Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Erstgeborene
#71
Zitat:Ich glaube schon, dass die Natur weiss, dass es Nachgeborene geben wird bzw. solche gebraucht werden..

Mag sein. Vorsichtshalber steckt sie ihre besten Kräfte jedoch in das Erste, um eben auf Nummer sicher zu gehen.

Zitat:Was ich wirklich gerne wissen möchte (um es zu verstehen) wie rein kann dann bitte ein Kind gezeugt sein, wenn für diesen Akt Spermaschuss Nr. 23976 verwendet wird? In letzter Konsequenz würde die Theorie doch abverlangen, bis zur Zeugung eines "reinen" Kindes jegliche Selbstbefriedigung bzw. jeglichen sexuellen Kontakt mit Orgasmus/Spermaschuss zu unterlassen, oder?

"Rein" ist hier das falsche Wort. Das wäre ein anderes Thema. Es geht um einen Nachkommen mit den bestmöglichsten Voraussetzungen. Deine Schlußfolgerung ist übrigens richtig. Der Sieger aus 1 Million Spermazellen besitzt bessere Anlagen als der Sieger aus 25.000 Spermazellen.

Zitat:Gibts bei Männern keine Materialermüdung?

Doch, ganz genau. Es gibt sozusagen ein Alter, welches für eine Zeugung am günstigsten ist. Das betrifft sowohl den Mann, als auch die Frau. Das läßt sich durch den natürlichen individuellen Lebensrhythmus gut beweisen. Es hat sich nur noch niemand die Mühe gemacht, es ganz genau auszurechnen.

Je kräftiger und gesünder ein Mensch ist, desto optimaler wird der gezeugte Körper sein. Davon ist der zuerst gezeugte Körper wiederum der mit den besten qualitativen Voraussetzungen.

Je besser die Umstände der Zeugung und während der Schwangerschaft (Harmonie, innere Balance usw.), desto vorteilhafter die psychischen Voraussetzungen für den zukünftigen Erdenbürger.

Ist das einleuchtend?

Zitat:Und woher will ich wissen, dass nicht auch jedes erstgeborene Kind ein Experiment der Natur ist? Bedürfen reine Gene nicht der Gentechtnik um wirklich sicher sein zu können, ein reines Kind zu erhalten und für die Zeugung ist dann die Reinheit der Gedanken, die Einhaltung eines "reinen" Rituals von grösserer Bedeutung?... das was du Energie nennst?

Ich weiß jetzt nicht, was das ganze mit "Reinheit" zu tun haben soll? Da weiß ich jetzt nicht, wie Du darauf kommst? Wenn ein Auto oder Körperfahrzeug schneller fahren kann als ein anderes, ist es deswegen doch nicht reiner oder sauberer? Oder es ist größer, wie ein LKW, aber deswegen ist es doch nicht reiner?

Gentechnik ist übrigens unnatürlich. Der Mensch borniert sich, bessere Entscheidungen zu treffen als die Natur. Er denkt, er wäre klüger oder schlauer als die Natur. Welch großer Fehlschluß!

Zitat:Woher weisst du, dass die Natur eine elitäre Brut will?

Die Natur ist so konstruiert. "Survival of the fittest". Es ist der olympische Wettkampf der Natur. Sozialarbeiter gibt es nur in der menschlichen Logik. Ist das nicht offensichtlich? Also ich verstehe hier nicht, wie man das übersehen kann oder möchte? Kein Vorwurf an Dich, nur eine rein rethorische Frage. Elitäre Brut überlebt den Winter, und im Sommer (bessere Umweltbedingungen) dürfen dann wieder alle mitmachen.

Zitat:Ich glaube also weiss es nicht, dass ich ein per Vergewaltigung gezeugtes Kind möglicherweise nicht annehmen ... ihm nicht die Liebe und Erziehung angedeihen lassen könnte, die es für eine seelisch gesunde Entwicklung braucht. Das "Balg" sorry das tut mir weh, denn das Kind kann nach meinen Wertvorstellungen nix für das Verhalten seines Erzeugers, würde ich, bevor ich es mit meinen möglicherweise negativen Gefühlen quäle und zugrunde richte, an Eltern "verschenken" die da etwas erhabener mit umgehen können und mehr Grösse haben wie ich...

