Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Ein Biophysiker spricht Klartext
#1
Ein sehr interessantes Interview, das ab Video Nummer 2-9 läuft.

Was haltet ihr davon?

Warnung: Das Interview dauert knapp über eine Stunde, also nehmt euch Zeit. Ich poste mal Video 1, um das ganze nicht aus dem Kontext zu reissen, die anderen sind dann bei den "related Videos" einzusehen

http://www.youtube.com/watch?v=k0MHKycC4pA&feature=PlayList&p=1AEB0A03AD6858CB&index=0&playnext=1

edit:
entschuldigt, habe einen falschen link gepostet der richtige steht jetz drin
Wenn du die Geheimnisse des Universum finden willst, dann denke in Form von Energie, Frequenz und Schwingung
Nikola Tesla
Antworten
Es bedanken sich:
#2
Hallo Katanka!

Der Herr Broers, also der Mann, der hier interviewt wird, scheint ein geschäftstüchtiger Mensch zu sein.
Die Idee, sein neues Buch über Youtube anzukündigen, finde ich richtig gut, da springen sicher eine Menge Menschen drauf an, die auf kosmische Erlösung im Jahr 2012 warten. Das Thema 2012 wird sicher in nächster Zeit noch viele weitere Bücher und Nachahmer nach sich ziehen. Dieser hier ist aber wahrscheinlich der erste, der es auf naturwissenschaftlicher Ebene versucht, aber um Begriffe wie "kosmisch induzierte Bewußtseinserweiterung" kommt er ulkigerweise auch nicht drumherum. Ogrins

Glaubst Du daran, daß der Kosmos alle Menschen geistig erleuchten will? Was hätte denn der Kosmos davon?

Alles braucht einen Ausgleich, und jeder ist nur für sich selbst verantwortlich. Das ist eine Sache, mit der ich etwas anfangen kann, aber mit dem oben genannten macht man sich nur abhängig und zur Marionette und wartet sein Leben lang auf etwas, was nie eintreffen wird.

Solche Filme oder Bücher sind immer mit Vorsicht zu genießen, denn denen geht es nur um die eigene Geldbörse, nicht mehr und nicht weniger. Das ist zumindest meine Meinung zu diesem Thema.
Es geht nicht darum mit dem Kopf durch die Wand zu gehen, sondern darum mit den Augen die Tür zu finden!
Antworten
Es bedanken sich:
#3
Hernes Son, das hast du geradezu nett ausgedrückt. Hier meine Meinung dazu:

Am 1. Januar 2013 werde ich mich köstlich über die ganzen Idioten amüsieren, die nicht von Ufos abgeholt worden sind und vermutlich beim Warten erfroren sind. Außerdem werde ich kein Mitleid für diejenigen haben, die sich dann umgebracht haben, weil sie von einem geldgeilen Guru dazu aufgefordert worden sind.

Mit viel Glück sind wir einen Großteil aller esoterisch verblödeten Vollpfosten auf einen Streich los - der Rest kommt dann entweder zur Besinnung oder lässt sich von geschäftstüchtigen Autoren das nächste ko(s)mische Erlösungsdatum für teuer Geld andrehen. Sagen wir mal 2022 - da wären dann wieder ein paar Jahre hin, um was daran zu verdienen.
Antworten
Es bedanken sich:
#4
Mir gings in erster Linie nicht um Heilsprophezeihungen und die 2012 Message, denn irgendwelche Daten hierzu sind allesamt reine Spekulatien (und das sagt er auch, aber nicht sehr deutlich, schliesslich ist es ihm wohl nur recht wenn er was verkauft)

Ich fand die Sachen die er über Forschungen, betreffend Einflüssen von Magnetismus und Frequenzen auf menschlichen Körper und Psyche, erzählt sehr interessant.

Dass die Amis solche Forschungen an non lethalen Waffensystemen zum Machterhalt über das Volk betreiben und dabei auch erfolgreich sind ist ja hinreichend bekannt denke ich.

Das das Erdmagnetfeld an Intensität abnimmt und es irgendwann zum Polsprung kommen wird ist sehr Wahrscheinlich, doch wann das ist lässt sich nicht vorhersagen.

