Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Der Druidenhain
#1
In der Fränkischen Schweiz nicht weit von Bayreuth entfernt, liegt ein Waldgebiet mit Namen Druidenhain.
Diesen Namen bekam es aufgrund zwischen den Bäumen liegenden, großen Steinblöcken. Diese sind in mehreren Reihen angeordnet.

Es wird vermutet (bzw. Esoteriker glauben daran), dass dieser Ort einmal als keltische Kultstätte und zur Sonnenbeobachtung gedient hat. Manche sprechen auch von Kraftlinien, die sich dort kreuzen sollen.

   

Mehrere der Steine tragen Namen (z.B. Opferstein). Ob diese Bezeichnungen korrekt sind oder einfach nur erfunden sind, lässt sich ohne genaueres Wissen nur vermuten.
Das "Geozentrum Nordbayern" stellt hier (http://www.angewandte-geologie.geol.uni-erlangen.de/druidenh.htm) einen natürlichen Ursprung der Felsgebilde fest. Und weiter, dass keine menschlichen Spuren gefunden worden seien.
Allerdings stellt beides keinen Beweis für eine nicht-kultische Nutzung dar.

Was nun letztlich der Fall ist, reine Phantasie oder ein weiteres Überbleibsel aus der Vergangenheit:
Auf jeden Fall zieht dieser Ort massenhaft Spinner an Fettes Grinsen

   
Das Glück ist mit den mutigen.
Antworten
Es bedanken sich:
#2
Rahastes schrieb:Auf jeden Fall zieht dieser Ort massenhaft Spinner an Fettes Grinsen

Na, wenn ich das Bild so sehe würde ich sagen die Spinner haben wenigstens Geschmack - es scheint wunderschön zu sein dort. Naja, welch Wunder, es ist ja in der freien Natur Ogrins
Antworten
Es bedanken sich:
#3
Hallo Glückskind,

hier ein besseres Bild, welches allerdings nicht die ganz großen Steine zeigt:

   
Das Glück ist mit den mutigen.
Antworten
Es bedanken sich:
#4
Schrieb ich "wunderschön"?

Das war eine Untertreibung, aber da meine Worte nicht mehr ausreichen sind Deine Bilder eben vielsagender - vielen Dank!
Antworten
Es bedanken sich:
#5
Ja, der Ort ist wirklich wunderschön. Wir fahren jedes Jahr dorthin. Die Steine haben eine wahnsinige Energie. Zu entdecken gibt es Schüsselsteine, ein großer Lochstein, indem Einheimische Verwirrthock: ihre Gelenke halten und Bäume, die auf den Steinen wachsen, sich ihren Weg ins Erdreich suchen und merkwürdige Wuchsformationen aufweisen. Ein toller Ort zum Meditieren, Entspannen, Entdecken und Beobachten.

Und nicht nur dieser Ort, drumherum gibt es viele Kultstätten, Burgen, Ruinen.
Auf jeden Fall einen Besuch wert.


Grüßkes
"Die Menschen drängen sich zum Lichte, nicht um besser zu sehen, sondern um besser zu glänzen"
Antworten
Es bedanken sich:
#6
Der Druidenhain im Landkreis Forchheim

   

In einem Fichten- und Buchenwaldstück 550 m südsüdwestlich von Wohlmannsgesees soll der Sage nach eine Kultstätte keltischer Priester gewesen sein. Zwei bis fünf Meter hohe Felsblöcke, teilweise wie ein Labyrinth angeordnet, ragen zwischen den Bäumen des Waldes hervor.

   

In einer anderen Erzählung über den Raubritter Eppelein von Gailingen (~ 1300–1381) ist von einem Treueschwur zwischen dem Raubritter und seinen Bundesgenossen am 1. Mai 1339 um Mitternacht im Druidenhain die Rede. Die Leute aus dem Dorf Wohlmannsgesees glaubten an ein Bankett der Hexen. Über die Person Eppelein ist wenig bekannt. Er wurde in der Romantik zu einem fränkischen Robin Hood verklärt.

   
Eppelein von Gaillingen


Hier ist noch ein kleines Video auf Youtube, um einen Eindruck von der Anlage zu bekommen:

https://www.youtube.com/watch?v=Aw2VzMyqFBA


Quellen der Bilder:

https://www.google.de/search?q=druidenhain+wohlmannsgesees&client=ubuntu&tbm=isch&tbs=rimg:CaTvbQeNnloQIjg-33b6f2DAIgBMdk-sTXLV2A67KnVVyg-2r0pA5BePUs0Bl7I8V6oP3Dh7rrMd-rbYAYY9TJt03ioSCT7fdvp_1YMAiEYyuDiSxBfzYKhIJAEx2T6xNctUR_15CnjHjqrM8qEgnYDrsqdVXKDxG3j9JB12ss5CoSCbavSkDkF49SERDYv9X3Sq7xKhIJzQGXsjxXqg8Rt4_1SQddrLOQqEgncOHuusx36thGt_1Q_1ODazFHioSCdgBhj1Mm3TeEXtBEkh5xKvK&tbo=u&sa=X&ved=0ahUKEwj5_sKswufVAhVI1hoKHVcqCRgQ9C8IHA&biw=1366&bih=614&dpr=1#imgrc=MZiEKhg9PpySEM:

https://www.google.de/search?q=druidenhain+wohlmannsgesees&client=ubuntu&hs=hI2&channel=fs&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=0ahUKEwjk9rWwyOfVAhUH6xQKHfw4AA4Q_AUICygC&biw=1366&bih=614#imgrc=T42-ScrqKJYSuM:

https://www.google.de/search?q=druidenhain+wohlmannsgesees&client=ubuntu&hs=4IM&channel=fs&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=0ahUKEwjjkYb0vufVAhWCaRQKHZieBKQQ_AUICygC&biw=1366&bih=614#imgdii=Pt92-n9gwCL2ZM:&imgrc=pO9tB42eWhAfZM:

https://www.google.de/search?q=eppelein+von+gailingen+sage&client=ubuntu&hs=LQh&channel=fs&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=0ahUKEwj68PWuxefVAhULVRQKHeuSAYsQ_AUICigB&biw=1366&bih=614#imgrc=QbWU1JAzCl9ODM:
Finde Dich selbst!
Antworten
Es bedanken sich:
#7
Siehe auch:
http://www.pagan-forum.de/Thema-Der-Druidenhain

Blinzeln
Das Glück ist mit den mutigen.
Antworten
Es bedanken sich: Paganlord , Hælvard


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 15 Tagen und 11 Stunden am 05.10.12017, 20:41
Nächster Neumond ist in 29 Tagen und 11 Stunden am 19.10.12017, 21:13
Letzter Neumond war vor 1 Stunde und 52 Minuten