Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bio-Restaurants
#51
Der falsche Hase ist da und dies nicht nur für Dresdner !!!!!!!!


Erst im Sommer 2011 eröffnet, ist der Falsche Hase Dresdens erstes veganes Restaurant. Hier gibt es Steakburger, Kassler, Salat mit Käse und Eierlikör zu niedrigen Preisen. Biologisch zertifiziert sind auch Bier, Wein und Säfte. Neben dem BigSojaSteakBurger, der mit reichlich Salat serviert wird, und der Mexican-Roll mit scharfer Chillisoße werden vor allem Suppen und Salate angeboten. Sehr zu empfehlen ist die Rote-Linsen-Kokossuppe, die liebevoll mit Balsamico und frischem Sesam bestreut ist und mit einer Prise Salz verfeinert wunderbar schmeckt. Der Brotkorb ist prall gefüllt mit Minifladen, Sonnenblumenbrot und anderen Brotsorten. Dazu gibt es Thymian-Zitronenbutter, Oliven-Sonnenblumenkernpaste und körnigen Sonnenblumenkern-Tomaten-Currydip. Diese Dips werden täglich frisch zubereitet und variieren je nach Angebot. Ihre Produkte beziehen die Inhaber vorwiegend vom Lieferservice Naturkost-Erfurt.


Fazit: Gerichte werden a la minute zubereitet, Burger klasse und der Service ist nett. Komme sicherlich wieder. Denn als oller ChickiMickiGänger ist Essen mehr als Nahrungsaufnahme. Mein Gaumen will gekitzelt und verzaubert werden.

Auf, auf in den falschen Hasen, will ich doch lukullische
Momente teilen.


Sol


Ich vergaß natürlich die Anschrift zum falschen Hasen.

Hier gehts zum Hasen:


Falscher Hase
Rudolf-Leonhard-Straße 3, Bischofsplatz
01097 Dresden
http://www.falscher-hase.com
Hauptgerichte: 4-11 Euro


Tip: Unbedingt Tisch reservieren !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Antworten
Es bedanken sich:
#52
Der Ruf eilt dem Tal voraus,
kommen doch jetzt schon die Restaurantbesitzer hierher, um Werbung zu machen. Respekt

Was die Liebeshütte angeht,
so gibt es davon auch eine in Hannover,
also bei mir ganz in der Nähe.
Man hat mir mal erzählt, daß die über die Restaurants versuchen, Mitglieder für ihre Vereinigung zu gewinnen. Und, daß die Mitglieder die Überzeugung vertreten, die Welt würde an einem bestimmten Datum untergehen, wenn sie es bis dahin nicht schaffen, alle Menschen zur veganen Ernährung zu bekehren.

Hmm
"In deiner Treu' liegt deines Glückes Pfand."
Antworten
Es bedanken sich:
#53
Zitat:Der falsche Hase ist da und dies nicht nur für Dresdner !!!!!!!!


Erst im Sommer 2011 eröffnet, ist der Falsche Hase Dresdens erstes veganes Restaurant. Hier gibt es Steakburger, Kassler, Salat mit Käse und Eierlikör zu niedrigen Preisen. Biologisch zertifiziert sind auch Bier, Wein und Säfte. Neben dem BigSojaSteakBurger, der mit reichlich Salat serviert wird, und der Mexican-Roll mit

Ich liege ja hier flach vor dem Rechner vor Lachen BiggrinBiggrinBiggrin

Das ist wohl ein Riesen-Lacher für Eingeweihte Lol So fröhlich fängt der Tag heut' an, habe vielen Dank, werter Sol!
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#54
Bio-Seehotel Zeulenroda
Bauerfeindallee 1
07937 Zeulenroda-Triebes
http://www.bio-seehotel-zeulenroda.de

Wenn man hier ein aus Naturstoffen gebautes Haus erwartet, liegt man leider falsch. Hier wurde ein Plattenbau,
ein ehemaliges DDR-Hotel, dieser Zeit entsprechend saniert. Es ist modern eingerichtet.
Die verschiedenen Bereiche wurden individuell gestaltet.
Man fühlt sich wohl.

