Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Dessert
#1
Schokoladen-Eisberg

100 g Zartbitterschokolade von Rapunzel
1/8 l Vollmilch von demeter
2 Eigelbe von glücklichen Hühnern
50g Fruchtzucker denree
½ TL Zimt Sonnentor
1 Becher Schlagsahne von Söbbeke
6 Löffelbiskuits De Rit


Zubereitung:
- in Wasserbadschüssel Milch, Eigelbe, Zucker und Zimt mit Schneebesen verrühren
- zur dicklich-schaumigen Creme aufschlagen
- Schokolade nach und nach schmelzen lassen
- vom Wasserbad nehmen und unter gelegentliches Rühren abkühlen lassen
- nach etwa 30 min Kühlung, Sahne steif schlagen und vorsichtig unter die Creme ziehen
- 6 Biskuits in etwa 1 cm lange Stücken schneiden, unter die Creme heben
- Schokocreme in eine halbrunde, kältebeständige Schüssel (ich habe eine Tupperschüssel genommen)
- zugedeckt mind. 4 h gefrieren lassen
- vor dem Servieren mit Eisberg kurz in heißes Wasser tauchen, dann gestürzt auf Teller servieren, in Tortenstücke schneiden


[Bild: schokoladenh-gel.jpg]
Antworten
Es bedanken sich:
#2
Getreide- Nuss- Naschwerk

- 100g feines Schrotmehl aus eingeweichtem oder gekeimtem Weizen, süßem Mais, enthülster Gerste oder Hafer hergestellt, wird mit
- 100g Nusskernen eigener Wahl zerkleinert, gemischt und mit
- 200g getrockneten Früchten wie Datteln, Feigen, Aprikosen, Pfirsichen, Birnen, entsteinten Pflaumen einzeln oder in Mischung nach Zerkleinerung zweimal durch die Nussmühle gegeben.
- Die fertige teigartige Masse rolle in 11/2 cm Dicke aus und schneide in kleine Rechtecke. Wenn sie nachgetrocknet wurden, kann man dieses Naschwerk aufbewahren.
Antworten
Es bedanken sich:
#3
Johannisbeersorbet *lecker Eis*

für 3 Personen

+ 350 g rote Johannisbeeren
+ 250 ml schwarzer Johannisbeernektar (am besten frisch ausgepreßt)
+ 2 - 3 EL Vollzucker
+ 1 Prise Delifrut aus dem Reformhaus
+ etwas abgeriebene Zitronenschale
+ Melissenblätter

Johannisbeeren pürieren (einige zur Garnitur zurücklassen), mit Johannisbeernektar, Zucker, Delifrut und Zitronenschale verrühren und ca. 3 Stunden im Tiefkühlfach frieren lassen.

Mit einem kräftigen Messer grob zerkleinern und mit dem Pürierstab sämig rühren. In gekühlte Gläser oder Dessertschalen füllen. Mit frischen Beeren und Melisse garnieren.

[Bild: J_sorbet.jpg]

Sei!
Antworten
Es bedanken sich:
#4
Rooibos Eis-Eistee

für 4 Personen

+ 10 TL Rooibos-Tee
+ 2 Nektarinen
+ 6 Zweige Zitronenmelisse
+ 150 ml kühler Multivitaminsaft
+ 600 ml Quellwasser
+ Saft von 1/2 Zitrone
+ 8 Kugeln Bio-Vanilleeis

600 Milliliter Quellwasser aufkochen und mit dem Rooibos-Tee sechs Minuten ziehen lassen. Abkühlen lassen und im Kühlschrank eine Stunde durchkühlen.
Nektarinen waschen, achteln und entsteinen. Dann quer in dünne Scheiben schneiden. Zitronenmelisse waschen, Blättchen abzupfen und einige zur Verzierung beiseite legen. Den Rest in Streifen schneiden. Beides mit Fruchtsüße sowie Zitronen- und Multivitaminsaft verrühren und zu dem Tee geben. In vier hohe, eisgekühlte Gläser je zwei Kugeln Bio-Vanilleeis geben und die Teemischung darüber gießen. Mit Zitronenmelisse garnieren und sofort mit einem Strohhalm servieren.


Sei!
Antworten
Es bedanken sich:
#5
Frucht-Eis
für ca. 3 Personen

Zutaten:
300 g gefrorene Beeren (z.B. Himbeeren)
1 Päckchen Vanillezucker (z.B. von Leckers)
2 EL Puderzucker (z.B. von Naturata)
250 ml Schlagsahne (z.B. von Söbbeke)

Zubereitung:
Die gefrorenen Beeren werden mit den restlichen Zutaten vorsichtig püriert.
(Ich habe alles mit dem Quick-Chef vonn Tupperware zerkleinert.)
Aus den Zutaten entsteht eine gut durchmischte Masse - das Eis ist fertig.
Anrichten und sofort verspeisen - guten Appetit!

Wenn die Konsitenz zu weich ist, kann das Eis noch für ca. 30 Minuten in das Eisfach gestellt werden.

Nachtrag: Auch nach einem Tag im Gefrierfach war das Eis (nach ca. 5 Minuten antauen) sehr gut genießbar.

