Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Establishment-Pläne und was man dagegen tut
#11
Zitat:Doch, das was jedes Tier in Gefangenschaft tut: Fortpflanzungsverweigerung!

Ja klar, das mit der Wahlverweigerung bringt ja keine Lösung, sondern nur eine Demaskierung. Ist trotzdem sehr sinnvoll.
In Belgien ist man gezwungen, zu wählen? Böse böse böse! :-)

Fortpflanzungsverweigerung könnte langfristig durch Klone bzw. Retortenbefruchtung kompensiert werden.
Kurzfristig bringt es auf jeden Fall was.


Antworten
Es bedanken sich:
#12
Zitat:Schaffe Dir Deine eigene kleine befreite Zone. Ganz privat für Dich, und beobachte alle argwöhnisch, denen Du hier Zutritt gewährst. Das ist das Erste und das Größte was Du tun kannst.


Denkst du da an eigenes Haus und eigene Scholle?`


Neowulf
Antworten
Es bedanken sich:
#13
Zitat:Denkst du da an eigenes Haus und eigene Scholle?`


Neowulf

Hallo Neowulf!

Haus & Scholle, das wäre schon fast optimal. Wer das anstrebt, der hat schon so eine Art eigenes Königreich/Staat – selbst innerhalb der heutigen (m. M. eigentumsfeindlichen) Gesetzgebung geht das noch.

Aber auch in der Mietwohnung kann man es sich relativ frei einrichten, und einen kleinen Garten, den kann sich jeder Geldbeutel leisten – wenn er nur wirklich will. Ich kenne welche aus dem Forum hier, vor denen ziehe ich den Hut, was sie sich gerade in Bezug auf einen Garten geschaffen haben. Genau dort fängt nämlich die Freiheit an, fängt das Wissen an und beginnt auch die Erkenntnis. Wer keinen Garten bewirtschaftet, der kann m. M. auch eine Naturreligion niemals richtig verstehen lernen.

Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#14
Nun denn, werter Lord,


beim Hausbau bin ich gerade. Mache alles selber von Grund auf. Daher zur Zeit auch wenig Zeit fürs Weltnetz.

An der scholle werde ich arbeiten, auch wenn es mich bis jetzt ehrlich gesagt noch nie so richtig interessiert hat.

Salve

Neowulf
Antworten
Es bedanken sich:
#15
Zitat:Schaffe Dir Deine eigene kleine befreite Zone. Ganz privat für Dich, und beobachte alle argwöhnisch, denen Du hier Zutritt gewährst. Das ist das Erste und das Größte was Du tun kannst.
Zitat:Haus & Scholle, das wäre schon fast optimal. Wer das anstrebt, der hat schon so eine Art eigenes Königreich/Staat – selbst innerhalb der heutigen (m. M. eigentumsfeindlichen) Gesetzgebung geht das noch.
Zitat:Ich kenne welche aus dem Forum hier, vor denen ziehe ich den Hut, was sie sich gerade in Bezug auf einen Garten geschaffen haben. Genau dort fängt nämlich die Freiheit an, fängt das Wissen an und beginnt auch die Erkenntnis. Wer keinen Garten bewirtschaftet, der kann m. M. auch eine Naturreligion niemals richtig verstehen lernen.
...wahre worte...
...doch verlangt dieser Weg viel, viel arbeit...
...arbeit in allen relevanten bereichen...
...nach vielen jahren fangen mir an einge buckel weh zu tun - natürlicherweise würde die folgegeneration jetzt schon kräftig mitanpacken, doch es gibt ja so gut wie keine... was tun? klar: weiter machen...
-----
...apropos eigentumfeindlich - kennt sich jemand mit einrichtung einer stiftung aus? das "königreich" Eschenquell ist zu schade, um nach mir von meinen extöchtern auseinandergerissen und verscherbelt zu werden...
gruß
Ani
Antworten
Es bedanken sich:
#16
bitte nicht über körperliche arbeit auf dem bau reden- ich bau soeben mein haus um und zähle die sekunden bis die baustelle endlich wohnlich ist. so, jetzt ruft der baumarkt, fugenmasse will gekauft werden.
Antworten
Es bedanken sich:
#17
Ja, es nervt natürlich irgendwann mit dem Bauen.
Aber da wo dein Schweiß und auch dein Blut drin ist, das bindet ungemein.

War dieses Wochenende bei einer Samfuinfeier. Als ich heimkehrte habe ich das Haus begrüßt wie ein lebendiges Wesen.

Man wird halt seltsam im Alter.


Neowulf
Antworten
Es bedanken sich:
#18
hi,
...das gestalten der äusseren räume (wie wohn- oder arbeitsräume, aber auch garten- und feldflächen) ist für mich eng mit der gestaltung der innenräume (psychischen und geistigen) korespondierend und reflektorisch miteinander verbunden...
...der kreatiefer ausdruck mit einer mosaikarbeit mit stein oder/und glas, holz oder/und metal ist etwas magisches für mich - da wird aus abfall, zerbrochenen, zerstörten scherben neues erschaffen - und siehe, es ist schöner als vorher??!!!!!!!
...dieses phänomen korespondiert mit heilung meines wesens (traumatisierungen und gewaltprägungen aller art werden aufgebröselt, zerbrochenes wieder zum frei agierendem in seiner vielfältig harmonierenden zusammengefügt) wie auch mit der heilung der Erde (auch hier können wir die zerbrochen stücke, [ jedeR nach seinen/ihren möglichkeiten], sowohl kulturel, wie auch reel zu einem neuen Ganzen zusammenfügen)...
...wegen eben beschriebenen ganzheitlichen dimmmmmmmensssssionen kann mir die baustelle nicht lästig werden...
gruß
Ani
Antworten
Es bedanken sich:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 8 Tagen und 15 Stunden am 03.12.12017, 17:48
Nächster Neumond ist in 23 Tagen und 6 Stunden am 18.12.12017, 08:31
Letzter Neumond war vor 6 Tagen und 12 Stunden