Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Der Kini
#51
Zitat:dürfte ich die theorie in den raum werfen , das der bruder von ludwig , also otto , nicht geisteskrank war , sondern viel mehr an autismus oder dem asperger syndrom litt ?

Das ist möglich oder auch nicht; für den Bruder Otto werden sich hier nicht viele interessieren. An ihm war nichts Besonderes, also gibt es auch kein besonderes Interesse.


Zitat:ich höre mir versuchsweise gerade über youtube richard wagners " tristan und isolde " an und ich muss zu meiner eigenen überraschung sagen , das es mir gefällt ....ist garnicht soo schwermütige musik ...

Ich höre immer der "Holländer" wäre schwermütig. Jedoch gefällt mir "Der fliegende Hollander" (vor allem die Ouvertüre) am besten von Wagners Werken. Eventuell liegt das aber auch am ganz persönlichen Musikgeschmack eines jeden. Zu "Tristan und Isolde" gibt es auch einen sehenswerten historischen Film, wenn man sich jetzt für die Handlung speziell interessiert; ganz ohne Wagner und Musik.
"Wer die Wahrheit sagt, braucht ein schnelles Pferd."
Antworten
Es bedanken sich:
#52
Zitat:dürfte ich die theorie in den raum werfen , das der bruder von ludwig , also otto , nicht geisteskrank war , sondern viel mehr an autismus oder dem asperger syndrom litt ?

Wieso litt? Wieso oder? Das sogenannte "Asperger Syndrom" ist lediglich eine Variante des Autismus. Und mit "Leiden" hat dies nichts zu tun, da es keine Krankheit ist. Der "Asperger Autist" zieht sich von der Welt zurück, was seine guten Gründe hat. Doch verstehen das "die Leute" nicht und wollen ihn umerziehen, ihn gleichschalten.
Antworten
Es bedanken sich:
#53
ja du hast recht , ein asperger kranker wird dadurch ausgegrenzt und nicht verstanden , gerade weil er sich eben nicht der " norm " entsprechend verhält und indirekt leidet die person darunter ...ich sage nun mit absicht indirekt , das er es selbst nicht als leiden wahrnimmt , aber seine umwelt ..
Antworten
Es bedanken sich:
#54
Und ich würde auch das Wort "Kranker" hier nicht verwenden, da es keine Krankheit ist.
Antworten
Es bedanken sich:
#55
Hallo zusammen!

Unter:
http://orf.at/#/stories/2355415/
gab es heute folgende Kurzmeldung zu lesen:

Zitat:Wohl letzter Brief von Ludwig II. präsentiert

Der wohl letzte Brief des sagenumwobenen Bayern-Königs Ludwig II. nährt Zweifel an der Theorie vom verrückten „Kini“. Der ehemalige deutsche CSU-Politiker Peter Gauweiler präsentierte das Schreiben anlässlich des 171. Geburtstages von Ludwig II., wie die „Welt“ (Freitag-Ausgabe) berichtete.

Gerüchte über Todesumstände

Der Brief vom 10. Juni 1886, der der Öffentlichkeit bisher unbekannt war, ist an Ludwigs Vetter Prinz Ludwig Ferdinand gerichtet - der „vermutlich letzte eigenhändige Brief des Monarchen“, wie die Zeitung schreibt. Besondere Bedeutung erhält der Brief laut Gauweiler, weil er belege, dass der König geistig klar genug war, die ihm drohende Gefahr zu erkennen.

Er habe wohl geahnt, dass er abgesetzt werden sollte. Am 9. Juni 1886 wurde Ludwig II. entmündigt, am 13. Juni ertrank er im Starnberger See. Um die Umstände seines Todes - ob es Suizid war oder nicht - ranken sich viele Gerüchte.

Ludwig sah „schändliche Verschwörung“

In dem nun aufgetauchten Brief schreibt Ludwig unter anderem an seinen Vetter, er sehe eine „schändliche Verschwörung! Wer kann nur hinter einem solchen Verbrechen stecken, Prz. Luitpold vermuthlich.“ Und weiter: „Wie kann aber eine solche Infamitität nur möglich sein!!“ Ludwig erwähnt darin auch die Gerüchte um seinen Gesundheitszustand („angebliche Krankheit“), „an der nicht Sylbe wahr ist“.

