Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Die Prophezeiungen von Celestine
#1
Hallo,

ich hab gehört das der Film zu dem sagenumwobenden Buch von James Redfield in den Kinos läuft.
Wer hat ihn gesehen? Und sollte man sich diesen Film anschauen?

http://www.celestinederfilm.de/?meta_ads=celestine-der-film

Filmausschnitt:
http://www.celestinederfilm.de/Deutscher-Filmtrailer-Die-Pr.22.0.html


celestine

Anmerkung: Mein NAME ist nicht auf Bezug jenes Buches zurückzuführen!

Antworten
Es bedanken sich:
#2
Da solltest Du Wishmaster-san fragen.
Der kennt sich da aus. Lol
Antworten
Es bedanken sich:
#3
Da ich weder den Film noch das Buch kannte, habe ich mal kurz nachgeschaut worum es da geht.

Und dabei bin ich über folgende Aussage gestolpert:

"Auch für die Behauptung, es habe sich mittlerweile herausgestellt, die Maya hätten ihre Städte verlassen, nachdem sie in ein neues Energielevel gestiegen sind, welches sie in eine rein spirituelle Realität gebracht habe, gibt es nicht die geringsten Anhaltspunkte."

http://de.wikipedia.org/wiki/Die_Prophezeiungen_von_Celestine#Kritik

Die tatsächlich sehr verlassenen Städte selbst sind also kein Anhaltspunkt, nicht mal ein ganz geringfügiger? Aha.

Hätten die vielleicht noch eine große Tafel aufstellen sollen mit der Aufschrift 'wir sind dann mal weg'?

Wink

Kann mir mal bitte jemand aufhelfen? Ich bin vor lauter Stolpern lachend auf dem Boden liegengeblieben. Rofl

Antworten
Es bedanken sich:
#4
@celestine

Ob man es anschauen sollte?Grundsätzlich sollte man gar keinen Film anschauen, man KANN es natürlich dennoch tun, wenn man im Manipulationstheather auf dem aktuellen Info-Stand sein will.Aus einer Beschreibung aus obigem Querverweis zum Buch/Film:

Zitat:an einem fortschreitenden Prozess der Evolution, bei dem jeder einzelne wichtig ist.

Ja genau, jeder ist wichtig wenn es darum geht, diese Müllhalde hier am laufen zu halten! :-)Ich boykottiere solch ein absurdes, emotionales Verhalten!

Die Evolution können die sich sonstwo hinschmieren, die boykottiere ich auch.

Hört sich ziemlich dämlich New-Age an das ganze, deswegen schau ich es mir es dann auch an. ;-)Die neueste Eso-Gehirnwäsche muß ich schließlich kennen um das Verhalten des Zombie-Umfeldes besser einschätzen zu können.

Gruß
Antworten
Es bedanken sich:
#5
Zitat:(KATANA @ 04.12.2007 - 22:56) Da solltest Du Wishmaster-san fragen. Der kennt sich da aus.

Allerdings. Wenn die vom Film das aufschnappen und den Namen raubkopieren, sollte man das nächste Mal nicht so laut denken. So jedenfalls meine Lehre aus der Geschichte mit Nightwish und Wes Craven. Aber selbst bei Paganlord gibt es inzwischen Lied, Computerspiel und immer wieder irgendwelche Leute im Internet, die diesen Namen gern klauen und kopieren. Zum Glück weiss man, wo das Original ist, von wegen Wishmaster-San.

Nun stelle man sich vor, in 500 Jahren kommt ein Neunmalklug und schreibt ein Buch über Paganlord, Celestine und Wishmaster. Und er würfelt alle diese Charaktere, alle diese verschiedenen Wishmasters durcheinander, da sie sich für ihn nicht unterscheiden. Er sieht eben nur den identischen Namen, weiss aber leider nicht, dass durchaus unterschiedliche Personen dahinter stecken. ...

... so und jetzt versteht vielleicht der eine oder andere Mitleser, dass es eben auch verschiedene Odins, Freyas usw. gibt. Einfach eine Fehlschlussfolgerung der Mythenaufschreiber, aufgrund der identischen Namen.

Frage an Celestine: Wie lange heisst Du schon Celestine, und wie bist du darauf gekommen? Wann ist dir aufgefallen, dass die deinen Namen kopiert haben?

Siehe auch: http://www.pagan-forum.de/index.php?showtopic=24741&st=0
Tue was immer ich will!
Antworten
Es bedanken sich:
#6
Es würde mich wundern wenn es in 500 Jahren noch Bücher gibt. Geschweige denn etwas das lesen oder schreiben könnte.
Falls es dann noch etwas H.S. ähnliches gibt, werden 3 bis 5 "Smileys" völlig ausreichen.


