Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Das Ch**stentum
#71
Zitat:Knight schrieb:
Auf der einen Seite, bestehst Du darauf, dass nur "traditonell Asatru"/"Altheiden" = heidnisch ist.
Und gerade eben bestätigst Du Katankas Definition als Sammelbegriff.
Entscheide Dich mal von Grund auf und bleib bei einer Linie.
Das würde die Diskussion mit Dir einfacher machen.
Lesen allein reicht offenbar nicht. Verstehen des Gelesenen wäre auch hilfreich. Ich habe klar gesagt, daß "heidnisch" ein Sammelbegriff ist, und ich nur traditionelle germ. Heiden vertrete. Das ist die Religion, die ich rekonstruiert habe, die ich selbst praktiziere. Andere heidnische Religionen, z. B. Neuheidentum, Wicca usw. lehne ich für mich ab – nichtsdestotrotz gibt es so etwas.

Zitat:F. N. schrieb:
aber die lassen sich nicht von ihren Vereinsmitgliedern,über die Köpfe aller anderen Asatruar und Asatrugemeinschaften hinweg,zum Allsherjargoden wählen.Es ist Anmassung sich über andere Gläubige zu erheben,nur mal so.
Auch Du hast offenbar Probleme beim Lesen. Nochmal: Als ich gewählt wurde (1991) warst Du gerade 2 Jahre alt und andere Asatrugemeinschaften außer HG und GGG gab es gar nicht. Über wessen Köpfe also wurde ich gewählt? Unsinn wird nicht dadurch wahr, daß man ihn gebetsmühlenhaft wiederholt.
Und daß Priester in allen Religionen der Welt eine höhere Stellung haben, als normale Gläubige ist Tatsache. Wenn Du mit Hierarchien Probleme hast, dann ist das Deine Sache. Leb Deinen Frust nicht auf Kosten des Heidentums aus.

Zitat: Jeder lebt seinen Glauben aus,wie er will und genau das unterscheidet Asatru vom Chr*stentum
Falsch, so ist es nicht beim Ásatrú. Ásatrú ist keine "Alles-ist-beliebig-Religion" für Chaoten, sondern hat klare Regeln. Laß Dir das vom Begründer des Ásatrú in Deutschland sagen.

Zur Erinnerung: Ich hatte in Deutschland Ásatrú begründet und damit auch definiert. Deswegen haben wir auch immer noch die Domain http://www.asatru-i-thyskalandi.de.vu/ Wenn Du ein Vierteljahrhundert später dazu kommst, also kommst und sagst, Du hättest auch diese Religion, dann wird das an dem gemessen, was ich aufgebaut hatte. Wer zu spät kommt, der kann nun einmal nicht die Grundlagen festlegen, denn sie sind bereits festgelegt. Wenn Dir das nicht paßt, steht es Dir frei, eine andere Religion anzunehmen, es muß ja nicht unbedingt Ásatrú sein.

Zitat:THT schrieb:
Jede mittelmäßige Religion ist schon mindestens ein Floh im/am Ohr zuviel.
Ein Floh der vom Pfad des Mensch-Seins wegführt anstatt hin - wie in re-ligi-o (in etwa: "ich verbinde mich zurück mit dem Ursprung) überoptimistisch und fehlleitend angedeutet. Der von Dir angesprochene "Halt" und das Streben nach "Gutem" ist alles Augenwischerei, das sind alles Psycho-Schläfer, tickende Zeitbomben in mentalen Gefängnissen. Da sind mir asoziale Schläger lieber, da weiß ich woran ich bin.
Ich sehe das anders. Nicht die Religion begeht die Verbrechen, sondern Menschen tun es (im Namen der Religion).

Lichtgruß,
Geza
Antworten
Es bedanken sich:
#72
Geza schrieb:Auch Du hast offenbar Probleme beim Lesen. Nochmal: Als ich gewählt wurde (1991) warst Du gerade 2 Jahre alt
Zitat:Ich kann vielleicht nicht lesen,aber du kannst nicht zählen: 1991 war ich 3 Jahre alt,nur mal so!


