Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Dolmen in Mecklenburg
#11
Unterschiedliche Energien?

Bei den Dolmen um 3000 - 3500 v.d.Z. war die Energie pulsend (hart, männlich), bei den älteren 4500 v.d.Z. war die Energie leicht kribbelnd bzw. weich (weiblich). Das hatte mich erst irgendwie verwundert und war bei den älteren erst nicht richtig spürbar, da ich ein Pulsen erwartet hatte.

Wie kommt es, dass die so unterschiedlich schwingen, hat da jemand eine Ahnung?

Winken
Antworten
Es bedanken sich:
#12
(25.08.12015, 21:19)Munin schrieb: http://www.pagan-forum.de/Thema-Dolmen-in-Mecklenburg?pid=48843#pid48843Welchen Zweck erfüllen die Hünenbetten? Also diese langezogenen Gräber mit Steinkammer? Sie sehen ja ganz anders aus als die Dolmen oder Steinkreise?

Also mein Gedanke war beim Anblick der Steine die Heilung. Außen rum stehen zum Rechteck geformt diverse Findlinge. Die am Anfang sind größer und meist spitzer. In der Mitte ist ein Grab, was aber auch eine Heilkammer (á la Stargate) sein könnte. War so meine Idee.
Antworten
Es bedanken sich:
#13
Hünenbetten sind einfach eine andere Bestattungsart. Frei nach dem Motto: andere Zeiten, andere Sitten. Die Steinzeit dauert ja nicht nur 10 Jahre lang. Es gab innerhalb der Steinzeit unterschiedliche Epochen mit unterschiedlichen Moden. Ursprünglich haben wir die Toten ja verbrannt. Irgendwann kam dann die Mode, den Körper unverbrannt zu bestatten. Auch die Grabformen wechselten im Laufe der Zeit. Und deshalb kommt es natürlich auch vor, daß auf einem Familienfriedhof verschiedene Begräbnisformen nebeneinander zu besichtigen sind. Das ist halt im Lauf der Zeit entstanden.

Was Steinmehl und andere Heilungsdinge (wie Siegurd beschreibt) angeht. Das gab es alles. Ob es auch an diesem Ort so praktiziert wurde, kann ich nicht sagen. Um mir ein eigenes Bild zu machen, müßte ich mir das selbst ansehen.
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#14
(26.08.12015, 14:17)Paganlord schrieb: http://www.pagan-forum.de/Thema-Dolmen-in-Mecklenburg?pid=48852#pid48852Was Steinmehl und andere Heilungsdinge (wie Siegurd beschreibt) angeht. Das gab es alles. Ob es auch an diesem Ort so praktiziert wurde, kann ich nicht sagen. Um mir ein eigenes Bild zu machen, müßte ich mir das selbst ansehen.

Es wäre das hier und befindet sich, falls du mal dort vorbeikommst, bei Barendorf in der Nordgruppe.

Was wäre eigentlich, wenn ich mich dort reinlegen (ich sage mal alles passt vom Gefühl her) oder übernachten würde. Wäre das Hausfriedensbruch oder so. Oder könnte man auch krank werden? Nur so gefragt.

Winken


Angehängte Dateien Bild(er)
   
Antworten
Es bedanken sich:
#15
(27.08.12015, 21:58)siegurd schrieb: http://www.pagan-forum.de/Thema-Dolmen-in-Mecklenburg?pid=48878#pid48878Es wäre das hier und befindet sich, falls du mal dort vorbeikommst, bei Barendorf in der Nordgruppe.

Man bekommt ja richtig Lust, sich das anzusehen.


Zitat:Was wäre eigentlich, wenn ich mich dort reinlegen (ich sage mal alles passt vom Gefühl her) oder übernachten würde. Wäre das Hausfriedensbruch oder so. Oder könnte man auch krank werden? Nur so gefragt.

Auf jeden Fall hättest Du ein sehr starkes spirituelles Erlebnis Wow Wow Wow

Aber mal im Ernst: Du fragst mich das jetzt nicht wirklich? Also Du testest mich jetzt gerade aus oder so etwas in der Art ... Pfeif

Du fragst mich, ob Du Dich in ein Grab hineinlegen sollst? Was würdest Du sagen, wenn sich eine wildfremde Person in Dein Bett legt? Oder bist Du mit dem dort liegenden Hünen verwandt? Also ein entsprechender Nachfahre der Blutslinie? Nur in einem solchen Fall ist es üblich, daß Ahnen etwas für Dich tun oder Zwiesprache mit Dir halten.
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#16
Siegurd ein Grufti, das irritiert mich jetzt aber Lächeln
Kein besserer Freund – kein schlimmerer Feind!
Antworten
Es bedanken sich: Benu
#17
(28.08.12015, 12:15)Hælvard schrieb: http://www.pagan-forum.de/Thema-Dolmen-in-Mecklenburg?pid=48887#pid48887Siegurd ein Grufti, das irritiert mich jetzt aber Lächeln

