Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Der Wolf ist tot!
#1
"Der Wolf ist tot, der Wolf ist tot...."

Ein Abgesang auf das Tier des Jahres 2003

Eine Wölfin hat Romulus und Remus genährt, der Wolf war das heilige Tier des Apollo, und der Wolf hat Rotkäppchens Großmutter verschlungen.

Der Wolf, früher fast überall zu Hause, hat die Menschen vieler Kulturen fasziniert. Sie haben ihn zum göttlichen Ahnherrn von Kriegern ernannt, zum Wärter des Totenreichs oder auch zur Großen Mutter, Herrin über Fruchtbarkeit und Geburt.

Das Chr*stliche Mittelalter erfand den Werwolf, ein Schreckbild des Animalischen, Triebhaften im Menschen. Der "böse" Wolf wurde weithin ausgerottet. Jetzt sehnen ihn manche Naturfreunde wieder herbei.

Der Wolf war das Tier des Jahres 2003. Kurz vor Jahresende möchte ich an den Platz des Wolfs in unserer Phantasie und in den tiefen Schichten von Mythologie und kollektiver Erinnerung erinnern.


Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#2
der wolf erlebt..

durch einsicht und respekt,
in europa und in teilen deutschland wieder frei...

das erfreut mein herz, ward einst doch eine wölfin nicht ganz unbeteiligt, an meine weg...,

und das im jahr der wölfe...grinsss,
sowei reicht ihrer karft ..noch heute!
Antworten
Es bedanken sich:
#3
sei mir gegrüßt paganlord...

wie eben diese zeilen schrieb über die wölfe die in europa wieder heimisch werden dürfen..
soviel mir dein betrag über gefangene tiere ein..

in meiner heimat gibt es seit 20 jahren ein wolfsgehege, war sehr berüht und die verhaltenstudien habe im ende dazugeführt wölfe wieder in die freiheit zu entlassen.

wäre diese nicht geschän, gäbe es sicherlich keine wölfe in ostdeutschland .

es ist nicht einfach , der spagat zwischen geben und nehmen.

beispiel :
wir essen fisch ..würden wir alle weiterhin unseren fisch bedarf aus dem meer fischen ist diese lehr...
züchten wir diese sind sie gefangen..masttier;

was aber ist der unterschied zwischen einem tier das unseren hunger stillt und dem welches unsere seele bereichert ?

wenn auch diese tiere nie die freiheit sahen ?
natürlich bestimmt die nachfrage das angebot...

aber kann jeder einen hund halten für seinen seele ?
wohln kaum...
und wie vielle menschen brauchen tiere führ ihre seele..
du könntest jetzt sagen geh hinnaus und schau sie dir an..
was mit denne die in städten wohnen und kaum noch tiere sehen,ausser fliegende dinos..?

unterscheidet pann zwischen führsorge und
verauchtung ?

wurden nicht schon immer tiere aus ritualen gegebenheiten gehalten , gefangen, getötet ?

wie sieht das pann ?


Antworten
Es bedanken sich:
#4
Die Wölfe überleben, weil sie die bestmöglichste Konsequenz gezogen haben - sie halten sich der sogenannten Zivilisation fern und bewegen sich leise in der Nacht.
Haben außerdem ein beeindruckendes soziales Verhalten, diese wundervollen Tiere.
Antworten
Es bedanken sich:
#5
>es ist nicht einfach , der spagat zwischen geben
>und nehmen.

Es gibt gar keinen Spagat! Wer ein empfindungsfähiges Lebewesen tötet, und sei es auch nur, um es zu fressen, bekommt dafür die Rache von PAN in Stellvertretung für das Wesen geliefert.


>wir essen fisch ..

Ich esse keinen Fisch! Du kannst ja gern schreiben, daß Du Tierleichen verzehrst. Aber ich beziehe mich in diese Mörderei nicht mit ein.



>würden wir alle weiterhin unseren fisch bedarf

Ich habe keinen Bedarf an Leichen von Fischen! Wo ist bei Dir die Grenze? Würdest Du, im Hungersfall auch Menschen essen? Würdest Du die selbst schlachten oder das schmutzige Werk anderen überlassen?

>aus dem meer fischen ist diese lehr...
>züchten wir diese sind sie gefangen..masttier;

Ich möchte, daß alle Lebewesen frei sind. Ich halte niemanden gefangen oder in Abhängigkeit. Deshalb muß ich mir darüber auch nicht den Kopf zerbrechen, was Tiermörder vorher mit ihren Opfern anstellen.


>was aber ist der unterschied zwischen einem tier
>das unseren hunger stillt und dem welches unsere
>seele bereichert ?

Das eine ist mein Freund, das andere ein Opfer. Was ist der Unterschied zwischen einem Menschen der Dich tröstet und einem, der Dich umbringt?

Was für einen Blödsinn fragst Du hier eigentlich?

Entschuldige, aber das muß ich hier mal sagen.


>wenn auch diese tiere nie die freiheit sahen ?
>natürlich bestimmt die nachfrage das angebot...