Zitat:Zur Erinnerung: Ich hatte in Deutschland Ásatrú begründet und damit auch definiert. Deswegen haben wir auch immer noch die Domain http://www.asatru-i-thyskalandi.de.vu/ Wenn Du ein Vierteljahrhundert später dazu kommst, also kommst und sagst, Du hättest auch diese Religion, dann wird das an dem gemessen, was ich aufgebaut hatte. Wer zu spät kommt, der kann nun einmal nicht die Grundlagen festlegen, denn sie sind bereits festgelegt. Wenn Dir das nicht paßt, steht es Dir frei, eine andere Religion anzunehmen, es muß ja nicht unbedingt Ásatrú sein.

Hahaha,du bist noch anmassender,als ich dachte.Du hast vielleicht ein Patent auf den Namen Asatru, aber kein Patent auf den Glauben.Warst du dabei,als die Germanen oder später die Wikinger diesen Glauben auslebten?Alles,was wir heute wissen,wissen wir durch Snorris Edda oder Archäologie und du weißt auch nicht mehr als andere.Alles andere,was du daraus gemacht hast,war die Hineininterpretation von deiner Seite.Was andere aus dem alten germanischen Götterglauben für sich machen,ist deren Sache.Du hast definitiv nicht das Recht,anderen Vorzuschreiben,so zu glauben,wie du,nur weil du diesen Glauben Asatru genannt hast.

Und noch was: Mein Zweitnamen "Nehelenia" ist richtig geschrieben.Hierbei verweise ich auf das Buch "Germanischer Götterglaube" von Gardenstone, Seite 197. Und ob ich mich deiner Meinung nach nicht wie die Göttin des selben Namens verhalte,kann mir sehr egal sein.Als ob ein Mensch wüsste,wie sich Götter verhalten...Da könntest du den Nornen genauso gut vorschreiben,was sie mit deinem Lebensfaden anstellen sollen oder Donar vorschreiben,wenn er Blitze schießen darf.

Deine Ausführungen langweilen mich oder belustigen mich höchstenfalls.In nächster Zeit darfst du wieder mit meiner Ignoranz dir gegenüber vorlieb nehmen,weil ich mich auf dein Niveau normalerweise nicht herablasse.Ist mir zu gewöhnlich.Ich hatte bloß,wie Ritter,gerade zu viel Zeit...

Freydis
Antworten
Es bedanken sich:
#73
Zitat:Unsinn wird nicht dadurch wahr, daß man ihn gebetsmühlenhaft wiederholt.

Das aus deinem Munde. Lol
Du wirst hier so lange disqualifiziert, bis du dich an unsere Spielregeln hältst. Oder du lernst weiter Dinge auswendig und erschaffst dir damit deinen eigenen Horizont. Das ist es, was dir die meisten in diesem Forum voraus haben. Sie können fern ihrer Logik in sich und in die Natur hineinhören. Das muss man wieder erlernen, denn die Gesellschaft hat es den Menschen systematisch aberzogen. Nur dazu bist du noch nicht bereit. Somit erschaffst du dir deinen eigenen Horizont und dein Ego, über das du nicht hinwegkommst, ist die Mauer dahinter. Ein Ausbruch ist ausgeschlossen. Eine Lebensaufgabe, der du dich öffnen kannst, wenn du weiterkommen möchtest. Aber ich denke, du bist zu alt und nicht mehr in der Lage umzudenken, denn das würde bedeuten, dass du einiges über Bord werfen müsstest. Ansonsten bleib du ruhig sitzen wie ein Prediger, dem so oder so niemand mehr zuhört, während alle anderen an dir vorbeiziehen.


@ Freydis Nehelenia

Zitat:Alles,was wir heute wissen,wissen wir durch Snorris Edda oder Archäologie

Das ist so nicht richtig. Es gibt noch eine Quelle. Die Theorie gezas, dass man immer wieder von vorn anfängt, ist falsch. Man muss sich nur erinnern. Blinzeln

A.
Das Ziel vor Augen!
Antworten
Es bedanken sich:
#74
Geza schrieb:
Zitat:Knight schrieb:
Auf der einen Seite, bestehst Du darauf, dass nur "traditonell Asatru"/"Altheiden" = heidnisch ist.
Und gerade eben bestätigst Du Katankas Definition als Sammelbegriff.
Entscheide Dich mal von Grund auf und bleib bei einer Linie.
Das würde die Diskussion mit Dir einfacher machen.
Lesen allein reicht offenbar nicht. Verstehen des Gelesenen wäre auch hilfreich. Ich habe klar gesagt, daß "heidnisch" ein Sammelbegriff ist, und ich nur traditionelle germ. Heiden vertrete. Das ist die Religion, die ich rekonstruiert habe, die ich selbst praktiziere. Andere heidnische Religionen, z. B. Neuheidentum, Wicca usw. lehne ich für mich ab – nichtsdestotrotz gibt es so etwas.

