Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Erdbeben in Chile hat Erdachse verschoben
#1
Erdbeben in Chile hat Erdachse verschoben

Das katastrophale Erdbeben, das vergangenen Samstag Chile erschütterte, hat die Erde nachhaltig beeinflusst. NASA-Wissenschaftler haben festgestellt, dass das Beben mit der Stärke 8,8 zu einer Verschiebung der Erdachse führte und die Erddrehung beschleunigte. Anhand eines Computermodells zeigten sie eine Veränderung in der Neigung der Erdachse um 8 Zentimeter auf.

Zitat:"Weltweit jedes Ereignis, das die Bewegung von Masse zur Folge hat, wirkt sich auf die Erdrotation aus", berichtete NASA-Wissenschaftler Benjamin Fong Chao dem US-Fernsehsender "CNN". Bei dem Beben handelte es sich eines der stärksten jemals gemessenen Beben.

Starke Erdbeben setzen Energie frei, die die Erdmassen und die Erdrotationsgeschwindigkeit beeinflussen. Das am vergangenen Wochenende in Chile gemessene Erdbeben führte zu einer Beschleunigung der Erdumdrehung um 1,26 Mikrosekunden. Diese Beschleunigung ist zwar geringfügig, aber permanent.

Die Erde dreht sich in 24 Stunden einmal um ihre eigene Achse. Verändert sich deren Lage, verändert sich auch die Art der Rotation und entsprechend die Dauer der Tage.

In der Vergangenheit hatten bereits Erdbeben, wie das Beben in Sumatra im Jahr 2004, die Erdachse um 7 cm verschoben. Langfristig führt die Veränderung der Erdumdrehung dazu, dass die Tageslänge der Erde sich verkürzt.

Quelle:
http://de.news.yahoo.com/34/20100302/tsc-erdbeben-in-chile-hat-erdachse-versc-98fda55.html



"Eppur Si Muove"
[Bild: icon_party_51.gif]
"In deiner Treu' liegt deines Glückes Pfand."
Antworten
Es bedanken sich:
#2
Zitat:Nasa aims to move Earth

Scientists' answer to global warming: nudge the planet farther from Sun

Robin McKie, science editor The Observer, Sunday 10 June 2001 02.18 BST

Scientists have found an unusual way to prevent our planet overheating: move it to a cooler spot.

All you have to do is hurtle a few comets at Earth, and its orbit will be altered. Our world will then be sent spinning into a safer, colder part of the solar system.

This startling idea of improving our interplanetary neighbourhood is the brainchild of a group of Nasa engineers and American astronomers who say their plan could add another six billion years to the useful lifetime of our planet - effectively doubling its working life.

'The technology is not at all far-fetched,' said Dr Greg Laughlin, of the Nasa Ames Research Center in California. 'It involves the same techniques that people now suggest could be used to deflect asteroids or comets heading towards Earth. We don't need raw power to move Earth, we just require delicacy of planning and manoeuvring.'

The plan put forward by Dr Laughlin, and his colleagues Don Korycansky and Fred Adams, involves carefully directing a comet or asteroid so that it sweeps close past our planet and transfers some of its gravitational energy to Earth.

'Earth's orbital speed would increase as a result and we would move to a higher orbit away from the Sun,' Laughlin said.

http://www.guardian.co.uk/environment/2001/jun/10/globalwarming.climatechange/print

Zitat:NASA Wants To Move The Earth And Destroy The Moon!!
http://www.abovetopsecret.com/forum/thread474373/pg1

Zitat:15.06.2001
Aufgeblähte Sonne
Kometen sollen die Erde verschieben
http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/0,1518,139672,00.html
Antworten
Es bedanken sich:


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Erdbeben in Virgina Hernes_Son 2 1.683 30.08.12011, 14:13
Letzter Beitrag: Paganlord

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 15 Tagen und 5 Stunden am 05.10.12017, 20:41
Nächster Neumond ist in 29 Tagen und 6 Stunden am 19.10.12017, 21:13
Letzter Neumond war vor 7 Stunden und 14 Minuten