Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Erstgeborene
#21
Ahhh, Wishmaster, sehr anschaulich.
Daumen hoch

Antworten
Es bedanken sich:
#22
Zitat:(Paganlord @ 23.08.2005 - 14:11) Dann sind vom Vater nicht mehr 100%, sondern von dieser Seite nur noch 50%. Von der Mutter dafür dann die volle Portion.

Das erklärt allerdings einiges. Damit gibt sich meine Logik voll zufrieden.
Antworten
Es bedanken sich:
#23
Guten Abend, alle miteinander!

Alles, was ich zu Eurem, gewiss interessantem Thema, beitragen möchte, sind leider nur angelesene Weisheiten. Dennoch denke ich, diese Weisheit aus der Kabbalah birgt Denkansätze, die Eure Überlegungen unterstützen können.

Dort findet man nämlich die Aussage, dass dem Erstgeborenen die Weisheit geschenkt wird und dem Zweitgeborenen das Wissen. Nun kann man von der Weisheit zum Wissen gelangen, nicht mehr vom Wissen zur Weisheit.

In der Praxis habe ich erfahren, dass mein jüngerer Bruder die Tücken des Alltags besser bewältigt, als ich und sich nicht um spirituelle Belange kümmert. Ich bewundere sein Wissen und suche dennoch weiter nach Weisheiten, versuche das Leben zu verstehen.

So will der Eine das Leben verstehen und der Andere leben!
Wer macht´s "besser"? Ist deshalb einer von uns "schlechter"?
Wenn jemanden meine Meinung interessiert: NÖ!
Antworten
Es bedanken sich:
#24
es geht um das startkapital sozusagen. was schliesslich jeder daraus macht, ist sein verdienst. nur das erstgeborene eben ein groesseres kapital in die wiege gelegt bekommen.

gruesse von alexis
EigenSinnige Frauen
Antworten
Es bedanken sich:
#25
Guter Ansatz finde ich.
Ich möchte aber etwas weiterführen zur Synthese:

Mächtig ist der, der lebt UND versteht bzw. lebt WEIL er versteht, wodurch das "Leben" erst mit Inhalt versehen wird.
Einfach formuliert: Durch Weisheit und Wahrheit vom Dahinvegetieren-Leben zum Erleben und Sein. Oder: Was nutzen Wahrheit und Weisheit, wenn man sie nicht lebt?
Niemals sollte die "Wahrheit" zum Schneckenhaus werden - zu einer Fluchtphantasie vor unangenehmen Realitäten, die eigentlich keine sind - und dennoch zu unserer Wirklichkeit dazugehören.


Grüße

Antworten
Es bedanken sich:
#26
Wenn ich jetzt eine Zweitgeborene bin, dann heißt das also, dass ich nur 50% von dem Potential besitze das meine ältere Schwetser besitzt? Habe ich das richtig verstanden? Das heisst, dass ich mich mehr anstrengen muss, wenn ich die selben Ergebnisse erreichen will? Habe ich das auch richtig verstanden?

Hexlein
Ein schwacher Verstand ist wie ein Mikroskop, das Kleinigkeiten vergrößert und große Dinge nicht erfaßt.
Antworten
Es bedanken sich:
#27
Zitat:(Slaskia @ 17.12.2005 - 10:23)Wenn ich jetzt eine Zweitgeborene bin, dann heißt das also, dass ich nur 50% von dem Potential besitze das meine ältere Schwetser besitzt? Habe ich das richtig verstanden?

*nickt*

Zitat:Das heisst, dass ich mich mehr anstrengen muss, wenn ich die selben Ergebnisse erreichen will? Habe ich das auch richtig verstanden?

Irgendwie schon, ja.Wobei - wie schaut das bei einem Talent aus? Also das würde mich auch interessieren.
Antworten
Es bedanken sich:
#28
Auch das Talent ist nur zu 50% vorhanden. Weil die Zweitgeborene vielleicht zu dicke oder zu kurze Finger besitzt. Die 50% beziehen sich also immer nur auf den Körper, niemals auf den Geist. Der Körper kann demzufolge nicht umsetzen (weil Antennen nicht richtig ausgebildet, ungenügender Körperbau usw.), was das innesteckende Talent alles könnte. Also so, als wenn du den M. Schumacher in einen Fiat Panda steckst. Er wird keine Rennen mehr gewinnen, obwohl er es vom Geistespotential her könnte. Das Auto (der Körper) ist eben ungenügend.

Man müsste den Körper also sehr viel härter trainieren (den Fiat Panda umbauen) um überhaupt konkurrenzfähig zu sein.

Violetta
Sei!
Antworten
Es bedanken sich:
#29
Ja, aber wenn das Zweitgeborene nun über ein Talent verfügt, das dem Erstgeborenen gänzlich fehlt?
Das heißt dann doch im Grunde, hätte die Erstgeborene geistig das gleiche Talent, wäre sie körperlich eher dazu in der Lage es umzusetzen?!
Nun gut, nur was bringt`s, wenn`s im Geiste fehlt?! Also da greift das mit den 100% doch irgendwie nicht, oder wie?! *verwirrt ist*
Antworten
Es bedanken sich:
#30
Nein. Das Talent kann bei Geschwistern völlig verschieden sein. Der eine wird Sportler, der andere Opernsänger. Das Talent hat seine Ursache in dem "Lebensfunken" der innewohnt. Man kann das Talent aber nur dann perfektionieren, wenn auch der Körper entsprechend mitspielt. Was nutzt es, wenn man als "Raumfahrer" ausgebildet ist, aber nur einen Handwagen zur Verfügung hat. Verstehst Du was ich sagen will?

Violetta
Sei!
Antworten
Es bedanken sich:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 17 Tagen und 21 Stunden am 02.01.12018, 04:25
Nächster Neumond ist in 3 Tagen und 2 Stunden am 18.12.12017, 08:31