Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Die berühmten 9 K
#11
Zitat:Und was ist dann mit unserer Sprache? Unserer Musik? Unserer Nationalität?
X.x Die stecken ja so gut wie überall drin!!!


Ist die ganze Welt nicht mehr oder weniger eine einzige aus komprimierten Gedanken bestehende Matrix!?

Richtig kombiniert. Der Haken ist nur, wir selbst stecken auch mittendrin. Es ist eine Kunst zu überleben, ohne sich zu beteiligen oder seine Beteiligung auf das wirklich Lebensnotwendige zu beschränken. Und "verfolgungswahnsinnig" darf man dabei auch nicht werden.

Sprache ist z. B. notwendig, aber man sollte darauf achten, daß sie richtig schwingt und sich somit harmonischer auswirkt als das heutige Kauderwelsch. Allen voran die Kunstsprache Esperanto, die mit der dümmsten Schmelzschwingung ausgestattet ist, die ich jemals bei einer Sprache gehört habe.

Musik, da gibt es solche und solche Töne. Im Grunde verhält es sich ähnlich, wie ich es gerade bei der Sprache beschrieben hatte. Man sollte halt etwas anspruchsvoller wählen, als sich mit dem Vorgesetzten zufrieden zu geben. Musik aus der Retorte (also CD, Radio, Kasette), da gilt besondere Vorsicht, weil im Musikaufdruckverfahren noch einige "Beigaben" hinzugemixt werden.

Nationalität ist wie eine Brandmarke bei einer Zuchttierherde. Der Besitzer kennzeichnet eben sein Vieh.

Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#12
Jeder Mensch hat <span style='colorOhrange'>seine eigene Welt</span>, die er sich duch Wissenserweiterung aufbaut, zum größten Teil aber vielleicht aus Gefühlen und Emotionen besteht, die die Lücken im Netz aus Informationen und Wissensfragmenten füllen. Mathematik und Sprache sind für mich eher Kompromisse zwischen diesen individuell zusammengebastelten Weltbildern, die von mehreren Menscxhen als <span style='color:purple'>Norm</span> akzetiert werden, aber eben auch nur Annäherungen an die <span style='color:green'>tatsächliche Wirklichkeit </span>sind, die wir uns nun mal nicht vorstellen können Ph34r
Antworten
Es bedanken sich:
#13
Vielen Dank,
das was ich früher schon ausdrücken wollte. (Glaub ich)
Man hat keine Klarheit...
Antworten
Es bedanken sich:
#14
Zitat:Jeder Mensch hat seine eigene Welt, die er sich duch Wissenserweiterung aufbaut, zum größten Teil aber vielleicht aus Gefühlen und Emotionen besteht, die die Lücken im Netz aus Informationen und Wissensfragmenten füllen.

Leider völlig grundverkehrt. Es ist zwar richtig, dass für die meisten Leute die Welt tatsächlich nur aus Emotionen und Dünkeln besteht, aber das macht es ja nicht richtiger. Emotionen können niemals Informationslücken schliessen, sondern nur vergrössern.
Tue was immer ich will!
Antworten
Es bedanken sich:
#15
Zitat:Emotionen können niemals Informationslücken schliessen, sondern nur vergrössern.

Genau umgekehrt!!!

Das Wissen erfasst niemals die ganze Welt der Informationen, so wie ein Netz aus dünnsten Fäden nie eine Fläche bedecken kann. Information ist immer eine Abstraktion der sinnlichen und der emotionalen Welten, das bedeutet, es vereinfacht die Wirklichkeit und schränkt sie ein. Die Wissenslücken sind also nichts, was aus dem Wissen herausgerissen wird, sondern der Rest dessen, was vorher da war!


Zitat:dass für die meisten Leute die Welt tatsächlich nur aus Emotionen und Dünkeln besteht
Darin sehe ich ehr ein Gut, welches die Mensche in der emotional isolierten Gesellschaft von heute verloren haben...
Antworten
Es bedanken sich:
#16
Hallo tlhuzi... !

