Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Die Serie: Robin of Sherwood
#11
Zitat:Ich beziehe mich da auf die Fernsehserie, die deutschen DVDs kenne ich leider nicht.

Ich habe mir das jetzt bei Amazon mal bestellt, denn da fand ich den Hinweis, daß die deutsche DVD (die sowohl die deutsche, als auch die englische Tonfassung enthält) tatsächlich die geschnittenen Szenen eingefügt hat. Bei Amazon steht:


Die ursprünglich fehlenden Szenen wurden im Original - Englisch mit eingefügt und Deutsch untertitelt.

Tue was immer ich will!
Antworten
Es bedanken sich:
#12
Also ich habe die DVDs jetzt hier. 1. Staffel und 2. Staffel. Die englischen Szenen sind dort enthalten und tatsächlich deutsch untertitelt. Es ist eine Frechheit, was da für das deutsche TV-Publikum herausgeschnitten wurde. Gerade wichtige Szenen, heidnische Rituale und dergleichen. Da wurde also nicht zufällig für Deutschland geschnitten.

Ich finde die Serie gut und freue mich, dass ich diese DVD-Version erworben habe. Werde mir auch die 3. Staffel noch zulegen. Die Tempelritter sind mal wieder ultraböse, aber diesen krankhaften Hass auf die Bruderschaft kennt man ja.

Grüsse

Tue was immer ich will!
Antworten
Es bedanken sich:
#13
Hallo Wishmaster!

Zitat:Da wurde also nicht zufällig für Deutschland geschnitten.



Das ist aber ein sehr böswilliger und gemeiner Gedanke, den Du an den Abend legst Blinzeln


Nach meiner Info, sollen sogar noch mehr in der 3 .Staffel rausgenommen worden sein. Ich denke da besonders an die beiden letzten Folgen der 3 Staffel.....

Freut mich das Sie Dir gefällt Lächeln


Meine Grüße
Es geht nicht darum mit dem Kopf durch die Wand zu gehen, sondern darum mit den Augen die Tür zu finden!
Antworten
Es bedanken sich:
#14
Zitat:Gerade wichtige Szenen, heidnische Rituale und dergleichen. Da wurde also nicht zufällig für Deutschland geschnitten.

Oh, danke für die Info. Das habe ich gar nicht bemerkt, weil ich bisher entweder nur auf deutsch oder nur auf englisch geschaut habe. Da fehlte der Kontrast.
Ist wieder mal typisch, daß man den Deutschen gewisse Dinge gerne vorenthält...
Du hast es aber sowieso schon vor dem Kauf gerochen, daß es da was zu beachten gibt ... bist ein echter "Spürhund". ;-)


Grüße

Antworten
Es bedanken sich:
#15
Letztes Jahr ging wohl das Gerücht um, dass einer der Originalautoren der Serie und einer der damaligen Produzenten eine neue Folge, bei der es sich um die Templer handelt, schreiben würde.

Doch wie so oft bei Gerüchten, scheint nicht viel dran zu sein. In der imdb steht mal nichts darüber.

Aber es wäre wirklich stark, wenn die Serie in der damaligen Qualität wieder aufleben würde.

Persönlich würde ich ja Michael Praed als Robin Hood bevorzugen. Sein Ausstieg war meiner Meinung eine schlechte Entscheidung - Jason Connery (ja, Sean Connerys Sohn) als Nachfolger fand ich auch nie so gut.
Antworten
Es bedanken sich:
#16
Sag Hernes Son, hast du eine Lieblingsfolge und falls ja, warum? Mir gefiel bisher die Folge: "Verzauberung" am besten. Robin sitzt der Voodoo-Magie dieser Frau da auf und ist zeitweilig besessen. Das alles ist sehr authentisch geschildert.
Tue was immer ich will!
Antworten
Es bedanken sich:
#17
Hallo Wishmaster!

He, ich gewinne den Eindruck Dir gefällt die Serie richtig gut Blinzeln

Es gibt eine ganz Reihe sehr guter Folgen, aber ich denke ich habe tatsächlich so etwas wie eine Lieblingsfolge:
The Sheriff of Nottingham (der deutsche Titel ist mir nicht mehr bekannt)

In dieser Folge wird der Sheriff durch den widerlich ehrlosen Philip Mark ersetzt (The Butcher of Lincoln, wie er auch heisst).
Eine Szene sehe ich hier besonders gerne, nämlich jene, in der der Sheriff sich gefesselt an einem Baum im Lager der ‚Outlaws’ befindet und Much den Sheriff ganz unverblümt fragt, worin sich sein Hass gründet und was sie so besonders macht, das sie seine tiefe Abneigung geniessen dürfen? Fettes Grinsen
Im folgenden, sehr interessanten Dialog wird für mich deutlich, dass eine gewisse geistige Verbundenheit exisitiert, und gegenseitiger Respekt vorherrscht, auch wenn er das nicht so direkt ausdrückt.