Eine Vergewaltigung ist eine schreckliche Angelegenheit und zieht eine Geistesfrequenz an, die sich auf derselben Wellenlänge befindet. Insofern kann ein Kind sehr wohl etwas dafür. Kinder kommen nicht unschuldig auf die Welt. Man lebt, stirbt und wird wiedergeboren. Das Umfeld, in welches man hineingeboren wird, bestimmt man durch sein Vorleben, die eigene Gedankenwelt. Es gibt keinen Zufall, keinen einzigen! Wäre es nicht eine gerechte Strafe für einen Vergewaltiger, als ungeliebtes Kind (stammend aus einer Vergewaltigung) auf die Welt kommen zu müssen?
Zitat:Altes Wissen ignorieren...? für mich ist eben in diesen Momenten erst die Zeit gekommen, mich damit auseinander zu setzen...besser jetzt wie nie......

... und so muß jeder für sich selbst entscheiden, ob er auf dem alten Pfad der Tugend oder auf dem neuen Weg des Auslebens jeder Emotion und jeden Triebes wandeln möchte. Blinzeln *zwinker* Blinzeln

Liebe Madame Impossible. Wir wollen mal sehen, daß wir ein gutes Gespräch in Gange bekommen. Wichtig ist halt immer, daß man wirklich über das Identische spricht. Also muß man erst einmal die Begriffe erklären und sich diesbezüglich verständigen. Das mit dem "rein" das leuchtet mir nicht ein, wie du das meinst?

Also ich habe hier jetzt etwas geschrieben, schau doch mal, was Du nachvollziehen kannst und wo du noch Anmerkungen, Fragen oder Gegenargumente bringen möchtest.

Meine Grüße
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#72
Zitat:Madame Impossible: Gibts bei Männern keine Materialermüdung?

In Bezug auf Alter schon (wie Paganlord schrieb) aber nicht in Bezug auf Ejakulation.Bei der Frau gibt es das auch nicht. Man müßte hier mit dem Eisprung vergleichen.Wäre es so, dann könnte man es als Fehlkonstruktion bezeichnen.

Bei der Frau kommt aber hinzu, daß sie diejenige ist, die über die Gebärkraft (die Wirkung) herrscht. Es heißt ja auch Erstgeborene® und nicht Erstgezeugte®.

Dieser "Bratvorgang" im Mutterschoß ist sozusagen der Hexentopf in dem die Information beider Partner aufbereitet werden. Von den Umständen im Mutterleib hängt ab, wieviel aus dem genetischen Ursprungsmaterial herausgeholt werden kann.

Ich finde es einleuchtend, wenn genau in dieser Phase die Natur beim ersten Mal alle Kräfte mobilisiert. Denn wie Paganlord schon schrieb: Woher weiß denn die Natur, ob es noch ein zweites oder drittes Mal geben wird? Also lieber zuerst ein Opfer (Folgegeburten nicht mehr mit gleicher Kraft möglich) bringen, aber dafür höhere Erfolgsaussichten/Überlebenschancen für dieses eine Kind.

Die Frau ist für mich daher ein deutlich entscheidender Faktor wenn es um die umgesetzte Wirkung (Qualität) des Kindes geht. Beim Mann ist eher entscheidend, ob er selbst ein erstgeborener ist oder nicht, bzw. welche Qualitäten er besitzt. Ob er jedoch das 1. oder x-te Kind zeugt spielt meiner Meinung nach bestenfalls eine untergeordnete Rolle - vorausgesetzt er ist jedes Mal geistig genausogut bei der Sache.

