Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Die Sumerer
#11
Danke. Muß ich erst sickern lassen.

(Schul-)Historisch betrachtet kann Rom Babylon eigentlich nicht zerstört haben, aber wer weiß, es gibt da so ein paar Forscher, die sogar halbwegs glaubhaft belegen können, daß etwa 1000-2000 Jahre in der Geschichte dazuerfunden wurden und die Antike eher mit dem früher Mittelalter zusammenfällt.

Dennoch müßte sowas in römischen Berichten/Aufzeichnungen auftauchen.

Und an allem sind immer wieder die frühen Ch**stenschreiber (Katholiken) mit ihren Verdrehungen Schuld.

:-(
Antworten
Es bedanken sich:
#12
Hallo Nuculeuz!


Zitat:Ich seheh es ja genauso aber an was machst Du das jetzt fest, an spirituellen/mystischen Zusammenhängen?

Es gibt sehr viele Hinweise darauf, wenn man sein Bewußtsein ein wenig dafür schärft. Die Pharaonen und ihre blonden Töchter sind ja nur der Gipfel des Eisberges.


Zitat:Ich sagte atlantische Exoditengruppe.
Ja, ich habe Dich mißverstanden. Es las sich auf den ersten Blick so, als würdest Du meinen, im Zweistromland habe es nicht nur die nordische Exotidengruppe, sondern eben auch andere gegeben.


Zitat:Die nordische Exoditengruppe war eben nur dort: Island, Grönland, Norwegen etc. Siehe auch Zusammenhang mit US-Militärbasen dort.
Ja, aber als das Zentrum buchstäblich in einem Grab aus ewigem Eis versank, sind diese Gruppen teilweise abgewandert und haben an verschiedenen Hochkulturen mitgewirkt, andere blieben eben möglichst nahe an ihrer Wiege. Die genaueren Umstände sind ja vermutlich den meisten geläufig, sofern ich mich nicht selber irre.

Beste Grüße
Antworten
Es bedanken sich:
#13
Sonnenfinsternis schrieb:Seit geraumer Zeit frage ich mich schon, woher die Sumerer kamen und wer sie wirklich waren. Das "Buchwissen" liefert zwar einige interessante Anhaltspunkte, es ist aber wie üblich nicht der Weisheit letzter Schluß.

Besitzt hier jemand Wissen zu den Sumerern und ihrer Herkunft?
Ph34r Hast du schon mal überlegt woher der Mensch kommt. In der Schöpfungsgeschichte der Sumerer gibt es darauf sehr viele Hinweise.
Antworten
Es bedanken sich:
#14
Ph34r Interesante Bücher Gigt es unter http://www.kopp.de.
Über die Sumerer habe ich gelesen von Helmut Uhlig "die Sumerer" und Zecharia Sitchin "Der zwölfte Planet".
Antworten
Es bedanken sich:
#15
Hallo Phythosis!

Es ist hier nicht ueblich Buecher und Buchverlage zu empfehlen. Wenn du es aber schon gemacht hast, dann fasse doch mal bitte zusammen (Kurzfassung), was der Autor so behauptet. Geht es um kosmische Sternenbrueder oder aehnliche Maerchen, oder kann der Autor auch vernuenftige Schluesse ziehen?

Alexis

EigenSinnige Frauen
Antworten
Es bedanken sich:
#16
Pythosis schrieb:Ph34r Interesante Bücher Gigt es unter http://www.kopp.de.
Über die Sumerer habe ich gelesen von Helmut Uhlig "die Sumerer" und Zecharia Sitchin "Der zwölfte Planet".
BLUBBBLUBBBLUBB

Selbstverständlich kann es keine Rückschlüsse ziehen. Wie den auch? Rofl
Antworten
Es bedanken sich:
#17
Alexis schrieb:Hallo Phythosis!

Es ist hier nicht ueblich Buecher und Buchverlage zu empfehlen. Wenn du es aber schon gemacht hast, dann fasse doch mal bitte zusammen (Kurzfassung), was der Autor so behauptet. Geht es um kosmische Sternenbrueder oder aehnliche Maerchen, oder kann der Autor auch vernuenftige Schluesse ziehen?

Alexis
Ph34r Für Alexis

Es geht um ihre Vorstellung von Entstehung unseres Sonnensystems und den ersten Menschen, sowie der Sintflut.
Das wirst Du jetzt sicherlich belächeln:
um den Eingriff anderer Lebewesen in unsere Entwicklung. Von Habilis zum Erecktus zum jetzigen Mensch.
Evolution oder Manipulation?
Antworten
Es bedanken sich:
#18
Zitat:Evolution oder Manipulation?

Sicherlich Manipulation, soviel steht fest. Jedoch nicht durch außerirdische Sternenbrüder, sondern durch höchst irdische Genetiker. Den Beruf des Genetikers gibt es (leider) nicht erst seit 15 Jahren. Die alten Sagen und Mythen sind voll davon und voll mit ihren Wesen.
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#19
Hallo Phytosis!

Wenn der Autor jedoch den Homo Habilis und den Homo Erectus zugrunde legt (und zudem noch diese Begriffe benutzt), dann bewegt er sich von Anfang an seiner Theorie auf dem Irrweg. Die denken immer alle, das alles irgendwie entstanden sein muss und bewegen sich damit in einer paradoxen Schleife.

Die Vorstellung, dass wirkliche Menschen schon immer da sind (und zwar ohne eines Schoepfers zu beduerfen) ist ihnen voellig fremd. Ihre Gehirne ticken nur linear von Zeitpunkt 0 – Zeitpunkt heute. Das alles ein Kreis ist und immer sein wird, haben sie nie kapiert. Was war zuerst da, das Huhn oder das Ei - und darum streiten sie noch heute. Lol
EigenSinnige Frauen
Antworten
Es bedanken sich:
#20
Ph34r Hallo Alexis!

Die Beherschung der DNA oblag nicht den damaligen Menschen. Aber der sumerische Schöpfungsepos gibt Aufschluss darüber. Auch die Sumerer kannten die "Götter" nicht persönlich.
Die DNS des Menschen wude zurückverfolgt. Ursprung ist Afrika vor 250000 Jahren.
Was ist mit den Hieroglyphen aus Abydos, den mythischen Dynastien der Ägypter und Sumerer. Alles nur Lügen, warum ähneln sich die Schöpfungsgeschichten auf der Welt!
Ich denke es gibt einen Ursprung.
Antworten
Es bedanken sich:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 15 Tagen und 22 Stunden am 02.01.12018, 04:25
Nächster Neumond ist in 1 Tag, 2 Stunden und 31 Minuten am 18.12.12017, 08:31