Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Der Standpunkt Zum " Bösen "
#1
Zitat:>Nuculeuz: Das würde dann aber bedeuten, daß auch die Neutralität enormes >Vernichtungspotenzial hat.

Nein. Ein Neutralisierungspotential. Ist Dir schon mal aufgefallen, daß man sogar im Militärjargon vom "Neutralisieren des Gegners" redet?

Du bringst, wie gesagt, die Begriffe durcheinander. Unpersönlich und Persönlich - darum geht es hier. Der Sonnenschein ist neutral. Ob er auf das Individuum zerstörend oder lebensfördernd wirkt, ist ein individueller Standpunkt. Das hat mit der Neutralität bzw. mit der angeblich innewohnenden Zerstörungskraft nichts zu tun. Die Zerstörungskraft wohnt nämlich dem Individuum inne, denn der Körper des Individuums zerstört sich selbst, wenn er nicht bestimmte Lebensbedingungen vorfindet. Jeder Körper ist dabei anders konstruiert. Aber die Neutralität läßt sich nun mal nicht erpressen. Und deswegen scheint die Sonne auch dann, wenn es einigen nicht gut tut.


Zitat:>Also wäre dann unpersönlich gut und böse BEIDES Rhythmus. Nur unpersönlich >gut als rhythmisch zu bezeichnen, halte ich wie gesagt für verkehrt.

Es gibt kein gut/böse, wenn man es objektiv betrachtet. Gut/Böse ist immer ein individueller Standpunkt. Immer, ohne Ausnahme.

Die gesellschaftliche Vorstellung von gut / böse (von der auch z.B. die Satanisten-Szene ausgeht (Grundlage der Satanistenszene!) ) ist an die momentan vorherrschende Moralität gekoppelt. Diese ist zur Zeit ch**stlich. Sie (diese Moralität) ist aber ebenfalls eine individuelle Gruppenmeinung. (Die Gruppe ist in diesem Fall als Körperschaft und somit als ein Individuum zu betrachten.)

Wenn hierzu jemand von Euch eine andere Meinung besitzt, soll er bitte ein konkretes Beispiel für das "unpersönliche Böse" geben. Das einzige Beispiel, das mir zum Thema "unpersönliches Böses" eingefallen ist, habe ich bereits im anderen Ordner genannt. Ich sprach in diesem Zusammenhang vom "allgemeinen Unrhythmus".


Zitat:Im bedarfsfall kann ich ja mal schreiben, wie ich diese Zustände provoziert habe, dann wird es ielleicht klarer, was los ist und wo der Haken liegt.

Schreib es, und ich lege Dir dar, daß es ein persönlicher Standpunkt ist.


Grüße
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#2
Zitat:Die gesellschaftliche Vorstellung von gut / böse (von der auch z.B. die Satanisten-Szene ausgeht (Grundlage der Satanistenszene!Blinzeln ) ist

Sehr interessante Passage! Die "Szene" ist gar nicht "böse", sondern nur gesellschaftskonträrer Moralität. Damit wäre auch die "persona non grata in persona" nur ein fiktiver Gegenspieler, der stets die Gegenposition zum "allgemeinen guten Geschmack" einnimmt?


Aber du fragst nach Gegenbeispielen.

Eine Krankheit von solch ungeheurem Ausmaß, dass sie den ganzen Planeten inklusive aller auf ihr lebenden Organismen zerstören würde. Das kann man nicht mehr als "individuell-böse" bezeichnen, weil dort alle Gruppen eingeschlossen sind. Es wäre eine kollektive Bosheit und damit "das Böse" als solches, dass sich damit auch selbst ausrottet. Also das absolut Böse.

Tue was immer ich will!
Antworten
Es bedanken sich:
#3
Zitat:Eine Krankheit von solch ungeheurem Ausmaß, dass sie den ganzen Planeten inklusive aller auf ihr lebenden Organismen zerstören würde. Das kann man nicht mehr als "individuell-böse" bezeichnen, weil dort alle Gruppen eingeschlossen sind. Es wäre eine kollektive Bosheit und damit "das Böse" als solches, dass sich damit auch selbst ausrottet. Also das absolut Böse.

