Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Elektrosmog - die unendliche Geschichte
#41
[Bild: mobilfunkantennen.jpg]

Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#42
Fehlende Grenzwerte

Die deutschen Grenzwerte für elektromagnetische Felder sind extrem hoch. Denn sie berücksichtigen nur die thermischen Wirkungen. Diese treten auf, wenn die Strahlung so stark ist, dass sie, wie in der Mikrowelle, das Wasser in den Zellen erhitzt. Doch schon viel geringere Feldstärken können den Organismus beeinflussen. Für solche biologischen Wirkungen gibt es zwar zahlreiche Beweise, aber keine Grenzwerte.


Wes Brot ich ess ...

Über 11.000 Studien haben sich bis heute mit den Auswirkungen elektromagnetischer Felder beschäftigt. Deren Ergebnisse fallen höchst unterschiedlich aus. Eine Erklärung dafür lieferten Schweizer Forscher. Sie analysierten 60 wissenschaftliche Studien, die untersuchten, wie sich hochfrequente Strahlung auf Versuchspersonen auswirkt. In Arbeiten, die von der Industrie bezahlt worden waren, stellten die beauftragten Wissenschaftler kaum negative Auswirkungen fest. Die meisten gesundheitlichen Effekte fanden Forscher in Studien, die ausschließlich mit öffentlichen Geldern finanziert worden waren.

Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#43
Jaja, die sogenannten "Elektromagnetischen Wellen".
Lol
Wie albern die Menschen doch manchmal sind: Da ist noch nicht einmal ein vollständig schlüssiges Verständnis weder zum elektrischen Strom noch zum Magnetismus und erst recht nicht zum Elektromagnetismus und doch erdreisten sich die "Experten" Grenzwerte festzulegen? Vogel
Daß dann auch noch - diesem Unwissen zum Trotze - offiziell kaum Geld in die Erforschung der biologischen Effekte gesteckt wird, obwohl es genügend Hinweise gibt, daß sich daraus DIE Medizin der Zukunft entwickeln könnte zeigt eindeutig in die Richtung, daß sehr wohl geforscht wird und zwar mit Volldampf - nur eben unter Ausschluß der Öffentlichkeit. Eben diese Öffentlichkeit soll dann wohl mit den Ergebnissen dieser Forschung noch besser unterjocht werden - denn so weiß man ja schon aus jahrtausendalter Erfahrung: Alles was heilen kann, kann auch töten. oder: Die Dosis macht das Gift! Beziehungsweise in diesem Fall: Das Frequenzmuster bestimmt die Wirkung!

Erst wissen, dann denken. Erst denken, dann reden.
Antworten
Es bedanken sich:
#44
Soviel zu Esmogvernichtungsgeräten...

http://www.elektrosmognews.de/news/betruegerunterwegs.htm
Antworten
Es bedanken sich:
#45
Schöne Seite über die Schädigungen von Mobilfunkstrahlen, DECT-Telefonen, WLAN usw. Unter anderem auch eine Aufstellung von Baustoffen, die gut abschirmen:

http://www.pulsstrahlung.de/

Grüße,
Novalis
Weisheit ist nicht mitteilbar. Weisheit, welche ein Weiser mitzuteilen versucht, klingt immer wie Narrheit.
Antworten
Es bedanken sich:
#46
Wirklich eine schöne Seite, mit guten Übersichten und Querverweisen Winken

Bei den empfohlenen Baustoffen sollte man jedoch aufpassen: es wird sogar (Stahl-)Beton empfohlen, und die üblichen Metallgewebe, die mit Vorsicht zu genießen sind! Zu dem Thema gibt es bereits einige sehr aufschlußreiche ältere Beiträge in dieser Diskussion.

Mehr zum Thema Abschirmung findet man auch hier:
http://www.pagan-forum.de/elektro-smog-t23584.html
Dem Schlechten mag der Tag gehören - dem Wahren und Guten gehört die Ewigkeit. (F. v. Schiller)
Antworten
Es bedanken sich:
#47
Frankreich - Handyverbot an Schulen wegen Gesundheitsgefahr

Auf dem Pausenhof hat es sich ausgeklingelt: Aus Angst vor elektromagnetischer Strahlung ist die Benutzung von Mobiltelefonen an französischen Schulen künftig verboten.

