Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Chemisches Waschmittel in der Maschine?
#21
Zitat:Übrigens habe ich meinen mächtigen Gierschbestand durch Seifenkraut ersetzt.

Dabei ist Giersch solch ein köstliches und gesundes Kraut. Schade drum.
Antworten
Es bedanken sich:
#22
Produkte der Firma Conlei finde ich auch sehr gut.

http://www.vertrieb-wagner.de/Default.htm

Ich kaufe seit fast 7 Jahre überwiegend Conlei Waschprodukte und war bis jetzt immer zufrieden. Kann man zum Beispiel bei

http://www.naturprodukte-loew.de/front.html

bestellen.

Grüße
Antworten
Es bedanken sich:
#23
Hallo Cat,

gerne schicke ich dir noch ein paar Gierschableger.

Bei aller Liebe und ich bin Pflanzenfreund, hab auch schon Wildkräuterwanderungen gemacht , ist also voll mein Thema,
aber außer Giersch ist nichts anderes mehr gewachsen.
Ich mag doch auch Beinmwell, Kamille, Malve ect. und eben Seifenkraut.
Den Giersch hab ich in einen Blumenkasten, so kann er nicht mehr wuchern. Ich finde den schon auch lecker.


Bin übrigens neu hier und muss mich erst einmal etwas bei euch einlesen.
Warum macht ihr in manche Wörter Sternchen?

lieben Gruß
Andi
Antworten
Es bedanken sich:
#24
Zitat:gerne schicke ich dir noch ein paar Gierschableger

*gg*

Ja, die kann ich auch anbieten ...
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#25
Guten Morgen,

ich muss mich auch mal wieder zu Wort melden.
Ich weigere mich Waschnüsse zu benutzen, wegen den langen Transportwegen und weil wir durch unseren Konsum den Preis für die Einheimischen dort in die Höhe jagen, so dass sie sich ihr eigenes Waschmittel nicht mehr leisten können.
Ich mag die günstige, einheimische Variante viel lieber. Rosskastanien.
Die Rosskastanie gehört zur Gattung der Seifenbaumgewächse, und die Samen sind reich an Saponinen - pflanzlichen waschaktiven Substanzen - mit denen man einwandfrei waschen kann, egal ob Wäsche, Haut oder Haare.

Um mit den Kastanien zu waschen werden die Samen gesammelt, von der braunen Schale befreit und fein gerieben. Die Brösel wurden zum trocknen auf Zeitung ausgebreitet um sie haltbar zu machen.

2 Esslöffel Kastanie in einen Beutel geben und ab damit in die Wäsche.
Meine Haare habe ich damit allerdings noch nicht gewaschen.

Liebe Grüsse und einen schönen Tag wünscht die Lohe.
"Die Menschen drängen sich zum Lichte, nicht um besser zu sehen, sondern um besser zu glänzen"
Antworten
Es bedanken sich:
#26
Also wenn Du das eine lieber magst als das andere, dann ist das in Ordnung. Aber deswegen:

Zitat:wegen den langen Transportwegen

würde ich nie etwas nicht kaufen. Das ist mir völlig egal und habe ich durch meinen Kauf auch nicht zu verantworten.
"Wer die Wahrheit sagt, braucht ein schnelles Pferd."
Antworten
Es bedanken sich:
#27
Anuscha schrieb:Also wenn Du das eine lieber magst als das andere, dann ist das in Ordnung. Aber deswegen:

Zitat:wegen den langen Transportwegen

würde ich nie etwas nicht kaufen. Das ist mir völlig egal und habe ich durch meinen Kauf auch nicht zu verantworten.


Die Macht der Konsumenten ist enorm.
Die Geizistgeil -Mentalität hat viel zu tun mit dem Qualitätsverlust vieler Dinge.
Manches ist derart pervers, z.b. Getreide in China zu kaufen obwohl es hier auch wächst.
Sicher sind die vielen unsinnigen Transporte mit schuld am hohen Energieverbrauch, auch dass soviel unnötiger Verkehr auf der Straße ist.
Klar muss Kaffe und Schoko ect. importiert werden, aber wenn man die Wahl hat, ist Heimisches immer ein Gewinn. Für Natur und Wirtschaft.

Bei der Medizin sehe ist es ähnlich. Die Kräuter die bei uns vor der Haustüre wachsen, sind am zuträglichsten. So schön die Indianer und TCM Kräuter auch sein mögen, die sind einfach von und für die Menschen die da leben. Jedem ist sein Kräutlein gewachsen, bin ein Freund der Selbstversorgung, wo es geht.

