Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Dumme Fragen
#1
Die dümmste Frage von allen ist:

"Woher willst du das denn wissen, es könnte ja auch anders sein". Oder: "das sagst du und andere sagen etwas anderes". Oder: Woher will ich wissen, das nun ausgerechnet du Recht hast? usw. usf.

Ihr wißt sicherlich, was ich meine. Das wirklich Blöde an der Frage ist aber, dass man die Frage im Grunde sogar verstehen kann, weil gesunde Zweifel eben angebracht sind und sich einfach auch zu oft bestätigen. Also wirklich eine saudumme Frage, die die Leute aber zu oft davon abhält sich weiterzuentwickeln oder ihren Horizont zu erweitern. Ich habe das schon so oft beobachtet. Nur weil sie diese Frage nicht 100% mit Gewissheit beantworten können, verweigern sie die weitere Entwicklung.

Also ich bin hier in einem Zwispalt. Die Frage ist sowohl durchaus berechtigt, als eben auch überflüssig, wenn es um die tatsächliche Wahrheit geht. Aber genau das ist der Punkt, woher soll derjenige denn nun tatsächlich hundertprozentig wissen, dass nun das die Wahrheit ist und nicht die vielen anderen Sachen, die man sonst noch so erzählt?

Mich würde interessieren, wie man mit so einer Frage umgeht. Wie haltet ihr das? Es gibt bei mir das ganz praktische Beispiel, dass ich mich mit einer Freundin über das Reinkarntionsthema unterhalten habe. Sie weiss gar nicht was sie glauben soll, hält aber beide Möglichkeiten für möglich und wenn schon Inkarnation, warum dann nicht z.B. auch als Pferd oder Igel oder was weiss ich. Warum immer nur als Mensch? Wenn ich dann etwas von Frequenzen erzähle, dann sagt sie, naja, es könnte doch aber auch anders sein, als du es erzählst. Woher willst du denn nun wissen, dass es so ist wie du sagst.


Inka




Antworten
Es bedanken sich:
#2
Hallo Inka,
die sogenannten "ob" und "wenn"-Fragen. Diese sind es, die den einzelnen eine Entwicklung nur bis zu einem gewissen Punkt zugestehen, sofern dieser nicht bereit ist, diese "ob" und "wenn"-Fragen irgendwann hinter sich zu lassen. Es ist die Logik, die bei allem versucht einen (logischen) Beweis zu finden. Da ist es manchmal schwer dem Gegenüber ein verständliches Beispiel für seine Logik darzulegen, so daß er es nachvollziehen kann. Vieles ist auch eine Frage der Zeit. In viele Dinge muß man hineinwachsen, um die Essenz zu verstehen.

Es gibt auch viele, die diese Fragen nur stellen, um den Gegenüber die Argumentation zu rauben. Letztlich sind sie aber gar nicht am vermittelten Wissen interessiert oder lassen sich halt nur gern unterhalten ...
Hast Du schon überprüft, wie es sich mit Deiner Freundin verhält?

Zitat:woher soll derjenige denn nun tatsächlich hundertprozentig wissen, dass nun das die Wahrheit ist und nicht die vielen anderen Sachen, die man sonst noch so erzählt?

Was sagt das Bauchgefühl, die innere Stimme Deiner Freundin?

Zitat:Woher willst du denn nun wissen, dass es so ist wie du sagst.

Aus der Natürlichkeit der Dinge. Und, woher will sie denn wissen, ob es die Wahrheit ist, was andere sagen? Warum glaubt sie dem? Weil es die Mehrheit sagt, die sich zum Teil mit Doktortiteln schmückt und sich Professor nennt?

Schwierige Situation, liebe Inka.
Die Frage ist, was willst Du erreichen, wenn Du Dich mit Deiner Freundin über solche Themen unterhältst?

Salve Bragi

Kein besserer Freund – kein schlimmerer Feind!
Antworten
Es bedanken sich:
#3
Hallo Bragi!

Manchmal will man garnichts erreichen, sondern sich einfach nur unterhalten. Ich kenne das auch. Manche zweifeln wirklich alles und jeden an und leben ja doch ein ganz bestimmtes Leben, von dem sie wiederum auch nicht wissen, ob es so richtig ist. Das hat nichts mit Mehrheit zu tun, sondern einfach nur mit nicht wissen, was denn nun wirklich los ist. Und wenn man etwas nicht genau weiß, dann hält man sich eben an die anfassbaren Dinge, aber ob die nun das gelbe vom Ei sind? Die Frage bleibt aber, woher weiss man in der Meinungsvielfalt denn nun tatsächlich, was richtig oder falsch ist bzw. dass es nun genau so ist, wie es hier z.B. gesagt wird.


