Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Einmischen, Warnen und Mitmischen
#11
Hallo Bragi!

Ansonsten zum Thema:
Wer fragt, bekommt eine Antwort, die ich für denjenigen als angemessen halte, die ihm aber auch die Tür zeigt, durch die er gehen kann, um sein Unvermögen zu beseitigen, seine Schuld zu bezahlen, sein Problem zu lösen oder was auch immer ... sofern es in meiner Macht liegt natürlich Biggrin


Genau so sehe ich das auch. Wer fragt, bekommt eine angemessene Antwort. Wer nörgelt, soll sich eine andere Auskunftsquelle suchen.


Dabei habe ich es schon sehr oft erlebt, daß viele nicht über ihren Schatten springen können, daß man ihnen zu viel zugetraut hat oder eben der Geist einfach nicht ausreichte, um die Ratschläge auch nur Ansatzweise umzusetzen.

Genau das ist das Problem. Die meisten fragen nur, wenn sie eine ganz bestimmte Antwort hören wollen. Kommt diese Antwort nicht, dann sind sie nicht mehr interessiert. Hier geht es mehr um Recht kriegen, als um Antworten suchen. Aber es gibt auch Ausnahmen und genau mit diesen Ausnahmen schreibe ich mich hier im Forum. Daumen hoch







Sei!
Antworten
Es bedanken sich:
#12
Aber wenn nun mal einfach nicht jede Antwort das Gelbe vom Ei ist?!
Mir scheint, man wird dann schnell in eine Schublade gesteckt, wenn man sich vielleicht für einen anderen Standpunkt entscheidet?!
Fragen scheint ja erlaubt, aber muß man deswegen auch jede Antwort für sich übernehmen (Nein, ich will ausnahmsweise NICHT frotzeln!)?!
Fragen heißt doch lediglich, daß man sich mal noch eine andere Meinung anhört.
Und wie ist das eigentlich mit ungebetenen Ratschlägen?!
Antworten
Es bedanken sich:
#13
Hallo Abnoba!

Also ich sehe das so:

Ungebetene Ratschläge erteilt man grundsätzlich nicht. Es sei denn, jemand hat generell darum gebeten. Oder so wie hier im Forum, das ist eine Kommunikationsplattform, das zählt anders. Wer hier schreibt, muß auch mit Reaktionen rechnen. Aber das steht wohl außer Diskussion?

Wenn eine Antwort manchmal nicht das Gelbe vom Ei ist, kann das auch daran liegen, daß man es selbst nicht versteht oder (noch) nicht akzeptieren kann. Ich habe gelernt, daß es Personen gibt, denen ich einfach genügend vertraue, auch wenn ich die Antwort nicht (immer) mit meiner Logik nachvollziehen kann. Logik ist nun mal ein Hauptproblem, denn nicht alles kann immer so in Worten ausgedrückt werden, daß es die Logik des jeweils anderen auch versteht. Jeder "tickt" eben ein bißchen anders.

Und was ich noch sagen wollte, ich muß mir keine anderen/vielfältigen (Grund-)Meinungen anhören. Das macht nur ganz "wirr" im Kopf. Entweder sehe ich mich draußen um und wenn das nicht hilft, frage ich jemanden, dem ich vertraue. Denn meine grundsätzliche Meinung steht ja ohnehin fest. Wegen der kleinen Nuancen, das ist weitaus zeitaufwendiger und kommt im Laufe der Zeit von selbst.


Sei!
Antworten
Es bedanken sich:
#14
Violetta schrieb:Hallo Bragi!

Genau so sehe ich das auch. Wer fragt, bekommt eine angemessene Antwort. Wer nörgelt, soll sich eine andere Auskunftsquelle suchen.

Machen die meisten dann ja auch Biggrin

Zum Glück auch!

