Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Der Teufel
#1
geteilt aus: die 120 Tage von Sodom

Zitat:Und der "Teufel, der die meisten Körper besitzt" . . .das ist doch der Wicht aus der Wüstenreligion, die hier niemand ernstnimmt.Warum erwähnt man diese Kreatur überhaupt ?

Das Vorbild für den heutigen chr**tlichen Teufel findet man in dem gehörnten PAN bzw. im nordischen Wanen Freyr mit Hirschgeweih. Hier finden wir Hörner oder Geweih, Pferdefuß, Ziegenbart und alle übrigen Attribute des sogenannten Teufels wieder. Der Hintergrund ist sehr einfach: Die alten Naturreligionen verehrten den Allgeist der Natur, welcher in Griechenland PAN und in Germanien Freyr genannt wurde. Man opferte im Wald den zehnten Teil der Feldfrüchte und von jeder Mahlzeit einen Teil für diesen Naturg*tt. Das findet sich in vielen heutigen (chr**tlichen) Sagen wieder. Mal wird von Verschwendern berichtet, die mit ihrem Essen im Wald Kegeln spielten oder im Wald (Teufelsschlucht, Teufelsberg usw.) den Leibhaftigen anriefen. Sie wurden laut dieser Sagen dafür vom Chr**teng*tt bestraft und zumeist in Stein verwandelt. In Wirklichkeit finden wir hier einen alten PAN/Freyr-Kult wieder und chr**tliche Verleumdung, die aus PAN/Freyr den Teufel machte.

Aber selbst die Chr**ten unterscheiden zwischen Dämonen und dem Teufel. Dämonen sind innerhalb des chr**tlichen Sprachgebrauchs zumeist die Helfer des Teufels.

Im Sprachgebrauch unseres Forums, ist ein Dämon ein Gedanke/Idee/Geist, der von einem Menschen Besitz ergreift.

Hier noch ein paar "Teufelsbilder". Das obere PAN-Bild ist in Bayern photographiert, das untere (PAN und Aphrodite) stammt aus Zypern.

[Bild: pan_01.jpg]

[Bild: pan.jpg]
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#2
Es ist bekannt, daß die alten Götter von der Anti-Religion umfunktioniert und umbenannt wurden.

Wobei ein PAN bzw. Freyr eine ganz andere Bedeutung hatte,
als die Pfaffen ihrem Erlöser-Gegenspieler gegeben haben.
Antworten
Es bedanken sich:
#3
Rabe

Zitat:Es ist bekannt, daß die alten Götter von der Anti-Religion umfunktioniert und umbenannt wurden.Wobei ein PAN bzw. Freyr eine ganz andere Bedeutung hatte, als die Pfaffen ihrem Erlöser-Gegenspieler gegeben haben.

:?
Antworten
Es bedanken sich:
#4
Die Hörner des PAN-Teufels sind natürlich ein Fruchtbarkeitssymbol, aber keineswegs als männlich zu betrachten. Diesen Fehler kann ich oft beobachten: Da wird beispielsweise ein Stier als Symbol männlicher Kraft, Kampfeswillen und Mut fehlinterpretiert. Hörnertiere sind jedoch immer ein Symbol der Großen Göttin, da mit diesen Hörnern der Halbmond und damit der Kult der Großen Mutter versinnbildlicht wird. Der männliche Kult wäre ein (Hirsch-)Geweih bzw. Ziegenhörner, womit dann tatsächlich das männliche Fruchtbarkeitssymbol gemeint ist.

Sei!
Antworten
Es bedanken sich:
#5
Die Hörner des Pan könnten ja weibliche Symbole sein.
Nur wie soll man das Phallussymbol (der erigierte Schwengel) als weibliches Symbol deuten ?

Auch wurde erwähnt, daß Freyr "derselbe" sein sollte, nur: der war eine eindeutig männliche Göttergestalt, noch dazu im Zusammenhang mit Hirschgeweih und Phallus.
Antworten
Es bedanken sich:
#6
Hörner die aussehen wie ein Halbmond werden als Symbole der weiblichen G*ttheit angesehen. In erster Linie wird dafür die Kuh bzw. das Rindtier verwendet. Eine Kuh/Stier soll ursprünglich immer die Göttin bzw. ihre Priesterinnen symbolisieren. Lange gerade Hörner, aber auch Geweih von Hirschen als Phallus-Symbole, also männlich. PAN ist wie Freyr natürlich männlich. Schuld sind mal wieder die Ch**sten, die die Hörner der weiblichen G*ttheit auch auf männlichen Teufeln plazierten. Devil2
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#7
Ich stell Euch hier einen Liedtext rein.
Sollte es Euch zu diabolisch und negativ sein, wird es die Forenleitung schon entfernen . . .

