Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Auswüchse der Medizin
#1
Quelle: RP-Online

Washington (rpo). Ein US-amerikanischer Arzt schockiert Kollegen und Öffentlichkeit mit seinen Visionen: Dr. Joe Rosen, einer der Top-Chirurgen der USA, will seinen Patienten Superkräfte verleihen: Er hat Visionen von Menschen mit Flügeln, Adleraugen und in den Kopf implantierten Ultraschall-Ortungsgeräten.

Dr. Joe Rosen, Chirurg im US-Bundesstaat New Hampshire, flickt zerschossene Gesichter, richtet zertrümmerte Hände, gilt auch unter Kollegen als hervorragender Arzt. Wenn da nur nicht seine verstörenden Visionen wären: Visionen von monströsen Mischwesen aus Mensch und Tier.

Wie das Magazin GEO in seiner aktuellen Ausgabe berichtet, wirbt Rosen auf Medizinerkongressen für die Entwicklung von Ohrimplantaten, die Menschen das Hörvermögen einer Eule verleihen sollen; für Spezialsensoren im menschlichen Sehorgan, die Homo sapiens zu Adleraugen verhelfen sollen; und für die Idee, den Menschen mit Flossen und Flügeln auszustatten.

Ein Verrückter? Rosen ist Professor an der Dartmouth Medical School, Direktor der Fachausbildung für plastische Chirurgie, Berater der US- Marine und der für 2018 geplanten Mars-Mission der Nasa sowie der Akademie der Wissenschaften. Er leitet überdies eine Arbeitsgruppe des Verteidigungsministeriums. Rosen: "Ultraschall-Ortungsgeräte, in die Köpfe von Soldaten implantiert, könnten unsere militärische Schlagkraft wesentlich erhöhen."

Wie GEO weiter schreibt, wirbt der eigenwillige Arzt bei Treffen seiner Zunft in den USA und in Kanada für gänzlich neue moralische Maßstäbe in der Medizin. Seine Argumente: Wenn ein Mensch wie eine Eidechse aussehen, seine Zunge spalten und seine Haut mit Schuppen versehen wolle, so sei dies sein gutes Recht - und im Prinzip nichts anderes als die Brustrekonstruktion bei einer Krebspatientin.

Und nicht erst solche Eingriffe würden der Schöpfung ins Handwerk fuschen, im Grunde schon mit jeder Antibiotika-Gabe geschehe dies. Auch für das menschliche Gehirn erhofft sich Rosen "Fortschritte". "Wenn ich Ihnen Flügel gäbe", verheißt er seinem Publikum, "würde das buchstäblich Ihr Gehirn beflügeln".
Antworten
Es bedanken sich:
#2
Ich hab den Text zufällig im Netz entdeckt, und war sofort angeekelt von solch kranken Ideen.

Grundsätzlich hab ich ja nix dagegen wenn jemand Tiere nachahmen will! Aber so?

Da stellt sich mir doch gleich die Frage wie weit die Amis und was weiss ich noch wer schon fortgeschritten sind mit ihren versuchen am Menschen. Denn das Sojemand bei den Militärs solche Posten bekleidet hat sicher seine Gründe.




Antworten
Es bedanken sich:
#3
genau das sind die typen - und das machen die schon lange!

alexis
Antworten
Es bedanken sich:
#4
Zitat:Seine Argumente: Wenn ein Mensch wie eine Eidechse aussehen, seine Zunge spalten und seine Haut mit Schuppen versehen wolle, so sei dies sein gutes Recht - und im Prinzip nichts anderes als die Brustrekonstruktion bei einer Krebspatientin.


Da sieht man wieder, was Filme wie X-men sogar bei Wissenschaftlern anrichten können... :-)
Kämpft für die Rechte der Mutanten! ... Oder so ähnlich.

Niemand, der klar denken kann und keinen schwerwiegenden Psychokomplex hat, will AUF DAUER so aussehen. Was ist denn das für eine an den Haaren herbeigezogene Ausrede für Menschenmutationen? Ich mags lieber ehrlich, z.B.
"Wir wollen die Menschheit austauschen und mit Mutanten vermengen, weil wir dann besser herrschen können bzw. weil eben unsere Umwelt bald so sein wird, daß nur noch Mutanten leben können."
Statt dessen quatscht man ständig um den heißen Brei herum.

Grüße

Antworten
Es bedanken sich:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 18 Tagen und 11 Stunden am 02.01.12018, 04:25
Nächster Neumond ist in 3 Tagen und 15 Stunden am 18.12.12017, 08:31