Knuddel Rofl Sarcastic Wow Lol
Antworten
Es bedanken sich:
#7
Hallo, Wishmaster,

meinen Namen habe ich seit 23 Vollmonden, wenn nicht sogar noch länger...
Die Findung jenes Namens ist recht einfach, ich suchte nach etwas was zu mir passt und schwupps war er in meinen Gedanken.
Aufmerksam bin ich durch deine Frage geworden, das sie Ihn kopiert haben.

Im Buch von James Redfield handelt es sich bei dem Namen um einen geheimen Ort der Mayas.

Meine Grüße

Antworten
Es bedanken sich:
#8
Hallo liebe Freunde,

am heutigen rauchfreien Montag wagten wir uns ins Szene-Kino. Oh
Und siehe da, wir waren nicht die einzigen Besucher.

Aber nun zum Film :
Es ist ein sehenswerter Film.
Es geht darin um neun Schriftrollen, die vor der Zeit verfaßt wurden und ca. 1600 in Peru von Franziskanern gefunden und aufbewahrt wurden.
Diese Schriftrollen sind Anfang dieses Jahrhunderts wieder aufgetaucht und von Wissenschaftlern übersetzt wurden.
Interessant ist der Inhalt dieser Schriftrollen.
Hauptsächlich geht es um Intuition und Emotionskontrolle sowie deren Umsetzung.
Wichtige Erkenntnis der Schriftrollen – das Kümmern um sich.
Wenn Ihr Lust habt, schaut ihn euch an.

Arnika und Modiv

Antworten
Es bedanken sich:
#9
Da man nicht alleine ins Kino geht, sah ich mir den Film mit einem Freund an.
Männer sollten ihre Erwartungen in den Genuß eines Klassikers, ähnlich des 13. Kriegers oder anderen Epen,
zurückschrauben und statt dessen sich auf ein Erlebnis spiritueller Art einstellen.
Des weiteren muß man ch**stliche Phrasen, die Rolle der Kirche und andere Viren ausklammern.
Dennoch ist der Film ein Erlebnis!

Zufälle die im Leben passieren, sollten kritisch hinterfragt und beobachtet werden,
um gegebenfalls den Weg und Fingerzeige zu erkennen.

In die Handlung des Films sind auch die Machtkämpfe der sogenannten weltlichen Parteien eingewoben.
Ein Kinoerlebnis der besonderen Klasse.

Lebe für Deine Ideale!
Antworten
Es bedanken sich:
#10
Wir haben diesen Film am Sonntag zusammen mit Freunden gesehen. Es werden ein paar ausgesprochen wertvolle Details veranschaulicht. Ich meine hier insbesondere das "Überstülpen" der eigenen Aura über einen anderen Menschen. Das Ziel einer solchen Aktion ist, die so gefangene Person zu kontrollieren und damit beherrschen zu wollen. Ich habe das schon sehr oft mit eigenen Augen beobachtet. Vor allem in Partnerschaften ist das eher die Regel als die Ausnahme.

Oft passiert es, daß der Gefährte zeitgleich das Identische versucht, es kommt zum Kampf/Streit. Dabei ist es außerordentlich dumm einen anderen zu unterdrücken. Man kann und muß dem Gefährten seinen Freiraum lassen, ihm seine Entfaltungsmöglichkeiten einräumen, ihn sein eigenes Leben leben lassen und trotzdem gemeinsam leben. Man muß verstehen, daß man erst dann doppelte Partner-Energie entwickeln kann, wenn der Partner eben auch die Möglichkeit besitzt, sein eigenes Energiepotential zu entfalten. Sonst fährt die Partnerschaft nur auf halben Dampf und ist eher mit einer Sklavenhaltung zu vergleichen, als mit einer Gleichberechtigung und Gleichstellung. Von daher ein sehr lehrreicher Film, der Einsicht & Verstand wachsen lassen möge!

Kritik: Leider ist es absolut unüblich geworden, sich nach einem Film über dessen Inhalt auseinanderzusetzen. Alles steht auf und rennt durcheinander oder im Kino, man fährt nach Hause und sagt höchstens "Ja, war gut" oder "Nein, war nicht so gut". Das verdient eher die Bezeichnung "Filmkonsument". Vielleicht ist es jedoch hier im Forum möglich, eine Unterhaltung zustande zu bringen? Das wurde ja bereits von Modiv und Saxorior versucht ...

Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 11 Tagen und 11 Stunden am 05.10.12017, 20:41
Nächster Neumond ist in 25 Tagen und 12 Stunden am 19.10.12017, 21:13
Letzter Neumond war vor 4 Tagen und 1 Stunde