Der Höhepunkt (im wahrsten Sinne des Wortes.) ist das Panoramarestaurant im 6. Obergeschoß.
Egal wo man sitzt, man hat immer einen sehr guten Blick in die Umgebung. Am schönsten ist es natürlich auf der Seeseite.
(Talsperre Zeulenroda)

Zum Abendbrot nutzten wir das vielseitige Buffet, welches keine Wünsche für Normalköstler offen ließ.
Die normale Speisekarte bietet ein vegetarisches und ein veganes Gericht.

Ebenso üppig war das Frühstücksbuffet.
Wir hatten Glück, ein Photograph sollte das Buffet photographieren.
Dementsprechend wurde es neu bestückt und hergerichtet. Essen
Selbst für Rohköstler gab es ein vielseitiges Angebot an Obst- und Gemüsesalaten und Trockenobst.
Das Beste vom Besten ist allerdings die Orangensaftmaschine. Man befüllt das gute Stück mit ganzen Orangen und braucht dann nur den Hahn zu betätigen, um sein Glas mit erfrischendem Saft zu befüllen.
Perfekt!

Den Wohlfühlbereich nutzten wir nicht, darüber sollte sich jeder selbst ein Bild machen und dieses empfehlenswerte Hotel besuchen!

   
Lebe für Deine Ideale!
Antworten
Es bedanken sich:
#55
Tian
Himmelpfortgasse 23
1010 WienÖsterreich
+43 1 8904665
http://www.tian-vienna.com/

Diesmal wieder ein gehobeneres Restaurant.

Das Tian liegt in der Innenstadt, gegenüber vom Ronacher, hat also die Ideale Lage für Theaterbesucher.
Das Lokal ist in natürlichen hellen Brauntönen und teilweise Lavendel eingerichtet. Die Kellner selbst tragen lavendelfarbene Uniformen.
Die Speisen werden ausgesprochen kreativ angerichtet, wodurch man aber gleich sieht, daß frisch gekocht wird. Auch der Geschmack der Speisen steht dem Ambiente um nichts nach und reicht von interessant bis grandios. Für einen Allesfresser sind die Speisen klarer weise zu wenig gewürzt, für uns als Normalköstler mit einem hohen Rohkostanteil kommen die Nuancen der Zutaten aber erst richtig zum Tragen und führen bei einigen Speisen zu einer echten Geschmacksexplosion.
Dem Besucher der Netzseite des Lokals bietet man zusätzlich noch Rezepte zu ausgesuchten Speisen (dzt. Karotten-Ingwer-Suppe und Herbstlicher Wald) und viel Information um das Thema Zutaten, Regionale Hersteller und auch Zulieferer und Hotels.
Das ganze hat aber seinen Preis. €10,80 für das Mittagsmenü (Vorspeise und Hauptspeise) erscheint bei den Portionsgrößen im ersten Moment etwas viel, allerdings gilt selbiges wie beim Lebenbauer: Hier geht man hin um zu genießen und nicht um schnell zwischendurch mal was zu sich zu nehmen. Und wer genießt braucht keine übervollen Teller um satt zu werden.

Alles in allem ein sehr empfehlenswertes Lokal, wenn man etwas besonderes in Wien essen will.

Nachsatz: verzeiht die teilweisen Fremdwörter, aber sie beschreiben leider manche Sachen kürzer und damit etwas genauer
-----------------------------------------
"Sie wollen die Wahrheit? Sie können die Wahrheit doch gar nicht vertragen!" Jack Nicholson in Eine Frage der Ehre
-----------------------------------------
Antworten
Es bedanken sich:
#56
Heute bei einem geschäftlichen Mittagessen aufgesucht:
Das "sattgruen" in Düsseldorf (tatsächlich gibt es in Düsseldorf drei Zweigstellen). Ich besuchte den Standort in der Brückenstraße 12.

Es gibt dort eine große Auswahl (ausschließlich) an vegetarischen und veganen Speisen (gekocht und auch Rohkostsalate). Diese sind ansprechend an einem Buffet aufgebaut, man kann sich auf dem Teller von allem nehmen, soviel draufpasst. Abgerechnet wird nach verwendeter Tellergröße (klein/groß). Die Preise sind für Düsseldorf recht günstig (rund 10 Euro für einen großen Teller, und man wird richtig satt dabei).
Und für den Nachtisch gibt es leckeren Kuchen und Kaffee (meine Empfehlung: Capucchino mit Mandelmilch).

