Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Die Manipulation mit der Andersartigkeit
#11
Hallo Riddle,

ein kleiner Einwurf nur:


es war von gleichwertigen Menschen die Rede, und nicht davon das alle gleich sind. Ich´finde das einen wenn auch kleinen so doch bedeutenden Unterschied.

Antworten
Es bedanken sich:
#12
Hallo Sothis,

hast recht, habe den Zusammenhang überlesen, habe mich mehr auf folgendes gestützt:

(...) Denn wenn ein Philosophie-Student oder Jura-Student neben einem Maurer sitzt, ist er ein gleicher unter gleichen. Weder ist der Student ein Snob, noch ist der Maurer primitiv & ungehobelt. Beide verkörpern verschiedene Aspekte einer einzigen menschlichen Gemeinschaft. (...)

Und den Rest nicht in Sinnzusammenhang gebracht.

Wobei mein anderer "Vorwurf" nach wie vor bestehen bleibt.

Gruß,

Riddle
Antworten
Es bedanken sich:
#13
hallo riddle,

gleichwertig - gut das ist geklärt, denn darauf kam es mir an. eine feststellung von unterschieden ist nämlich soweit ordnung (jeder sieht ja auch den unterschied zwischen mann und frau), aber wer daraus eine wertigkeit herleitet (höher- oder minderwertig) hat wohl einen wertigkeitsfehler im hirnprogramm.

>Ich wehre mich dagegen, daß Du pauschal
>Studenten als Bildungsproleten in die Ecke
>stellst, die sich hinter fachlichem Kauderwelsch
>verstecken, um so eine Gruppenabgrenzung zu
>erreichen. Das ist mitnichten der Fall...nein,
>besser: das ist nicht immer der Fall.

Das ist nicht immer der Fall - da könnte ich Dir zustimmen. Das ist mitnichten der Fall - da würde ich widersprechen. Der Großteil der Studentenschaft entspricht dem vorgegeben Bild und ist bemüht es zu erfüllen, ebenso wie der Großteil anderer Gesellschaftsgruppen bemüht ist, sich in die vorgefertigten Rahmen einzupassen.

Welche der beiden Aussagen willst Du also aufrechterhalten?

...und noch einen (geklauten) Reim für Angelus:

...und der rahmen war schon fertig und der war gar nicht schlecht, jetzt muß nur noch der mensch reinpassen, aber den biegen wir schon zurecht

Grüße


Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#14
Hallo Paganlord,

ich halte nicht immer aufrecht...hin und wieder zeigen sich diese Tendenzen...

Gruß

Riddle
Antworten
Es bedanken sich:
#15
hallo alle,

auch wenn es jetzt nicht ganz zum Thema in diesem ordner paßt - aber politik ist auch eine manipulation mit der andersartigkeit.

wenn ich die kriegstreiber im tv sehe, da wird mir schlecht, mit welchen an den haaren herbeigezogenen gründen die das morden rechtfertigen wollen. und die lieben "grünen" sind diesmal dagegen? warum denn das? joschka & spießgesellen genierten sich doch auch nicht, bomben auf belgrad zu schmeißen und afghanistan zu erobern. bei den afghanen ging es (auch) um die unterdrückten frauen. man maßte sich an, europäische wertmaßstäbe (andersartigkeit) auf asien zu übertragen. das war die berechtigung für mord, terror und eroberungskrieg. und die grünen mitten bei. warum die sich wohl noch "grüne" nennen? vielleicht rührt das ja neuerdings von der uniformfarbe ihrer soldateska her?

herr ströbele bemüht sich redlich, ich erkenne es wohl an, aber wegen ihm jemals wieder die grünen ankreuzen? wozu? damit sie einen nächsten krieg provozieren? 3 angriffskriege mit einem grünen außenminister sind mir jedenfalls genug. ich bin vom wählen geheilt und auch von der kriegs- und terrorsteuer oder womit man die sonstige abzocke am bürger noch rechtfertigt.

und immer wird mit der andersartigkeit manipuliert. es sind die bösen muslime, die besitzen einen fanatischen glauben. was ist eigentlich mit der Chr*stenheit. achja - schon vergessen. der papst spielt ja gerade friedensvermittler. ist das nicht ein hohn? gerade der? der hat was weiß ich wieviele millionen auf dem gewissen. kreuzzüge, indianerausrottung, hexenverbrenner und gestern lief gerade, wie der herr pastor die tutsi in afrika ermorden ließ und deshalb gerade in den haag verurteilt wurde. schöne Chr*stliche friedensgemeinschaft kann ich da nur sagen. aber wenn ich in der bibel lese, da steht das ja so beschrieben, daß sie den andersartigen (andersgläubigen) umbringen müssen und das Elvis & Je**va duo machte es vor. keine toleranz für andersartige.