Sieh an, sieh an. Die Geschichte wird mal aus einer anderen Richtung beleuchtet.
Nach all den Verleumdungen einschließlich dem letzten Film, wurde es ja Zeit.
Doch ob es was bewirken wird, wage ich zu bezweifeln.

Ein Hoch dem König!
Antworten
Es bedanken sich:
#56
Hier ist der gesamte Wortlaut des Briefes:
http://www.focus.de/wissen/mensch/ludwig-ii-der-letzte-brief-des-maerchenkoenigs-im-wortlaut_id_5864267.html

Und die Bild titelt:
Märchenkönig Ludwig II. war geistig gesund
http://www.bild.de/unterhaltung/royals/koenig/ludwig-ii-war-geistig-gesund-47501042.bild.html
Aus dem Artikel:
Der CSU-Politiker und Ludwig-II.-Experte Peter Gauweiler (67) stellte den Brief, den Bayerns Staatsarchiv durch Tausch erhalten hat, gestern Abend in Hohenschwangau vor
Leider erfährt man nicht, wo der Brief herkommt.
Antworten
Es bedanken sich:
#57
Zitat:Sieh an, sieh an. Die Geschichte wird mal aus einer anderen Richtung beleuchtet.
Nach all den Verleumdungen einschließlich dem letzten Film, wurde es ja Zeit.
Doch ob es was bewirken wird, wage ich zu bezweifeln.

Zu jeder Zeit muß man das Wort erheben für Freunde, wenn Dumme und Neidische schlecht über sie reden!
Die Veröffentlichung des Briefes und die Schlußfolgerung daraus, daß all das Schlechte dem Kini nur angedichtet wurde, wird genau die erreichen, die es interessiert! Und das wirft automatisch weitere Fragen auf ...

Inwieweit das dann öffentlich gemacht wird, steht auf einem anderen Blatt Papier.
Kein besserer Freund – kein schlimmerer Feind!
Antworten
Es bedanken sich:
#58
Schön daß dieser Brief die Öffentlichkeit nun erreicht hat.
Dennoch frage ich mich wie man Zweifel am Geisteszustand des Kini's haben kann,wenn man einmal eines seiner Schlösser besichtigt hat.
Etwas so Schönes,Harmonisches kann niemals aus einem kranken Geist entspringen!!!

Ich war überwältigt damals als 9jähriges Kind als ich zum ersten Mal mit meinen Eltern Neuschwanstein besichtigt habe.
Ich habe tagelang von nichts anderem mehr reden und träumen können.

Wenn ich mir die Neubauten in diversen Städten dagegen ansehe frage ich mich,wie krank der Geist des Schöpfers solcher Abartigkeiten wohl sein muß.

Für mich war bereits damals die Frage beantwortet,wie es um des Kini's Geisteszustand gestanden hat:
Ein sehr außergewöhnlicher Mensch,der mir schon im Kindesalter sehr sympatisch war.

Danke und ein Hoch auf "unseren" Kini!



"Zahme Vögel träumen von der Freiheit.
Wilde Vögel fliegen."
Antworten
Es bedanken sich:
#59
(27.08.12016, 13:42)Coco die Eule schrieb: http://www.pagan-forum.de/Thema-Der-Kini?pid=50956#pid50956Dennoch frage ich mich wie man Zweifel am Geisteszustand des Kini's haben kann,wenn man einmal eines seiner Schlösser besichtigt hat.
Etwas so Schönes,Harmonisches kann niemals aus einem kranken Geist entspringen!!!

Ich war überwältigt damals als 9jähriges Kind als ich zum ersten Mal mit meinen Eltern Neuschwanstein besichtigt habe.
Ich habe tagelang von nichts anderem mehr reden und träumen können.

Wenn ich mir die Neubauten in diversen Städten dagegen ansehe frage ich mich,wie krank der Geist des Schöpfers solcher Abartigkeiten wohl sein muß.

Für mich war bereits damals die Frage beantwortet,wie es um des Kini's Geisteszustand gestanden hat:
Ein sehr außergewöhnlicher Mensch,der mir schon im Kindesalter sehr sympatisch war.

Danke und ein Hoch auf "unseren" Kini!

Du sagst es, werte Eule. Heil dem Kini!
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 15 Tagen und 11 Stunden am 10.05.12017, 23:43
Nächster Neumond ist in 1 Tag, 1 Stunde und 44 Minuten am 26.04.12017, 14:17