In Frankreich soll Kindern aus Gesundheitsgründen künftig das Nutzen von Mobiltelefonen in der Schule verboten werden. Die zweite Parlamentskammer, der Senat, erweiterte das Umweltschutzgesetz Grenelle 2 um einen entsprechenden Passus, der für Kindergärten, in der Grundschule und der Mittelstufe gelten soll. Der Senat beschloss zudem ein Verbot von Handy-Werbung, die sich an Kinder unter 14 Jahren richtet.

Die Abgeordneten hoben hervor, in der Bevölkerung gebe es wachsende Sorge um mögliche negative Auswirkungen elektromagnetischer Strahlung auf die Gesundheit.

Der Senat will auch Arbeitnehmer besser schützen, die täglich Mobiltelefone verwenden müssen - etwa durch obligatorische Freisprech-Einrichtungen. Diese sollen verhindern, dass das Gehirn den elektromagnetischen Strahlungen zu stark ausgesetzt ist. Die Gesetzesnovelle muss noch von der ersten Parlamentskammer, der Nationalversammlung, abgesegnet werden.


http://www.sueddeutsche.de/jobkarriere/897/490276/text/
Sei!
Antworten
Es bedanken sich:
#48
Das ist doch eine sinnvolle Maßnahme - ich bin gespannt, ob dieses Gesetz von der Nationalversammlung abgesegnet wird. Wenn es in deutschen Schulen ein Mobilfunkverbot gibt, hat dieses in der Regel andere Gründe, wie z.B. das schamlose Benutzen des Telefons während Klassenarbeiten, das Filmen von Gewalttaten auf dem Schulhof etc.

Interessant ist auch, dass der französische Staat folgendes erwog:

"Die französische Regierung erwägt die Einführung einer Steuer auf Mobilfunkmasten. Das berichtet die Tageszeitung "Le Figaro". In Frankreich haben die großen Mobilfunkbetreiber Orange, SFR und Bouygues Telecom bisher rund 50.000 dieser Antennen aufgestellt. Das Wirtschaftsministerium in Bercy denkt nach Informationen der Zeitung daran, sie jeweils mit 1000 Euro jährlich zu besteuern."

Eigentlich sollte diese neue Steuer bis Ende September genehmigt oder abgelehnt werden. Was daraus geworden ist weiß ich nicht...
Antworten
Es bedanken sich:
#49
Hier noch eine weitere Leidensgeschichte eines Mobilfunkgeschädigten, interessant zu lesen:

http://www.diagnose-funk.org/soziales/erfahrungen/mit-strahlenschutzgitter-gegen-die-willkuer.html

Grüße,
Novalis
Weisheit ist nicht mitteilbar. Weisheit, welche ein Weiser mitzuteilen versucht, klingt immer wie Narrheit.
Antworten
Es bedanken sich:
#50
Eine schöne musikalische Zusammenfassung zum Thema:

Handyphob
Die Bandbreite (2009)

Wie heißtet doch so schön, alles Gute kommt von oben,
so auch die Strahlung für mobile Kommunikation.
Et thronen droben auf den Dächern die Antennen, die gewähren,
dat wir immer und überall sprechen können.

Et is so schön, bekommt man eine Liebes-SMS,
oder checkst Du eMails über UMTS.
Dank Festnetz-Flatrate telefonierst Du stundenlang,
mit deinem Handy hinein bis in den Sonnenuntergang.

Ohne Unterlaß saugen Kinder Klingeltöne,
um sich und den andern im Bus dat Leben zu verschönern.
So dröhnt aus kleinen Boxen zauberhafte Musik,
zum erstenmal verschuldet, weil et T-Mobilfunk gibt.

Der gewünschte Gesprächspartner ist vorübergehend nicht zu erreichen.
The person you have called is temporarily not available.

Der gewünschte Gesprächspartner ist vorübergehend nicht zu erreichen.
The person you have called is temporarily not available.


