Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Die acht Ernährungslügen
#51
Aufgrund der ziemlich vielen Seiten dieses Themas konnte ich jetzt nicht alles lesen.

Vielleicht war das ja noch nicht dabei:
Ich habe mich letztens mit meinem Freund über den Beifang beim Fischen von Thunfisch unterhalten, bei dem ja bekanntlich viele Delphine grundlos draufgehen und tot oder lebensgefährlich verwundet zurück ins meer geworfen werden.
Dabei sind wir auch auf das Thema der Zerstörung von Lebensräumen im Meer durch Schleppnetze und ähnliches gekommen, was auch die Fischpopulationen zusätzlich minimiert.

Wir (eher: die Fleischfresser, zu denen ich bis vor kurzem leider selbst noch gehörte) sind also nicht nur am Hunger der Welt und der Klimakatastrophe schuld (plus, dass die rote Liste immer größer wird und immer mehr Arten aussterben, teilweise sogar vor deren Entdeckung), sondern auch an der Zerstörung des Lebens im Meer, was eigentlich nochmal zusätzlich zum nachdenken anregen sollte.

Außerdem hat sich nach über einem Monat vegetarischem Essverhalten im Blutbild bei mir nicht besonders viel getan.

Malin
Antworten
Es bedanken sich:
#52
Zitat:Wir (eher: die Fleischfresser, zu denen ich bis vor kurzem leider selbst noch gehörte) sind also nicht nur am Hunger der Welt und der Klimakatastrophe schuld (plus, dass die rote Liste immer größer wird und immer mehr Arten aussterben, teilweise sogar vor deren Entdeckung), sondern auch an der Zerstörung des Lebens im Meer, was eigentlich nochmal zusätzlich zum nachdenken anregen sollte.

So ist es. Das Weltklima verträgt keine weiteren Fleischesser mehr! Fleischessen hilft diesen Planeten zu killen!
Was man will – nicht was man wünscht – empfängt man.

Cosima Wagner
Antworten
Es bedanken sich:
#53
Hallo,

die Ernährungslüge Nr.8 ist völlig falsch,denn bewiesen ist das seit Beginn der Landwirtschaft und dessen Intensivierung der Hunger weltweit steigt. Ein Paradoxum ? Keineswegs! Denn wenn immer neue Anbauflächen geschaffen werden um dem Hunger Herr zu werden enstehen daraus folgende Probleme:
Ein Teil der hungernden Bevölkerung gerade in Entwicklungsländern wird ordentlich (mehr) ernährt, daraus resuliert, Bewiesen!, das diese satte Bevölkerung mit mindesten 10-15 Kindern, noch mehr Kinder hervorbringen, da es ihnen jetzt ja gut geht, und der verbreitete Glaube, das mehr Kinder zu mehr Versorgung der Familie hilft, ist dort weit verbreitet, auch verbietet die Katholische Kirche das Kondom und andere Schwangerschaftverhütung in diesen weit verbreiteten vorwiegend katholischen religionsgruppen. Sind diese benannten Kinder satt und das stabil bis zum erreichen der Fortpflanzungsfähigkeit, werden diese Kinder sehr zeitig ab 13-15 Jahren die ersten Nachkommen hervorbringen und in kurzer Zeit wieder ein stattliche Anzahl von mind. 10-15 Kindern hervorbringen. Rechnet man dieses Hoch, bringt eine Familie in 50 Jahren mind. 150 Nachkommen und mehr hervor. Diese müssen wiederum ernährt werden, wobei der Ruf nach Hilfe wieder Laut wird, denn der Hunger ist wieder da, also: wird die Landwirtschaft wieder intensiviert um die neuen Bevölkerungsmassen vom Hunger zu befreien. Ist diese wieder am Greifen, geht das Ganze wieder von vorn los, wobei man sagen muß, das das Ganze mitlerweile ein geschlossener Kreislauf geworden ist. Man bekämpft also wie so oft nur die Symtome aber nicht die Ursache.Das ist sehr Schlimm, da der Hungernden Bevölkerung keine wirkliche Ausstiegstmöglichkeit aus diesem Teufelskreis aufgezeigt wird, und das Leiden immer mehr verstärkt wird, nach dem Motto: wir haben`s doch nur Gut gemeint, aber das gegenteil bewirkt.


also Ernährungslüge Nr.8 völlig daneben und auch die anderen sind nur persönliche Meinungen, welche einer genaueren Betrachtung nur bedingt standhalten und der Rechtfertigung dienen, sein Lebenstil zu erklären und sich für etwas besseres zu halten, Wir sind alle nur TIERE ! das sollte man nie vergessen.

mfg
Butzze
Antworten
Es bedanken sich:
#54
Winken

Die von Dir angesprochene Problematik der Überbevölkerung ist eine Plage für Erde und Natur. Hier im Tal der weisen Narren ist man sich dessen bewusst.

Zitat:also Ernährungslüge Nr.8 völlig daneben und auch die anderen sind nur persönliche Meinungen, welche einer genaueren Betrachtung nur bedingt standhalten und der Rechtfertigung dienen, sein Lebenstil zu erklären und sich für etwas besseres zu halten,
Das Gegenteil ist der Fall! Die ganzen Lügen werden erfunden und verbreitet um das Aasessen und alle perversen Konsequenzen zu rechtfertigen.
In Entwicklungsländern scheint die pflanzliche Ernährungsweise prächtig zu funktionieren, wenn eine Familie in 50J. 150 Nachkommen zeugt. Blinzeln

Zitat:Wir sind alle nur TIERE !
User Körper ist tierisch.

