Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Eine unbequeme Wahrheit - FILMTIP
#1
Sehr sehenswert, am Sonnabend läuft die Dokumentation von Al Gore über den Klimawendel, auf Pro7 um 20.15 Uhr


Eine unbequeme Wahrheit

We love our planet - Der ProSieben-Live-Earth-Day, Spielfilm, Dokumentation, USA 2006
Dolby Digital 5.1,
Der ehemalige amerikanische Vizepräsident Al Gore reist seit einigen Jahren durch die Welt, um auf die Folgen und Ursachen der weltweiten Umweltzerstörung hinzuweisen. Er versucht, die Menschen und die Wirtschaft aufzurütteln. Die unbequeme Wahrheit, der sich niemand entziehen kann, ist, dass der Mensch für die Klimaerwärmung verantwortlich ist und der Menschheit eine Katastrophe ungeahnten Ausmaßes bevorsteht ...


Na, da schauen wir mal ...

Meine Grüße

Antworten
Es bedanken sich:
#2
Der Mensch hat mit der Klimaveränderung in etwa soviel zu tun wie ein CO²-Affenfurz.

Cool

Die unbequeme Wahrheit ist, daß die Klimagipfel mit der CO²-Hysterie am Thema vorbeireden...´

Antworten
Es bedanken sich:
#3
Nuculeuz schrieb:Der Mensch hat mit der Klimaveränderung in etwa soviel zu tun wie ein CO²-Affenfurz.

Cool

Die unbequeme Wahrheit ist, daß die Klimagipfel mit der CO²-Hysterie am Thema vorbeireden...´
Konkret?
Antworten
Es bedanken sich:
#4
1. Konkret, daß es denen nur um einen Sündenbock geht, um bestimmte Maßnahmen später zu rechtfertigen (Chemtrails) oder sogar Wetterkapriolen auf den Klimawandel zu schieben (und damit von den Wetterkontrollmaschinen ablenkt).
2. Konkret , daß es um einen effektiven Angstgenerator geht, mit dem man verschiedenste Dinge (auch in der Politik) durchsetzen kann. Enfernt kann dies auch die Atomtechnik wieder stärken, welche eine echte "Verschmutzung" darstellt, nämlich energetisch.
3. Konkret, daß es darum geht die Ausbeutungsmaschinerie des Westens am Laufen zu halten, denn die "Klimaschutzverordnunge" schaden eigentlich nur den Entwicklungsländern (Entwicklungshemmung). Statt Giftstoffbelastungen und Entwaldung zu verhindern (Hauptproblem z.B. in China -> müssen Holz importieren und alle Flüsse sind vergiftet!), wird die Industrie unnötigerweise geknebelt ohne dabei wirklich was für die Umwelt getan zu haben! -> Pervers!

(Paradebeispiel für Öko-Perversität (Scheinheiligtum!) hierzulande sind die Grünen!)

Es gibt noch mehr Gründe, aber das reicht mal.

Ein Treibhauseffekt existiert nicht, denn wir sind hier kein geschlossenes thermodynamisches System (wie ein Gartentreibhaus angenähert werden kann wegen fehlender Luftkonvektion etc.), sondern ein offenes! Zudem belasten Affenfürze in etwa die Welt genauso mit CO² wie Autoabgase... (sinnbildlich gesprochen, Mensch macht vielelicht 1-3 % der Treibhausgas-Emissionen aus).

Außerdem ist CO² für Pflanzen wichtig. Die höhere Konzentration kann auch als eine Maßnahme Pans gewertet werden, das Pflanzenwachstum anzuregen!

-> Klimaschützer sind alle pervers und sollten sich psychiatrisch betreuen lassen. Denn nur Perverse können mit so einer Lüge, die dem ganzen Planeten schadet zwecks eigenem Profit leben! Solche Leute sind eine Plage für die Gesellschaft.


Gruß

Antworten
Es bedanken sich:
#5
Zitat:und der Menschheit eine Katastrophe ungeahnten Ausmaßes bevorsteht ...

Ja das stimmt, und ist auch gut so bei der Überbevölkerung. Aber das passiert nicht wegen dem Treibhauseffekt...