Wenn eine ganze Familie, und dat jede Nacht,
von Schlaflosigkeit geplagt, ständig erwacht,
schweißnaß aufgebracht und voller Adrenalin,
sich entscheidet zu fliehn und in den Keller zu ziehn,
hat dat nichts damit zu tun, dat sie hypersensibel sind,
sondern damit, dat der Sender – Da! – drüben am Giebel klemmt.

Denn Schlaflosigkeit, Depression und Leukämie,
Blutdruckprobleme, Streß und Amnesie,
sind Symptome dieser viel gepriesenen Technik,
bei deren Nebenwirkungen nur leider jeder wegsieht.
Ein Versteckspiel, gecovert von der Industrie,
die Gewinn macht, solang keiner dahinter sieht.

Klar, Versicherungen für AKWs und Genfood gibbet nich,
doch wußtest Du, dat kein Mobilfunkmast versichert is?
Wie winden sich die Konzerne dann, wenn alle klagen,
Mobilfunkbau heißt die Antwort auf die Fragen.

Sie gründen Tochterfirmen, und zwar GmbHs,
die dann haften mit 25 Mille, und dat wars.
Am A.... is noch der, der dat Ding auf seinem Dach hat,
Schadensersatzklagen setzen Hausbesitzer schachmatt.

Der gewünschte Gesprächspartner ist vorübergehend nicht zu erreichen.
The person you have called is temporarily not available.

Der gewünschte Gesprächspartner ist vorübergehend nicht zu erreichen.
The person you have called is temporarily not available.


Unsere Grenzwerte sind nichts weiter als ne Farce,
übersteigen die empfohlenen Leistungen millionenfach,
damit auch unter dem Dach man noch Empfang kriegt,
auch wenn dein Handy hinter einer meterdicken Wand liegt.

Denn Profit macht man am besten überall,
so geben sie ordentlich Saft auf den Mikrowellenstrahl.
Auch in all den Mobilteilen steckt Strahlungsgefahr,
ja dein Handy verändert sogar deine DNA.

Trägst Du es ja permanent im Hosensack,
nimmt auch die Spermaqualität in deinen Hoden ab.
Europas Umweltagentur, die EEA,
weißt hin auf die kraß erhöhte Krebsgefahr.

Bis zum zwölften Lebensjahr – weg damit vom Kinderohr,
Mutation, Blutkrebs, je jünger desto schlimmer noch.
Gehirntumore steigen inflationär,
liebe Eltern, haltet eure Kinder fern.

Und dann manipulieren sie auch noch unsere Ärzteschaft,
der Grund warum es dieses Thema nich ins Fernsehen schafft,
is der Einfluß dieser Lobby, die am Geldhahn dreht,
auf Kosten der Gesundheit, unserer Lebensqualität.

Der gewünschte Gesprächspartner wird künftig nicht mehr zu erreichen sein...
The person you have called is permanently not available…

Der gewünschte Gesprächspartner wird künftig nicht mehr zu erreichen sein...
The person you have called is permanently not available…



Das Video dazu gibt es z. B. hier:
http://www.youtube.com/watch?v=_Di3kf7ougU

Auch weitere Stücke von den Jungs sind hörenswert, insbesondere »Die Matrix«:
http://www.youtube.com/watch?v=pMklQTGpnGc

Und letzteres ist sogar richtige Musik, kein HipHop Blinzeln
Dem Schlechten mag der Tag gehören - dem Wahren und Guten gehört die Ewigkeit. (F. v. Schiller)
Antworten
Es bedanken sich:


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Die Geschichte von einem der auszog, das richtige zu tun. Waldschrat 10 3.598 12.04.12013, 02:51
Letzter Beitrag: Nino
  Kirche darf die Geschichte "zurechtbiegen" Paganlord 1 2.472 27.07.12009, 18:50
Letzter Beitrag: Ajax
  Genetisch selektiver Elektrosmog Nuculeuz 0 1.532 14.08.12006, 20:11
Letzter Beitrag: Nuculeuz

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 15 Tagen und 10 Stunden am 02.01.12018, 04:25
Nächster Neumond ist in 14 Stunden und 50 Minuten am 18.12.12017, 08:31