Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Druiden und die Eiche
#11
Achso eins wollte ich noch anfügen:


@ Wishmaster:

Davon abgesehen, daß ich finde, der Beitrag gehört nicht in diesen Ordner - es gibt einige hier (wozu ich mich selbst zähle, denn nur, weil ich Kräuter sammle, käme ich nie auf die Idee zu behaupten, es sei mein Spezialgebiet - ich tue es eben und Punkt), da merkt man wenig von einem bestimmten Spezialgebiet. Trotzdem behaupte ich, von manch einem davon mindestens ebensoviel gelernt zu haben, wie von so manchem Spezialisten hier, wirklich.
Nuculeuz kann Romane über sein Gebiet schreiben und ich verstehe nur Bahnhof - wovon ich lerne ist einfach seine komplette Art zu sein. Alexis z.B. legt hier eher weniger ein spezielles Fachwissen an den Tag, ich würde sie aber um nichts missen wollen, weil ich sie einfach als menschliche Bereicherung empfinde.
Daß ich den Lord oder auch Dich als fachliche Kompetenz anerkenne, hat weniger mit dem Wissen, als mit dem Wesen dahinter zu tun.
Der Wert der Menschen hier und der Beitrag, den sie leisten, macht sich für mich in der Hauptsache an ihrer Menschlichkeit fest, nicht an bestimmten Fertigkeiten.
Das wollte ich einfach gerne mal angemerkt haben.
Antworten
Es bedanken sich:
#12
Schönes Thema, gefällt mir, auch wenns nicht mein Spezialgebiet ist. :-)

Die Sache mit der "Berufsbezeichnung" finde ich logisch nachvollziehbar und mit einem "Aha-Effekt" verbunden.
Aus einer reinen Wortübersetzung wird dann also mehr ein Deuten des Arbeitsumfeldes.

Grüße

Antworten
Es bedanken sich:
#13
Zitat:Gibt es eine vergleichbare Deutung auch noch in anderen Sprachen?

Ich würde sagen viele. Auf Anhieb fällt mir das engl. root (Wurzel) und "true" (Wahrheit) ein, die sich wohl auch daher herleiten und merkwürdiger Weise irgendwie alle in dem Wort "Druide" zu stecken scheinen. Das ist ja schon fast unheimlich, was da alles zu Tage tritt.

Inka

Antworten
Es bedanken sich:
#14
Zitat:wovon ich lerne ist einfach seine komplette Art zu sein

Ja, die Menschen dahinter bzw. die Menschlichkeit. Du sagst es! Genau danach beurteile ich auch. Mir ist es egal welcher Wissenschaftler, Politiker oder Feldherr sonstwelche Leistungen vollbracht hat, wenn der seine Frau, Kinder schlecht behandelt hat und auch sonst ein fieser Typ gewesen ist. Ich würde niemals Musik von Beethoven hören, so künstlerisch genial sie auch eingeschätzt wird, weil ich denke, dass so ein Unmensch wie der, nichts erschaffen kann, das meine Seele bereichert. Wenn von "großartigen" Leuten geredet wird, sehe ich mir immer zuerst den "Privatmensch" an und erst dann dessen "Weisheiten", "Erfolge" oder übriges. Denn ich denke, daß das eine nicht ohne dem anderen existieren kann bzw. das eine das andere erst erzeugt.

Inka
Antworten
Es bedanken sich:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 15 Tagen und 8 Stunden am 02.01.12018, 04:25
Nächster Neumond ist in 12 Stunden und 43 Minuten am 18.12.12017, 08:31