Antworten
Es bedanken sich:
#6
Nuculeuz schrieb:1. Konkret, daß es denen nur um einen Sündenbock geht, um bestimmte Maßnahmen später zu rechtfertigen (Chemtrails) oder sogar Wetterkapriolen auf den Klimawandel zu schieben (und damit von den Wetterkontrollmaschinen ablenkt).
2. Konkret , daß es um einen effektiven Angstgenerator geht, mit dem man verschiedenste Dinge (auch in der Politik) durchsetzen kann. Enfernt kann dies auch die Atomtechnik wieder stärken, welche eine echte "Verschmutzung" darstellt, nämlich energetisch.
3. Konkret, daß es darum geht die Ausbeutungsmaschinerie des Westens am Laufen zu halten, denn die "Klimaschutzverordnunge" schaden eigentlich nur den Entwicklungsländern (Entwicklungshemmung). Statt Giftstoffbelastungen und Entwaldung zu verhindern (Hauptproblem z.B. in China -> müssen Holz importieren und alle Flüsse sind vergiftet!), wird die Industrie unnötigerweise geknebelt ohne dabei wirklich was für die Umwelt getan zu haben! -> Pervers!

(Paradebeispiel für Öko-Perversität (Scheinheiligtum!) hierzulande sind die Grünen!)

Es gibt noch mehr Gründe, aber das reicht mal.

Ein Treibhauseffekt existiert nicht, denn wir sind hier kein geschlossenes thermodynamisches System (wie ein Gartentreibhaus angenähert werden kann wegen fehlender Luftkonvektion etc.), sondern ein offenes! Zudem belasten Affenfürze in etwa die Welt genauso mit CO² wie Autoabgase... (sinnbildlich gesprochen, Mensch macht vielelicht 1-3 % der Treibhausgas-Emissionen aus).

Außerdem ist CO² für Pflanzen wichtig. Die höhere Konzentration kann auch als eine Maßnahme Pans gewertet werden, das Pflanzenwachstum anzuregen!

-> Klimaschützer sind alle pervers und sollten sich psychiatrisch betreuen lassen. Denn nur Perverse können mit so einer Lüge, die dem ganzen Planeten schadet zwecks eigenem Profit leben! Solche Leute sind eine Plage für die Gesellschaft.


Gruß
Hat da jemand vertiefenden Literaturtipp oder Link? Das interessiert mich sehr.
Antworten
Es bedanken sich:
#7
Nein, ich habe das so aus dem Kopf zusammengetragen.
Ich weiß aber von früher, daß es da viele Forscher gibt, die ähnlich argumentieren. Schon vor 12-13 Jahren gab es eine Studentenaktion an der TU Karlsruhe über diesen Schwindel!

Ich wette, Du findest eine Menge bei "Klimaschwindel, Treibhausschwindel, Ozonlochbetrug, Traubhauseffekt+Betrug" etc., das ist inzwischen keine Neuigkeit mehr.

Kannst ja dann einen Link hier reinsetzen, und ich überfliege das dann und sag nochwas dazu.

Gruß

Antworten
Es bedanken sich:
#8
http://www.br-online.de/daserste/report/archiv/2007/00401/

Das war gestern sogar im Fernsehen (habe ich gehört, ich schaue kein TV).

Es gibt natürlich auf beiden Seiten Interessengruppen bzw. verschiedene NWO-Clans.

Eine der wenigen Ausnahmen, bei der die US-Politik gegenüber den "Klimagipfel der Unvernunft" angebracht ist.

Gruß


Antworten
Es bedanken sich:
#9
Interessanterweise ist Al Gore an einer Firma beteiligt, die mit Emissionsscheinen handelt.
Das ist ungefähr so, wie die Genehmigung zum Geld drucken.

Mit diesem Schwindel wird das Raubrittertum des 21. Jahrhunderts eingeläutet.


Neowulf
Antworten
Es bedanken sich:
#10
Putin hält Klimawandel nicht für menschengemacht

Nach Einschätzung des russischen Präsidenten Wladimir Putin ist der Klimawandel nicht durch den Menschen verursacht und deshalb auch nicht aufzuhalten.

Beim Arktisforum in der nordrussischen Stadt Archangelsk sagte Putin, die Schmelze der Eisberge dauere bereits seit Jahrzehnten an. Die Klimaerwärmung habe in den 30er-Jahren des vorigen Jahrhunderts begonnen, als es noch gar keine Treibhausgase gegeben habe.

Den Klimawandel zu stoppen sei „unmöglich“. Er hänge zusammen mit „globalen Zyklen auf der Erde oder sogar von planetarischer Bedeutung“. Es komme darauf an, sich der Klimaerwärmung „anzupassen“.

Anmerkung: Daß er das in seiner Position so offen sagt, dürfte einige Folgefragen für den Klima-Kapitalismus aufwerfen ...

https://www.welt.de/politik/ausland/article163294392/Putin-haelt-Klimawandel-nicht-fuer-menschengemacht.html
Kein besserer Freund – kein schlimmerer Feind!
Antworten
Es bedanken sich: Lohe


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 15 Tagen und 14 Stunden am 03.12.12017, 17:48
Nächster Neumond ist in 10 Stunden und 47 Minuten am 18.11.12017, 13:43