Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Beratunqsleistungen deutscher Banken katastrophal!
#1
Auch wenn ich nicht in Deutschland beheimatet bin und mit deutschen Banken kaum bis gar nichts zu tun habe, ist es doch bezeichnend und in Österreich mit Sicherheit um nichts besser.

http://www.heise.de/tp/blogs/8/148051

Anlageberatung deutscher Banken auf einem "jämmerlichen Niveau"
Nach Test der Stiftung Warentest beraten deutsche Banken ihre Kunden sogar immer schlechter

Die deutschen Banken halten sich nicht an gesetzliche Vorgaben und ihre Anlageberatung wird immer schlechter. Das ist das Resümee, das man aus dem Test von 21 großen deutschen Kreditinstituten ziehen kann, den die Stiftung Warentest durchgeführt hat. Wie schon im vergangenen Jahr waren erneut Tester der Zeitschrift Finanztest unterwegs und haben geprüft, wie Banken ihre Kunden beraten. Die Ergebnisse seien sogar schlechter als damals ausgefallen, weshalb man allmählich ein "jämmerliches Niveau" erreiche. Die Schäden durch falsche oder schlechte Beratung dürften also weiter steigen.

"Die Blamage geht weiter", titelt die deshalb die Zeitschrift. Denn keine Bank schnitt bei dem Test mit "gut" oder "sehr gut" ab. Nur drei Banken erhielten ein "befriedigend", zwölf schnitten im Test "ausreichend" ab und sechs "mangelhaft". Das waren Postbank, Hypovereinsbank, BW Bank, Targo Bank, Nassauische Sparkasse und die Volksbank Mittelhessen. In etwa einem Drittel der Gespräche hätten die Berater die Kunden nicht nach Einkommen, Vermögensverhältnissen und Ausbildung gefragt, kritisierte Chefredakteur Hermann-Josef Tenhagen. Das seien Grundvoraussetzungen des Gesprächs und auch gesetzlich vorgeschrieben. Diese Fragen seien wichtig, "weil der Berater ohne diese Kenntnis vom Kunden gar nicht gut und anlagegerecht beraten kann". So könnte einem Kunden eine mittelfristige Geldanlage geraten werden, während der sein Girokonto mit tausenden Euro überzogen hat. Das ist ein wirtschaftlich unsinniger Rat.

Ungesetzlich verstoßen die Banken gegen das neue Wertpapierhandelsgesetz. Denn die vorgeschriebenen Beratungsprotokolle würden meist nicht geführt. Doch seit Anfang des Jahres sind die Institute verpflichtet, über jedes Anlagegespräch, in dem sie Wertpapiere ansprechen, ein Beratungsprotokoll zu erstellen und dem Kunden auszuhändigen. "In 126 von 146 Beratungsgesprächen war die Rede von Wertpapieren und ein Beratungsprotokoll wäre Pflicht gewesen." Allerdings wurde es nur in 61 Fällen ausgehändigt. Also nicht einmal die Hälfte der Kunden erhielt das gesetzlich vorgeschriebene Dokument. In den übrigen Fällen wurde sogar auf Nachfrage die Herausgabe verweigert.

Kein einziges Kreditinstitut habe eine rechtlich korrekte Beratung garantieren können, daher habe Finanztest das Qualitätsurteil für die Beratung bei allen getesteten Banken im Vergleich zum Vorjahr abwerten müssen. Gefordert werden als Konsequenz schärfere Kontrollen. "Das Erlassen von Gesetzen hilft dem Verbraucher nur zum Teil. Die Einhaltung von Gesetzen muss auch bei Banken kontrolliert werden und bei Verstößen muss es Sanktionen geben", sagte Tenhagen dem Deutschlandfunk.

********

Man lasse sich die markierte Stelle auf der Zunge zergehen.
"etwas gesetzlich festgelegtes wird verweigert"
Auch wenn Stiftung Warentest Schrott ist in Sachen Ernährung und Bio, hier würde ich ausnahmsweise mal darauf vertrauen, dass sie hier keinen Schrott gebaut haben.
Durchwegs schlecht kann auch diese Stiftung nicht unter den Tisch kehren bzw. stiften gehen, wie man hier so schon sagt ;-)

Grüße vom Ritter
-----------------------------------------
"Sie wollen die Wahrheit? Sie können die Wahrheit doch gar nicht vertragen!" Jack Nicholson in Eine Frage der Ehre
-----------------------------------------
Antworten
Es bedanken sich:
#2
Ja...
die Banker sind miese abzocker.
Man kann davon ausgehen, dass die Vorgehensweisen von oben so angewiesen sind, die Chefs das jedoch auf die Mitarbeiter abwälzen.
Will ja eh niemand aufmucken und seinen Job verlieren. Moderne Sklaven eben.
Ich habs schon gemacht... aufgemuckt gegen Chef bei seinen Chefs... hat mich auch den Job gekostet damals...

Naja, jedenfalls ziehe ich eine Konsequenz aus der ganzen Bankenrettungsund Abzockgeschichte.
Auf meinem Konto bleibt nach Zahltag genau nur dass, was benötigt wird, um die Bankeinzugsrechnungen zu bezahlen.
Der Rest wird umgehend abgehoben und eigenverwaltet.
Wenn das jeder machen würde, wären die ganz schnell alle Pleite Lol
Antworten
Es bedanken sich:


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Deutscher auf Pyramide in Teotihuacán gestorben verdandi 1 423 14.10.12016, 09:59
Letzter Beitrag: Paganlord
  Deutscher Gotteslästerungsartikel zahnlos Benu 0 804 18.10.12012, 22:30
Letzter Beitrag: Benu

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 14 Tagen und 11 Stunden am 05.10.12017, 20:41
Nächster Neumond ist in 28 Tagen und 12 Stunden am 19.10.12017, 21:13
Letzter Neumond war vor 1 Tag, 1 Stunde und 20 Minuten