Das hast Du erst gesagt, als Katanka das in die Diskussion geworfen hat.
Also verdrehe nicht die Aussagen, nur weil Du nicht im Stande bist Dein eigenes Geschreibsel zu verstehen.
Bis zu dem Zeitpunkt hast Du Dich über alle Heiden gestellt und hast behauptet Du wärst von allen Heiden gewählt.
Und genau DAS haben einige hier als vermessen bezeichnet, ich ebenso.

Wie von Ajax bereits geschrieben:
Zitat:Du wirst hier so lange disqualifiziert, bis du dich an unsere Spielregeln hältst.

bzgl Unsinn kann ich auch nur Ajax zustimmen.
Immerhin kann jetzt jeder nachlesen, wie Du Dich selbst disqulaifiziert und ins Abseits gestellt hast.

Geza schrieb:Und daß Priester in allen Religionen der Welt eine höhere Stellung haben, als normale Gläubige ist Tatsache.

Die hatten aber auch ein spirituelles Wissen, was Du, wie Du selbst durch Deine Aussagen beweist, nicht hast. Also erhälst Du als Möchtegern-Priester sicher keine höhere Stellung über Heiden

Geza schrieb:
Zitat: Jeder lebt seinen Glauben aus,wie er will und genau das unterscheidet Asatru vom Chr*stentum
Falsch, so ist es nicht beim Ásatrú. Ásatrú ist keine "Alles-ist-beliebig-Religion" für Chaoten, sondern hat klare Regeln. Laß Dir das vom Begründer des Ásatrú in Deutschland sagen.

Zur Erinnerung: Ich hatte in Deutschland Ásatrú begründet und damit auch definiert. Deswegen haben wir auch immer noch die Domain http://www.asatru-i-thyskalandi.de.vu/ Wenn Du ein Vierteljahrhundert später dazu kommst, also kommst und sagst, Du hättest auch diese Religion, dann wird das an dem gemessen, was ich aufgebaut hatte. Wer zu spät kommt, der kann nun einmal nicht die Grundlagen festlegen, denn sie sind bereits festgelegt.

Also doch Selbsternennung.
Die Wahl war nur das Deckmäntelchen.
Wie ich schon mehrfach gesagt habe.

Geza schrieb:
Zitat:THT schrieb:
Jede mittelmäßige Religion ist schon mindestens ein Floh im/am Ohr zuviel.
Ein Floh der vom Pfad des Mensch-Seins wegführt anstatt hin - wie in re-ligi-o (in etwa: "ich verbinde mich zurück mit dem Ursprung) überoptimistisch und fehlleitend angedeutet. Der von Dir angesprochene "Halt" und das Streben nach "Gutem" ist alles Augenwischerei, das sind alles Psycho-Schläfer, tickende Zeitbomben in mentalen Gefängnissen. Da sind mir asoziale Schläger lieber, da weiß ich woran ich bin.
Ich sehe das anders. Nicht die Religion begeht die Verbrechen, sondern Menschen tun es (im Namen der Religion).

Also Du im Namen Deiner von Dir geschaffenen Religion.
Na prächtig, der erste der das zugibt ... Lol

Immerhin ein fröhlicher Abschluß des Tages .

Grüße vom

Ritter
-----------------------------------------
"Sie wollen die Wahrheit? Sie können die Wahrheit doch gar nicht vertragen!" Jack Nicholson in Eine Frage der Ehre
-----------------------------------------
Antworten
Es bedanken sich:
#75
Ajax schrieb:@ Freydis Nehelenia

Zitat:Alles,was wir heute wissen,wissen wir durch Snorris Edda oder Archäologie

Das ist so nicht richtig. Es gibt noch eine Quelle. Die Theorie gezas, dass man immer wieder von vorn anfängt, ist falsch. Man muss sich nur erinnern. Blinzeln

A.