Und Khirtan: die wirst nie los, es wird einfach das nächste Datum angepeilt, und gesagt, man war noch nicht soweit oder so :mrgreen:
Wenn du die Geheimnisse des Universum finden willst, dann denke in Form von Energie, Frequenz und Schwingung
Nikola Tesla
Antworten
Es bedanken sich:
#5
Zitat:Ich fand die Sachen die er über Forschungen, betreffend Einflüssen von Magnetismus und Frequenzen auf menschlichen Körper und Psyche, erzählt sehr interessant.

Alles besteht aus Frequenzen, ohne Ausnahme. Dein Gehirn ist so beschaffen alle diese Frequenzen zu interpretieren und sie in ein für Dich verständliches Format zu übersetzen. Jeder Mensch nimmt dabei aber die Umwelt etwas anders wahr, da die Logik unterschiedlich (aus)geprägt ist und dementsprechend anders "filtert", je nach Gedankenstruktur und Erfahrungen eben. Es ist also nur logisch, daß Frequenzen die Menschen beeinflussen, sie sind ja die Ursache für alles hier.
Der große Unterschied von Herrn Boers zu uns ist, daß wir sagen: Dies ist altes Wissen, aus dem Gesamtkontext herausgerissen und mit einem Wahrheitsgehalt von nur noch wenigen Prozent.

Vor langer, langer Zeit wurde Okkultismus gelehrt. Dies war eine gesamtheitliche Lehre, die alles an Wissen umfaßte und ganzheitlich behandelte, also Magie, Telepathie, Empathie, Alchemie, Heilkunde, Pflanzenkunde usw. usf.
Dieses Wissen wurde zum größten Teil vernichtet und wird heute nur noch vereinzelt gelehrt. Also Alchemie heißt heute Chemie; Heilkunde heißt Medizin; Magie, Telepathie, Empathie wird heute versucht mit Elektronik/Elektrotechnik zu ersetzen. Das ist aber alles kein neues Wissen, sondern wird nur neu dargestellt und anders aufbereitet.
Es geht nicht darum mit dem Kopf durch die Wand zu gehen, sondern darum mit den Augen die Tür zu finden!
Antworten
Es bedanken sich:
#6
Ja, alles ist reine Schwingung. Und Materie, Dichte, Licht, Farben, Töne usw. nur eine Interpretation des menschlichen Verstandes.

Über die hier öfter erwähnte Frequenzmagie weiss ich leider kaum etwas, nur das was ich anhand von Teilwissen für mich selber abgeleitet habe, und da sind tws auch physikalische Fakten inbegriffen, die ich Narr gerne zur Bestätigung meines Wissens heranzieh Ogrins

Wie zum Beispiel dass mein Kraftfeld etwa einen Meter über meinen Körper reicht, und ich sehr wohl über dieses die Umwelt beeinflussen kann, indem ich sende.

Die Ritualisierung dieses Vorgangs und Möglichkeiten dies gezielt einzusetzen sind mir kaum geläufig, aber wozu hat mich die Schöpfung mit Intuition ausgestattet.
Bei meinem letztem Versuch das Erreichte zu testen hatte ich zumindest Erfolg, morgen mal beobachten wie es weitergeht.
Ob der Erfolg über eine vollzogene Sendung eintrat oder über meine Willensmanifestation ist leider nicht abzuleiten, aber vlt besteht da ja eh kein Unterschied.
Wenn du die Geheimnisse des Universum finden willst, dann denke in Form von Energie, Frequenz und Schwingung
Nikola Tesla
Antworten
Es bedanken sich:
#7
Zitat:Wie zum Beispiel dass mein Kraftfeld etwa einen Meter über meinen Körper reicht, und ich sehr wohl über dieses die Umwelt beeinflussen kann, indem ich sende.

Normalerweise ja. Du kannst Deine Aura/Kraftfeld aber auch ausdehnen und einziehen. Also man kann machen, daß es nur wenige Millimeter nach oben reicht, also eng anliegt und man kann auch machen, daß sich das Feld über die ganze Wohnung, das ganze Haus oder sogar eine ganze Stadt ausbreitet. Das letztere ist natürlich überhaupt nicht sinnvoll, sondern sogar äußerst schädlich für denjenigen, der das macht. Ein magischer Mensch läuft stets mit ganz enganliegendem Kraftfeld herum und dehnt es nur in Sonderfällen für wenige gezielte Momente aus.
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#8
Guter Tipp, danke, darauf wär ich nie selber gekommen, aber die Gründe dies so zu handeln sind naheliegend.
Wenn du die Geheimnisse des Universum finden willst, dann denke in Form von Energie, Frequenz und Schwingung
Nikola Tesla
Antworten
Es bedanken sich:
#9
Die alte Erde eiert und trudelt weiter ... Die magnetischen Pole der Erde wandern, und mit ihnen die Kompaßnadel. Die Veränderungen sind inzwischen so gravierend, daß Flughäfen ihre Landebahnen neu beschriften müssen – so wie jetzt ein Flughafen in den USA.


