Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Erstgeborene
Violetta:
Zitat:Hoffentlich dreht mir Nukuleuz nicht wieder das Wort chaotisch um

Er läßt diese "Spezialität" sicher ruhen. Blinzeln
^
Denn an die Wahrheit kann sich die Logik nur annähern - sie aber damit ganz erfassen zu wollen führt zu unproduktivem Chaos.


Der überaus freundliche:
Zitat: Anders herum formuliert rückt der Mensch für meinen Geschmack sonst zu sehr in den Mittelpunkt. Mensch ist ein Aspekt von vielen.

Ich sage nur: Der Ostwind bläst orkanartig...

Gruß
Erst wissen, dann denken. Erst denken, dann reden.
Antworten
Es bedanken sich:
Hallo Violetta & vielen Dank für diese tolle Zusammenfassung.
Tue was immer ich will!
Antworten
Es bedanken sich:
Zitat:Wieso sollte man so etwas nicht in einem öffentlichen Forum schreiben?

Leute haben emotionale Probleme mit Dingen, in die sie eine Höher- oder Minderwertigkeit hineininterpretieren. Sie kapieren nicht, dass das nur in ihrer Fantasie stattfindet; sozusagen nur ihre eigene Interpretation ist. Du scheinst auch ein Problem damit zu haben:...

Zitat:Aber es liegt in der Natur des Menschen, in die Polarität hineingeboren, sich zuerst auf seinen selbst erkorenen Lieblingsfeind zu stürzen.

....sonst würdest du keine persönlichen Unterstellungen in eine Diskussion bringen. Hat dir nicht gefallen was Violetta schrieb? Nun es ist dein Recht, dass dir etwas nicht gefallen darf. Aber deswegen muss man nicht mit Nicklichkeiten hantieren.
Antworten
Es bedanken sich:
Zitat:Aber es liegt in der Natur des Menschen, in die Polarität hineingeboren, sich zuerst auf seinen selbst erkorenen Lieblingsfeind zu stürzen.


Dancred schrieb:....sonst würdest du keine persönlichen Unterstellungen in eine Diskussion bringen. Hat dir nicht gefallen was Violetta schrieb? Nun es ist dein Recht, dass dir etwas nicht gefallen darf. Aber deswegen muss man nicht mit Nicklichkeiten hantieren.

Obige Aussage ist nicht persönlich gemeint. Es muß jeder für sich selbst entscheiden, ob er sich persönlich angesprochen fühlt.

Ob mir nicht gefallen hat, was Violetta geschrieben hat? - Wieso interessiert Dich denn, was mir gefällt oder nicht, Dancred? (Persönlich gemeint, da mit Namen angesprochen. Blinzeln)

Gruß, ein unbedeutender Krieger
Antworten
Es bedanken sich:
Der Begriff "Brut" ist doch gar nicht so verkehrt - es heißt ja auch "Brutkasten". Blinzeln
Truthseeker
Antworten
Es bedanken sich:
@Ein unbedeutender Krieger
Sei doch nicht so bissig, Krieger. Du darfst deine Meinung haben, aber andere eben auch.

@truthseeker
Ein lustiger Blog, den du da hast. Nur leider alles auf englisch. :?

@THT/Violetta
Man könnte Chaos tatsächlich von beiden Seiten interpretieren. Also man könnte den Urzustand als Chaos bezeichnen. Die ordnende Hand der Götter wäre dann die Logik, die den Urzustand in das eigene Gutdünken pferchen will. Umgedreht funktioniert es aber auch: Also der Urzustand ist die kosmische Ordnung, und die Logik stürzt diese Ordnung ins Chaos.
Was man will – nicht was man wünscht – empfängt man.

Cosima Wagner
Antworten
Es bedanken sich:
Aglaia schrieb:@truthseeker
Ein lustiger Blog, den du da hast. Nur leider alles auf englisch. :?

Hallo Aglaia,

wobei das ja nicht mein Blog ist. Zum Übersetzen kann man ja z.B. die Google-Übersetzung nehmen, wer kein Englisch versteht.

Gruss

Truthseeker
Antworten
Es bedanken sich:
Zitat:Es gibt noch andere Betrachtungsweisen und Definitionen von "Seele" als die religiösen.