Aluso
Ein schwacher Verstand ist wie ein Mikroskop, das Kleinigkeiten vergrößert und große Dinge nicht erfaßt.
Antworten
Es bedanken sich:
#4
Aluso schrieb:Hallo Bragi!

Manchmal will man garnichts erreichen, sondern sich einfach nur unterhalten.

Meinst Du es ist klug sich mit Leuten über Themen zu unterhalten, für die sie nicht reif sind? Man kann sich doch auch über weltgeschichtliche Dinge oder über aktuelle Geschehnisse unterhalten, ohne dabei abschweifen zu müssen. Letztlich nützt es niemandem, wenn der Gegenüber nicht bereit ist selbst etwas für seine Entwicklung zu tun. Man kann ihm die Tür zeigen, durchgehen muß jeder allein. Und da sind wir schon wieder an dem Punkt angelangt, bei dem wir vorher schon waren.
Zitat:
Zitat:Woher will ich wissen, das nun ausgerechnet du Recht hast?

Zitat:Ich kenne das auch. Manche zweifeln wirklich alles und jeden an und leben ja doch ein ganz bestimmtes Leben, von dem sie wiederum auch nicht wissen, ob es so richtig ist. Das hat nichts mit Mehrheit zu tun, sondern einfach nur mit nicht wissen, was denn nun wirklich los ist.

Ist es nicht die Mehrheit, die nichts weiß?

Zitat:Und wenn man etwas nicht genau weiß, dann hält man sich eben an die anfassbaren Dinge, aber ob die nun das gelbe vom Ei sind?

Sicherlich nicht.

Zitat:Die Frage bleibt aber, woher weiss man in der Meinungsvielfalt denn nun tatsächlich, was richtig oder falsch ist bzw. dass es nun genau so ist, wie es hier z.B. gesagt wird.

Sieh in die Natur und Du wirst Deine Antworten finden. Ob sie Dir nun in den Kram passen oder nicht ist subjektiv und somit irrelevant.

Bragi

Kein besserer Freund – kein schlimmerer Feind!
Antworten
Es bedanken sich:
#5
Hallo Bragi!

Zitat:Manchmal will man garnichts erreichen, sondern sich einfach nur unterhalten.

Zitat:Meinst Du es ist klug sich mit Leuten über Themen zu unterhalten, für die sie nicht reif sind?

Ich weiss ja nicht, was du für Leute kennst, aber Reinkarnation ist eigentlich ein Alltagsthema, über das sich jeder schon Gedanken gemacht hat. Was kommt nach dem Tod? Warum sollte man sich darüber nicht unterhalten können? Für mich ist das ein allgemeines Thema, vor allem wenn man sich mit Leuten darüber unterhält, die vielleicht entsprechende Bücher gelesen haben oder sich irgendwelche PSI Serien im Fernsehen anschauen.


Zitat:Ist es nicht die Mehrheit, die nichts weiß?

Ich weiß nicht, auf was du hinauswillst? Das man sich gar nicht mit jemanden unterhalten soll?




Zitat:Sieh in die Natur und Du wirst Deine Antworten finden. Ob sie Dir
nun in den Kram passen oder nicht ist subjektiv und somit irrelevant.

Das ist zwar richtig, hat aber nichts mit der Frage zu tun. Bei der Frage geht es ja darum, dass ich etwas weiß, aber der andere sich in der Vielfalt der Meinungen nicht zurechtfindet? Klar kann man man sagen: Irgendwer sieht jetzt Frequenzen oder so. Fein. Nur hat der Blinde davon nichts, wenn ihm jeder etwas anderes erzählt, was es denn zu sehen gäbe, wenn er nur sehen könnte. Was soll er also glauben? Vielleicht denkt er, die anderen sind auch nur blind und erzählen ihm einen Quatsch. Wäre doch möglich, oder?


Aluso


Ein schwacher Verstand ist wie ein Mikroskop, das Kleinigkeiten vergrößert und große Dinge nicht erfaßt.
Antworten
Es bedanken sich:
#6
Hallo Bragi, hallo Aluso!