und bei der steuer ist es ähnlich. auch hier manipuliert man mit der andersartigkeit. für jede art eine extra steuer. und immer schön die "arten" gegeneinander aufhetzen, damit jeder nur auf den nachbarn schielt und niemals nach oben.... dann bin ich für eine politikersteuer -denn die sind wirklich andersartig.-

herzliche grüsse von violetta







(Diese Nachricht wurde am 21.02.03 um 09:22 von Violetta geändert.)
Sei!
Antworten
Es bedanken sich:
#16
Hallo Paganlord
Zitat:...und noch einen (geklauten) Reim für Angelus:

...und der rahmen war schon fertig und der war gar nicht schlecht, jetzt muß nur noch der mensch reinpassen, aber den biegen wir schon zurecht

Was soll mir dieser Reim wohl sagen? schmunzel

Liebe Grüße
A.
Antworten
Es bedanken sich:
#17
Hallo Violetta!

Mir wird auch schlecht! Das sind die selben Kriegstreiber-Yankees, die die amerikanischen Ureinwohner (Indianer) ausgerottet haben.

Beachte auch meine Geschichte von einer mutigen Indianerin und wie sie endete.




Antworten
Es bedanken sich:
#18
Hallo an alle Matrixer,

also vor ca. 2,5 Jahren verließ ich die Realschule um das Wirtschaftsgymnasium zu besuchen. Ich war es gewohnt Spaß zu haben und nicht wie im Militär sturr an die Tafel zu schauen und sozusagen Befehle auszuführen. Vorallem aber wurde meine soziale Denkweise verletzt, als meine Mitschüler sich wegen Noten stritten, es zu regelrechten Kämpfen, Duellen und Behauptungen kam.

In der Schule wird uns ständig gesagt, wir sind die Elite.
Völliger Schwachsinn!!! Vielleicht haben die wenigsten verstanden, dass es nur eine Willensfrage ist und nicht eine Frage der Dummheit oder Intelligenz. Der Eine muss gar mehr lernen als der Andere, doch sagt das was über den Menschen aus? Nein!!!

Nur weil der Eine im Bildungsbereich mehr erreicht hat, hält er sich für intelligent und nimmt sich das Recht über die "Anderen" zu stehen.
Gerade diese beweisen aber, dass sie die eigentlichen "Verlierer" sind. Und da sind nicht nur die Lehrer, Eltern, d.h. die Gesellschaft alleine schuld, sondern jeder Einzelne, denn nach einem gewissen Alter sollte man die Persönlichkeit besitzen um zu wissen, dass der Mensch nicht auf Grund des im Berufleben erreichten, der Herkunft, des Glaubens etc. klassifizierbar ist, sondern nur wegen seinem sozial-menschlichen Verhalten, den man nur vorurteilslos erleben bzw. erkennen kann!

Den wahren Menschen erkennt man nur dann, wenn er sich bei seiner größten Niederlage genauso menschlich, nett etc. verhält, wie bei seinem größten Sieg!!!

<img src="http://www.forennet.org/pro/images/smilies/cwm20.gif" alt="" />
Manchmal muss man Grenzen überschreiten, um neue Wege zu schaffen!
Antworten
Es bedanken sich:
#19
Hallo Naza,

da muß ich Dir widersprechen. Das ist sicherlich keine Frage des Willens, es ist eine Frage der Intelligenz - es ist nur die Frage, wie Du Intelligenz definierst.

Generell unterscheidet man fluide und kristalline Intelligenz, wobei fluide Intelligenz - grob gesagt - die Lösung von Problemen, Abstraktionsfähigkeit und reine Denkleistung meint, kristalline Intelligenz hingegen gespeichertes Wissen umfaßt.

Ein Mensch mit einer geringen Intelligenz kann durch Willensanstrengung sicherlich erreichen, seinen Anteil an kristalliner Intelligenz zu erhöhen, jedoch die fluide Intelligenz - und auf die kommt es letzten Endes an - läßt sich leider nur in sehr engen Grenzen steigern.

Das ist schlicht eine Kapazitätsfrage...entweder der Raum ist vorhanden oder er ist es nicht. Betrachte einen Schachspieler...manche haben eine hohe Kapazität, sie denken vier, fünf Vollzüge in die Tiefe, andere haben eine geringe Kapazität, sie denken maximal zwei, drei Vollzüge in die Tiefe. Da hilft der beste Wille nichts.

