Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Das Wort "MAN"
#1
Hallo

ich habe einen sehr interessanten Artikel im Internet gefunden und möchte ihn Euch nicht vorenthalten.


Im ursprünglichen Altnordischen bedeutete man "Frau" (engl. woman). Das Wort für Mann war nicht man sondern wer, aus der Sanskritwurzel vir, wie in wer-wulf, dem Wolfsmann.

Bei den skandinavischen und anderen Stämmen Europas wurde mit Man der Mond, die Schöpferin aller Wesen, bezeichnet.

Selbst im Rom der Kaiserzeit war Man oder Mana die Mutter aller manes oder Ahnengeister. Die Sanskritwurzel man bedeutete "Mond" und "Weisheit", und dies waren die beiden wichtigsten Attribute der Großen Göttin. Die heidnischen Skalden dichteten eine Gruppe von Liebesliedern, die dem weiblichen Prinzip des Mondes und seiner irdischen Inkarnation, der Frau, geweiht waren; dies waren mansongr , die "Frauenlieder". Die katholische Kirche verbot sie ausdrücklich.
Die englische Isle of Man war früher der Mondgöttin geweiht; diese Mondgöttin war manchmal eine Seejungfrau oder eine androgyne Aphrodite und bewahrte die Seelen der Menschen in "umgedrehten Töpfen" auf. In Ostjütland gab es Ganggräber, in denen aufgrund einer Begräbnissitte der Eisenzeit lauter umgedrehte Töpfe standen.

Die Isle of Man war offenbar eine heilige Toteninsel. Der Name ihrer Gottheit wurde abwechselnd mit Man, Mana, Mana-Anna oder Manannan wiedergegeben.

Auf der Insel stand ein "Zauberpalast" mit einer Krypta oder Kapelle mit dreizehn Säulen; dreizehn war die heilige Zahl des alten Mondjahres. Es wurde von den BesucherInnen erwartet, dass sie die Säulen zählten. Eine, die die Zählzeremonie unterließ, wurde in der Krypta festgesetzt, wo sich eine dem Mond geweihte Begräbnisstätte befand.

Diese Stätte wurde später durch "auf den Boden geschüttetes Salz" zerstört, eine Umschreibung für die Chr*stliche Angewohnheit, heidnische  Heiligtümer einzuebnen und den Boden mit Salz zu bestreuen, um ihn unfruchtbar zu machen. Über die Isle of Man, die heilige Insel der Mondgöttin, sind einige Legenden überliefert und von ArchäologInnen ausgegraben worden. Es gab in nahezu allen Sprachen ein Wort wie "Mana", das immer weibliche Kraft, Mond-Geist, Magie, übernatürliche Kräfte   und Gottheit bedeutete.

Mana gelangte über anthropologische Studien im Südpazifik wieder in die englische Sprache zurück. Im Europa des Altertums war Mana die Mondmutter, die das Geschlecht der Menschen hervorbrachte. Denn abgeleitet von "woman", Frau, bedeutete man ursprünglich Mensch, aber nicht Mann!


Herzliche Grüße

Lilith
Antworten
Es bedanken sich:
#2
Das ist wirklich ein Spitzenposting! Fettes Grinsen

Daran sieht man *gg* mal wieder wie sämtliche Bedeutungen vom Chr*stentum verdreht wurden, da sie sie ja nicht auszumerzen vermochten. Und wenn ich daran denke das manche wilde Feministin gegen genau dieses Wort angeht, weil es doch so sehr gegen die Frau geht.... *schallendlach*

PS: gib doch bitte deine Quelle an
Antworten
Es bedanken sich:
#3
<img src="http://www.mythologie.ch/Namen/Runen/MANNAZ_NAME.jpg" alt="" />

Mannaz oder Mann-Rune.

Der Bezug zu Mani (Mond) ist korrekt. Mannaz bedeutet aber eher Mensch, Zusammenarbeit von Mann und Frau, Zusammenarbeit von Hand und Hirn, Beidseitigkeit.

Mannaz ist zweigesichtig und zweigeschlechlich, so wie auch der Mensch.

Die ursprüngliche Bedeutung des Wortes Man ist daher = Mensch.
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#4
Das Wort "man" bedeutet also eher das Androgyne bzw. die "Verschmelzung" von Mann und Frau zu "einem"? Da hat ja das Chr. tüchtig alles herumgedreht und von man auf mann zu kommen ist es dann nur noch ein kleiner (wörtlicher) Schritt gewesen.
Ähnlich verhält es sich wohl auch im englischen "history"/"herstory? Die Tendenz in jüngerer Zeit ging dazu, alles zu feminisieren, was vorher patriarchalisiert war (von den chr.).
Gruß
Antworten
Es bedanken sich:
#5
hallo,

>Das Wort "man" bedeutet also eher das Androgyne
>bzw. die "Verschmelzung" von Mann und Frau >zu "einem"?
Ja, Mannaz ist Mensch bzw. die Ganzheit des Menschen als solches. Also nicht nur die Verschmelzung von Frau und Mann, sondern auch die Einheit von Körper & Seele bzw. Materiekörper, Astralkörper, Energiekörper und Emotionalkörper.


>Ähnlich verhält es sich wohl auch im >englischen "history"/"herstory? Die Tendenz in >jüngerer Zeit ging dazu, alles zu feminisieren,
>was vorher patriarchalisiert war (von den chr.).
Eher vom lateinischen Historia, obwohl hier tatsächlich bemerkenswert scheint, daß sich einige Prinzessinnen Historia nannten und so die Weiblichkeit der Geschichte besonders betonten.


Gruß von Paganlord

Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Das Wort: Programm Alexis 3 2.096 04.07.12012, 20:53
Letzter Beitrag: Benu
  Begriff/Wort: Adept Abnoba 4 2.735 27.05.12005, 18:20
Letzter Beitrag: Nuculeuz
  Das Wort Ehe ajk 5 8.539 03.06.12003, 16:28
Letzter Beitrag: Paganlord
  Der Wolf als Name, Wort und alte Religion Paganlord 10 9.705 24.04.12002, 10:22
Letzter Beitrag: Angelus

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 11 Tagen und 6 Stunden am 04.11.12017, 07:23
Nächster Neumond ist in 25 Tagen und 13 Stunden am 18.11.12017, 13:43
Letzter Neumond war vor 4 Tagen und 3 Stunden