Die Frage zielt genau darauf ab, dass es heute - auch wenn man will - sehr schwierig ist, sich in der Vielfalt der Meinungen zurecht zu finden. Das mit der Natur, was Bragi beschreibt, tue ich ja ebenfalls und weise auch in Gesprächen darauf hin. Aber mancheiner will Sonnenuntergang und Sonnenaufgang nun mal nicht mit Tod/Leben in Verbindung bringen und denkt, dass es aber genau bei dem Punkt eben anders wäre oder anders sein könnte - obwohl auch Sommer und Winter ... ... naja. Gut das wäre dann wohl ein Fall für: Der ist wirklich nicht reif und es ist vergeblich sich mit dem zu unterhalten.

Aber es gibt eben auch andere Fälle. Wenn jemand zum Beispiel zu mir sagt, dass ich den Tierschutz übertreibe oder man nicht verstehen kann, dass ich mich zwar um Tiere kümmere, dass mir aber gleichzeitig Kinder oder Menschenschicksale egal wären. Und das wäre dann ein Widerspruch. Nun ist es aber für mich kein Widerspruch, denn wenn ich Tiere beschütze und dabei mithelfe, dass sie artgerecht leben können, dann ist es für mich eine Art G*ttesdienst an der Natur an dem lieben Pan. So als wenn ich ihm ein paar Nüsse opfern würde oder den Wald aufräume oder so. Während Kinder und Menschen eben einfach nur noch Monster sind, und ihnen zu helfen würde heißen, einem Monster zu helfen seine Unwesen zu treiben. Aber derjenige zweifelt, weil er eben nicht weiß, was nun richtig ist. Meine Einstellung oder seine, daß man eben, wenn man Tieren hilft, erst Recht Menschen helfen sollte.

Und auch bei Reinkarnation gibt es viele Meinungen. In jedem Buch steht etwas anderes. Also wie soll man da zurechtfinden, wenn man nun nicht einfach 6 aus 49 spielt und mal so eben tippt, wer Recht haben könnte?

Es bleibt also bei der "dummen" Frage. Dabei geht es mir gar nicht darum, Bragi, daß ich anderen nun unbedingt etwas erklären muß, sondern darum, ob es nun grundsätzlich eine dumme Frage ist oder ob das Ding/Zweifel seine Berechtigung hat.

Inka
Antworten
Es bedanken sich:
#7
Der Meister spricht: Wenn Du eine Lüge verschleiern willst, dann erzähle ihnen nicht eine Lüge, sondern tausend. Es wird ihnen nun umso schwerer fallen, die Wahrheit von der Lüge zu unterscheiden.

Tue was immer ich will!
Antworten
Es bedanken sich:
#8
Und was soll uns das jetzt sagen Witchmaster?
Ein schwacher Verstand ist wie ein Mikroskop, das Kleinigkeiten vergrößert und große Dinge nicht erfaßt.
Antworten
Es bedanken sich:
#9
Zitat:Wenn Du eine Lüge verschleiern willst, dann erzähle ihnen nicht eine Lüge, sondern tausend. Es wird ihnen nun umso schwerer fallen, die Wahrheit von der Lüge zu unterscheiden.
= Chaos.

Es ist beabsichtigt viele verschiedene Gedanken in die Hirne der Weltbevölkerung zu pflanzen. Sie stehen sich mit ihren verschiedenen "eigenen" Ansichten dann gegenüber und es bilden sich verschiedenartigste Gruppierungen, die alle nur das Ziel haben die anderen von ihrer "Wahrheit" zu überzeugen.

Und wer lacht da im Hinterstübchen??? Der Strippenzieher.
Kein besserer Freund – kein schlimmerer Feind!
Antworten
Es bedanken sich:
#10
Zitat:Bei der Frage geht es ja darum, dass ich etwas weiß, aber der andere sich in der Vielfalt der Meinungen nicht zurechtfindet?

Wie gesagt, Du kannst ihnen die Tür zeigen, durchgehen müssen sie allein. Wenn sie auf ihren Instinkt hören, werden sie diese Schwelle eines Tages vielleicht überschreiten können.

Bragi
Kein besserer Freund – kein schlimmerer Feind!
Antworten
Es bedanken sich:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 3 Tagen und 9 Stunden am 30.04.12018, 02:59
Nächster Neumond ist in 18 Tagen und 20 Stunden am 15.05.12018, 13:48
Letzter Neumond war vor 10 Tagen und 13 Stunden