[Bild: 100-1567.jpg]
Antworten
Es bedanken sich:
#6
<span style='color:blue'>SCHOKOLADEN-MOUSSE</span>

Zutaten für 4 Personen:

2 Eiweiße
1 Prise Salz - Erntesegen
2 EL Rohrzucker - denree
1/2 Becher Schlagsahne - dennree
1/2 Tüte Sahnestark - Lecker`s
50 g Pistazienkerne (habe Haselnüsse genommen) - Rapunzel
100 g Zartbitter-Kuvertüre - Vivani
30 g weiße Schokolade - Rapunzel

Zubereitung:
1. Eiweiß mit dem Salz 1/2 min. auf mittlerer Stufe des Handrührgerätes schaumig schlagen. 1 EL Zucker dazugeben, auf höchster Stufe zu steifem Schnee schlagen. Kühlstellen.
2. Die Schlagsahne mit restlichen Zucker und Sahnestark steifschlagen und ebenfalls kühlstellen. Nüsse feinhacken, falls noch nicht vorhanden.
3. Die Kuvertüre im Wasserbad schmelzen. Dann unter ständigen Rühren lauwarm abkühlen lassen. Sie muß noch flüssig, darf aber nicht mehr heiß sein.
4. Die lauwarme Kuvertüre vorsichtig unter den Eischnee mischen. Sahne und Nüsse (1 TL übrig lassen) unterheben. Die Mousse mindestens 3 Stunden, am besten über Nacht kühlstellen.
5. Zum Servieren mit einem nassen Löffel kleine Klößchen abstechen und auf Teller anrichten. Nüsse und weiße gehobelte Schokolade darüber streuen.

[Bild: sckokoladen-mousse.jpg]
Antworten
Es bedanken sich:
#7
<span style='font-size:14pt;line-height:100%'><span style='color:purple'>Mohnflammeri</span></span>

<span style='color:purple'>Zutaten für 4 Personen:</span>

3/8 l Milch / Soja-Milch (Soja Food GmbH)
1 Päckchen Vanillezucker (Gut & Gerne)
1 TL abgeriebene Zitronenschale (Biovita)
20 g Butter (Alsana Bio)
20 g Weichweizen-Grieß (Davert)
50 g Mohn ( Davert/ Sonnentor/ Rapunzel)
3 EL Mandelstifte (Rapunzel)
2 Eiweiße
20 g Zucker (dennree)

<span style='color:purple'>Zubereitung:</span>

1. Die Milch mit Vanillezucker, der Zitronenschale und der Butter im mittelgroßen Topf/Milchtopf aufkochen.
2. Grieß einrühren und unter Kochen leicht dicklich kochen. Mohn nach Gebrauchsanweisung zu Backmasse zubereiten. In den Grießbrei geben und durchkochen lassen. In eine Schüssel umfüllen.
3. Mandelstifte b. B. goldbraun rösten. 1 El unter den Grießbrei rühren. Den Rest beiseite stellen.
4. Die Eiweiße sehr steif schlagen, dabei den Zucker einrieseln lassen. Ein Teil unterrühren, und den Rest nur unterheben.
5. In Dessertformen füllen, fest werden lassen und zum Servieren die Mandelstifte darüberstreuen.

[Bild: mohnflammeri.jpg]

Antworten
Es bedanken sich:
#8
Der leckerste Quark der Welt:

500g Quark

6-7 EL Milch

2 Tüten Vanillezucker

4 EL Zucker

Alles schön vermischen, vielleicht noch etwas rote Grütze drauf und yammi!
Antworten
Es bedanken sich:
#9
   

Nougat-Pudding

Zutaten:
1/2 Liter Milch (Hamfelder Hof)
100 g Nougatschokolade (Rapunzel)
2 Eigelb
40 g Speisestärke (Alnatura)
4 El Rohrzucker (Alnatura)
etwas Vanillezucker (Alnatura)

Für die Dekoration nach Wunsch: Schlagsahne, Waffeln, Gebäck, Kakaopulver, Streusel, Nüsse...

Zubereitung:
Die zwei Eigelb, den Zucker und den Vanillezucker mit dem Handmixer schaumig schlagen. Etwas von der Milch in einen Becher geben und mit der Speisestärke gut verrühren. Die restliche Milch mit der zerkleinerten Nougatschokolade in einem Topf erhitzen, so daß die Schokolade schmilzt. Wenn die Nougatmilch kocht, die Milch-Speisestärke-Mischung unterrühren - die Masse dickt dann schnell ein (dabei gut rühren, sonst gibt es Klumpen!). Vom Herd nehmen und die Eigelb-Zucker-Masse gründlich unterheben. Sofort in Förmchen/Servierschüssel geben und abkühlen lassen.
Vor dem Servieren nach Belieben verzieren.

   
Ein frei denkender Mensch bleibt nicht da stehen, wo der Zufall ihn hinstößt. H. v. Kleist
bonum bono - Dem Guten das Gute
Antworten
Es bedanken sich:
#10
Apfel-Honig-Quarkmus
Reicht für 4-5 mittlere Glasschüsseln

Zutaten:
2-3 Äpfel
500 g Quark
etwas Honig
eine Handvoll Rosinen
1-2 Packungen Vanillezucker oder echte Vanille
etwas Zimt

Äpfel schälen und möglichst klein würfeln. Honig in die Pfanne geben und zum Schmelzen bringen, dann die kleinen Apfelstücke zugeben und nach Belieben auch die Rosinen. Alles zirka 5 Minuten braten und etwas abkühlen lassen. Dann mit Quark, Vanilllezucker und Zimt mischen. Schmeckt leicht warm auch richtig gut. Ich nimm das Mus auch gerne zum Befüllen von Blätterteig. Den kann man auch selber machen, aber erfordert - meiner Meinung nach - etwas Übung.
Antworten
Es bedanken sich:


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Dessert Rica 5 4.212 07.03.12008, 14:54
Letzter Beitrag: Arnika

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 10 Tagen und 9 Stunden am 09.06.12017, 15:10
Nächster Neumond ist in 24 Tagen und 22 Stunden am 24.06.12017, 04:31
Letzter Neumond war vor 4 Tagen und 7 Stunden