Magnetfeld-Wanderung

Die magnetischen Pole der Erde wandern, und mit ihnen die Kompassnadel. Die Veränderungen sind inzwischen so gravierend, dass Flughäfen ihre Landebahnen neu beschriften müssen - so wie jetzt ein Airport in den USA.

Die Wandlung vollzieht sich langsam, aber sie hat deutlich sichtbare Folgen: Die magnetischen Pole der Erde wandern - und das verändert auch die Ausrichtung der Kompassnadeln. Der im Norden gelegene Magnetpol bewegt sich von Kanada Richtung Russland, mit etwa 55 Kilometern pro Jahr. Setzt sich die Bewegung fort, liegt der Magnetpol 2050 in Sibirien.

Eine der Folgen: Regelmäßig müssen Flughäfen ihre Schilder umschreiben. Vergangenes Jahr hatte der Stansted Airport bei London seine Rollbahn-Bezeichnungen dem wandernden Magnetfeld angepasst. Nächste Woche will auch der Tampa Airport im US-Bundesstaat Florida 140 Landebahnsignale ändern.

Auf den Schildern ist die Anflugrichtung im Verhältnis zum magnetischen Pol angegeben. Hat eine Landebahn die magnetische Richtung 183 Grad, so wird sie mit 18 bezeichnet. "Verschieben sich die magnetischen Feldlinien so, dass die Anflugrichtung 186 Grad beträgt, wird die Bahn in 19 umbenannt", erklärt Jörg Handwerg, Sprecher der Pilotenvereinigung Cockpit.

"Die Kennzeichnung dient dazu, dass Piloten wissen, welche Bahn sie anfliegen müssen", sagt Handweg. Mit den Zahlen lasse sich beispielsweise der Einfluss des Windes bei der Landung besser berechnen. Zwar würden Flugzeuge mittlerweile meist mit Hilfe von GPS-Satellitensignalen navigieren. Kleinere oder defekte Maschinen seien aber bisweilen auf den Magnetkompass angewiesen.

Das Magnetfeld umspannt die Erde wie ein Schirm und ist nur über den geografischen Polen eingedellt. Dort, wo es in die Erde stößt, liegen die Magnetpole - und sie stimmten im Laufe der Erdgeschichte meist nicht mit den geografischen Polen überein. Auf der Nordhalbkugel liegen geografischer und magnetischer Pol derzeit rund 500 Kilometer auseinander, auf der Südhalbkugel beträgt die Entfernung sogar mehr als 2500 Kilometer.

Seit Mitte der neunziger Jahre hat der Magnetpol im Norden einen Spurt eingelegt, sein Gegenpol hingegen verharrt seit einigen Jahren ziemlich ortsfest über der Antarktis.

http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/0,1518,738900,00.html
Sei!
Antworten
Es bedanken sich:
#10
Kirthan schrieb:Hernes Son, das hast du geradezu nett ausgedrückt. Hier meine Meinung dazu:

Am 1. Januar 2013 werde ich mich köstlich über die ganzen Idioten amüsieren, die nicht von Ufos abgeholt worden sind und vermutlich beim Warten erfroren sind. Außerdem werde ich kein Mitleid für diejenigen haben, die sich dann umgebracht haben, weil sie von einem geldgeilen Guru dazu aufgefordert worden sind.

...da das meist beworbene Untergangsdatum der 21.12.2012 ist. Werde ich schon spätestens am 22.12.2012 mein Amüsment in jeden Esoterikladen in meiner Nähe ausleben. Es wird ein HEIDENspaß! Ogrins
Antworten
Es bedanken sich:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 12 Tagen und 4 Stunden am 03.12.12017, 17:48
Nächster Neumond ist in 26 Tagen und 18 Stunden am 18.12.12017, 08:31
Letzter Neumond war vor 3 Tagen