Alles in allem: empfehlenswert

(Internet: sattgruen.de)
Das hast Du Dir so gedacht!
Antworten
Es bedanken sich:
#57
The tasty Leaf

Bogenstraße 43
90459 Nürnberg
Tel: +49 911 / 80 19 55 29
info@tasty-leaf.de

Ich wollte im Zuge der "embedded world"-Messe in Nürnberg gestern Abend dorthin Essen gehen und die Karte ausprobieren, da es rein vegan ist. Wegen geschlossener Gesellschaft gab es keine normale Küche sondern nur kaltes Buffet.
Dies war aber sehr gut. Es gab diverse Salate, Aufstriche, Brot und auch texturiertes Soja, das ausgesehen hat wie kleine Schnitzel ... und genauso zäh war ... grundsätzlich genießbar, aber sicher nicht mein Lieblingsessen dort. An Nachspeisen wurde ein Streußel-Apfelkuchen, irgendeine süße Kreme (keine Ahnung was das war, aber sicher was Soja-basiertes) und Schokoküchlein serviert. Getränke sind grundsätzlich Bio. Die Besitzer sind sehr freundlich und locker. Preise soweit ich gesehen habe recht moderat.

Grundsätzlich bekommt es mal meine Empfehlung. Ich werde aber beizeiten sicher noch mal hingehen und die normale Küche dort durchkosten. Und dann noch einen Nachsatz liefern.
-----------------------------------------
"Sie wollen die Wahrheit? Sie können die Wahrheit doch gar nicht vertragen!" Jack Nicholson in Eine Frage der Ehre
-----------------------------------------
Antworten
Es bedanken sich:
#58
Landia
Ahornergasse 4
1070 Wien

Öffnungszeiten:
Montag bis Samstag 9-22 Uhr

http://www.landia.at

Ich bin vor ein paar Wochen da gewesen ... und hellauf begeistert von dort wieder weggegangen.
Das Landia ist ein vegan / vegetarisches Restaurant, wo fast jede Speise auch vegan zubereitet werden kann. Die Speisen sind zum Teil von quer über den Globus, mit indischem, asiatischem, europäischem bis hin zu mexikanischem Einschlag. Alles sehr lecker. Die Atmosphäre dort ist sehr freundlich und angenehm, man fühlt sich dort recht schnell willkommen. Es gibt dort auch keine Zwangsgehirnwäsche, nach dem Motto "Das muss, und das darf nicht, oder sonst was".

Ich habe mir dort ein Soja-Mango-Lassi, Wades Teller, einen Honigkuchen und einen frisch gepreßten Saft gegönnt.
Der Saft war sehr gut und wurde erst vor dem Servieren gepreßt. Damit ist auch klar, daß dort auch nichts ewig lang vorgefertigt rumsteht.
Das Lassi schmeckte am Anfang noch recht ähnlich einem richtigen Mango-Lassi, verlor aber nach recht kurzer Zeit etwas die Konsistenz und das Soja-Joghurt kam immer mehr in den Vordergrund. Mir persönlich schmeckte das dann nicht mehr so gut.
Bei Wades Teller handelt es sich um einen großen Salatteller mit verschiedenen Kraut und Blattsalaten, kaum mariniert. Darauf gab es frittierte Linsenbällchen, die zwar sehr gut waren, mit der Zeit aber immer weiter aushärteten und damit etwas schwerer zu schneiden waren. Garniert wurde das ganze mit etwas Tahin und einem Gemüsechutney, welches für mich scharf nachgewürzt wurde. Grundsätzlich sehr gut das ganze, aber die ausgehärteten Linsenbällchen waren etwas gewöhnungsbedürtig ... oder man ist sie schnell so lange sie noch warm sind Blinzeln
Den grenzgenialen Abschluß bildete aber der hausgemachte Honigkuchen. Zunächst mal war die Kuchenschitte, die mir serviert wurde, in der Größe von 2 Stück Sachertorte, also richtig groß. Beim Servieren teilte mir die Kellnerin (eine Slowakin) mit, daß dieser von ihrer Mutter gemacht worden ist, also tatsächlich hausgemacht und nicht irgendwo was Gekauftes. Und, um dem ganze die positive Krönung aufzusetzen, dieser schmeckte so lecker und genial, daß ich tatsächlich überlegt hatte, mir noch ein Stück für zu Hause mitzunehmen ... Fettes Grinsen

