Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Baumkult - die Eiche
#11
Also wenn es tatsächlich "eigene Deutungen" wären, die aus der Naturbeobachtung kommen, wäre das Werk vielleicht sogar richtig lesenswert. "Eigene Deutungen" sind nämlich grundsätzlich gesehen gar nicht "negativ", wenn man die hirngewaschene Presse und alte Denkfehler berücksichtigt.

Problematisch wird es aber dadurch, daß es sich wahrscheinlich vornehmlich um eigene Deutungen der bestehenden Fehldeutungen handelt, was in Ausnahmefällen auch zu guten Deutungen führen kann, aber nicht muß. Wahrscheinlicher ist eine massive Potenzierung der bestehenden Denkfehler. Ich könnte jetzt mit Fehlerfortpflanzungsberechnungen anfangen, aber das wollen wir jetzt nicht so weit treiben. ;-)

Viel entscheidender aber ist der Umstand zu bewerten, daß Geza ein Leichenfresser ist, und deshalb de facto gar nicht klar denken kann, egal wie sehr er sich auch anstrengen mag. Das ist ein Naturgesetz! Fettes Grinsen

Na gut, war ein Scherz, aber ein bißchen Wahrheit ist schon dabei...


Grüße
Antworten
Es bedanken sich:
#12
Zitat:Du meinst also, dass solche Affinitäten in Wirklichkeit nur Eselsbrücken sind.

Genau. Das habe ich von PL gelernt. ;-)

Paßt aber wunderbar mit meinen eigenen Erkenntnissen und Erfahrungen zusammen.

Nur eine Färbung will ich korrigieren, hier könnte ich vielleicht geringfügig mit meiner Meinung abweichen:

Das "NUR" bei den Eselsbrücken. Es macht so den Anschein in die Richtung: "haja, ist ja eh NUR eine Eselsbrücke!" und damit eigentlich unwichtig bzw. weniger wert, oder was?
Eben nicht! Das macht es besonders wertvoll! Denn letzlich spielt sich alles im "geistigen" ab, was wir so sehen zu glauben. Eine Eselsbrücke ist eine Verbindung und eine Verbindung verbindet uns eben mit dem anderen. Also sind gute Eselsbrücken mächtige Werkzeuge und durchaus als magisch zu betrachten. Sie tricksen den logischen Verstand aus und erlauben es dem Menschen, sich bewußt mit geistigen Kräften zu verbinden im Innen und Außen.
Umso älter so eine Eselsbrücke ist, umso mehr Energie kommt dann noch von der Aktivierung durch unzählige Vorgänger mit. Denn umso öfter eine Sache gemacht wird, desto leichter fällt sie in der Zukunft. Also bietet es sich auch an, immer diesselben Eselsbrücken zu aktivieren und nicht ständig zu wechseln (z.B. den Kulturkreis mit seinen spezifischen Symbolen).
Auch sehe ich diese Affinitäten aus bestimmten Gründen (siehe meine erste Antwort) nicht als reine fiktive logische Konstrukte des Menschen an, sondern eben als Ausdruck der Essenz un des Wesens der Natur an sich.


Grüße

Antworten
Es bedanken sich:
#13
Danke für die zusätzlichen Ausführungen, Nuculeuz. Damit stimme ich überein.

Grüße

Zitat:Das "NUR" bei den Eselsbrücken. Es macht so den Anschein in die Richtung: "haja, ist ja eh NUR eine Eselsbrücke!" und damit eigentlich unwichtig, bzw. weniger wert, oder was?
Eben nicht! Das macht es besonders wertvoll! Denn letzlich spielt sich alles im "geistigen " ab, was wir so sehen zu glauben. Eine Eselsbrücke ist eine Verbindung und eine Verbindung verbindet uns eben mit dem anderen. Also sind gute Eselsbrücken mächtige Werkzeuge und durchaus als magisch zu betrachten. Sie tricksen den logischen Verstand aus und erlauben es dem Menschen, sich bewußt mit geistigen Kräften zu verbinden im Innen und Außen.
Umso älter so eine Eselsbrücke ist, umso mehr Energie kommt dann noch von der Aktivierung durch unzählige Vorgänger mit. Denn umso öfter eine Sache gemacht wird, desto leichter fällt sie in der Zukunft. Also bietet es sich auch an, immer diesselben Eselsbrücken zu aktivieren und nicht ständig zu wechseln (z.B. den Kulturkreis mit seinen spezifischen Symbolen).
Auch sehe ich diese Affinitäten aus bestimmten Gründen (siehe meine erste Antwort) nicht als reine fiktive logische Konstrukte des Menschen an, sondern eben als Ausdruck der Essenz un des Wesens der Natur an sich.
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#14
Ein ganz herzliches Dankeschön an alle, die zu diesem Thema geschrieben haben!

Das ganze zeigt mir, daß ich damals eine sehr gute Wahl getroffen habe, als ich nach einem passenden Alias gesucht hatte & instinktiv bei der Eiche gelandet bin.

Ich grüße Euch

Eiche

Dem Schlechten mag der Tag gehören - dem Wahren und Guten gehört die Ewigkeit. (F. v. Schiller)
Antworten
Es bedanken sich:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 15 Tagen und 8 Stunden am 02.01.12018, 04:25
Nächster Neumond ist in 12 Stunden und 44 Minuten am 18.12.12017, 08:31