Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Essenz
#1
Hallo zusammen! Diese Zeilen sind mir bei meinem Dänemark-Urlaub morgens am Strand eingefallen, und konnte sie dank meinem Psion gleich festhalten. :-)
___
Höre Mensch, lausche Mensch!
Fröhlichkeit und Erhabenheit bin ich ganz.
Nie wird mein Lachen ein auslachen sein.
Nie wird meine Erhabenheit Arroganz sein.
Dich Mensch bin ich ganz und ganz.
Doch wieso sehe ich Dich so selten lachen und erhaben?

Höre Mensch, lausche Mensch!
Freundlichkeit und Gelassenheit bin ich ganz.
Nie wird meine Freundlichkeit Lohn erwarten.
Nie wird meine Gelassenheit träge werden.
Dich Mensch bin ich ganz und ganz.
Doch wieso sehe ich Dich so selten freundlich und gelassen?

Höre Mensch, lausche Mensch!
Kraft und Mut bin ich ganz.
Nie wird meine Kraft nur aus Not heraus geboren.
Nie wird mein Mut Ausreden haben.
Dich Mensch bin ich ganz und ganz.
Doch wieso sehe ich Dich so selten kräftig und mutig?

Höre Mensch, lausche Mensch!
Wahrheit und Natürlichkeit bin ich ganz.
Nie wird meine Wahrheit durch Moral ersetzt.
Nie wird meine Natürlichkeit durch falsche Scham besiegt.
Dich Mensch bin ich ganz und ganz.
Doch wieso sehe ich Dich so selten wahrhaftig und natürlich?

Höre Mensch, lausche Mensch!
Wille und Dynamik bin ich ganz.
Nie wird mein Wille durch Gier zersetzt.
Nie wird meine Dynamik durch Kränklichkeit gestoppt.
Dich Mensch bin ich ganz und ganz.
Doch wieso sehe ich Dich so selten willig und dynamisch?

Höre Mensch, lausche Mensch!
Gewissen und Macht bin ich ganz.
Nie wird mein Gewissen durch Mitleid getrübt.
Nie wird in meiner Macht Genügsamkeit fehlen.
Dich Mensch bin ich ganz und ganz.
Doch wieso sehe ich Dich so selten gewissenhaft und mächtig?

Höre Mensch, lausche Mensch!
Schönheit und Grazie bin ich ganz.
Nie wird meine Schönheit durch Gifte entstellt.
Nie wird meine Grazie durch Hektik plump.
Dich Mensch bin ich ganz und ganz.
Doch wieso sehe ich Dich so selten schön und grazienhaft?

Laß das, was Du Leben nennst, an Dir vorbeifließen,
Grüble nicht, was die Anderen denken könnten.
Nicht kannst Du es aufhalten - ändern,
Nicht ist es Deine Pflicht alles zu erkunden.
Doch Dich selbst zu sein - das ist Deine Pflicht.
Denn dann walte und schalte ich in Dir.
Auch walte und schalte ich in Allem - was sich selbst ist.
Alles von Bedeutung ist somit Eins!
Antworten
Es bedanken sich:
#2

Zitat:Laß das, was Du Leben nennst, an Dir vorbeifließen,
Grüble nicht, was die Anderen denken könnten.
Nicht kannst Du es aufhalten - ändern,
Nicht ist es Deine Pflicht alles zu erkunden.
Doch Dich selbst zu sein - das ist Deine Pflicht.
Denn dann walte und schalte ich in Dir.
Auch walte und schalte ich in Allem - was sich selbst ist.
Alles von Bedeutung ist somit Eins!

Jepp! Sehr schön geschrieben! Speziell natürlich die letzte Strophe, obwohl man in dieser Welt erstmal die Manipulation erkennen muß, um ganz sich selbst zu sein.

Salve Bragi
Kein besserer Freund – kein schlimmerer Feind!
Antworten
Es bedanken sich:
#3
Nicht ist es Deine Pflicht, alles zu erkunden.

Wollte ich nochmals dick anmalen. Viele meinen nämlich, daß sie zuvor alles erkunden müßten, ehe sie sich "erhabend" oder "wissend" nennen dürfen bzw. sich eine Meinung bilden könnten.
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#4
Wer sind schon viele? *grins*

Sicherlich finde ich es auch schön, eine Menge zu wissen, aber in erster Linie nur das, was mich auch interessiert!

Kein besserer Freund – kein schlimmerer Feind!
Antworten
Es bedanken sich:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 13 Tagen am 04.11.12017, 07:23
Nächster Neumond ist in 27 Tagen und 6 Stunden am 18.11.12017, 13:43
Letzter Neumond war vor 2 Tagen und 9 Stunden