Ich stimme Dir aber zu, daß es von großer Dummheit zeugt, sich aufgrund eines höheren IQ auf eine höhere Stufe zu stellen. Nein, nicht Dummheit, eigentlich mehr fehlende Reife oder Lebenserfahrung. Wobei ein IQ nichts aussagt über einen EQ, eine KQ, oder sonstige berechenbare und nichtberechenbare Quotienten. Und damit unterstreiche ich auch Deinen letzten Satz.

Nun, noch ein Einspruch, der menschlich-soziale Aspekt ist sicherlich wichtig...aber genauso sicherlich nicht der einzige Aspekt. Für Dich mag es im Vordergrund stehen, daß ein Mensch einer hohen menschlich-sozialen Erwartungshaltung entspricht, für andere Menschen stellt sich eine andere Definition, in der es auf andere Aspekte der Persönlichkeit ankommt. Und so, wie Du diese anderen Menschen pauschal verurteilst, so verurteilen diese ebenso pauschal Dich. Doch wer liegt richtig ? Ich würde sagen, keiner...die Wahrheit liegt, wie so oft, dazwischen.
Antworten
Es bedanken sich:
#20
hallo riddle,

&gt;- es ist nur die Frage, wie Du Intelligenz &gt;definierst.

Bei Deiner Definition für Intelligenz möchte ich Dir gern widersprechen.

[b:a604c5]Intelligenz = die Fähigkeit Probleme zu lösen[/b:a604c5]

Mir scheint, Du verwechselst IQ mit tatsächlicher Intelligenz.

Ein Beispiel: Ein Student mit einem hohen IQ lernt 1000 Bücher auswendig. In den Büchern stehen aber lauter Lügen. Ein Landwirt mit einem geringeren IQ (O welches Klischee wird hier bedient :-))) ) kennt nur 3 dieser Lügen auswendig. Sicherlich hat der Student den höheren IQ, aber ist er deswegen intelligenter? Denn es ist sicherlich nicht schlau, soviele Falschheiten auswendig zu lernen.

Und noch eine zweite Frage schließt sich hier an. Siehe meine Intelligenzdefinition. Der selbstständige Landwirt ist wohl in der Lage alle sich stellende Probleme zu lösen, während der Student schon über 30 Lenze zählt, immernoch studiert und nicht mal die elementarsten privaten Dinge geregelt bekommt.

Wer ist also intelligenter? Für mich der Landwirt, denn ich bleibe bei der o.g. Intelligenzdefinition und stimme insofern auch Naza zu, der es in seinen Ausführungen wohl ähnlich meinte, nur etwas anders beschrieb.

Auch die Intelligenzdefinition bzw. das komische Spiel mit dem IQ zählt für mich zur Manipulationsstrategie mit der Andersartigkeit.

Gruß




Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Manipulation und Mobilfunk grabak 71 25.570 30.05.12017, 13:32
Letzter Beitrag: Wilder Mann
  Bücher und Manipulation Inara 10 4.382 27.06.12015, 21:48
Letzter Beitrag: Esmeralda
  Manipulation und Gehirnwäsche – Definitionen Barbar 15 7.262 11.08.12014, 12:14
Letzter Beitrag: Aglaia
  Manipulation in den (der) Naturwissenschaften Rahanas 1 1.644 12.05.12014, 18:07
Letzter Beitrag: Paganlord
  Manipulation und Schädigung der Hersteller durch Stiftung Warentest Knight 0 1.015 30.10.12013, 14:25
Letzter Beitrag: Knight
  Gedächtnismanipulation mittels direkter Kortex-Manipulation Benu 1 2.189 19.09.12013, 19:48
Letzter Beitrag: THT
  Subliminale Manipulation im Batman-Film in Verbindung mit Schießerei truthseeker 20 6.444 20.12.12012, 23:46
Letzter Beitrag: KATANA
  Leben ohne Manipulation? Fursey 26 7.349 12.07.12006, 13:44
Letzter Beitrag: Falke
  Übersicht zum Thema Manipulation Hælvard 13 7.180 11.07.12006, 19:42
Letzter Beitrag: Falke
  Manipulation - Propaganda Cybernomade 25 11.051 13.05.12006, 13:30
Letzter Beitrag: Nuculeuz

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 13 Tagen und 22 Stunden am 06.09.12017, 09:03
Nächster Neumond ist in 27 Tagen und 21 Stunden am 20.09.12017, 07:31
Letzter Neumond war vor 1 Tag, 13 Stunden und 38 Minuten