Naja ... Seele ist nun mal ein Wort, das aus der Religion stammt. Wenn die Industrie oder Chemie usw. dieses Wort ebenfalls benutzen, dann ist die Bedeutung in jedem Fall an die religiöse Etymologie angelehnt. Zumeist ist das Innenleben oder das Essentielle gemeint. Und genau darum geht es mir. Dieses Innenleben, Essenz, Wesenskern ist eben (im Sinne von Individualität) gar nicht vorhanden. Der Körper ist eben ein Fahrzeug, und was im Körper drin wohnt, das sind soviele unabhängige Bestandteile und nicht nur eine einzige Sache, wie es das Wort Seele suggeriert. Multidimensional trifft es da noch am ehesten.

Als dieser Geza von Nemenyi hier im Forum schrieb meinte der, das Wort Seele hätte einen germanischen Ursprung und würde von See herstammen oder eben ähnliches bedeuten. Er hat damit nicht unrecht. Der Fehler ist nur, daß er zwar die germanische Etymologie kennt, jedoch die heutige (und damalige) chr**tlich geprägte Interpretation miteinbezieht. (Er hat nämlich entgegen seiner Webseite nichts mit dem Urheidentum, sondern eher mit dem Spätheidentum zu tun.) Das ist der Grund, warum ich dieses Wort ablehne. Man kommt einfach nicht weiter mit diesem Begriff. Vielleicht sollte man ihn durch "Gemüt" ersetzen, das würde jedenfalls weniger Verwirrung erzeugen.

Das Problem ist also nicht die Etymologie des Wortes, sondern was jeder darunter versteht. Identisch beim Wort Liebe. Das ist auch weitläufig bekannt und in tagtäglicher Benutzung und in tagtäglichem Mißbrauch. Hier im Forum macht man sich dann die Mühe, die Widersprüche, Irrtümer usw. aufzudecken; aber nicht jeder will das hören - bleibt lieber bei der eigenen Vorstellungswelt von diesem Begriff. Daraus folgt dann: Wenn zwei das Gleiche reden, ist es noch lange nicht dasselbe. Blinzeln
Sei!
Antworten
Es bedanken sich:
Danke für Deine aufschlußreichen Texte, Violetta.
Wenn man sich außerhalb einer Religion, die eine klare Definition ihres Begriffs der Seele hat, mit "Seele" äußert, wird es problematisch. Das habe ich jetzt klar erkannt. Selbst wenn man eine ganz andere Definition versucht anzubringen, wird es schwierig, sich verständlich zu machen. Wobei das Geschichte hat, denn sieht man von den religiösen Definitionen ab (die sich je nach Religion auch unterscheiden können), so haben sich schon Denker und Philosophen lange vorher die Köpfe zerbrochen und nach einer allgemeinen Definition gesucht und sie nicht gefunden. Könnte einem der Gedanke kommen, daß es der Mensch einfach nicht erfasst/erfassen kann oder daß es nicht so ist, wie er es sich vorzustellen in der Lage ist.

Leider gibt es nicht ein anderes Wort für Seele, das allgemein verständlich ist. Gemüt meinst Du, Information würde ich sagen... schon ginge es wieder los. Ich war einmal in einer Gruppe, da wurde es auch notwendig, "Seele" zu definieren und anders zu benennen um von dem religiösen Begriff wegzukommen. Wir nannten es damals dann "den roten Faden" (der sich durch alle Leben zieht). Aber das ist halt eine elitäre Bezeichnung, die kein Außenstehender versteht. Manchmal ist es, als müßte man die Sprache neu erfinden um von dieser unleidlichen religiösen (Um-/Neu-)Besetzung wegzukommen.

Gruß, ein unbedeutender Krieger
Antworten
Es bedanken sich:
Zitat:Wir nannten es damals dann "den roten Faden" (der sich durch alle Leben zieht). Aber das ist halt eine elitäre Bezeichnung, die kein Außenstehender versteht.

Mit dieser Definition bist du dann wenigsten so nah dran, wie man an der Begriffsdefinition dessen, was hier gemeint ist, nur sein kann. Hier heisst es intern "goldener Faden" und meint exakt das Gleiche. Hihihi, warum denn nicht gleich so. Durch das ganze Drumherumgerede von allen Seiten wurde nur Verwirrung geschaffen. Lol Lol Lol
EigenSinnige Frauen
Antworten
Es bedanken sich:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 15 Tagen und 8 Stunden am 02.01.12018, 04:25
Nächster Neumond ist in 12 Stunden und 49 Minuten am 18.12.12017, 08:31