Lieben Gruß
Erst wissen, dann denken. Erst denken, dann reden.
Antworten
Es bedanken sich:
#73
*g* ich kann einfach nicht widerstehen Evil2

Ich frage mich gerade, wie ich mich hierher verirrt habe, so als 'Konstruktionsfehler' bzw 'Dritt-Geborene' Ogrins

Eigentlich sollte doch meine älteste Schwester hier sein, statt in kirchlichen Institutionen ihr Heil zu suchen und in der Fürsorge für ihre sechs Kinder ihre Erfüllung. Also die Kommentare zu der Zahl '6' dürft Ihr euch an dieser Stelle gern sparen Ogrins

Und die Zweit-Geborene... Aber zumindest hat auch sie/wie ich bisher vom Kinderkriegen Abstand genommen. Allerdings ist unser beider Kinderquote schon dank unsrer 'Erstgeborenen' miterfüllt s.o. Blinzeln

Paganlord schrieb:Vorsichtshalber steckt sie ihre besten Kräfte jedoch in das Erste, um eben auf Nummer sicher zu gehen.

Immerhin hat die Natur in diesem Fall der 'Erstgeborenen' ihre besten Kräfte in die fleischessende Vollzeit-Mutter sechs 'braver Evangelen-Kindle' gesteckt. Hmmmmmmm, wenn ich mich nicht täusche... das völlige Gegenteil von dem, was hier gern gesehen wird.

Gruß
eine drittgeborene Fehlkonstruktion Ogrins
Antworten
Es bedanken sich:
#74
Zitat:Gruß
eine drittgeborene Fehlkonstruktion

Meinst du hier sind alle Erstgeborene? Bin ich auch nicht. Es geht um das Wissen des natuerlichen Prinzips/Veranlagung. Ausser den Anlagen kommen bekanntermassen noch sonstige sozialen Einfluesse und Faktoren hinzu. Trotzdem ist ein Erstgeborenes immer das Individuum, welches von naturwegen mit den besten Anlagen ausgestattet ist. Also nur kein falscher Neid. Lol
EigenSinnige Frauen
Antworten
Es bedanken sich:
#75
Alexis schrieb:
Zitat:Gruß
eine drittgeborene Fehlkonstruktion

Meinst du hier sind alle Erstgeborene? Bin ich auch nicht. Es geht um das Wissen des natuerlichen Prinzips/Veranlagung. Ausser den Anlagen kommen bekanntermassen noch sonstige sozialen Einfluesse und Faktoren hinzu. Trotzdem ist ein Erstgeborenes immer das Individuum, welches von naturwegen mit den besten Anlagen ausgestattet ist. Also nur kein falscher Neid. Lol

Ich denke, in heutiger Zeit haben nur die 'Erstgeborenen' die echte Chanse, ihr natürlich mitgegebenes Potential zu nutzen, wenn sie auch das 'einzig-Geborene' bleiben.

Ansonsten macht es kaum mehr einen Unterschied; eben aufgrund all der 'äußeren Einflüsse'.
Antworten
Es bedanken sich:
#76
Liebe anicca,

es geht hier um Körper und nicht um Fahrzeuglenker.
Ein "Nicht-erstgeborener" kann durchaus - und tut es auch regelmäßig - überlegene Eigenschaften besitzen. Weil einfach der Geist über die Materie herrscht.
Wenn man sich dein Geschwisterleben so ansieht, dann kannst Du von "Glück" reden, in dieser Familie nicht die Erstgeborene zu sein, da auf dieses Kind die meisten Erwartungen projiziert werden. Und die waren scheinbar im Sinne einer braven Chr*stlichen Gebärmaschine.
Du konnstest dich als "nur die dritte" eher frei von äußeren Zwängen entwickeln. Manchmal sind eben die Eltern die gefährlichsten Gehirnwäscher.

Ich hoffe, daß ich mit dieser Theorie falsch liege, denn derartige Eltern wünsche ich dir nicht.

Gruß
Erst wissen, dann denken. Erst denken, dann reden.
Antworten
Es bedanken sich:
#77
THT schrieb:Ein "Nicht-erstgeborener" kann durchaus - und tut es auch regelmäßig - überlegene Eigenschaften besitzen. Weil einfach der Geist über die Materie herrscht.
Dies ist wohl der Punkt; in heutiger Zeit sind die Körper eher kaum mehr 'überlegen', nur weil sie erstgeboren sind. Es stellt sich also die Frage, ob sich die Natur nicht der 'unbedachten Fortpflanzung' des Menschen angepaßt hat, in form von "gib erst das Beste, wenn auch die Eltern endlich eine gewisse geistige Reife besitzen".