Ich weiß,was du meinst.Danke,dass du mich darauf aufmerksam gemacht hast,Ajax! Blinzeln
Antworten
Es bedanken sich:
#76
Hallo,

Geza:
Zitat:Nicht die Religion begeht die Verbrechen, sondern Menschen tun es

Das ist technisch so nicht ganz korrekt und wird gerne von irren(den) Chr*sten als Ausrede benutzt. Üblicherweise fühlen sich die Benutzer dieser Phrase dann sogar weise.
Nach dem Motto:"Er ist ja schon gut der (Chr*sten-)Glaube, die Menschen halten sich nur nicht daran und/oder mißbrauchen ihn..."

Irrtum!

Du sitzt diesem verbreiteten (und daher diskussionswertem) Irrtum wohl aus politisch-taktischen Gründen (man muß sich arrangieren etc.) auf. Dein (päpstliches) Pech! Laß es dann bitte auch nur an Dir kleben!

Ich habe es nicht nötig mich zu arrangieren, deswegen kann ich "meine" Wirklichkeit aussprechen:

1. Die Bibel (Chr*sten- und Judentestament gleichermaßen) ist voll von widernatürlichen Vorschriften, die bei strikter Befolgung innere Spannungen und sonstige Disharmonien erzeugen oder sogar zu konkreten verfassungswidrigen Verbrechen anstiften (Aufruf zur Hexenjagd und vieles mehr). Verbotsanträge zur Bibel gab/gibt es ja schon. Die "Urfassungen" der Texte sprechen teilweise zwar noch eine andere Sprache (näher an gestohlenen heidnischen Originalen), die Essenz aber, daß es nämlich eine Propaganda zur Vermehrung oder gar Adelung von Schwäche (also entgegengesetzt gegenüber der Natur, die "Stärke" bevorzugt) darstellt, die bleibt bestehen (Beispiel: die sog. "Bergpredigt").

2. Dieses psychisch schädigende Textmaterial kann zwar aus sich selbst heraus nicht handeln (braucht Irre(-nde) zur Umsetzung), da aber genug Leute daran glauben und danach streben entsteht ein immer unabhängiger werdender Kollektivgeist, der "oberste Katholikendämon" - ein magisches und in diesem Fall höchst emotionales Egregore. Wenn man okkulte Konzepte weglassen will, kann man auch Katholiken-Mem sagen. Dann fühlt man sich vielleicht "wissenschaftlicher", das Resultat ist dasselbe: Die Leute verlieren die Kontrolle über den Geistvirus/das Mem, der erschaffen wurde, da ihm die Emotion der Kontrolle über andere innewohnt. Und so verbreitet sich dieses Mem/Idee über die Leute, mit dem Endziel, alle zu infizieren und damit entsprechend religiös zu konvertieren. (Dieses "oberste Katholikenmem" ist wiederum einer anderen Ur-Emotion/Ur-Mem untergeordnet, die überhaupt erst dazu geführt hat, so eine "Religion" zu ersinnen).

Folglich kontrolliert fortan die Idee den Menschen, der sie ersonnen hat. Die Natur des Geistvirus unterwirft ihn, degradiert ihn zur Drone. Hier unterschätzen "nicht wissende" Leute die Macht der Gedankenkonstrukte (=Dämonen) und wie diese unser weiteres Denken und Handeln beeinflussen können.
Die katholische Religion ist also sogar nach ihrer emotionalisierten Aktivierung "eigenmächtig" geworden - ganz ohne den Menschen, der sie einst erschuf. Lediglich zur Aufrechterhaltung der Kontrolle benötigt der Dämon emotionale Energie (fortlaufend Gebete zum Chr*stendämon=G*tt), wenn diese abebben dann verdurstet dieses Konstrukt irgendwann, und dann fällt es immer mehr Chr*sten leichter ihren Trugschluß zu durchschauen etc., eine Zersetzungsspirale beginnt.

Daher: Atheist ist in der Regel besser als religiös! (extrem "wissenschafsthörige" Atheisten sind wieder ähnlich einzustufen, weil Wissenschaft dann als Ersatzreligion dient).

Gruß
Erst wissen, dann denken. Erst denken, dann reden.
Antworten
Es bedanken sich:
#77
Zitat:Bis zu dem Zeitpunkt hast Du Dich über alle Heiden gestellt und hast behauptet Du wärst von allen Heiden gewählt.