Es ist eine Version des Rolling Stones songs "Sympathie to the devil" neu aufgenommen von der Peter Schleicher Band auf der CD "Rolling Stones auf Wienerisch"
Da ich annehme, daß die meisten von Euch eher mehr mit der von mir erstellten hochdeutschen Version was anfangen können, kommt zuerst der Text so, und anschliessend auf Wienerisch.

Irgendwelche hochgeistigen Interpretationen erspare ich mir, das kann jeder für sich selber machen.
Nur soviel: ich sehe den Liedtext als Erkenntnis, daß der Teufel nur im Menschen existieren kann, der eben teuflisch handelt. Erst so entsteht dieses Wesen.


Anmerkung Admin: Der Text ist hier zu finden: http://www.golyr.de/peter-schleicher/songtext-der-teufel-in-euch-sympathy-for-the-devil-713.html

Antworten
Es bedanken sich:
#8
Hallo!

Ja, die rollenden Steine und der Teufel. Ich denke aber nicht, dass deren Teufel was mit dem guten Pan gemeinsam hat. Vielmehr entspringt dieser einem kranken Geist genauso wie der unsichtbare chr*stliche Schöpferg*tt. So ein Teufel macht sich halt sehr gut, wenn man vor hat eine Religion unters Volk zu bringen, deren Ziel es ist durch Angst zu manipulieren. Und wie es aussieht hat es gut funktioniert.

Die Stones sind übrigens (wie auch Led Zeppelin) bekannt für ihre Kontakte zu A. C. und entsprechenden satanistischen Organisationen.

Auszug aus einem von vielen Artikeln darüber:
Die Rolling Stones haben nicht nur Kontakte zur "Church of Satan" und somit über Anton LaVey und Michael Aquino Verbindung zum TAVISTOCK-Institut, sondern Mick Jagger und Keith Richards sind Mitglieder im "Golden Dawn" von Aleister Crow. Neben den okkulten Anschauungen gehören der Gebrauch von Drogen, freiem Sex und Homosexualität...

Ich denke das sollte reichen um zu erkennen, woher hier der Wind weht bzw. wer im Hintergrund die Fäden zieht. Diese ganze Musik-Ära wurde vor allem eingesetzt, um die damalige Jugend umzuprogrammieren, nachdem man erkannt hatte, dass die Musik ein ideales Medium dafür war. Zudem hatte Verbotenes schon immer seinen Reiz.

Grundsätzlich kann man aber sagen: "Wer nicht an den Schöpferg*tt glaubt braucht auch seinen Gegensacher nicht zu fürchten."

In diesem Sinne einen schönen furchtlosen Tag.

Artus

Antworten
Es bedanken sich:
#9
Hallo Artus, ja genau! Es ist dem Menschen oft zu eigen, daß er alles das, was er selbst mag, irgendwie in seine Lebenssicht integrieren möchte. Und so denken Personen, die in der Zeit der Musik der Rolling Stones, Led Zeppelin o. ä. groß geworden sind, bei dem Wort Teufel an entsprechende Assoziationen aus diversen Musiktexten. Die esoterischen Einflüsse der Komponisten werden dann kaum noch erforscht, und schon haben wir ein typisches Beispiel für eine Mem-Vire. Ein Konstrukt, das sich lebenslang im Denkapparat des so beeinflußten Menschen hält und entsprechende Bilder und Werturteile liefert.

Dabei ist Musik und Teufel nur ein Beispiel, denn solche und andere Mem-Viren erstrecken sich über die ganze Bandbreite der menschlichen Empfindungen, Meinungen und Vorurteile.

Sei!
Antworten
Es bedanken sich:
#10
Ich hätte den Text ohne Angabe der Herkunft einstellen sollen.
Jetzt folgen Beiträge über die Stones und die gar nicht erwähnten Led Zeppelin...

Es ging mir um den Inhalt, und nicht um den Urheber, auch wenn ich weiß, daß es immer gut ist, zu wissen, von wem etwas stammt...

Jedoch ist immer das Vorurteil schnell zur Hand, wenn jemand Vorbehalte gegen einen Verfasser hat.
Daher würden sich manche erst dann vorurteilsfrei mit einem Beitrag befassen, wenn sie nicht wüssten, wer es geschrieben hat.
Dann müssten sie sich nämlich mit dem Inhalt beschäftigen . . .
Aber ich weiß ja, daß es wohl nur Worte sind, und die Obergscheiterln den Worten eine neue unbekannte Bedeutung verleihen werden.

Ich hatte den ganzen Text hier eingestellt, und bin mir nicht sicher, ob auch alle Leser dem Netzverweis zum Liedtext folgen, den die Moderation nach Löschung eingefügt hat...
Antworten
Es bedanken sich:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 10 Tagen und 1 Stunde am 03.12.12017, 17:48
Nächster Neumond ist in 24 Tagen und 15 Stunden am 18.12.12017, 08:31
Letzter Neumond war vor 5 Tagen und 3 Stunden