Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Das erste G
#11
Ich möchte an dieser Stelle das Thema wieder aufgreifen unter dem Aspekt:

Wie pflegt man eine Partnerschaft, damit diese auch wirklich harmonisch ist und bleibt?


Ich denke die Formel, um eine positive Partnerschaft zu gestalten, ist eigentlich ganz einfach, doch nur dann wenn jeder gewisse Dinge verinnerlicht hat. Als Voraussetzung gilt natürlich erst einmal, dass der spirituelle Weg derselbe ist. Ich gehe einfach mal von uns aus. Aber dieses Mal möchte ich mehr auf die Rolle des Mannes eingehen.

Ist ein Mann, der seine Zuneigung der eigenen Partnerin zeigt und diese auch in Taten unterstreicht, ein Waschlappen? Es gibt in der heutigen Welt ja viele Vorurteile. Wo früher ein Brief war, ist jetzt eine SMS, wo früher der Mann unterm Fenster stand, ist jetzt die MMS, das Internet oder gar ein Anruf. So dass sich in der weiblichen Welt die Meinung unterbreitet hat, dass in diesem Sinne romantische Männer "schwul" sind. Das hemmt den ein oder anderen Mann schon im Voraus romantisch zu sein oder eben auf orginelle Weise seine Zuneigung der Partnerin mitzuteilen. Aber von der Zombie-Gesellschaft will ich jetzt nicht reden, sondern mich auf unseren Frauenkreis focussieren.
Wenn sich jetzt jmd. frägt warum Naza auf Romantik zurückkommt, wird er folgende Erklärung bekommen:


Jeder von uns kennt das Sprichtwort:

Alltag tötet Liebe!


Tja, und so ist es auch. Und in der Romantik und nicht nur, sehe ich große Möglichkeiten, diesem Sprichwort bzw. Zustand zuvor zu kommen. Ich selber bin ein großer Verfechter der Romantik, weil der Reiz einer Bindung dadurch immer sehr hoch gehalten werden kann. Mal die ein oder andere Zärtlichkeit und Aufmerksamkeit findet bei unseren Frauen immer achtliche Anerkennung. Ein paar geschriebene Zeilen, eine schöne Pflanze, schöne aber gesunde Pralinen oder gar ein schönes Schmuckstück Lächeln sind bei den Damen immer herzlich willkommen und sind für die Partnerschaft mit Sicherheit förderlich. Denn eines sollten wir nicht vergessen, die Partnerschaften in unseren Reihen sind etwas sehr besonderes, und als solche sollten wir diese immer ehren und pflegen. Doch die Romantik oder Überraschung ist ja nicht die einzige Möglichkeit, die uns Männern der Schöpfung zur Verfügung steht, ganz im Gegenteil! Denn solche romantischen Momente bzw. Gelegenheiten kommen auch nicht alle Tage vor, sonst würden sie auch an Besonderheit verlieren. Nein, eigentlich sind diese Momente nur die Kirsche auf der Sahnetorte, denn in den wenigsten Fällen "töten Momente Liebe".


Nein, es ist der ALLTAG!


D.h. nur in diesem können wir die Partnerschaft pflegen, denn nur naive Männer denken, dass Frauen durch romantische Momente einen vielleicht unharmonischen Alltag verdrängen. Das weibliche Wesen ist da ganz sensibel und bodenständig aufgebaut und braucht die tägliche Pflege. D.h. sie nimmt gerne Hilfe im Haushalt entgegen. Wie den Müll raus bringen, in Keller gehen, schwere Wäschekörbe tragen oder andere Tätigkeiten, und warum nicht auch das mal beim Abwasch oder Kochen helfen. Das sind die Augenblicke, in denen sich eine Frau immer wieder aufs Neue in Ihren Mann verliebt. Ich denke auch, dass man bei diesen Situationen viel Spaß haben kann. Man lacht bei diesen gemeinsamen Tätigkeiten bestimmt auch das ein oder andere Mal. Oftmals geriet diese Tatsache im Alltag in Vergessenheit und das ist schade, da man viel harmonischer die Partnerschaft leben könnte. Und damit nichts in Vergessenheit geriet, wollte ich diesen Beitrag schreiben. Es ist wichtig, dass wir uns ab und an daran erinnern, da der Alltag, wenn auch selten, auch uns mal einholt. Wie meint Ihr, kann man eine Partnerschaft aus der Sicht des Mannes noch pflegen? Oder stimmt Ihr mir überhaupt zu?


Lieben Gruß

Gitarre Naza

Manchmal muss man Grenzen überschreiten, um neue Wege zu schaffen!
Antworten
Es bedanken sich:
#12
Für diesen Beitrag könnte ich Dich knutschen, Römer.
Keine Angst, ich werde mich gerade so beherrschen... Zunge raus
Antworten
Es bedanken sich:
#13
...was für ein Mann! Lächeln
Antworten
Es bedanken sich:
#14
Hallo die Damen!


