an die parthischen Grenzen machten und wieviele Parther sich gegen sie stemmten? Die Römer waren zahlenmässig mächtig überlegen; in ihrer Arroganz nur hatten sie es versäumt sich mit den Stärken der parthischen Armee auseinanderzusetzen bzw. sich darauf vorbereiten. Erst dort haben die Römer gemerkt dass es im osten ein Volk gibt das ihnen Kriegstechnisch überlegen war.

Und: Die Parther haben sich in ihren Kriegen gegen die Römer fast ausschliesslich nur verteidigt. Nicht sie haben römische Territorien angegriffen sondern die Römer hatten sich das idiotische Ziel gesetzt den Orient dem Okzident zu opfern. Jedesmal kamen sie mit Armeen angerückt die teilweise 10 mal grösser waren als die parthische und wurden oft niedergemetzelt. Die Römer wollten einfach die sogenannten Barbaren nicht als eine zweite Weltmacht akzeptieren was sie wohl oder übel am ende tun mussten.
Antworten
Es bedanken sich:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 12 Tagen und 3 Stunden am 03.12.12017, 17:48
Nächster Neumond ist in 26 Tagen und 18 Stunden am 18.12.12017, 08:31
Letzter Neumond war vor 3 Tagen