Was für eine Nachfrage? Du meinst die Wirtschaftlichkeit von Leichenverzehr und Tiertötungsmaschinerie?


>du könntest jetzt sagen geh hinnaus und schau >sie dir an..
>was mit denne die in städten wohnen und kaum >noch tiere sehen,ausser fliegende dinos..?

Haben die Tiere die Städte gebaut? Es war der Mensch in seiner Abartigkeit.


>unterscheidet pann zwischen führsorge und
>verauchtung ?

Nur zwischen Freiheit und Respekt und Gefangenschaft und Verachtung vor dem Leben seiner Geschöpfe.


>wurden nicht schon immer tiere aus ritualen >gegebenheiten gehalten , gefangen, getötet ?

Wie schon immer? Du meinst, seit es abartige Menschen gibt?


>wie sieht das pann ?

Er rächt sich für jeden Schmerz und Leid, was ihm angetan wurde. Das ist der Ausgleich. Der Mensch ist ein reiner Pflanzenfresser. Wer gegen die Natur handelt, erleidet Tod und Schmerzen und auch meine Fußtritte dazu!

Sei!
Antworten
Es bedanken sich:
#6
How Kola!

Ich finde das total erschreckend, was Light-of-Hope geschrieben hat. Das jagt mir richtige Schauer über den Rücken. Ich würde niemals ein Tier töten oder davon essen können. Da würgt es mich. Ich glaube, daß Du (light of hope) nur Deine eigene Fleischfresserei zu rechtfertigen versuchst, anstelle Dir die Falschheit des Tuns einzugestehen und das endlich abzustellen als ständig rechtfertigen zu wollen.

Grüsse an alle PAN-Freunde!
Antworten
Es bedanken sich:
#7
... Ich möchte hierzu auch mal was sagen

Ich liebe Wölfe ... aber am meisten mag ich Orkas ... Killerwale sind meine favoriten und doch ... wieviele mag es wohl noch geben?

Davon mal abgesehen ... ob nun Fleischfresser oder Pflanzenesser ...

Ich habe mal was gelesen, da war ein Mann, der da meinte, dass wenn wir tiere töten um jene zu essen, auch unsere Städte aufgeben sollten, um so zu leben wie die Tiere, denn dann wären wir nichts anderes mehr, als Tiere, denn auch diese töten um zu leben

doch bei uns ist dies anders ... ein delphin der an die küste geschwemmt wird, wird erst gestochen damit das fleisch ...

sushi

(seitdem ich das gesehen habe esse ich kein fleisch mehr)

es war so schlimm
doch weiter

wir brauchen kein fleisch zum leben also muss es auch ohne gehn ...

orkas, sibirische tiger (und wölfe) ... sie teilen alle die ewigkeit in meinem herzen, denn es wird nichtmehr lange dauern, bis es auch jene arten nichtmehr geben wird. damit kennt ihr meine 3 lieblingstiere

wer behauptet, das wir menschen keine tiere wären der irrt
ariana
Antworten
Es bedanken sich:
#8
Ich irre mich nie, wenn ich mich nicht irre Blinzeln
Kein besserer Freund – kein schlimmerer Feind!
Antworten
Es bedanken sich:
#9
Hallo Ariana!

Du wirst mir ja immer sympathischer! Kennst du schon die Peta Seite?

http://www.peta.de


Dort steht rund um den Tierschutz und den Vegetarismus eine ganz Menge.

Wir hatten hier im Forum auch eine (ziemlich arge) Diskussion mit Leichenfressern und haben im Anschluß daran, alle möglichen Argumente zusammengetragen. Einfach so für uns. Falls dich das interessiert, kannst du ja mal im Thread: "Alles um Ernährung" - "Idealernährung" - "Normalkost contra Fleischesser" die Texte durchlesen.

Knuddel Inka
Antworten
Es bedanken sich:
#10
Ja werd ich heut abend machen : D glaub da steht viel drin

Mal schaun ^^

Und eben hab ich es wieder gehört ... leben nur noch 5 von ehemals 8 Tigerarten :'( ... und der Sibirische Tiger is sehr gefährdet weil man die Wälder abholzt

Zum Thema ob man nun Tiere bewusst oder unbewusst tötet, ist für mich beides das gleiche.

Alle wissen das die Tiere die Bäume die Pflanzen brauchen (ja wir sind Tiere und ich zähle uns dazu) denn ohne Bäume kein Leben 'etc.'

Wo sollen die denn die Nahrung finden ... Man tötet sie nicht direkt man lässt sie verhungern ... :'(

Ist da egal obs um Wölfe oder um Tiger geht ... sie sterben ...
Hört ihr die Schreie nicht

liebe Grüße
Ariana
Antworten
Es bedanken sich:


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Der Wolf und der Hund Paganlord 2 2.257 12.01.12008, 10:21
Letzter Beitrag: Paganlord

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 13 Tagen am 04.11.12017, 07:23
Nächster Neumond ist in 27 Tagen und 7 Stunden am 18.11.12017, 13:43
Letzter Neumond war vor 2 Tagen und 9 Stunden