Ich danke Euch für Eure Komplimente. Ich hoffe jedoch, dass sich noch der ein oder andere Herr schriftlich zu diesem Beitrag äußert und vielleicht meine Ideen ergänzt. Dieser Beitrag ist nämlich für uns Männer geschrieben Blinzeln).


Meine Grüße

Manchmal muss man Grenzen überschreiten, um neue Wege zu schaffen!
Antworten
Es bedanken sich:
#15
Naza schrieb:Wie meint Ihr, kann man eine Partnerschaft aus der Sicht des Mannes noch pflegen?

Ich stimme Deinem Beitrag zu.
Es sind einfache Kleinigkeiten, wie eine Umarmung oder andere Zärtlichkeiten.
Aber auch Bewunderung in Worten für geschaffte Erfolge, sind Zutaten für eine Partnerschaft.
Man kämpft um einen Partner mit allen Mitteln, und später vergißt man schnell die ganzen Aufmerksamkeiten, die man seinem Partner zukommen ließ.
Aber das sind meist die I-Punkte, warum man beachtet wurde.

Weitere Vorschläge?

Lebe für Deine Ideale!
Antworten
Es bedanken sich:
#16
Hallo Naza!

Ich wollte nur sagen, dass dies ein sehr schöner Beitrag ist und die volle Wahrheit in allen Dingen des Lebens wiederspiegelt.

Anders gesagt er spricht mir aus dem Herzen! Fettes Grinsen


*Saxorior

Ich stimme Dir, in dem was Du sagst, ebenfalls zu und muss hinzufügen, dass es wichtig ist, auch füreinander da zu sein, sich gegenseitig zuzuhören und wie ihr schon sagtet aufeinander einzugehen.

Wichtig ist auch, dass man den anderen versteht.


Liebe Grüße

Rica

Antworten
Es bedanken sich:
#17
Und was gedenkt ihr Meister der Liebe zu tun, wenn selbst die aufgeführten Gesten,
Zitat:Wie den Müll raus bringen, in Keller gehen, schwere Wäschekörbe tragen oder andere Tätigkeiten
Zitat:beim Abwasch oder Kochen helfen
Zitat:eine Umarmung oder andere Zärtlichkeiten.
Zitat:Bewunderung in Worten für geschaffte Erfolge
eine kaum erkennbare Frucht tragen?
Wenn die Ernte all der Bemühungen unter dem täglichen Zorn festgefahrener Cluster nahezu untergeht? Was dann?

Ajax
Das Ziel vor Augen!
Antworten
Es bedanken sich:
#18
dann sind meist die fronten verhaertet, weil zu viele altlasten zu vieles kaputt gemacht haben. da hilft dann nur die ausdauer, denn die misstrauische gefaehrtin (gefaehrte) vermutet vielleicht eine eintagsfliege?

nur ein egozentriker glaubt, dass man etwas, das man ueber jahre zerstoerte, ueber nacht wieder aufbauen koennte.


@naza super geschrieben, super bedacht - frauenherzen werden dir zufliegen, nicht nur hier im forum.
EigenSinnige Frauen
Antworten
Es bedanken sich:
#19
Hallo!

@ Alexis

Es geht ja darum, fest gefahrene Gewohnheiten, die falsch sind, zu erkennen und diese zu ändern. Jeder fördert auf seine Weise eine Beziehung. Nicht jeder ist ein romantischer Typ, doch gewisse Grundeigenschaften kann und muss man sich aneignen. Das sind eigentlich elementare Dinge, die natürlich sein sollten. Man sollte es eigentlich nicht zu solchen Gewohnheiten kommen lassen, aber wenn sie schon da sind, muss man sie beheben. Was für eine Ansicht hat man denn dann von einer Partnerschaft??? Die eigene Partnerin sollte doch stets eine Freude sein und nicht ein "Sklave" o.ä.! Wer seine Partnerin als solche sieht, ist es nicht wert neben einer richtigen Frau zu sein, zudem geht das dann automatisch kaputt, das ist nur eine Frage der Zeit. Aber wie gesagt, dazu soll es gar nicht kommen und wenn man selbstkritisch genug ist, kann man sich in einigen Punkten schnell und radikal ins positive ändern!

Meine Grüße

Manchmal muss man Grenzen überschreiten, um neue Wege zu schaffen!
Antworten
Es bedanken sich:
#20
@ Naza:

Gibt es da, wo Du herkommst, noch mehr von Deiner Sorte?! Wow
Antworten
Es bedanken sich:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 17 Tagen und 22 Stunden am 02.01.12018, 04:25
Nächster Neumond ist in 3 Tagen und 2 Stunden am 18.12.12017, 08:31