Das mit den Rosskastanien finde ich interessant. Muss ich mal probieren....


lg
Andi
Antworten
Es bedanken sich:
#28
Hallo Andi!

Zitat:Die Macht der Konsumenten ist enorm..

An die Macht der Konsumenten glaube ich nicht. Ich glaube an die Dummheit der Konsumenten. Der Name Konsumenten (also sowas wie Stromverbraucher/ Ressourcenverbraucher) ist auch schon sehr aussagekräftig gewählt. Sie wollen, was sie sollen.


Zitat:Die Geizistgeil -Mentalität hat viel zu tun mit dem Qualitätsverlust vieler Dinge

Ja, das ist so. Solche "Ströme" werden vorher am Rechenbrett kalkuliert, und die Konsumentenherde trottet dann entsprechend los.


Zitat:Manches ist derart pervers, z.b. Getreide in China zu kaufen obwohl es hier auch wächst.
Sicher sind die vielen unsinnigen Transporte mit schuld am hohen Energieverbrauch, auch dass soviel unnötiger Verkehr auf der Straße ist.
Klar muss Kaffe und Schoko ect. importiert werden, aber wenn man die Wahl hat, ist Heimisches immer ein Gewinn. Für Natur und Wirtschaft.

Ich kaufe lieber einheimische Produkte. Der Energieverbrauch hat mich dabei jedoch noch nie interessiert. Ich glaube es ist besser für unsere Körper, wenn sie mit möglichst wenig fremdartigem in Berührung kommen. Idealerweise von der eigenen Scholle.


Zitat:Bei der Medizin sehe ist es ähnlich. Die Kräuter die bei uns vor der Haustüre wachsen, sind am zuträglichsten. So schön die Indianer und TCM Kräuter auch sein mögen, die sind einfach von und für die Menschen die da leben. Jedem ist sein Kräutlein gewachsen, bin ein Freund der Selbstversorgung, wo es geht.

Ja + fett unterstrichen.
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#29
Zitat:gerne schicke ich dir noch ein paar Gierschableger.

Danke, mein Garten ist voll davon. Fettes Grinsen

Zitat:An die Macht der Konsumenten glaube ich nicht. Ich glaube an die Dummheit der Konsumenten.

Vor allem die Leichtgläubigkeit und der Geiz der Konsumenten sind ein Problem.

Zitat:Die Kräuter die bei uns vor der Haustüre wachsen, sind am zuträglichsten.

Wer einen Garten hat, der kann bemerken, daß sich genau die Heilkräuter dort ansiedeln, die er für die Behandlung seiner Krankheiten braucht. Vorausgesetzt, er hat nicht die Wahnvorstellung, vermeintliche "Unkräuter" ausrotten zu müssen.
Antworten
Es bedanken sich:
#30
Seifenkraut und Kastanie hören sich sich super interessant an! Vielen Dank für diese Information!

Ich finde es sehr schön, wenn man die Möglichkeit hat, unabhängig und sehr naturnah in seinem Haushalt zu wirken. Es ist jedoch nicht jedem vergönnt, auf diese Weise zu handeln. Hier sehe ich persönlich ein ökologisches Waschmittel als positive Alternative zu chemischen Waschmitteln.
Seit Jahrhunderten wurde Handel zwischen den Ländern getrieben. Trend-Erscheinungen, die eine krankhafte Entwicklung annehmen, sind ein Gesellschaftsproblem. Ein Trend ist selten ein Selbstläufer. Oder wie erklärt man sich, daß im Frühjahr schon die Wintermode vorgestellt wird? Dazu kommt noch die Problematik Überbevölkerung.
Aus meiner Sicht wird über diese Entwicklung versucht, wieder ein negatives Bild über ökologische Alternativen zu schaffen. Wenn man sich die Frage stellt, was passieren würde, wenn das Thema Seifenkraut oder Kastanie aktiv publiziert wird, dann hätte man hier das gleiche Problem wie in Indien & Co.

Saluti
Finde Dich selbst!
Antworten
Es bedanken sich:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 13 Tagen und 9 Stunden am 03.12.12017, 17:48
Nächster Neumond ist in 28 Tagen am 18.12.12017, 08:31
Letzter Neumond war vor 1 Tag, 18 Stunden und 21 Minuten