Ich erachte Nickolas Grace (Sheriff of Nottingham) als den überragenden Schauspieler der Serie und bewundere seine schauspielerische Leistung und seine Ausstrahlung (wenn Blicke töten könnten, dann könnte er damit ganze Kleinstädte entvölkern Lol ).
Er ist niemals wirklich unehrenhaft in seiner Jagd auf den Hooded Man, und es besteht ein Kräftegleichgewicht auf den sich rivalisierenden Seiten. Die zahlenmäßige Überlegenheit der Soldaten und deren geistiges Unvermögen Blinzeln , wird durch List und kämpferische Geschicklichkeit auf der anderen Seite wieder ausgeglichen.

Dies Gleichgewicht wird erst durch den Einfluss anderer Personen gestört (siehe Philip Mark in besagter Folge). Eine gefährlicher Gegner, aber nicht wirklich überlegen.

Die Situation ist ebenfalls eine andere, wenn sich Gulnar (Attache Lord Owens) unerwarteterweise zurückmeldet . Dies ist der wahre Feind, aber hier möchte ich nicht weiter vorgreifen, da ich nicht weiss, ob Du oder andere Mitleser die Folgen „Cromm Cruac“ und „Time of the Wolf“ schon gesehen haben.

Ich finde im übrigen auch die Serienmusik nicht ganz unerheblich und sehr einprägsam…



Meine Grüße


Es geht nicht darum mit dem Kopf durch die Wand zu gehen, sondern darum mit den Augen die Tür zu finden!
Antworten
Es bedanken sich:
#18
Danke, sehr interessant.

Zitat:Ich finde im übrigen auch die Serienmusik nicht ganz unerheblich und sehr einprägsam…

Hast du eine Ahnung, ob es die Musik als CD gibt oder etwas ähnliches? Auf der DVD-Ausgabe ist die Musik nur 1 x ohne Dialogspur vorhanden. Aber das ist nicht das Wahre.
Tue was immer ich will!
Antworten
Es bedanken sich:
#19



Hallo Wishmaster!


Ja, das gibt es, das Album heisst Legend, und es gibt noch ein weiteres sehr schönes mit einem Stück aus der Serie, das Werk heisst Macalla.

Grüße
Es geht nicht darum mit dem Kopf durch die Wand zu gehen, sondern darum mit den Augen die Tür zu finden!
Antworten
Es bedanken sich:
#20
Danke für den Musiktip, schon besorgt. Jetzt noch ein paar Worte zur Serie. Die Staffeln 1 und 2 sind eindeutig die besseren. Das liegt aber nicht am Wechsel des Hauptdarstellers, sondern daran, dass die Serie nach den ersten beiden Staffeln wohl zu "berühmt" geworden ist. Die Kirche legte wahrscheinlich ihr Veto ein bzw. hatte entsprechende Korrekturvorschläge. Wie sonst ist es zu erklären, dass ab Serie 3 die "bösen Heiden" so häufig in Szene gesetzt werden und das Andenken heidnischer G*ttheiten sogar verbal verächtlich gemacht werden darf? Man sieht verschiedene Naturreligiöse in der Rolle der Bösen, ob als schwarzmagische Anbeter der alten G*ttheiten oder dem "Fenris-Kult" verfallen. Robin selbst, Hernes Son, hantiert zunehmend mit "heilenden und helfenden Kreuzen" und heidnische Feste werden zunehmend als Unglückstage dargestellt. In den ersten Folgen war es umgedreht und der "Schwarze Peter" lag bei der Kirche und deren unmenschlichem System. Ein Kirchenbruder (Fria Tuck) flüchtet sogar zu den heidnischen Geächten in den Wald und nimmt an heidnischen Festivitäten teil.

Das wird in Staffel 3 Schritt für Schritt umgebastelt, da man ja eine völlige Kehrtwende wohl nicht mehr machen konnte. Jetzt schlöft derselbe Fria Tuck die heidnischen Geächten zunehmend zu verständnisvollen Geistlichen.

Fazit: Das sehende Auge erkennt den dahinter stehenden Einfluss einer mächtigen Institution, die enstprechend Druck auf Produzenten und Filmfirma gemacht haben muss.

Tue was immer ich will!
Antworten
Es bedanken sich:


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Robin Hood Hernes_Son 15 5.317 29.05.12010, 14:12
Letzter Beitrag: Paganlord

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 15 Tagen und 8 Stunden am 02.01.12018, 04:25
Nächster Neumond ist in 12 Stunden und 44 Minuten am 18.12.12017, 08:31