Zitat:Genau das ist das Problem. Die meisten fragen nur, wenn sie eine ganz bestimmte Antwort hören wollen. Kommt diese Antwort nicht, dann sind sie nicht mehr interessiert. Hier geht es mehr um Recht kriegen, als um Antworten suchen. Aber es gibt auch Ausnahmen und genau mit diesen Ausnahmen schreibe ich mich hier im Forum. Daumen hoch

Eine schöne Erfahrung, die ich in der Vergangenheit schon des Öfteren gemacht habe ist, daß einige nach einer Auskunft von mir völlig verstört waren (eigentlich vorher ja auch schon Biggrin).
Zum einen können diese nicht mit der Wahrheit umgehen, dann ist der Ratschlag nicht der, den diese Pfeifen hören wollten *wie Du schon sagtest, liebe Violetta Blinzeln * und dann eben noch die Art, wie ich ihnen den Ratschlag unterbreitete.
Eben mit 100%iger Überzeugung, Entschlossenheit und ohne Kompromisse Biggrin
Da ist er wieder der Unterschied zwischen Memmingen und Heidenheim Lol

Salve Bragi
Kein besserer Freund – kein schlimmerer Feind!
Antworten
Es bedanken sich:
#15
Violetta schrieb:Wenn eine Antwort manchmal nicht das Gelbe vom Ei ist, kann das auch daran liegen, daß man es selbst nicht versteht oder (noch) nicht akzeptieren kann. Ich habe gelernt, daß es Personen gibt, denen ich einfach genügend vertraue, auch wenn ich die Antwort nicht (immer) mit meiner Logik nachvollziehen kann. Logik ist nun mal ein Hauptproblem, denn nicht alles kann immer so in Worten ausgedrückt werden, daß es die Logik des jeweils anderen auch versteht. Jeder "tickt" eben ein bißchen anders.

Und was ich noch sagen wollte, ich muß mir keine anderen/vielfältigen (Grund-)Meinungen anhören. Das macht nur ganz "wirr" im Kopf. Entweder sehe ich mich draußen um und wenn das nicht hilft, frage ich jemanden, dem ich vertraue. Denn meine grundsätzliche Meinung steht ja ohnehin fest. Wegen der kleinen Nuancen, das ist weitaus zeitaufwendiger und kommt im Laufe der Zeit von selbst.

Ja, liebe Violetta, dieser Text trifft den Kern, der den Verwirrten eben verborgen bleibt Fettes Grinsen

Ein Wort in Deinen Ausführungen gefällt mir jedoch nicht so ganz!!! Oh
Na?

Salve Bragi
Kein besserer Freund – kein schlimmerer Feind!
Antworten
Es bedanken sich:
#16
Violetta schrieb:Wenn eine Antwort manchmal nicht das Gelbe vom Ei ist, kann das auch daran liegen, daß man es selbst nicht versteht oder (noch) nicht akzeptieren kann.
Jaja, aber dieser Fall kam ja schon zur Sprache.
Was aber nun, wenn die Antwort einfach wirklich nicht das Wahre ist *auf der eigentlichen Frage rumhämmert*?
Antworten
Es bedanken sich:
#17
Violetta schrieb:Logik ist nun mal ein Hauptproblem
Neben Vertrauen, wie mir scheint?!
Antworten
Es bedanken sich:
#18
Violetta schrieb:Entweder sehe ich mich draußen um und wenn das nicht hilft, frage ich jemanden, dem ich vertraue.
Äh...berichtige mich, sollte ich falsch liegen, aber ist das nicht genau dasselbe, wie sich noch eine andere Meinung einholen?!
Antworten
Es bedanken sich:
#19
Bragi schrieb:Eine schöne Erfahrung, die ich in der Vergangenheit schon des Öfteren gemacht habe ist, daß einige nach einer Auskunft von mir völlig verstört waren (eigentlich vorher ja auch schon Biggrin).
Zum einen können diese nicht mit der Wahrheit umgehen, dann ist der Ratschlag nicht der, den diese Pfeifen hören wollten *wie Du schon sagtest, liebe Violetta Blinzeln * und dann eben noch die Art, wie ich ihnen den Ratschlag unterbreitete.
Eben mit 100%iger Überzeugung, Entschlossenheit und ohne Kompromisse Biggrin
Ob es wohl besonders weise ist, mit Steinen zu werfen, wenn man im Glashaus sitzt, wehrter Bragi?! Biggrin
Antworten
Es bedanken sich:
#20
Bragi schrieb:Ein Wort in Deinen Ausführungen gefällt mir jedoch nicht so ganz!!! Oh
Na?
*ich hätte wohl 'Herausforderung' schreiben sollen.*

Jawohl PSI-Bragi, Sir!
Sei!
Antworten
Es bedanken sich:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 9 Tagen und 16 Stunden am 30.04.12018, 02:59
Nächster Neumond ist in 25 Tagen und 2 Stunden am 15.05.12018, 13:48
Letzter Neumond war vor 4 Tagen und 6 Stunden