Wow! Auf sowas kommt nur eine wahrhaft schwarze Seele. Brilliant!!! Vorzüglich!!! Absolut würdig und sinnesberauschend!!! Wenn ich jetzt sage, dass ich beim Lesen der Zeilen eine Errektion bekommen habe, ist das dann gegen das Forumsniveau? [Bild: 026.gif]

Jedenfalls bin ich auf die Antwort gespannt!
“Seine Pflicht erkennen und tun, das ist die Hauptsache.” Friedrich der Große
Antworten
Es bedanken sich:
#4
Desperado schrieb:Wenn ich jetzt sage, dass ich beim Lesen der Zeilen eine Errektion bekommen habe, ist das dann gegen das Forumsniveau?
du bist ein armer wicht desperado und ich glaube auch nicht ganz richtig im kopf Knuddel
EigenSinnige Frauen
Antworten
Es bedanken sich:
#5
Wishmaster schrieb:Eine Krankheit von solch ungeheurem Ausmaß, dass sie den ganzen Planeten inklusive aller auf ihr lebenden Organismen zerstören würde. Das kann man nicht mehr als "individuell-böse" bezeichnen, weil dort alle Gruppen eingeschlossen sind. Es wäre eine kollektive Bosheit und damit "das Böse" als solches, dass sich damit auch selbst ausrottet. Also das absolut Böse.
Vielleicht kann ich das Denken der wahrhaft schwarzen Seele Fettes Grinsen ja nicht nachvollziehen, aber widerspricht sich das nicht komplett?!
Zum einen; wenn ein Zustand des absolut Bösen erreicht wäre, sprich, kein Gegenpol mehr vorhanden wäre - kann man dann überhaupt noch vom Bösen sprechen?
Zum anderen; wie Du selbst schreibst, würde sich dieses komplett Böse dann selbst zerstören. Das scheint mir doch allerdings wie eine Art Reinigungsprozess, der im Endeffekt auf eine Wiederherstellung der `normalen` Verhältnisse hinausläuft.
Das Gute im Bösen sozusagen, und damit wäre es schon wieder nicht mehr das absolut Böse.
Oder wie jetzt?
Antworten
Es bedanken sich:
#6
@alexis Nein, nur sexsüchtig. Willst du mir helfen es zu bekämpfen. [Bild: 26.gif]



@abnoba Das wirklich tückische an dem Plan ist, dass es dann gar nichts mehr gibt, was gereinigt werden könnte. Auch der Planet wäre zerstört. Und auf was sollte dann noch jemals etwas existieren können. Fettes Grinsen Fettes Grinsen Fettes Grinsen


“Seine Pflicht erkennen und tun, das ist die Hauptsache.” Friedrich der Große
Antworten
Es bedanken sich:
#7
Zitat:Eine Krankheit von solch ungeheurem Ausmaß, dass sie den ganzen Planeten inklusive aller auf ihr lebenden Organismen zerstören würde. Das kann man nicht mehr als "individuell-böse" bezeichnen, weil dort alle Gruppen eingeschlossen sind. Es wäre eine kollektive Bosheit und damit "das Böse" als solches, dass sich damit auch selbst ausrottet. Also das absolut Böse.

Eine interessante Diskussion *händereib*

Sollte es eine solche Krankheit geben, wäre es dann nicht die Neutralisation dieses, wahrscheinlich unrhythmischen Planeten? Kein Gegenpol, ergo kein Unrhythmus, alles wäre wieder eins.

Das absolut "Böse" kann den Menschen nicht ausrotten - lediglich die, die so aussehen, als wären es Menschen. Biggrin

Zitat:Das scheint mir doch allerdings wie eine Art Reinigungsprozess

Bis hierhin gehe ich mit.

Salve Bragi
Kein besserer Freund – kein schlimmerer Feind!
Antworten
Es bedanken sich:
#8
Zitat:Wenn ich jetzt sage, dass ich beim Lesen der Zeilen eine Errektion bekommen habe, ist das dann gegen das Forumsniveau?

Es wird schon. Biggrin
Kein besserer Freund – kein schlimmerer Feind!
Antworten
Es bedanken sich:
#9
Die absolute Negierung des Seins, das ist schon klar.
Phöse kann ich das allerdings nicht wirklich finden.
Der Gaul scheint auf diese Art nur eben von einer anderen Seite aufgesattelt.
Antworten
Es bedanken sich:
#10
Bragi schrieb:Sollte es eine solche Krankheit geben, wäre es dann nicht die Neutralisation dieses, wahrscheinlich unrhythmischen Planeten? Kein Gegenpol, ergo kein Unrhythmus, alles wäre wieder eins.
Das ist der Punkt.
Darum die Frage, ob man in diesem Fall überhaupt noch vom Bösen sprechen kann.
Antworten
Es bedanken sich:


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Das Wort "MAN" Lilith 4 3.363 22.03.12003, 15:30
Letzter Beitrag: Paganlord

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 11 Tagen und 4 Stunden am 03.12.12017, 17:48
Nächster Neumond ist in 25 Tagen und 19 Stunden am 18.12.12017, 08:31
Letzter Neumond war vor 3 Tagen und 23 Stunden