Das ist so nicht richtig. Du kannst u. a. im GGG-Forum nachlesen, daß Geza schon seit Jahren schreibt, daß er nur eine bestimmte Richtung innerhalb des Heidentums vertritt, die er Germanisches Altheidentum nennt. Kann auf Wunsch gerne zitiert werden.

Zum Chr*stentum: Diese ganze Religion ist schon in ihrem Kern faul. Daher kann auch nicht viel Gutes aus ihr erwachsen. Wenn das Grundgerüst eines Hauses nichts taugt, nützen auch die schönste Fassade und auch die nettesten Bewohner nichts. Da hilft nur: Abreißen. Evil2
Antworten
Es bedanken sich:
#78
Zitat:F.N. schrieb:
Hahaha,du bist noch anmassender,als ich dachte.Du hast vielleicht ein Patent auf den Namen Asatru
Nein, habe ich nicht und auch nie behauptet. Den Namen haben die isländischen Heiden gewählt (weil der Staat es so wollte). Das war 1972. Ich habe den Namen zuerst in Deutschland verwendet und die Religion rekonstruiert. Und damit ihm eine bestimmte Bedeutung gegeben.

Zitat: Warst du dabei,als die Germanen oder später die Wikinger diesen Glauben auslebten?Alles,was wir heute wissen,wissen wir durch Snorris Edda oder Archäologie und du weißt auch nicht mehr als andere.Alles andere,was du daraus gemacht hast,war die Hineininterpretation von deiner Seite.
Irrtum. Wir wissen viel mehr, als nur das, was in den Eddas steht oder was Archäologen herausgefunden haben. Ich habe z. B. die zahllosen weiteren Quellen berücksichtigt, Historiker, Sagen, selbst Märchen wenn sie authentisch sind, und die Volkskunde der verschiedenen Länder. Auch der Vergleich mit indogermanischen Religionen kommt dazu. Das ergibt schon ein relativ genaues Bild, aber ohne Kenntnis von spirituellen Dingen, ohne Kontakt zu Göttern, ohne Visionen wäre es nicht möglich gewesen, diese Quellen zu verstehen und sinnvoll in die Rekonstruktion einzubringen.
Deswegen kann ich mit gutem Gewissen sagen, daß ich durchaus mehr weiß, als andere.

Zitat: Du hast definitiv nicht das Recht,anderen Vorzuschreiben,so zu glauben,wie du,nur weil du diesen Glauben Asatru genannt hast.
Ich schreibe niemandem vor, was er glauben soll, oder was nicht. Aber wenn einer sich Ásatrú nennt, dann muß er auch ásatrú sein und hat nicht das Recht, hier modernen Zeitgeistunsinn hineinzumischen.

Zitat: Und noch was: Mein Zweitnamen "Nehelenia" ist richtig geschrieben.Hierbei verweise ich auf das Buch "Germanischer Götterglaube" von Gardenstone, Seite 197.
Wenn man ein Buch, in welchem Götter mit alkoholischen Mischgetränken zugeordnet werden, tatsächlich als ernsthaften Beleg für eine falsche Schreibweise anführen will, dann erübrigt sich eigentlich jeder Kommentar dazu.
Hier mal die Abbildungen von echten Nehalenniae-Altären: http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/3/32/Nehalennia.jpg/250px-Nehalennia.jpg
http://2.bp.blogspot.com/_EOuFm1qYjqw/SaW99-k3xnI/AAAAAAAAGg8/xavc-dNo7mo/s200/nehall2x.jpg

Zitat: Und ob ich mich deiner Meinung nach nicht wie die Göttin des selben Namens verhalte,kann mir sehr egal sein.
Du hast mir mehrfach Anmaßung vorgeworfen, weil ich Priester bin und Sprecher der traditionellen Heiden. Und dann findest Du es nicht anmaßend, sich den Namen einer Göttin zuzulegen? Irgendwie ist Deine Wahrnehmung etwas verschoben, findest Du nicht? Ich nehme Dir nicht ab, daß Du wirklich an diese Göttin glaubst, denn würdest Du das tun, würdest Du Ihren Namen respektieren und bescheidener sein.

