Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Der Apfel
#11
Ja aber es geht mehr um die Kulturäpfel. Da kann es schon sein, daß der hier ein paar tausend Jahre vor d. Zeitrechnung nicht so "natürlich" angesiedelt war, wie es Untersuchungen vermuten lassen.
Die Mythen denke ich sind daher mit dem Apfel versehen, weil die "Götter" eben damals schon zwischen ihren verschiedenen Stützpunkten Kontakt hatten, also Ägypten, Asien, Nordeuropa, Mesopotamien etc.
Der Apfel wurde dann in einer ergiebigen Variante eben als Geschenk der Götter den Menschen zum Anbau überreicht. So stelle ich mir das vor.

Grüße
Antworten
Es bedanken sich:
#12
Nein, die einheimischen Mythen sind auch immer mit einheimischen Früchten versehen. Ganz einfach und ohne komplizierte Herumreiserei.
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#13
Also gut. :-)
Zum Zeitpunkt des Entstehens des Mythos war der Apfel dann schon heimisch, das heißt aber noch nicht, daß er es vorher auch schon war.
Egal wie, der Apfel ist auf jeden Fall eine leckere Sache und paßt wunderbar hierher, außerdem ist ein Fünfstern drin, das muß schließlich was für den Menschen bedeuten. :-)
Antworten
Es bedanken sich:
#14
Apfel-Lagerung

Bei der Apfellagerung kann man eine ganze Menge falsch- oder auch richtig machen.
Grundsätzlich halten sich die Sorten am längsten, die erst im Oktober/ November geerntet wurden und eine feste wachsartige Schale besitzen. Am besten lagert man Äpfel bei ca. 2-6°C und einer Luftfeuchtigkeit von 60%. Noch mehr Feuchtigkeit begünstigt die Schimmelbildung, bei weniger verschrumpeln die Äpfel schneller.
Einmal pro Woche muß man einen kritischen Blick über jede einzelne Frucht schweifen lassen. Damit dies rasch geht, werden Äpfel nebeneinander in Stiegen oder auf Regalböden gelegt.
Im Lager zeigt sich, ob die Früchte bei Ernte und Transport verletzt wurden oder Druckstellen bekommen haben. Äpfel, die nicht mehr ganz markellos sind, z.B. solche, die glasig werden, verbraucht man sofort oder verwirft sie auf den Kompost. Mit Apfelschorf befallene Äpfel sortiert man aus, denn sie enthalten Giftstoffe, die sich über die ganze Frucht ausbreiten können.
Lagernde Äpfel produzieren ein Gas, das man Ethylen nennt.
Ethylen läßt andere Früchte, Gemüse und Kartoffeln schneller reifen. Deshalb sollte man Äpfel immer allein in einem Raum lagern und nie zusammen mit anderem Lagergut.
Es wäre übrigens ein Fehler, die größten Äpfel als besondere Schätze am längsten aufzubewahren. Sie sollten sogar zuerst verbraucht werden, denn kleinere Früchte halten länger.
Antworten
Es bedanken sich:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 9 Tagen und 16 Stunden am 30.04.12018, 02:59
Nächster Neumond ist in 25 Tagen und 3 Stunden am 15.05.12018, 13:48
Letzter Neumond war vor 4 Tagen und 6 Stunden