Also, das Lokal ist definitiv eine Empfehlung wert!
-----------------------------------------
"Sie wollen die Wahrheit? Sie können die Wahrheit doch gar nicht vertragen!" Jack Nicholson in Eine Frage der Ehre
-----------------------------------------
Antworten
Es bedanken sich:
#59
Max Pett
Pettenkoferstr. 8
80336 München
http://www.max-pett.de

Sehr gutes und modern eingerichtetes veganes Lokal mit sehr guter Speisekarte und wechslender Wochenkarte. Leider ein paar Tippfehler auf der Getränkekarte, weswegen ich dann plötzlich einen Rosé (zwar alkoholfrei, aber eben Wein) vor mir hatte, mit dem ich nichts anfangen konnte. Das Zeug schmeckt mir einfach nicht ... egal ob mit oder ohne Alk. Der nachgebrachte Getränkeersatz hat das ganze dann aber wieder wett gemacht.
Das Gedeck (kleine Pizzabrötchen mit irgendwelchen Aufstrichen) war ganz in Ordnung. Karotten-Ingwer-Orangen-Suppe war sehr gut, der Ingwer hat nach 1 1/2 h bei Finsternis und Kälte durch München spazieren sehr gut und schnell aufgewärmt. Der Papaya-Avocado-Salat mit Erdnuß-Dressing als Zwischengang war sehr fruchtig und leicht, auch wenn ich die Papaya nicht rausgeschmeckt habe. Aber das beste war das Szegediner Krautfleisch. Vom Geschmack her sehr nahe am Originalrezept und damit hat es mich recht schnell in meine Jugend und Kindheit versetzt. Das einzige, was dem nicht entsprach, war der Fleischersatz, da er nicht die Textur aufwies, die dazu paßte (klar, war ja auch kein Fleisch, sondern Seitanwürfel) ... aber trotzdem ... grenzgenialer Geschmack und so authentisch ... daß ich das heute gleich nachkochen werde Fettes Grinsen

Einziger Wermutstropfen:
Die Zwangsbeschallung ist etwas zu laut.
Aber das Essen ist uneingeschränkt empfehlenswert, auch wenn manche Kombinationen nicht passen (zum Krautfleisch gab's Tzatziki O_O).
-----------------------------------------
"Sie wollen die Wahrheit? Sie können die Wahrheit doch gar nicht vertragen!" Jack Nicholson in Eine Frage der Ehre
-----------------------------------------
Antworten
Es bedanken sich:
#60
Bio-Restaurants / vegetarische Restaurants

Berlin

''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''

Berlin-Köpenick

Pfeffer und Salz im Bio-Hotel Essentis - Vegetarisches Restaurant
Weiskopffstraße 16/17
12459 Berlin
Telefon 030 - 53 00 50-0
http://www.essentis-biohotel.de/vegetarisches-bio-restaurant-berlin.php

Persönliche Erfahrung: Ein echtes Veggie Hotel findet sich direkt am Ufer der Spree gelegen in Berlin-Köpenick. Wir waren im April mit einigen Freunden in dem sehr geräumigen Restaurant, das zum Hotel gehört, aber für jedermann geöffnet ist. Also das sieht dort nicht nach "ausgebautem Wohnzimmer" aus, sondern nach einem richtig schönen Restaurant mit Wohlfühlatmosphäre.

Das Essen ebenfalls sehr lecker. Viele verschiedene Gerichte wurden von uns ausprobiert, und jeder war zufrieden. Eine ganz klare Höchstnote für dieses Restaurant.
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 15 Tagen und 22 Stunden am 02.01.12018, 04:25
Nächster Neumond ist in 1 Tag, 2 Stunden und 24 Minuten am 18.12.12017, 08:31