Code:
Wenn man sich dein Geschwisterleben so ansieht, dann kannst Du von "Glück" reden, in dieser Familie nicht die Erstgeborene zu sein, da auf dieses Kind die meisten Erwartungen projiziert werden. Und die waren scheinbar im Sinne einer braven Chr*stlichen Gebärmaschine.
Du konnstest dich als "nur die dritte" eher frei von äußeren Zwängen entwickeln. Manchmal sind eben die Eltern die gefährlichsten Gehirnwäscher.

Nein, nicht meine Eltern waren der Schlüsselreiz. Wir sind alle drei gleichsam 'atheistisch' aufgewachsen - glücklicherweise - dank der 'Allergie' von ex-DDR in Bezg auf die hiesige 'LieblingsReli'.

Sie mußte also schlicht die bekannten Anforderungen an die ältere Schwester verkraften.
Antworten
Es bedanken sich:
#78
Stell Dir einfach den Unterschied zwischen Erst- und Zweitgeborenen etc. im Sinne einer Ausgangsmasse für eine Golemskonstruktion dar. Je besser die Lehmqualität, desto aufwändigere Formen kann der Golembauer (also DU) aus dieser Masse gestalten. Letztlich wird aber auch ein Lehrling selbst mit besserer Basismasse nicht den Meister übertreffen können! Allerdings wird auch der Meister nicht freiwillig die schlechtere Ausgangsmasse wählen, sondern nur unter Zwang oder als Opfer für andere Vorteile.
Und was die Natur angeht, so denke ich nicht, daß sie "mitdenkt" und sich derart einmischt, außer man ist mal gegen die Natur vorgegangen, das kann sich dann schon rächen. ;-)

Deine erstgeborene Schwester scheint schon einige Fähigkeiten zu haben:
Sie hat den Mann offensichtlich gut im Griff und setzt ihren Willen durch. Zimperlich ist sie auch nicht. Gesund und kraftvoll scheinbar auch, sonst hätte es nicht schon 6 Kinder gegeben. So sollte man es auch sehen.

Gruß
Erst wissen, dann denken. Erst denken, dann reden.
Antworten
Es bedanken sich:
#79
THT schrieb:Deine erstgeborene Schwester scheint schon einige Fähigkeiten zu haben:
Sie hat den Mann offensichtlich gut im Griff und setzt ihren Willen durch. Zimperlich ist sie auch nicht. Gesund und kraftvoll scheinbar auch, sonst hätte es nicht schon 6 Kinder gegeben. So sollte man es auch sehen.

Lol Lol Lol Lol Lol
sorry, aber ich muß grad erstmal mein Lachen stoppen - du kennst diese Kinder nicht, du glückliches Wesen. Und ICH glückliche Tante wohne über 500km entfernt, so dass ich meine Ruhe habe.

verschiedenste "Zivilisationskrankheiten" seitens der Kinder wie ADS, HADS, Sprachschwierigkeiten, Allergien...
und SIE wirkt -im Vergleich zu Gleichaltrigen- vom Wesen und Ausstrahlung her eher wie 45 statt Mitte-Ende 30

soviel zum Thema gesund und kraftvoll Ogrins
Antworten
Es bedanken sich:
#80
Das wundert mich nicht! Es ist zu erwarten, wenn man per Emotion und nur zur Selbstbefriedigung Kinder zum Leben zwingt.

Und zur Schwester:
Emotionale Magie/schwarze Magie - auch unbewußt ausgeübt - zehrt an der Lebenskerze, wenn man sich nicht vollends zum niedrigem Gewürm begiebt und auch zum Lebenskraftvampir wird.

Gruß
Erst wissen, dann denken. Erst denken, dann reden.
Antworten
Es bedanken sich:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 8 Tagen und 9 Stunden am 31.01.12018, 15:27
Nächster Neumond ist in 23 Tagen und 16 Stunden am 15.02.12018, 23:06
Letzter Neumond war vor 6 Tagen und 1 Stunde