Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Die kleinen Lügen des Tages
#1
Das kennt ja sicher jeder, es fängt an mit kleinen Ausflüchten, wie: ich hab jetzt keine Zeit, oder, ich rufe dich später zurück, (obwohl man froh ist das man diejenigen los ist) oder, auf die Frage: wie geht es dir? antworten wir immer: danke gut!

Laut Statistik lügen wir täglich an die hundert mal. Aber wie weit darf man gehen damit? Wann stumpft man dabei ab und merkt es nicht einmal?
Soll man immmmmmmmeeeeeerrrrr die Wahrheit sagen?
Und was ist mit den nicht ausgesprochenen Lügen, soll heißen, Dingen die man einfach nicht sagt um sie dem anderen zu verheimlichen?

erzählt doch mal bitte! <img src="http://www.forennet.org/pro/images/smilies/cwm27.gif" alt="" /> grüssle an alle von Lotte
Antworten
Es bedanken sich:
#2
Hallo Lotte,

wenn mich jemand fragt: "Wie geht es Dir?",
dann ist es doch meinst nur als Redensart gesagt und nicht ernst gefragt, also antworte ich auch mit gut, der dazu gehörenden Floskel.

Immer die Wahrheit sagen? Was ist Wahrheit Lotte?

Nach meinem Wissen gibt es die objektive, die subjektive, die absolute, die änderbare und wer weis was für Wahrheiten. Welche meinst DU?

Herzliche Grüße

Lilith
Antworten
Es bedanken sich:
#3
Sehr schön ausgedrückt!

Die Wahrheit ist immer die, an die man selbst glaubt!

Liebe Grüße
Bragi<img src="http://www.forennet.org/pro/images/smilies/cwm15.gif" alt="" />
Kein besserer Freund – kein schlimmerer Feind!
Antworten
Es bedanken sich:
#4
Ihr meint also lügen ist in ordnung, wenns einem selbst gut tut? Was ist denn mit demjenigen den man damit eventuell verletzt, oder lügt man damit man nicht verletzt.
Wem kann ich denn da noch trauen?

Wenn einer naiv und unerfahren ist, läuft er dann immer gefahr angesch... zu werden?
Ich versuche zumindest ehrlich zu sein. Bis auf klitzekleine notlügen vielleicht! *zwinki*

cu lotte
Antworten
Es bedanken sich:
#5
Zitat:Ich versuche zumindest ehrlich zu sein. Bis auf klitzekleine notlügen vielleicht! *zwinki*
cu lotte

Wenn ich nicht die Wahrheit sagen kann, halte ich meinen Mund. Sage gar nichts. Wenn derjenige es nicht akzeptiert und rumdrängelt, dann bekommt er eine Geschichte erzählt. Ist doch gerecht oder? Denn schließlich entscheide ja ich, was ich wem erzähle und wem nicht. Und wenn da halt jemand meint, daß er das nicht akzeptieren will, dann muß er eben mit einer Geschichte leben.

Oder wie siehst Du das, Lotte?
Sei!
Antworten
Es bedanken sich:
#6
Also, ich will ja wirklich nicht als "Moralapostel" da stehen - aber wo ist denn dann die grenze vons ganze hä?

lotte
Antworten
Es bedanken sich:
#7
die Grenze des Ganzen Lotte? *lachenmuß*
Wer soll die denn ziehen? Niemals kämen alle auf einen Nenner, und so bleibt dir nur für dich selbst zu entscheiden was du "Wahrheit" nennst.

Eine Definition und Entscheidung die dir niemand abnehmen kann, wichtig ist nur, das du dich damit wohlfühlst und dich folglich damit arrangieren kannst.
Antworten
Es bedanken sich:
#8
So soll es dann heißen, ich kann niemandem mehr vertrauen, weil er ja nur die wahrheit sagt, von der er denkt, daß ich sie so hören sollte oder will.

Fazit: Traue keinem unter 30 *zwinker*
gruss lotte
Antworten
Es bedanken sich:
#9
Hallo Lotte!

Als erstes: vertrauen solltest du sowieso niemandem blindlings, denn Vertrauen wird nicht verschenkt, sondern man muß es sich erarbeiten (schließlich weißt du doch gar nicht ob Wildfremde deines Vertrauens überhaupt würdig sind, oder?).

Des weiteren ist es generell immer so, das jeder Wahrheit anders definiert. Kannst du leicht testen: Entfache im Bekannten- und Freundeskreis eine Diskussion über "was ist Wahrheit?". Du wirst schnell merken, das sich die Leute nicht wirklich auf einem Nenner befinden, sondern jeder seine eigenen Ansichten dazu hat, auch wenn sie sich manchmal nur in feinen Nuancen unterscheiden, so sind es aber eben diese Feinheiten, die den entscheidenden Unterschied ausmachen (können).

Und so ist das Leben auch generell:

Jeder sieht durch seine Brille die Welt, und jeder hält genau das für real! Blinzeln
Antworten
Es bedanken sich:
#10
*aufdiesenftubedrückt*

Hallo Lotte, hallo Sothis,

Traue Dir selbst! Alles was andere Dir erzählen, lass erst mal außen vor und behalte stets im Hinterkopf, daß es diesem Misthaufen entsprang.

Wenn es Dir gefällt, was der Andere erzählt, nimm ihn beim Wort und wenn nicht, lass es eben sein. Ob der lügt oder nicht, ist für Dich ja nicht tatsächlich wesentlich, solange Du stets den notwendigen Abstand beibehältst.

Ich persönlich halte es so, daß ich nach besten Wissen und Gewissen Auskunft gebe und wenn ich irgendwo nicht drüber sprechen will, dann sage ich es auch und zwar so oft, bis der andere daß dann auch kapiert hat.

Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 9 Tagen und 4 Stunden am 03.12.12017, 17:48
Nächster Neumond ist in 23 Tagen und 19 Stunden am 18.12.12017, 08:31
Letzter Neumond war vor 5 Tagen und 23 Stunden