Hast Du Dir schon mal Gedanken über Emotionen gemacht? Sie sind das schädlichste, was es auf der Welt nur gibt. Unkontrollierte Emotionen sind für alle Kriege, Gewalt, Ausbeutung und überhaupt alles was dem Menschen das Leben schwer macht verantwortlich. Wishmaster hat völlig Recht. Emotionen füllen keine Lücken, sondern reißen sie erst auf und vergrößern vorhandene. Außerdem gibt es keine Wissenslücken. Denk an die Natur, die weiß immer, was sie zu machen hat. Blinzeln

Violetta
Sei!
Antworten
Es bedanken sich:
#17
Zitat:Darin sehe ich ehr ein Gut, welches die Mensche in der emotional isolierten Gesellschaft von heute verloren haben...

Da liegst du aber ganz weit daneben. Die Welt von heute ist voellig emotionalisiert. Neid, Angst, Gier - sag mir nur einen Menschen oder eine Gesellschaftsschicht, die nicht bis über den Hals voll mit Emotionen aufgeladen ist. Die ganzen Fussballidioten haben es doch gerade erst wieder bewiesen. Und Riesen-Geschaefte machen die mit Eurer Emotion. Lol Lol Lol

Alexis
EigenSinnige Frauen
Antworten
Es bedanken sich:
#18
Zitat:Neid, Angst, Gier

Das sind nun ja nur negativ empfundene Emotionen! nicht jede Emotion ist aber wertgebunden. Ängste entstehen, wenn Wünsche verdrängt werden, Also wenn menschen wie ihr eure Emotionen verdammt und verleugnet. Statt zu verkümmern und zu verschwinden, verfaulen sie sozusagen und machen eure Persönlichkeit auch nicht gerade aufgeklärter, wenn es das ist, was ihr sein wollt...

Es ist nunmal nicht alles dem Logos untergeordnet. Logische Schlussfolgerungen ohne Ursache können gar nihct existieren, und eine Erste Ursache zu einer Handlung bzw. zu einer Entscheidung muss immer etwas persönliches sein, was zu einem Willen gehört, der nicht logisch, sondern eben affektiv funktioniert.
Antworten
Es bedanken sich:
#19
Du sprichst mir aus der Seele und gegen meinen Kopf.
Antworten
Es bedanken sich:
#20
Zitat:Das sind nun ja nur negativ empfundene Emotionen!

Fuer dich negativ, aus deiner subjektiven Sicht. Andere finden ihren Neid vielleicht gerechtfertigt, weil.... Ich selbst halte Mitleid, Liebe und alles was Esoterik-Chr**ten sonst noch als positive Emotionen propagieren für ebenso schaedlich. Es gibt keine "guten" Emotionen, falls ja, dann benenne doch eine.


Zitat:Ängste entstehen, wenn Wünsche verdrängt werden,

Wuerde ich nicht so sagen.


Zitat:Also wenn menschen wie ihr eure Emotionen verdammt und verleugnet.

Ich uebe daran mich nicht von ihnen beherrschen zu lassen. Das ist doch wohl ein Unterschied zu dem, was du schreibst. Aber irgendwie hast du dich mit dem Thema noch nicht beschaeftigt, denn es liest sich ziemlich undurchdacht, was du da sagst.

Es ist doch wohl besser, sein Leben im Griff zu haben, als sich seinen eigenen Emotionen auszuliefern und deshalb von einem Fehler in den naechsten zu stolpern. Und wofuer das alles? Fuer einen kurzen Adrenalin-Stoss?? Nein Danke. Das ist ja wie eine Droge.


Zitat:Es ist nunmal nicht alles dem Logos untergeordnet. Logische Schlussfolgerungen ohne Ursache können gar nihct existieren, und eine Erste Ursache zu einer Handlung bzw. zu einer Entscheidung muss immer etwas persönliches sein, was zu einem Willen gehört, der nicht logisch, sondern eben affektiv funktioniert

Du verwechselst Instinkt mit Emotion und beides mit Gefuehl.

Alexis



EigenSinnige Frauen
Antworten
Es bedanken sich:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 13 Tagen und 17 Stunden am 04.11.12017, 07:23
Nächster Neumond ist in 27 Tagen und 23 Stunden am 18.11.12017, 13:43
Letzter Neumond war vor 1 Tag, 16 Stunden und 41 Minuten