Zitat: Als ob ein Mensch wüsste,wie sich Götter verhalten...
Ja, wenn man sich auf Gardenstones Pantheon für Alkoholiker stützt, dann weiß man es definitiv nicht. Wenn man allerdings seit 28 Jahren Heide ist und Priester, der es als Aufgabe ansieht, den Willen der Götter zu kennen und auch zu vertreten, dann sieht die Sache anders aus. Wenn Du Dich ein wenig mit den Quellen befassen würdest, dann würdest Du wissen, daß es seit ältesten Zeiten die Hauptaufgabe heidnischer Priester ist, den Willen der Götter durch ganz verschiedene Techniken und Mehoden zu erkunden.

Zitat:Ajax schrieb:
Oder du lernst weiter Dinge auswendig und erschaffst dir damit deinen eigenen Horizont. Das ist es, was dir die meisten in diesem Forum voraus haben. Sie können fern ihrer Logik in sich und in die Natur hineinhören. Das muss man wieder erlernen,
Wenn Du glaubst, daß ich mir trockenes Buchwissen angelesen habe und das wars, bist Du sehr im Irrtum. Mein Weg ging allein über die Natur und die Wesen darin, und erst später habe ich das Theoretische mit dem Praktischen verbunden. Ich habe mit den Tieren des Waldes geredet, ich habe die Stimmen der Disen vernommen und mich mit den Pflanzen verbunden. Aber ich werde mich hüten, hier meine Erfahrungen preiszugeben.

Zitat:Knight schrieb:
Bis zu dem Zeitpunkt hast Du Dich über alle Heiden gestellt und hast behauptet Du wärst von allen Heiden gewählt.
Ja, wurde ich ja auch. Denn 1991 gab es nur die Heiden, die mich gewählt haben. Erst später kamen andere hinzu, die natürlich nicht an der Wahl beteiligt waren.

Zitat:Die hatten aber auch ein spirituelles Wissen, was Du, wie Du selbst durch Deine Aussagen beweist, nicht hast.
Wie willst Du überhaupt das Wissen irgendeines Altheiden beurteilen können? Das würde doch das Vorhandensein des entsprechenden altheidnischen Wissens bei Dir voraussetzen, außerdem ein persönliches Kennen. Strapaziere bitte das Internet nicht so weit, das ist im Internet nicht möglich.

@THT: Ich gebe Dir durchaus Recht, was die Bibel betrifft, und ich bin sogar der Meinung, daß diese Schriften (auch der Koran) schlichtweg verboten werden müßten.
Du darfst aber nicht vergessen, daß nur sehr sehr wenige Chr*sten die Bibel gelesen haben (unter 1 %) und daß in den großen Kirchen nicht das AT gilt, sondern nur das NT. Das AT ist nur eine ergänzende Geschichtsquelle. Deswegen setzt eben auch niemand heute den Unsinn um und deswegen trifft das, was Du schriebst, nicht zu.

Lichtgruß,
Geza
Antworten
Es bedanken sich:
#79
Cat schrieb:
Zitat:Bis zu dem Zeitpunkt hast Du Dich über alle Heiden gestellt und hast behauptet Du wärst von allen Heiden gewählt.

Das ist so nicht richtig. Du kannst u. a. im GGG-Forum nachlesen, daß Geza schon seit Jahren schreibt, daß er nur eine bestimmte Richtung innerhalb des Heidentums vertritt, die er Germanisches Altheidentum nennt. Kann auf Wunsch gerne zitiert werden.

Hallo Cat,

Das mag sein, dass er das dort früher reingestellt hat.
Aber:
1) bin ich hier in diesem Forum zu Hause und beziehe mich ausschließlich auf das, was hier geschrieben wird (ausgenommen ich setze Querverweise),
2) habe ich bei GGG nie gelesen, weil mich das dort nicht interessiert und ich keine Zeit habe mich in mehr als einem Heidenforum aktiv zu beteiligen und
3) ist Geza hierhergekommen und hat hier herumgetönt er sei der Oberpriester für alle Heiden ohne zu differenzieren.

Und dagegen habe ich mich verwehrt.
So lange Geza eben nicht über seinen Schatten springen kann und akzeptiert, dass dieses Forum hier eigene Speilregeln hat und nichts mit seinem Wunschglauben zu tun hat, hat er sich hier selbst ins Abseits gestellt und disqualifiziert.
Passend dazu: wie er ins Tal hineinruft, so schallt es eben zu ihm zurück.

