Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Eltern versuchen Geburt zu verschieben
#1
Wurf-Auszeichnung

Werdende Mütter schlucken freiwillig Medikamente, um die Geburt ihres Kindes zu verschieben - der entscheidende Punkt ist hierbei nicht etwa eine besseren Geburtstag zu bekommen, nein, ihnen geht es nur um Geld.

Entscheidend ist es ob das Kind vor oder einige Minuten nach Mitternacht des Jahreswechsels geboren wird - die kann über viele Tausend Euro entscheiden.

Und die geldgierigen Geburtsmaschinen schlucken freiwillig Medizin, damit sie später gebären. Viele wollen über Infusion Tokolytika nehmen, welche die Wehen hinauszögern und die eine, von vielen tollen Nebenwirkungen ist, dass sich das Cortison in den Lungen des Kindes ablagert.

Was schließen wir mal wieder daraus. Geld ist wichtiger - als gesundes Leben.

Wollt das nur mal loswerden.

Meine Grüße

Antworten
Es bedanken sich:
#2
Sehe ich genauso. Ich empfinde es als zynisch zu sagen, dass es sinnvoller wäre ein Kind abzutreiben, als die Geburt zu verschieben, nur, damit die Überbevölkerung abnimmt. Ein Kind ist ein Lebewesen, das ein Recht auf sein Leben hat, wenn man in der Lage ist, ihm ein gutes zu bieten! Vom Prinzip her befürworte ich weder Abtreibung noch künstlich hervorgerufene Geburtsverschiebung! Man nimmt einfach keine Medikamente und bringt das Kind dann zur Welt, wenn es die Natur für richtig hält!
Antworten
Es bedanken sich:
#3
Bevor ich dann unflätig werde: Undweg
Antworten
Es bedanken sich:
#4
@ KATANA:

Heute offensichtlich keinen Clown gefrühstückt, was?! Häh? Zunge raus Knuddel
Antworten
Es bedanken sich:
#5
Abnoba schrieb:@ KATANA:

Heute offensichtlich keinen Clown gefrühstückt, was?! Häh? Zunge raus Knuddel
Stehen zwei Typen vor einer großen Mauer. Sagt der Eine:

"Tolle Mauer, so hoch, so glatt, so sauber gefugt und so unbezwingbar. Aber warum steht die hier?

Sagt der Andere:

"Diese Mauer wurde errichtet gegen die Ignoranz, die Manipulation und die Dummheit.

Sagt 1: Tolle Idee, klasse, prima, gefällt mir.

Sagt 2: Die Erbauer leben allerdings auf der anderen Seite.


Cherrete
Antworten
Es bedanken sich:
#6
[Bild: leb.gif]
Kein besserer Freund – kein schlimmerer Feind!
Antworten
Es bedanken sich:
#7
Ich glaube, allmählich driften wir vom Thema ab!
Antworten
Es bedanken sich:
#8
Boudicca schrieb:Sehe ich genauso. Ich empfinde es als zynisch zu sagen, dass es sinnvoller wäre ein Kind abzutreiben, als die Geburt zu verschieben, nur, damit die Überbevölkerung abnimmt. Ein Kind ist ein Lebewesen, das ein Recht auf sein Leben hat, wenn man in der Lage ist, ihm ein gutes zu bieten! Vom Prinzip her befürworte ich weder Abtreibung noch künstlich hervorgerufene Geburtsverschiebung! Man nimmt einfach keine Medikamente und bringt das Kind dann zur Welt, wenn es die Natur für richtig hält!
Es ist weder sinnvoll eine Geburt zu verschieben, noch ein Kind in diese Welt zu setzen. Da ist Abtreibung eine gute Wahl, wenn es mal daneben gegangen ist, sich nicht an der Überbevölkerung zu beteiligen. Denn diese Überbevölkerung ist widernatürlich und Grund für alles Übel. Mehr gibt es dazu nicht zu sagen.
Kein besserer Freund – kein schlimmerer Feind!
Antworten
Es bedanken sich:
#9
Ich glaube, wir brauchen nicht über die langwährenden Folgen zu diskutieren, die es haben wird, wenn keine Kinder mehr geboren werden. Denn irgendwann einmal wird es keine Überbevölkerung mehr geben (falls die Menschheit das noch erleben wird). Zum Thema keine Kinder bekommen, empfehle ich eigentlich nur den Film "Children of men"!
Antworten
Es bedanken sich:
#10
@Boudicca

Zitat:Denn irgendwann einmal wird es keine Überbevölkerung mehr geben

Die Erde soll mit 9 Mrd. Menschen bestückt werden. Das ist der Plan.

Meine Grüße

Antworten
Es bedanken sich:


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Australien: Chr*sti Geburt als Zeitangabe soll verschwinden truthseeker 0 1.524 16.09.12011, 00:15
Letzter Beitrag: truthseeker

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 20 Tagen und 18 Stunden am 02.01.12018, 04:25
Nächster Neumond ist in 5 Tagen und 22 Stunden am 18.12.12017, 08:31