Frostigen Gruß
Barbar
Antworten
Es bedanken sich:
#55
Butzze schrieb:Hallo,

die Ernährungslüge Nr.8 ist völlig falsch,denn bewiesen ist das seit Beginn der Landwirtschaft und dessen Intensivierung der Hunger weltweit steigt. Ein Paradoxum ? Keineswegs! Denn wenn immer neue Anbauflächen geschaffen werden um dem Hunger Herr zu werden enstehen daraus folgende Probleme:
Ein Teil der hungernden Bevölke....
...verbreiteten vorwiegend katholischen religionsgruppen. Sind diese benannten Kinder satt und das stabil bis zum erreichen der Fortpflanzungsfähigkeit, werden diese Kinder sehr zeitig ab 13-15 Jahren die ersten Nachkommen hervorbringen und in kurzer Zeit wieder ein stattliche Anzahl von mind. 10-15 Kindern hervorbringen. Rechnet man dieses Hoch, bringt eine Familie in 50 Jahren mind. 150 Nachkommen und mehr hervor. Diese müssen wiederum ernährt werden, wobei der Ruf nach Hilfe wieder Laut wird, denn der Hunger ist wieder da, also: wird...

mfg
Butzze

Buzze du sollst mal nicht vergessen wieviel du an Rohstoffen verbrauchst! Eine Tasse Kaffee würde das Äquivalent für ca. 60 Liter Wasser sein, mit denen die von dir verspotteten 150 Nachkommen gut einen Tag leben können. Also wirklich solch unqualifizierte Aussagen!

Wie immer erst mal den eigenen MIst aus dem Oberstübchen kehren und dann reden. DU befindest dich in einem Forum und nicht auf dem Klo, wo du deinen Mist verbreiten kannst Verwirrthock:
Antworten
Es bedanken sich:
#56
Zitat:Die von Dir angesprochene Problematik der Überbevölkerung ist eine Plage für Erde und Natur. Hier im Tal der weisen Narren ist man sich dessen bewusst.

Genau. Wenn Leute hungern, dann liegt es daran, daß es zuviele Zweibeiner auf der Erde gibt. Eine vernünftige Bevölkerungspolitik hilft den Hunger zu vermeiden.

In der heutigen Welt gibt es Hunger hier und Überfluß dort. Aus machtpolitischen Gründen ist das so gewollt. Eine Rohstoffdiskussion setzt am falschen Ende an und führt bei dieser Thematik leider in die Irre.
Sei!
Antworten
Es bedanken sich:
#57
Also ich bin jetzt seit 14 jahren vegetarierin und habe in meinem leben viel diskutieren müssen-man muss ja auch erst mal lernen,dass man solche gespräche auch einfach lächelnd abwinken kann,anstatt imme wieder in der position zu landen,sich rechtfertigen zu müssen.

ABER ihr seid schon krass.Wenn man hier frisch ins forum stolpert...herrje,so polemisch,so reißerisch,so intolerant.Eure welt scheint schlicht zu sein-alles übel dieses planeten,jedes leid ist schuld der fleischfresser-wie ihr sie nennt.Ohweh.

Kommt mal alle wieder auf den boden der tatsachen.Forumsphilosophie hin oder her.."leichenschänder"...man man man,das kann doch nicht wirklich eurer ernst sein?

Ich verstehe eure grundeinstellung-aber eure art und weise nicht,mit diesem thema umzugehen.

So und nun stürzt euch alle auf mich,wie auf ein armes tier während der jagd :roll:
Antworten
Es bedanken sich:
#58
Manchmal kann eine Ohrfeige einen Menschen eher zur Vernunft bringen, als liebliches Gesäusel.
Antworten
Es bedanken sich:
#59
Ja, das ist schon krass. Aber es sind nur Worte. Jemanden zu ermorden, um sich von dessen Leiche zu ernaehren, sind keine Worte, sondern krasse Taten.
EigenSinnige Frauen
Antworten
Es bedanken sich:
#60
Frau Gast schrieb:Also ich bin jetzt seit 14 jahren vegetarierin und habe in meinem leben viel diskutieren müssen-man muss ja auch erst mal lernen,dass man solche gespräche auch einfach lächelnd abwinken kann,anstatt imme wieder in der position zu landen,sich rechtfertigen zu müssen.

ABER ihr seid schon krass.Wenn man hier frisch ins forum stolpert...herrje,so polemisch,so reißerisch,so intolerant.Eure welt scheint schlicht zu sein-alles übel dieses planeten,jedes leid ist schuld der fleischfresser-wie ihr sie nennt.Ohweh.

Kommt mal alle wieder auf den boden der tatsachen.Forumsphilosophie hin oder her.."leichenschänder"...man man man,das kann doch nicht wirklich eurer ernst sein?

Ich verstehe eure grundeinstellung-aber eure art und weise nicht,mit diesem thema umzugehen.

So und nun stürzt euch alle auf mich,wie auf ein armes tier während der jagd :roll:

Der Unterschied besteht hier lediglich, daß man Tieren die gleiche Wertigkeit zuschreibt wie Menschen. Aus diesem Blickwinkel ist die Reaktion der Forenteilnehmer durchaus angemessen.
"In deiner Treu' liegt deines Glückes Pfand."
Antworten
Es bedanken sich:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 15 Tagen und 22 Stunden am 02.01.12018, 04:25
Nächster Neumond ist in 1 Tag, 2 Stunden und 21 Minuten am 18.12.12017, 08:31