Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Die 120 Tage von Sodom
#11
Zitat:(Wölfin @ 02.02.2008 - 20:57) Zu Sumpfdreiblatt:Ich weiß nicht ob das unbedingt mein natürliches Potential an Gewalt verstärken würde. Ich glaube da kommt es auf den Menschen an wie der einzelne es aufnimmt, also entweder als Abschreckung oder als Reiz.

Okay, der Punkt geht an dich: Wenn ich mir sowas ansehen würde, würde das mein Gewaltpotential nicht verstärken...wahrscheinlich würde ich nur mein Essen wieder von mir geben müssen und mich emotional schlecht fühlen. Darin sehe ich allerdings auch keinen Sinn.
Antworten
Es bedanken sich:
#12
Diese Extrem-Horror Filme wie SAW, Hostel und Co. die heutzutage gedreht werden sind ja sowieso nur noch auf den Ekel-Effekt aus.
Schade eigentlich, früher die gepflegten Horrorfilme wie Dracula waren durchaus gruselig ohne allzu großes Gemetzel.
Das Ekelhorror derzeit solch großen Anklang findet liegt, denke ich mal, auch sehr an der Abstumpfung der Gesellschaft.
Fans dieses Genres würden die 120 Tage von Sodom wohl nicht mal ein müdes Lächeln entlocken.
Antworten
Es bedanken sich:
#13
Ich find´s widerlich.
Für einen de Sade sollte keine Werbung gemacht werden.
Wer drauf steht, soll sich seine Bücher kaufen können und im Einverständnis mit seinem Bettpartner machen was er will.
Natürlich ist es für junge Leute aufregend, solche Dinge zu lesen.

Absolut lächerlich, anderen zu unterstellen, daß sie nicht die "Tiefsinnigkeit" erkennen könnten, und "an der Oberfläche hängen bleiben", hahaha !

Und der "Teufel, der die meisten Körper besitzt" . . .
das ist doch der Wicht aus der Wüstenreligion, die hier niemand ernstnimmt.
Warum erwähnt man diese Kreatur überhaupt ?
Antworten
Es bedanken sich:
#14
Unsterblichkeit erreicht man nicht dadurch das man tut was die Menschheit von einem erwartet.
Nur das Außergwöhnliche, das herrausstechende überlebt.
Antworten
Es bedanken sich:
#15
Hallo

Zitat:Das Ekelhorror derzeit solch großen Anklang findet liegt, denke ich mal, auch sehr an der Abstumpfung der Gesellschaft.

Ich denke es liegt eher an einem Programm, das läuft und die Abstumpfung der Bevölkerung beabsichtigt. Kurz Umprogrammierung. Die Abstumpfung ist bereits das Produkt.

Zitat:Und der "Teufel, der die meisten Körper besitzt" . . .

Mit diesem Teufel ist nicht jener aus der Wüstenreligion gemeint sondern er steht symbolisch für den (kranken) Geist, der wie ein Puppenspieler die Fäden zieht und dadurch diese Menschen lenkt.Fast wie im Horrorfilm, nicht?

Meine Grüße
Antworten
Es bedanken sich:
#16
Zitat:Mit diesem Teufel ist nicht jener aus der Wüstenreligion gemeint sondern er steht symbolisch für den (kranken) Geist, der wie ein Puppenspieler die Fäden zieht und dadurch diese Menschen lenkt.
Fast wie im Horrorfilm, nicht?


Nun,

ob man ihn Dämon oder Teufel nennt ist einerlei. Auch wenn ich zu den Unwissenden gehöre die nicht sofort blitzartig erkennen, was andere tiefsinnig von sich geben, ist mir das doch zu einfach.
Zu behaupten an allen Untaten der Menschheit seien Dämonen Schuld entläßt doch irgendwie den Menschen aus der Verantwortung für sein Tun.
Der Leichenteilesser, der Umweltzerstörer, der Gen-Manipulator, der M*rder usw usw. Alle von anderen Wesen gelenkt?

Neowulf
Antworten
Es bedanken sich:
#17
Zitat:Zu behaupten an allen Untaten der Menschheit seien Dämonen Schuld entläßt doch irgendwie den Menschen aus der Verantwortung für sein Tun.

Nein, das hast Du mißverstanden, das hat Artus sicher nicht so gemeint. Jeder Mensch ist für sich und sein Tun selbst verantwortlich — da hilft es nicht, irgendwelche Dämonen verantwortlich zu machen. Genauso, wie es andersherum sinnlos ist, auf irgendwelche Heilsbringer zu warten, die einen doch erretten mögen.

Die Frage ist nur, inwieweit man sich von anderen manipulieren läßt! Der erste Schritt ist immer, die Manipulation als solche zu erkennen. Die Konsequenzen der eigenen Taten muß man selbst tragen — ob nun manipuliert wurde oder nicht.

Meine Grüße
Dem Schlechten mag der Tag gehören - dem Wahren und Guten gehört die Ewigkeit. (F. v. Schiller)
Antworten
Es bedanken sich:
#18
Neowulf:
Zitat:Zu behaupten an allen Untaten der Menschheit seien Dämonen Schuld entläßt doch irgendwie den Menschen aus der Verantwortung für sein Tun.

Du hast scheinbar das Wesen der Dämonen noch nicht erkannt?

:twisted:

Denkst Du, daß es Dämonen ohne den Menschen geben könnte? Das wäre eine sehr Chr*stliche Betrachtungsweise.
Erst wissen, dann denken. Erst denken, dann reden.
Antworten
Es bedanken sich:
#19
Zitat:Du hast scheinbar das Wesen der Dämonen noch nicht erkannt?

Nun, da muss ich dir recht geben. Ich persönlich glaube das ein Dämon einfach immer ein Aspekt eines Menschen ist, ein Teil von ihm selbst und aus ihm selbst. Sollte dieser Mensch psychische Mängel oder Defekte haben, so ermöglicht es der dämonischen Seite diesen Menschen zu übernehmen.

Aber, Gl*uben heißt ja bekanntlich nichts wissen.


Zitat:Denkst Du, daß es Dämonen ohne den Menschen geben könnte? Das wäre eine sehr Chr*stliche Betrachtungsweise.

Nein, das denke ich eher nicht. Siehe oben.

Neowulf
Antworten
Es bedanken sich:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 8 Tagen und 15 Stunden am 03.12.12017, 17:48
Nächster Neumond ist in 23 Tagen und 6 Stunden am 18.12.12017, 08:31
Letzter Neumond war vor 6 Tagen und 12 Stunden