Somit wird er derzeit so behandelt wie ihn die meisten hier sehen: als einer im Auftrag eines anderen Handelnder.

Zurück zum Thema

Zitat:Zum Chr*stentum: Diese ganze Religion ist schon in ihrem Kern faul. Daher kann auch nicht viel Gutes aus ihr erwachsen. Wenn das Grundgerüst eines Hauses nichts taugt, nützen auch die schönste Fassade und auch die nettesten Bewohner nichts. Da hilft nur: Abreißen. Evil2

Dem stimme ich Dir voll und ganz zu und ist auch nichts hinzu zu fügen. :twisted:
Das, was ich im Chr*m überhaupt nicht verstehe ist, wie man als Frau dort fast fanatischer sein kann als als Mann!?

in diesem Sinne

Grüße vom

Ritter
-----------------------------------------
"Sie wollen die Wahrheit? Sie können die Wahrheit doch gar nicht vertragen!" Jack Nicholson in Eine Frage der Ehre
-----------------------------------------
Antworten
Es bedanken sich:
#80
Geza schrieb:
Zitat:F.N. schrieb:
Hahaha,du bist noch anmassender,als ich dachte.Du hast vielleicht ein Patent auf den Namen Asatru
Nein, habe ich nicht und auch nie behauptet. Den Namen haben die isländischen Heiden gewählt (weil der Staat es so wollte). Das war 1972. Ich habe den Namen zuerst in Deutschland verwendet und die Religion rekonstruiert. Und damit ihm eine bestimmte Bedeutung gegeben.

Aha, also hast Du abgekupfert und mit Deinen Wunschvorstellungen belegt.
Übrigens wiederspricht das dann dem was Du weiter unten aufführst, dass es keine anderen Heiden gegeben hätte 1991.
Oder soll das heißen, dass alle isländischen Heiden zwischen 1972 und 1991 ausgestorben sind?
Haben Dich die isländischen Heiden auch gewählt? Dann will ich aber mal Belege sehen.
Denn beide Sachen bezweifle ich stark.

Zitat:
Zitat: Du hast definitiv nicht das Recht,anderen Vorzuschreiben,so zu glauben,wie du,nur weil du diesen Glauben Asatru genannt hast.
Ich schreibe niemandem vor, was er glauben soll, oder was nicht. Aber wenn einer sich Ásatrú nennt, dann muß er auch ásatrú sein und hat nicht das Recht, hier modernen Zeitgeistunsinn hineinzumischen.

Das ist nach obiger Aussage Dein Boomerang.
Asatru ist eben den isländischen Heiden zuzustehen und nicht Dir.
Nur sie haben das Recht zu sagen, wer oder was Asatru ist und was nicht.
Nicht ein Selbsternannter unter dem Deckmantel einer Wahl von nur 2 Vereinen, die noch nicht einmal alle Heiden abgedeckt hatten

Zitat:
Zitat: Als ob ein Mensch wüsste,wie sich Götter verhalten...
Ja, wenn man sich auf Gardenstones Pantheon für Alkoholiker stützt, dann weiß man es definitiv nicht. Wenn man allerdings seit 28 Jahren Heide ist und Priester, der es als Aufgabe ansieht, den Willen der Götter zu kennen und auch zu vertreten, dann sieht die Sache anders aus. Wenn Du Dich ein wenig mit den Quellen befassen würdest, dann würdest Du wissen, daß es seit ältesten Zeiten die Hauptaufgabe heidnischer Priester ist, den Willen der Götter durch ganz verschiedene Techniken und Mehoden zu erkunden.

Und wenn Du Ahnung von den Ursprüngen hättest, wüsstest Du, dass jeder Mensch immer und überall Zugang zu den Göttern hat und hatte und der Priester vollständig andere Aufgaben besaß. Ein Priester der alten Zeit hätte sich nie so herablassend verhalten wie Du.

Zitat:
Zitat:Ajax schrieb:
Oder du lernst weiter Dinge auswendig und erschaffst dir damit deinen eigenen Horizont. Das ist es, was dir die meisten in diesem Forum voraus haben. Sie können fern ihrer Logik in sich und in die Natur hineinhören. Das muss man wieder erlernen,
Wenn Du glaubst, daß ich mir trockenes Buchwissen angelesen habe und das wars, bist Du sehr im Irrtum. Mein Weg ging allein über die Natur und die Wesen darin, und erst später habe ich das Theoretische mit dem Praktischen verbunden. Ich habe mit den Tieren des Waldes geredet, ich habe die Stimmen der Disen vernommen und mich mit den Pflanzen verbunden. Aber ich werde mich hüten, hier meine Erfahrungen preiszugeben.