Biggrin Winken

Ja, jetzt wo ich das lese, hau ich mich schon in die Ecke vor Lachen Biggrin  

Danke für die Antworten. Und ja, es ist echt ein Erlebnis. Kann ich jedem nur empfehlen, dort hin zu fahren.
Vor allen Dingen das eine, das hat Sprengkraft, aber findet es selber heraus...  Biggrin
Antworten
Es bedanken sich:
#18
Es ist halt wichtig, daß man das Zuhause eines Lebewesens respektiert. Egal ob das eine Pflanze, ein Stein, ein Tier oder ein (lebender bzw. verstorbener) Mensch ist. Niemals betritt man diesen Bereich ohne Einverständnis des Wohnungsinhabers. Schon gar nicht siedelt man den Wohnungsinhaber gegen seinen Willen um oder zerstört gar dessen Wohnbereich. Sonst ist der nämlich sauer & versucht alles, um uns zu schaden und läßt uns auch danach nicht in Ruhe. (Das würde ja jeder von uns tun, wenn er einen Wohnungseindringling erwischt.) Auf einem Photo ist zu sehen, daß Du dieses fremde Zuhause betreten hast. Jedenfalls sieht es auf dem Photo so aus. Eventuell ist es auch eine ungünstige Perspektive. Ich hoffe, daß Du das vorher abgeklärt hattest? Denn sowas tut man nicht mal in Ausnahmefällen. Die fremde Wohnung ist ja kein Zoo, den man sich einfach mal so ansehen darf.

Wenn man jetzt z. B. ein Wespennest oder Hornissennest auf dem Grundstück hat, dann sollte man sich mit der Königin einigen. Eventuell ziehen die freiwillig um oder man denkt selbst um, und betrachtet die Tiere als nützlich und schön für den Haus, Hof und Garten. Man muß im Konfliktfall jedenfalls einen Frieden/Vertrag machen, sonst hat man Krieg mit diesen Tieren, Menschen, Pflanzen, Steinen usw. Bei einem Hünengrab gibt es jedoch keinen Konfliktfall, denn ich kann sehr gut drumherum gehen, und wenn ich den dort liegenden Menschen ehren möchte, dann kann ich das von außerhalb des Dolmens tun.
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#19
(29.08.12015, 12:07)Paganlord schrieb: http://www.pagan-forum.de/Thema-Dolmen-in-Mecklenburg?pid=48895#pid48895Auf einem Photo ist zu sehen, daß Du dieses fremde Zuhause betreten hast. Jedenfalls sieht es auf dem Photo so aus. Eventuell ist es auch eine ungünstige Perspektive. Ich hoffe, daß Du das vorher abgeklärt hattest? Denn sowas tut man nicht mal in Ausnahmefällen. Die fremde Wohnung ist ja kein Zoo, den man sich einfach mal so ansehen darf.

Oooh, danke dass du das nochmal so ausführlich schreibst. Das macht einen nochmals sensibler für die Dinge.

Ich weiß es nicht mehr. Es sind einfach so viele. Ich fahre die nächsten 10 Tage nochmal hin und schaue mir das an.
Antworten
Es bedanken sich:
#20
Zitat:Ich weiß es nicht mehr. Es sind einfach so viele.

Also Du hast jetzt schon so viele Gräber ausgebeint, daß so langsam der Überblick verlorengegangen ist? Machst Du das systematisch?

Vermutlich treibt Dich ein innerer, unerfüllter Todeswunsch, und Dein Wachbewußtsein bekommt es einfach nur nicht mit?

Es ist ja nicht schlimm, sich mit dem Tod zu beschäftigen - das kann durchaus sehr lehrreich sein - aber wie bei vielen Dingen sollte es einen "roten Faden" geben, ein konstruktives Ziel, auf das hingesteuert wird.

Gruß
Erst wissen, dann denken. Erst denken, dann reden.
Antworten
Es bedanken sich:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 10 Tagen und 14 Stunden am 03.12.12017, 17:48
Nächster Neumond ist in 25 Tagen und 4 Stunden am 18.12.12017, 08:31
Letzter Neumond war vor 4 Tagen und 14 Stunden