Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Die Grüne Neune
#1
Eine Suppe aus neunerlei Kräutern gab es schon bei unseren Vorfahren, den Germanen und Kelten. Dreimal drei Zauberpflanzen.
Sie sollten den Winter aus dem Körper der Menschen vertreiben und ihnen Gesundheit und Kraft für das neue Jahr bringen.

Die Grüne Neune

Zutaten
Pro Person jeweils zwei Kartoffeln und eine Handvoll Kräuter (nur das Kraut und die Blüten) berechnet.

Kräuter nach Verfügbarkeit und Geschmack auswählen. Zum Beispiel: Große Brennessel (Urtica Dioica L.), Giersch (Aegopodium podagraria), Vogelmiere (Stellaria media), Spitzwegerich (Plantago lanceolata L.), Löwenzahn (Taraxacum officinalis) , Gundermann (Glechomae hederaceae herba), Gänseblümchen-Blüten (Bellidis flos), Meldenkraut (Atriplex-hortensis-Kraut), Beinwell (Symphytum officinale L.).

Zubereitung
Eine Zwiebel und Knoblauch (nach Geschmack) werden in Sonnenblumenöl angedünstet. Anschließend werden die geschälten und kleingeschnittenen Kartoffeln mit Gemüsebrühe dazugegeben und gargekocht. Zwischenzeitlich werden die Wildkräuter gewaschen und kleingeschnitten. Sie kommen zum Schluß zu den heißen, nicht mehr kochenden Kartoffeln. Die Flamme oder Herd ausschalten. Die Wildkräutersuppe ziehenlassen und nach zirka zehn Minuten durchpürieren. Zuletzt wird die fertige Suppe noch mit Sahne oder Kokosmilch verfeinert. Und nach Geschmack mit Salz, Pfeffer oder Muskat abgeschmeckt.
Fertig!
Tue was Du willst, aber wisse was Du willst!
Antworten
Es bedanken sich:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 15 Tagen und 13 Stunden am 10.05.12017, 23:43
Nächster Neumond ist in 1 Tag, 3 Stunden und 34 Minuten am 26.04.12017, 14:17