Ach das schon wieder: Belege anderer anzweifeln und Belege fordern, aber selbst keine Belege nennen wollen (oder können!?). Kennen wir doch woher. Wie schon mehrfach auch von anderen festgestellt, fehlt es Dir massiv an spirituellem Wissen.

Zitat:
Zitat:Knight schrieb:
Bis zu dem Zeitpunkt hast Du Dich über alle Heiden gestellt und hast behauptet Du wärst von allen Heiden gewählt.
Ja, wurde ich ja auch. Denn 1991 gab es nur die Heiden, die mich gewählt haben. Erst später kamen andere hinzu, die natürlich nicht an der Wahl beteiligt waren.

Und genau das ist falsch.
Es gab nicht nur die Heiden die Dich gewählt haben, sondern auch andere, wie Du selbst oben geschrieben hast.
Und wie Du selbst gesagt hast, kommt Asatru aus Island von den dortigen Heiden.
Kannst Du belegen, dass Du sie damals um Erlaubnis gebeten hast Ihren Namen im zentraleuropäischen Raum zu verwenden? Und vor allem dass Sie Dir das Recht zugestanden haben, es zu tun?
Hast Du sie gefragt, ob Du Dich zu einer Wahl überhaupt aufstellen darfst?

Ich kenne genug Heiden, die zum Zeitpunkt Deiner Wahl nichts mit den von Dir angesprochenen Vereinen zu tun hatten und trotzdem Heiden waren. Entweder Du fängst an zu differenzieren für wen Du sprichst und bleibst dabei oder Du verkrümelst Dich.

Zitat:
Zitat:Die hatten aber auch ein spirituelles Wissen, was Du, wie Du selbst durch Deine Aussagen beweist, nicht hast.
Wie willst Du überhaupt das Wissen irgendeines Altheiden beurteilen können? Das würde doch das Vorhandensein des entsprechenden altheidnischen Wissens bei Dir voraussetzen, außerdem ein persönliches Kennen. Strapaziere bitte das Internet nicht so weit, das ist im Internet nicht möglich.

Hättest Du ein spirituelles Wissen und könntest Du danach handeln, wüsstest Du, dass weder ein direkter Kontakt noch sonst was nötig ist, um die Spiritualität eines Gesprächspartners zu beurteilen. Damit hast Du Dich schon wieder abqualifiziert.

Zitat:@THT: Ich gebe Dir durchaus Recht, was die Bibel betrifft, und ich bin sogar der Meinung, daß diese Schriften (auch der Koran) schlichtweg verboten werden müßten.
Du darfst aber nicht vergessen, daß nur sehr sehr wenige Chr*sten die Bibel gelesen haben (unter 1 %) und daß in den großen Kirchen nicht das AT gilt, sondern nur das NT. Das AT ist nur eine ergänzende Geschichtsquelle. Deswegen setzt eben auch niemand heute den Unsinn um und deswegen trifft das, was Du schriebst, nicht zu.

Und genau deswegen liegst Du selbst falsch.
Auch wenn sie es nicht gelesen haben, werden sie in den Schulen entsprechend 'ausgebildet'.
Das AT wird genauso oft (wenn nicht sogar öfter) in Predigten und in der Schule zitiert als das NT.
Das habe ich oft genug erlebt als Kind, wenn man überall mitreingeschleift wird.
Ausserdem stehen im NT genug Blödheiten drinnen, die wider der Natur sind.

Aber immerhin ist es interessant zu lesen, dass Du Teile der B verteidigst.
Dies lässt noch tiefer blicken. :twisted:

bis dann
-----------------------------------------
"Sie wollen die Wahrheit? Sie können die Wahrheit doch gar nicht vertragen!" Jack Nicholson in Eine Frage der Ehre
-----------------------------------------
Antworten
Es bedanken sich:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 16 Tagen und 2 Stunden am 04.11.12017, 07:23
Nächster Neumond ist in 15 Stunden und 50 Minuten am 19.10.12017, 21:13